Panoramablick auf das Skigebiet in Kühtai in den Stubaier Alpen
Snowboard Touren + Freeriden / Tiefschneekurse / Tiefschneefahren - Freeriden / Europa / Österreich

Freeride- und Tourenkurs für Ski & Snowboard im Sellrain

Kombinierter Freeride- und Tourenkurs für Skifahrer*innen und Snowboarder*innen in den Stubaier Alpen

  • Stubaier Alpen, Kühtai, Sellrain
  • 2 Gruppen: Kombiprogramm für Skifahrer und Snowboarder
  • Perfektes Gebiet – ideales Tiefschneetraining 
  • Komfortable Dortmunder Hütte - kein Hüttenaufstieg
  • Schneesicheres Gebiet 
  • Vom Umgang mit dem LVS-Gerät bis zur Tourenplanung
  • Ab diesem Winter mit Lawinenrucksack von ABS inklusive!
Impressionen
Programm

Zu zweit auf der Suche nach einem Programm, in dem jeder seiner Leidenschaft nachgehen kann? In unserem Kombinierten Tiefschnee- und Tourentraining kommen sowohl Snowboarder, als auch Skifahrer auf ihre Kosten. Wir teilen die Gruppen in eine Snowboard- und eine Skigruppe, damit jeder die optimale Ausbildung erhält und dennoch gemeinsam Urlaub machen kann. Der „Kombikurs“ richtet sich an geübte Snowboarder und Skifahrer, die Sehnsucht nach Freiheit abseits des Pistenrummels spüren. Das Skigebiet im Sellrain bietet die ideale Trainingsgrundlage für ein perfektes Tiefschneetraining mit langen Abfahrten im Tiefschnee in allen Schwierigkeitsgraden. Daneben gibt es noch ideale kleine und auch längere Touren, um erste Erfahrungen in diesem Bereich zu sammeln. Dabei müssen einige  grundlegende Dinge beachtet werden, u. a. die Beurteilung der Lawinengefahr, der Umgang mit dem LVS-Gerät und die richtige Aufstiegstechnik. Die urige und gemütliche Dortmunder Hütte liegt ideal: mitten im beliebten Skigebiet Kühtai. Das Gebiet zählt ebenso zu den schönsten Skitourenregionen in den Stubaier Alpen. Die Unterbringung erfolgt in Zwei- oder Vierbettzimmern. Bei der hervorragenden Verpflegung mit Tiroler Hausmannskost wird viel Wert auf die Verwendung von saisonalen und regionalen Produkten gelegt.

Bitte beachten Sie: Das Twin-Konzept kann erst ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen umgesetzt werden. Bei diesen 12 Personen muss es sich um 6 Snowboarder und 6 Skifahrer handeln.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abfahrt.

1. Tag : Anreise zur Dortmunder Hütte, 1950 m

Begrüßung um 18 Uhr in der Dortmunder Hütte. Abendessen und Programmbesprechung. Materialausgabe und kleine Materialkunde.

2. - 3. Tag : Technik- und Tiefschnee-Training im Skigebiet Sellrain

Für Snowboarder und Skifahrer:

Je nach Verhältnissen werden diese Tage sowohl von Ihrem Snowboardguide als auch von Ihrem Skiführer gestaltet. Durch die hervorragende Infrastruktur sind mehrere Longline-Freeride-Abfahrten an einem Tag möglich. Im Fokus steht konzentriertes Fahren und Einweisung mit dem Umgang der LVS-Geräte. Im Pistenbereich wird die Technik demonstriert, die im Gelände wichtig ist: Bewegungsablauf, Halten des Gleichgewichts und Kontrolle von Richtung und Tempo. Am Abend des dritten Tages folgt die Tourenplanung für den nächsten Tag.

Technik
Kondition
4. - 5. Tag : Skitouren/Snowboardtouren rund um die Dortmunder Hütte

Für Snowboarder: Mit dem Snowboard auf dem Rücken (oder mit dem Spliboard (nicht im Reisepreis enthalten)) wird das Gelernte auf Tour umgesetzt. Tourenmöglichkeiten bieten z.B. Grieskogelscharte, 2586 m, Schafzoll, 2394 m oder Kreuzjoch, 2556 m. Ihr Snowbaordguide wählt je nach Verhältnissen vor Ort die passenden Touren.
Dabei kommen Material- und Ausrüstungskunde, Lawinenkunde und Tourenplanung nicht zu kurz.

Für Skifahrer: Auf Tour kann das Gelernte gleich umgesetzt werden. Tourenmöglichkeiten bieten z.B. Faltgartenkögele, 2184 m, Wetterkreuzkogel, 2591 m und Mittertalscharte, 2631 m. Ihr Skiführer wählt je nach Verhältnissen vor Ort die passenden Touren. Dabei kommen Material- und Ausrüstungskunde, Lawinenkunde und Tourenplanung nicht zu kurz.

