Schneeschuhwanderungen in Georgien: Durch Swanetiens weiße Traumlandschaft

Beschreibung

  • Moderate Schneeschuh-Touren, 10 Tage
  • Verzauberte Schneelandschaft in Swanetien
  • Besichtigungstag in Tbilissi
  • Uschguli, das höchste dauerhaft besiedelte Dorf Europas
  • Schneeschuhwanderung zum Fuß des Uschba
  • Ethnographisches Museum in Mestia
ab € 1.495,- pro Person

Programm

Die Winter in Georgien sind rau, schneereich und kalt. Dick eingepackt, die Schneeschuhe angeschnallt, stapfen wir mit unserem einheimischen, gut Deutsch sprechenden Guide durch die tief verschneite Winterlandschaft. Das gleichmäßige Gehen hilft uns den Stress und die Hektik hinter uns zu lassen. Zunächst bringt uns eine abwechslungsreiche Zugfahrt von der Hauptstadt Tbilissi nach Oberswanetien. Im hübschen Dort Betscho unternehmen wir unsere ersten Schneeschuhtouren im Angesicht des mächtigen Berges Uschba, 4734 m. Unser nächstes Quartier beziehen wir in Mestia, im Herzen von Swanetien gelegen. Eine Schneeschuhwanderung führt uns hier zum beeindruckenden Tschalaadi-Gletscher. Die Besichtigung der archaisch wirkenden Wehrtürme und ein Besuch des ethnologischen Museums in Mestia runden das Programm ab. Schneeschuhwandern in Georgien ist wahrlich ein Erlebnis – wir kommen wieder!


Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.


1. Tag: Flug München – Tbilissi
Abflug mit Lufthansa am Abend von München nonstop nach Georgien. 

2. Tag: Ausführliche Stadtbesichtigung Tbilissi
In den frühen Morgenstunden Landung auf dem Flughafen Tbilissi (Tiflis), 490 m, wo wir bereits erwartet werden. Fahrt zum Hotel, Check In und dann begeben wir uns erstmal zur Ruhe... Nach einem späten Frühstück Stadtbesichtigung der Alt- und Neustadt Tbilissis. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu bieten. Alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen, so daß diese leicht auf einem kurzen Spaziergang erreichbar sind. Zunächst Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche aus dem 13. Jahrhundert und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier bietet sich ein schöner Blick auf den Fluß Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Vorbei an den Schwefelbädern – die abends fakultativ besucht werden können – zur Nariqala Festung aus dem 4. Jahrhundert. Weiter zur alten Synagoge und zur Sioni-Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino aufbewahrt wird, die Georgien einst christianisierte. Die Antschischati Kirche aus dem sechsten Jahrhundert stellt das älteste sakrale Bauwerk der Stadt dar. Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant. Vielleicht gönnen Sie sich dazu ein gutes Glas Wein? – Georgien ist berühmt für seine Winzereien.
[F/–/A]

3. Tag: Tbilissi – Sugdidi – Betscho
Am Morgen Transfer zum Bahnhof und abwechslungsreiche Zugfahrt nach Sugdidi, 110 m. Wir lassen die Landschaft an uns vorbeiziehen und kommen am frühen Nachmittag an. Abholung am Bahnhof in Sugdidi und Weiterfahrt per Bus (130 km/3 h). Jetzt kommt der aufregendste Teil der Reise: wir fahren nach Swanetien, die Bergregion mit den höchsten Bergen und Gletschern und den ungewöhnlichsten Traditionen. Ankunft im schönen Dorf Betscho, 1660 m, unterhalb des imposanten Berges Uschba, 4737 m. Wir beziehen die Zimmer in einem familiär geführten Hotel/Gasthaus für zwei Nächte und freuen uns auf das Abendessen.
[F/–/A]

