Ihre Reise
Gipfelbesteigung in der Silvretta

Bergsteigen Grundkurs in der Silvretta

Alpiner Basiskurs auf der Jamtalhütte!

  • Optimales Gelände in Eis und Fels
  • Gehen im weglosen Gelände/Schrofen
  • Klettergarten – Gletscher - Klettersteig
  • Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m
  • Moderne Hütte mit Komfort
  • Test and try auf der Jamtalhütte:
    Verschiedene Rucksack-Modelle der Firma DEUTER
Impressionen
Ihre Reise

Der Alpine Basiskurs ist für alle gedacht, die noch nie im Gebirge waren oder bisher nur auf leichten Wanderwegen unterwegs waren. In der Silvretta lernen Sie das Gehen im alpinen Gelände und Schrofengelände, am Gletscher und am Klettersteig. Ein Klettergarten in Hüttennähe ist ideal für die ersten Erfahrungen in der Senkrechten. Mit der richtigen Anseil- und Sicherungstechnik ist die Gletschertour zur Gemsspitze, 3114 m, ein Erlebnis. Ebenso die Spaltenbergung an einer geeigneten Gletscherspalte. Der Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m, ist wieder eine neue Erfahrung. Ihr*e Bergführer*in ist immer dabei – mit Rat und Tat. Die Jamtalhütte ist eine der modernsten Hütten der Alpen mit komfortabler Ausstattung: Mehrbettzimmer, Zweibettzimmer gegen Aufpreis mit fließend Kaltwasser. Duschen gegen Gebühr.

1. Tag: Begrüßung um 15 Uhr in Galtür durch Ihre*n Bergführer*in

Auffahrt bis zur Scheibenalpe, 1833m. Ab hier wandern wir auf bequemen Wanderwegen durch das wunderschöne Jamtal bis zur Hütte auf 2165 Meter. Programmbesprechung und Abendessen.

2. Tag: Gehen im Schrofengelände und ausgesetzten, alpinem Gelände

Am Gamshorn, 2900 m, bieten sich alle Geländestrukturen für Trittschulung im unwegsamen Gelände sowie im Schrofengelände an. Das Gehen in diesem Gelände erfordert verschiedene Techniken.

Anpassen der Gletscherausrüstung am Nachmittag.

3. Tag: Gletscherausbildung auf dem Jamtalferner

Zum ersten Mal auf dem Gletscher – ein spannender Tag. Mit Steigeisen gehen Sie über die flache Gletscherzunge. Gehen in der Seilschaft ist Teamwork. Weitere Ausbildungsinhalte: verschiedene Steigeisentechniken, Abbremsen von Stürzen, Wetter im Gebirge.

4. Tag: Gletschertour zur Gemsspitze, 3114 m

Anfangs über Moränengelände und dann über einen mäßig steilen Gletscher zum Gipfel. An einer geeigneten Gletscherspalte wird die Spaltenbergung geübt.

5. Tag: Klettergarten

Richtiges Anseilen und Sichern sind die Basics, dann folgen Toprope-Technik und Abseilen sowie die Klettersteig-Technik.

6. Tag: Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m

Unter den Augstenköpfen zur Pfannknechtscharte, 2700 m, und zum Einstieg des Klettersteigs. Dieser ist ca. 400 Meter lang und ein absoluter Genussklettersteig mit hochalpinem Ambiente. Der Bergführer überwacht und gibt Tipps. Am Gipfel genießen wir die Aussicht, bevor es über einen alpinen Wanderweg zurück zur Hütte geht.