Technik
Kondition
6. Tag : LVS-Intensivtraining oder Ski-/Snowboardtour

Am Vormittag gibt es noch ein ausgiebiges Training an der installierte LVS-Übungsanlage bei der Dortmunder Hütte. Sie bietet die optimale Möglichkeit, den Umgang mit aktuellen LVS-Geräten zu lernen, erfolgreiche Suchstrategien zu üben und einen Ernstfall unter realistischen Bedingungen zu proben. Danach kurze Nachbesprechung. Verabschiedung und Heimreise gegen 14:30 Uhr.

Alternative: Skitour/Snowboardtour oder Techniktraining auf der Piste je nach Verhältnissen.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Lehrinhalte Ski:

Praxis:
Besonderheit der Tiefschneetechnik

Besonderheit der Skitourentechnik:
kraftsparendes Aufsteigen mit Ski und Fellen
Bogentreten, Spitzkehren
Aufstieg mit Harscheisen

Risikomanagement im Winter:
Sicherheitseinweisung für die Verschüttetensuche
LVS-Kontrolle/Ausrüstungscheck, Signalsuche, Feinsuche, Grobsuche, Punktortung, Mehrfachverschüttung,Störfaktoren

Beurteilung des Lawinengefahrpotenzials im Gelände

Skipflege und Wachskurs

Theorie:
Interpretation des Lawinenlageberichts, Ausrüstungstipps, Verhalten im Notfall

Ziel: Erwerb einer fundierten Kompetenz im Tiefschneefahren.

 

Lehrinhalte Snowboard:

Praxis:
Besonderheiten der Snowboardtechnik: Be- und Entlasten des Boards im Tiefschnee, Drehen des Boards im Tiefschnee

Bewegungstechnik

Risikomanagement im Winter:
Sicherheitseinweisung für die Verschüttetensuche
LVS-Kontrolle/Ausrüstungscheck, Signalsuche, Feinsuche, Grobsuche, Punktortung, Mehrfachverschüttung,Störfaktoren

Beurteilung des Lawinengefahrpotenzials im Gelände

Theorie:
Interpretation des Lawinenlageberichts, Tourenplanung, Board- und Ausrüstungstipps, Verhalten in Notfallsituationen

Ziel: 
Erste Erfahrungen im Bereich Snowboardtouren, Verbesserung der persönlichen Snowboardtechnik

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 5 Nächte im Zweibett- oder Vierbettzimmer, Etagendusche oder Dusche/WC im Zimmer 
  • Halbpension, Tourentee, Tourenbrot
  • Leihausrüstung: Skitourenausrüstung von Dynafit Info hier:(nur für Skifahrer), LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Leki-Skistöcke, Schneeschuhe (nur für Snowboarder), Lawinenrucksack von ABS
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in bzw. Snowboardguide

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Dortmunder Hütte liegt im Sellrain in der Ortschaft Kühtai auf einer Höhe von 1950 m. Die Unterbrinung erfolgt in Zweibettzimmer mit Etagendusche/WC oder Zweibettzimm mit Dusche/WC sowie in Vierbettzimmer mit Etagendusche/WC. Die Bushaltstelle liegt direkt vor der Haustüre. Gratis W-Lan. Allergikerfreundliche Lage. Auf der Hütte können Sie eine Vielzahl an kulinarischen Schmankerln genießen. Es werden ausschließlich saisonale und regionale Produkte verwendet. 

Zusatzkosten

2-Tages-Skipass: Skipasspreise Kühtai
ggf. Auffahrt mit dem Lift zum Pirchkogel
ggf. Busfahrten und Taxifahrten
Getränke und Mittagessen
Trinkgelder
ggf. Lunchpaket € 6,- pro Tag 

Anforderungen

Erste Tiefschneekenntnisse sind von Vorteil.

Sie fahren kontrolliert Kurven auf allen Pisten, für Skifahrer in paralleler Skistellung, bei Snowboardern sichere Umsetzung des Frontside- und Backside-Turns. Gute Kondition für die durchgeführten Skitouren/Snowboardtouren. Gehzeiten bis zu 4h.

Technik
Kondition
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Vierbettzimmer werden nicht gleichgeschlechtlich belegt, dies ist nur bei Zweibettzimmerbelegung möglich.

Fahrten zu den Ausgangspunkten der Skitouren/Snowboardtouren in Fahrgemeinschaften im PKW oder der Bergführer organisiert einen Taxibus, Rückfahrten von Touren teilweise mit öffentlichem Bus (Kosten müssen direkt vor Ort bezahlt werden).

Reiseverlängerung und Zusatzoptionen

Möchten Sie früher anreisen oder die Woche verlängern, können Sie gerne direkt bei der Dortmunder Hütte anrufen. Dortmunder Hütte

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Innsbruck und mit dem öffentlichen Bus nach Kühtai (Haltestelle direkt vor der Dortmunder Hütte). Der Bus ist kosenlos, wenn man die Unterkunft im Sellrain nachweisen kann.

Parkplatz direkt an der Hütte.

Premiumpartner
Ausrüstungspartner