4. Tag: Betscho – Lemeli – Betscho
Heute unternehmen wir unsere erste Schneeschuhwanderung. Ziel ist der Fuß des Berges Uschba. Wir stapfen gemächlich bergauf. Je höher wir kommen desto bizarrer werden die verschneiten Baumskulpturen. An unserem Bergziel angekommen, genießen wir die Aussicht auf den mächtigen Doppelgipfel des Uschba: der Nordgipfel misst 4698 Meter und der Südgipfel 4737 Meter. Er wurde 1888 bzw. 1903 erstbestiegen und galt zu jener Zeit als schwierigster Berg der Welt. Nach ausführlicher Rast und einem Picknick-Lunch machen wir uns auf den Rückweg. Abendessen und Übernachtung in Betscho im Familienhotel.
Hm ↑↓850 Gz 5–6 h [F/M/A] 

5. Tag: Betscho – Tschalaadi Gletscher – Mestia
Nach dem Frühstück fahren wir nach Mestia,1497 m, im Herzen von Swanetien gelegen (30 km/40 min). Die Kleinstadt ist für ihre archaisch wirkenden Wehrtürrme berühmt und zählt deshalb zum Weltkulturerbe. Wir fahren direkt zum Ausgangspunkt an einer Brücke, wo unsere heutige Schneeschuhwanderung durch das Tschalaadi-Tal beginnt. Die Schneeschuhe werden angeschnallt und los geht's. Wir spuren unsere Route durch den Schnee und genießen die fantastische Winterwanderung. Schon von weitem können wir den mächtigen Tschalaadi Gletscher sehen. Wir machen Rast und lassen unser mitgebrachtes Picknick-Lunch schmecken und wandern – auf dem gleichen Weg – zurück nach Mestia. Wir beziehen die Zimmer in einem kleinen Familienhotel und freuen uns auf ein gemeinsames Abendessen.
Hm ↑↓380 Gz 3–4 h [F/M/A] 

6. Tag: Mestia – Uschguli
Heute fahren wir nach Uschguli, 2400 m, zum höchsten dauerhaft besiedelten Ort in Europa und Weltkulturerbe (45 km/2 h). Uschguli ist eigentlich eine Gemeinschaft von vier Dörfern, die sich wie Perlen einer Kette entlang des Enguri-Fluss reihen. An diesem Ort vereinen sich hohe Berge, Wehrtürme und alte Traditionen zu einem Gesamtkunstwerk. In Uschguli unternehmen wir eine Schneeschuhwanderung zum Tamara Turm. Wenn wir Glück haben können wir einen Blick auf den imposanten Berg Schchara werfen, der sich gerne in Wolken hüllt. Er erhebt sich bis auf 5158 Meter und ist zugleich der höchste Gipfel Georgiens. Die mehr als zwölf Kilometer lange und über fünftausend Meter hohe Gebirgsscheide trennt den Bezengi-Gletscher auf der russischen Seite vom Schchara-Firn in Swanetien. Mit ihren steilen, über zweitausend Meter hohen und felsdurchsetzten Eisflanken wirkt sie wie ein natürliches Bollwerk. Aus diesem Grund wird die Region auch gerne als „kaukasischer Himalaya” bezeichnet. Abendessen und Übernachtung in Uschguli in einem Gasthaus (Zimmer mit geteilten Bädern und WC).
Hm ↑↓360 Gz 3–4 h [F/–/A] 

7. Tag: Uschguli – Mulachi – Mestia
Zetitige Abfahrt von Uschguli nach Lachiri, 1650 m. Von der Ortschaft wandern wir mit unseren Schneeschuhen etwa vier Stunden durch die tief verschneite Winterlandschaft und passieren dabei Fichten- und Tannenwälder. Die Tour führt uns an den Dörfern Lachiri und Mulachi vorbei, wo wir vielleicht Zeit für einen kleinen Kaffee haben. Am späten Nachmittag kommen wir schließlich nach Mestia zurück (1,5 h/35 km). Abendessen und Übernachtung erneut im bereits bekannten Familienhotel.
Hm ↑400 ↓650 Gz 5–6 h [F/M/A]  