7. Tag: Abstieg nach dem Frühstück

Verabschiedung am Vormittag in Galtür bei der Menta Alm.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Mehrbettzimmer oder Zweibettzimmer
  • Halbpension mit Suppe am Nachmittag
  • Tourentee, ein Tourenbrot
  • Rucksacktransport am An- und Abreisetag (Rucksack oder Reisetasche)
  • Leihausrüstung: Alpinausrüstung (Gletscher/Klettersteig)
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgelder

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Lehrinhalte

PRAXIS

  • Gehen im alpinen, weglosen Gelände
  • Gehtechnik und Spuranlage im Firn
  • Vertikalzackentechnik
  • Frontalzackentechnik
  • Kletter-Grundtechniken
  • Anseilen
  • Sicherungstechnik beim Toprope-Klettern
  • Behelfsmäßige Bergrettung
  • Orientierung

THEORIE

  • Ausrüstungstipps
  • Alpine Gefahren und Verhalten in Notfallsituationen
  • Tourenplanung und bergbezogene Wetterkunde

ZIEL

  • Selbstständige Durchführung leichter Hochtouren
  • Selbstständiges Begehen leichter Klettersteige,Orientieren,anspruchsvolles Wandern.
Unterbringung

Die Jamtalhütte - eine der größten und modernsten Alpenvereinshütten - liegt im Talschluss des Jamtals auf 2.165m und fungiert als alpines Ausbildungszentrum des Deutschen Alpenvereins. Ausstattung: Mehrbettzimmer mit fließend Kaltwasser. Gute Küche, auch für Vegetarier*innen. Veganes Essen ist leider nicht möglich. Indoor-Kletterwand und Seminarraum.

Jamtalhütte

Bitte beachten Sie: Für Einzelpersonen kann das Zweibettzimmer nur mit Vorbehalt gebucht werden. Nur bei Buchung einer zweiten Person gleichen Geschlechts ist die Unterbringung gesichert. Sollte sich kein zweiter Teilnehmer/zweite Teilnehmerin anmelden, erfolgt die Unterbringung im Mehrbettzimmer (der Zweibettzimmer-Aufpreis wird von uns zurückerstattet). 

Anforderung und Ausrüstung

Bergwandererfahrung ist notwendig (für Anfänger ist der Kurs nicht geeignet). Es sind keine alpinen Vorkenntnisse, wie z.B. Klettern am Fels oder das Gehen auf dem Gletscher, notwendig.

Kondition für ein ganztägige Ausbildungsprogramm und die Ausbildungstouren.
 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Landeck-Zams, Bus nach Galtür-Dorfplatz.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen

Zusatznächte in Galtür: Alpenhotel Tirol

Das sagen Mitreisende
Rainer B.
„Eine gute Zusammenstellung alpiner Basisinhalte angesichts der Reisedauer. Hat Spass gemacht, keine Langeweile! :-) Für Teilnehmer ohne jegliche Vorkenntnisse teils etwas herausfordernd. Bergführer hat die Lerninhalte auf jeden Fall super vermittelt!“
Ireen M.
„Es war ein unglaubliches Erlebnis. Wir haben verschiedene Bereiche alpiner Aktivitäten erfahren dürfen. Im Sommer hatten wir Regen, Schnee und Sonnenschein. Gerne sind wir wieder mit Burki unterwegs. Danke für die erlebnisreichen Tage!“
Dirk T.
„DerAlpin-Basis-Kurs war eine erlebnis- und lehrreiche Ausbildungswoche, aber auch ein entspannender Urlaub. Mit Buggy hatten wir einen kompetenten, fordernden und humorvollen Bergführer, der uns umfangreiches Wissen vermittelte, stets für Sicherheit sorgte und seinen Teil zu einer guten Gruppenstimmung beitrug. Die Reisegefährten waren allesamt interessante und sympatische Zeitgenossen, so macht Urlaub in den Bergen Spaß.“
.
„Geiler Scheiß, Burggie hat mich gefordert, aber nicht überfordert -- habe sau viel gelernt und an Sicherheit im Gelände gewonnen. Beide Daumen hoch!“
.
„Autoritärer Bergführer, was aber dazu führt, dass ich Dinge nicht vergesse“
Claudia K.
„Bernd war ein toller Bergführer und hat Lust auf MEHR gemacht! Es war eine rundum tolle Woche mit Spaß & Action. Bernd hat jeden von uns an seine Grenzen gebracht und uns dazu ermutigt über den Tellerrand hinaus zu schauen. Er war aber auch immer für ein Späßchen zu haben und hat uns alle immer wieder zum Lachen gebracht - einfach toll!“
Klaus N.
„Unser Bergführer Bernd war hervorragend, sehr gut! Alle notwendigen Dinge für Alpines Wandern hat er hervorragend vermittelt und jeden einzelnen Teilnehmer motiviert und mitgenommen. Wenn Hilfestellung benötigt wurde, gab er diese hervorragend. Bei mir und meiner Frau hat er Spaß und Lust auf mehr geweckt. Die gesamte Woche mit dem Bergführer Bernd war einfach klasse! Das Essen auf der Jamtalhütte dürfte etwas weniger fleischlastig sein.“
Brigitte .
„In der Woche habe ich sehr viel gelernt und ich habe mich immer sicher gefühlt.“
Katharina K.
„Die Reise hat meine Erwartungen übertroffen, es war alles bestens organisiert und ich hatte eine wunderschöne Woche mit vielen neuen Erlebnissen.“
Kerstin .
„Traumhafte schöne Bergerlebnisse! Unser Bergführer Bernd war sehr erfahren und immer präsent. Tolle Begleitung und Unterstützung bei den kleinen und großen Herausforderungen am Berg. Vielen Dank!“
Dirk R.
„Tolle Reise mit vielen Eindrücken an die man sich lange erinnert. Trotz teilweise durchwachsenes Wetter hat Bernd das maximale rausgeholt.“
Franziska F.
„Yeah... was für eine gigantische Woche in einer unbeschreiblich schönen Gegend mit den bestens Voraussetzung vieles von unserem sehr erfahrenen Bergführer Bernd zu lernen. Der Mix aus Trainings-/ Vorbereitungseinheiten und Touren zum Anwenden des Erlernten war klasse. Ich kann nur sagen, dass es sich um einen idealen Orientierungskurs handelt, um herauszufinden, was einem in den Bergen zu sagt und was vielleicht nicht. Vor allem, da man auch das jeweilige Equipment gestellt bekommen hat. Eine Anregung an dieser Stelle... passende Beutel/Taschen für die Steigeisen wäre von großem Vorteil...!!! Ansonsten bleibt mir noch zu sagen, dass die Gruppe genial war und wir hatten viel Spaß, tolle Gespräche und den ein oder anderen Spieleabend. Danke an alle!!! Bis zum nächsten Mal... LG Franzi“
Simone G.
„Lerninhalte würden sehr gut anhand von praktischen Übungen durchgeführt. Es hat Spaß gemacht. “
Sieglinde B.
„Das Gesamtpaket ist stimmig und nach dieser Basiswoche hat man einen guten Einblick in neue Bereiche, aber auch Sicherheit und Neues in bekannten Segmenten gelernt. Materialkunde und basics wie "richtiges Gehen in unterschiedlichen Geländeformen", Steigeisen nutzen, Knotenkunde: alles Themen die anschaulich und einprägsam vermittelt wurden.“
andreas k.
„Ein herzliches Dankeschön geht an Robert, unseren Bergführer, für seine wohltuende Ruhe, hervorragende Expertise und seine Fähigkeit, Unmögliches möglich zu machen: uns Rentern absolut sicher über unseren ersten Kletterstieg zu führen und uns beim Abseilen sowie auf dem Gletscher zu Freudensprüngen zu verführen..... Als Anfänger halten wir diesen Basiskurs für absolut notwendig!“
Andrea W.
„Ich war von diesem Urlaub sehr positiv überrascht. Ich kam nach einem Urlaub noch nie so erholt nach hause.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner