Ihre Reise
Skitourengebiet um die Zufallhütte

Young Summits: Skitouren im Ortler-Gebiet mit Cevedale

  • Italien, Ortlerregion, Zufallhütte
  • Südtiroler Ski-Dreitausender mit Monte Cevedale, 3778 m
  • Zufallhütte – die Wohlfühlhütte im Martelltal
  • Blockhaus-Sauna auf 2264 Meter Höhe
  • Für junge Leute im Alter von 18 bis 29 Jahren
Impressionen
Ihre Reise

Vier Skitourentage mit Highlights im Bergreich von König Ortler. Aufstieg aus dem Martelltal zur Zufallhütte, 2264 m, die Annehmlichkeiten wie eine Blockhaussauna bietet. Südtiroler Ski-Dreitausender wie Madritschspitze, 3265 m, Butzenspitze, 3300 m, und der alles überragende Monte Cevedale, 3778 m, sind eure Ziele, die ihr mit Gehzeiten zwischen vier und sieben Stunden erreicht. Als Lohn der Mühe warten Abfahrten von bis zu 1500 Höhenmetern.

1. Tag: Anreise und Aufstieg zur Zufallhütte

Treffpunkt um 15 Uhr in Schlanders im Vinschgau. Weiterfahrt ins Martelltal, 2055 m. Vom Parkplatz aus gemeinsamer Aufstieg zur Zufallhütte. Gepäcktransport mit der Materialseilbahn. Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Madritschspitze, 3265 m

Durch das Butzental in weiten Kehren zum Gipfel. Erstklassige Aussicht und herrliche Abfahrt.

3. Tag: Monte Cevedale, 3778 m

Über den Langen Ferner und die Casatihütte. Skidepot ca. 150 Meter unter dem Gipfel. Aufstieg unter Umständen mit Steigeisen. Lange Gletscherabfahrt.

4. Tag: Butzenspitze, 3300 m

Nochmals durch das Butzental und über den Westgrat zum Panorama-Gipfel. Ortler und Königspitze stehen direkt gegenüber. Die Abfahrt führt an der Zufallhütte vorbei zum Parkplatz. Verabschiedung gegen 14 Uhr.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Lager
  • Halbpension mit Tourentee und Tourenbrot
  • Rucksacktransport zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde, Gletscherausrüstung
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagsverpflegung und Getränke
  • Duschen
  • ggf. Sauna
  • Trinkgelder

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Die Zufallhütte liegt am Ende des Martelltals. Ausstattung: Lager, Etagendusche gegen Gebühr (€ 3,50 pro Duschmarke). Die Küche ist exzellent. Gepäckbeförderung mit der Materialseilbahn ab Parkplatz. In einer kleinen Blockhaus-Sauna, ca. 20 Meter von der Hütte entfernt, kann man sich nach den Touren aufwärmen (€ 12,- pro Saunagang  - Saunahandtücher sind mitzubringen). Es ist nicht möglich mit Kreditkarte oder EC-Karte zu bezahlen.

Anforderung und Ausrüstung

Im Aufstieg überwiegend in mäßig geneigtem Gelände, Trittsicherheit im gespurten Schnee. Gipfelanstiege stellenweise mit Blockgelände im I Grad. Gute Kondition. Skitouren-  und Tiefschnee-Erfahrung ist unbedingt erforderlich. Du fährst Kurven im Tiefschnee in mittelsteilem Gelände in paralleler Skistellung, aus Sicherheitsgründen gelegentlich in der Spur des Bergführers/ der Bergführerin.

Für die Besteigung des Cevedale ist erste Skihochtourenerfahrung und Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Eispickel, sowie die Beherrschung der Spitzkehrentechnik erforderlich.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Goldrain. Weiter ins Martelltal. Großer Parkplatz am Ende des Martelltals. (kostenlos)

Bahnhof Meran bzw. Goldrain. Von Meran Weiterfahrt mit der Vinschgerbahn nach Goldrain. Fahrzeit 45 Minuten.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Italien
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen

Falls du eine Zusatzübernachtung vor oder nach der Reise benötigst, wende dich bitte an den Vinschgerhof: Website.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner