Alpiner Basiskurs kompakt in der westlichen Silvretta

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Westliche Silvretta, Silvrettahütte
  • Alpines Basiswissen im Schnupperkurs
  • Ausbildung am Gletscher und im Eis
  • Erste Erfahrungen im Klettergarten
  • Hochtour zum Silvrettahorn, 3244 m o. ä.
  • Gut geführte Silvrettahütte
  • Einen ausführlichen Reisebericht zu diesem Kurs finden Sie HIER

Programm

Wer nicht so viel Zeit investieren möchte, beschränkt sich auf das Wesentliche: Kompakt und intensiv sind die alpinen Schnuppertage in der westlichen Silvretta. Auch diese Ausbildungstage bringen Sie auf dem Weg zum selbstständigen Bergsteiger ein gutes Stück weiter. Schwerpunkte sind Gletscher/Eis mit Spaltenbergung, Fels/Klettern, Hochtourentraining. Erst die Seil- und Sicherungstechniken auf dem Silvrettagletscher, dann intensives Toprope-Klettern im Klettergarten mit Abseilübungen und schließlich, wenn es die Verhältnisse zulassen, die Hochtour zum Silvrettahorn, 3244 m. Der Dreitausender bietet ideales Gelände, um das Erlernte richtig anzuwenden und zu trainieren. Der Ausgangsort für die Silvrettahütte ist Klosters in der Schweiz. Mit einem Taxi wird zur Alp Sardasca, 1648 m, gefahren und von hier noch ca. zwei Stunden zur Hütte aufgestiegen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung und gemeinsamer Aufstieg zur Silvrettahütte, 2341 m
Treffpunkt um 14.30 Uhr in Klosters im oberen Prättigau, Graubünden. Transfer zur Alp Sardasca, 1648 m, ca. 30 Minuten. Gemeinsamer Aufstieg zur Hütte, Abendessen und Programmbesprechung.
Hm↑ 695 Gz 2 h

2. Tag: Ausbildung Gletscher/Eis
Sie üben mit Ihrem Bergführer Anseilen am Gletscher, Steigeisentechniken, Einsatz des Pickels. Die Stirn des Silvretta-Gletschers bietet optimale Möglichkeiten für Übungen im mittelsteilen Gelände. Spaltenbergung im oberen Teil.

3. Tag: Ausbildung Fels/Klettern
In Hüttennähe befindet sich ein gut eingerichteter Klettergarten mit vielen Möglichkeiten und Routen ab dem II. Grad. Intensives Training: Anseilen, Toprope-Klettern, Abseilen und Sichern.

4. Tag: Silvrettahorn, 3244 m
Wenn es die Verhältnisse zulassen, Besteigung des Silvrettahorns, 3244 m. Alternativen sind Rote Furka, 2688 m, oder Rotflue, 3166 m oder Egghorn, 3147 m. Beste Gelegenheit, Erlerntes in der Praxis anzuwenden. Herrlicher Gipfelrundblick. Sie spüren, dass Sie auf dem Weg zum selbstständigen Bergsteiger ein gutes Stück vorangekommen sind. Zurück zur Hütte und Abstieg zur Alp Sardasca. Taxifahrt nach Klosters, Verabschiedung gegen 16 Uhr.
Hm ↑ 920 ↓ 1600 Gz 7–8 h

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 3 Nächte im Lager
  • 3 x Halbpension, Tourentee 
  • Leihausrüstung: Alpinausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

5 – 8 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination Schweiz und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Zusatzkosten

Taxikosten und Parkgebühren ca. € 60,–

Unterbringung

Die Silvrettahütte liegt oberhalb von Klosters. Erbaut im Jahr 1865, eine der ältesten Alpenvereinshütten der Schweiz. Ausstattung: Unterbringung im Lager, Waschräume, Duschmöglichkeit gegen Gebühr. Frühstücksbuffet und reichhaltiges Abendessen.

Anforderungen

Keine alpinen Vorkenntnisse. Kondition für ganztägige Ausbildung und Touren. Ziel: erste Erfahrungen in den verschiedenen alpinen Bereichen sammeln.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

4. Tag:

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

Buchungscode9ABSIL
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Parkplatz: Kostenpflichtig in Klosters

Bahnhof: Klosters-Platz

Termine Do 24.06.2021 bis So 27.06.2021 (Ausgebucht)

Do 08.07.2021 bis So 11.07.2021
ab 595,- €

Do 09.09.2021 bis So 12.09.2021
ab 595,- €

Do 23.09.2021 bis So 26.09.2021
ab 580,- €

Do 30.09.2021 bis So 03.10.2021
ab 580,- €