8. Tag: Mestia – Suruldi Berg – Mestia
Am Morgen circa zwanzig minutige Fahrt bis zur Heschkili Hütte. Von dort aus beginnt unsere Schneeschuhwanderung zurück nach Mestia. Unterwegs genießen wir spektakuläre Aussichten auf die mächtigen Gipfel des Kaukasus: Schchara, 5068 m, Uschba, 4700 m, Tetnuldi, 4617 m und Schchelda, 3800 m. Schließlich erreichen wir die Suruldi Seilbahnstation und fahren mit der Seilbahn nach Mestia zurück. Anschließend Besuch des ethnologischen Museums in Mestia. Die großartigen Ikonen, Inkunabeln, Skulpturen, Teppiche und Wandgemälde sind ein wahrer Schatz. Abendessen und Übernachtung in Mestia im Familienhotel.
Hm ↑650 ↓50 Gz 3–4 h [F/–/A]  

9. Tag: Mestia – Tbilissi
Eine lange Fahrt nach Tbilissi (470 km/8 h). Beim gemeinsames Abschiedsabendessen lassen wir die Eindrücke unserer Schneeschuhwanderungen Revue passieren und genießen ein letztes Mal die feine Küche Georgiens. Letzte Hotelübernachtung in Tbilissi.
[F/–/A]  

10. Tag: Flug Tbilissi – München
Transfer zum Flughafen früh am Morgen und Rückflug mit Lufthansa nonstop nach München. Ankunft in der Heimat und weitere Heimreise. 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Einheimischer, Deutsch sprechender Kultur- und Bergwanderführer
  • Lufthansa  Flug ab/bis München in der Economy Class nonstop nach Tbilissi und zurück, inklusive Flughafengebühren und 23 kg Freigepäck
  • 3 x Hotel*** im DZ, 5 x einfaches Gästehaus/Familienhotel im DZ, 1 x einfaches Gästehaus im DZ mit geteilten Bädern/WC
  • Halbpension, 3 x Vollpension (mittags erhalten Sie Lunchpakete)
  • Busfahrten laut Programm
  • Eintritte für Besichtigungen laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
  • Leihausrüstung wie Schneeschuhe

Teilnehmerzahl

4–15 Personen

Reisedokumente

Deutsch und österreichische Staatsbürger benötigen einen Personalausweis oder Reispass (Schweizer Staatsbürger einen Reisepass), der mindestens bis zum Ende der Reise gültig sein muss.

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten, angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination:
https://stopcov.ge/en 

https://drive.google.com/file/d/1N3I4ez6uCT7XniFV9KTTAKa7dYWA1Zw1/view?usp=sharing

Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 50,–; fehlende Mahlzeiten und Getränke ca. € 7,– bis € 15,–; Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.

Zusatzinformationen

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie
Tbilissi2KMM Hotel***
Betscho2Familienhotel
Mestia3Familienhotel
Uschguli1Gästehaus
Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte Tageswanderungen mit Schneeschuhen – am Tag 4 etwas anspruchsvoller – die Kondition und Ausdauer für Gehzeiten bis zu 6 h erfordern. 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z.B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeGEWIN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug

Lufthansa Direktflug ab/bis München 

Abflug: München 22:15 Uhr* Ankunft: München 18:00 Uhr*
(*voraussichtliche Flugzeiten, Änderungen vorbehalten)

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands € 80,–
(bitte bei Buchung angeben, nur in Verbindung mit Flugbuchung, keine nachträgliche Bestellung möglich)

Gruppenkontingentverfall 65 Tage vor Reisebeginn
Für eine Online-Reiseanmeldung werden ab diesem Zeitpunkt tagesaktuelle Flugtarife lt. Verfügbarkeit gebucht – Flugaufpreis möglich!

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 195,–

Termine Fr 12.02.2021 bis So 21.02.2021
ab 1.495,- €

Fr 05.03.2021 bis So 14.03.2021
ab 1.495,- €

Fr 28.01.2022 bis So 06.02.2022
ab 1.495,- €

Fr 04.03.2022 bis So 13.03.2022
ab 1.495,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Isabel Colditz

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Isabel Colditz
Telefon: 089/642 40 130Telefon: 089/642 40 130
E-Mail sendenE-Mail: colditz@dav-summit-club.de