Hochalpine Twin-Familienferien in den Hohen Tauern mit komfortabler Unterkunft

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Hohe Tauern, Berghotel Rudolfshütte
  • Zwei Angebote täglich
  • Hochtouren-Training für die Eltern mit Gletscher- und Kletterausbildung
  • Besteigung von Dreitausendern: Sonnblick, 3088 m,
    Granatspitze, 3086 m, Hohe Riffl, 3338 m
  • Spaß und Erlebnis im Gebirge
  • Klettergärten in Hüttennähe
  • In der Wochenmitte gemeinsame Hochtour oder Lust- und
    Laune-Tag
  • Berghotel im Hochgebirge, mit Schwimmbad und Sauna

Programm

Das Berghotel Rudolfshütte auf 2315 Meter Höhe ist der perfekte Familienstützpunkt für hochalpine Erlebnisse. Zwei Bergführer betreuen Eltern und Kinder in getrennten Gruppen: Für die Eltern steht ein Hochtourentraining auf dem Programm, mit Einführung in die Steigeisentechnik und mit Besteigung einiger Dreitausender wie Hoch Fürleg, 2943 m, Sonnblick, 3088 m, und Hohe Riffl, 3338 m. Die Kinder sind im Klettergarten, am Gletscher und überall dort unterwegs, wo es etwas zu entdecken und erleben gibt. Langeweile kommt nicht auf! In der Wochenmitte hat jeder die Wahl: entweder gemeinsame Besteigung des Sonnblick oder ein Lust-und-Laune-Tag mit Ausschlafen, Schwimmen und Sonnenbaden. Auch an anderen Tagen ist eine Auszeit möglich! Das Berghotel Rudolfshütte bietet mit Hallenbad, Sauna und gemütlichen Aufenthaltsräumen zahlreiche Möglichkeiten zum Entspannen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Auffahrt zum Berghotel Rudolfshütte, 2315 m
Anreise zum Enzingerboden im Stubachtal. Bequeme Auffahrt mit der Seilbahn zum Berghotel. Sollten Sie etwas im Auto vergessen haben, so können Sie im Laufe der Woche immer wieder mal ins Tal fahren. Treffpunkt um 17.30 Uhr im Berghotel (letzte Seilbahnauffahrt um 17 Uhr). Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag:
Kinder/Jugendliche:
In märchenhafter Landschaft erkunden wir heute die nähere Umgebung auf einer Wanderung über den Schafbühel hinunter zum Tauernmoos See und zu dessen Staumauer. Moosverhangene Felsblöcke und einer der größten Zirbenbestände Österreichs säumen den Weg. An einer besonders schönen Stelle wird gerastet und der Bergführer erzählt viel über die Gletscher und Gipfel der Granatspitzgruppe. Die Wanderung endet am Enzingerboden, wo der Rudi eine große Pfanne mit Kaiserschmarrn zubereitet hat. Rückfahrt mit der Seilbahn.
Hm ↑ 100 ↓ 850 Gz 3,5 h
Erwachsene:
Über den Franz-Gruber-Weg wandern Sie zum Sonnblickkees bis auf ca. 2600 m. Hier ist das Gelände ideal um die Steigeisentechnik zu erlernen, die Anseiltechnik am Gletscher und das Abbremsen von Stürzen in steilerem Gelände. Wer möchte, kann sich an größeren Gletscherlöchern im Steileis üben. Zurück über den Gletscherlehrpfad. Hm ↑↓ 300 Gz 3 h

3. Tag:
Kinder/Jugendliche:

Der Little Yosemite-Klettergarten liegt unter dem markanten Furlegpfeiler und wird über die Staumauer des Weissees und einigen Leitern erreicht. Bestens gesicherte Felsplatten und Blöcke sind ideales Trainingsgelände für die ersten Klettereien, natürlich gut gesichert. Hm ↑↓ 280 Gz 3 h
Erwachsene:
Hoch Fürleg, 2943 m. Gemeinsamer Start mit den Kindern, die im Klettergarten zurückbleiben. Vorbei am Fürlegpfeiler steigen Sie über Schneefelder, Gletscherreste und Blockgelände auf den alpinen Aussichtsberg – Trittsicherheit ist in diesem Gelände gefragt. Auf dem Rückweg kommen Sie bei den Kids vorbei und können deren Klettererfolge bewundern bzw. selbst Hand an den Fels legen. Hm ↑↓ 650 Gz 5 h

4. Tag:
Kinder/Jugendliche:

Der Gletscher ist heute unser Betätigungsfeld. Interesssant ist der Weg über den Gletscherlehrpfad, vorbei an Gletscherschliffen und einem großen Gletschertor. Nachdem uns der Bergführer gezeigt hat, wie man sich richtig anseilt, stapfen wir mit Steigeisen über den gefrorenen Untergrund. Auch eine Gletscherspalte wird mit guter Sicherung von oben erkundet. Dass aber das ewige Eis durchaus nicht ewig ist, wird uns hier auch bewusst. 
Erwachsene:
Auch die Erwachsenen fühlen sich im Klettergarten wohl und genießen den entspannten Tag. Toprope-Klettern in eigenen Seilschaften unter Anleitung des Bergführers. Dabei verbessern Sie Ihre Klettertechnik und Ihr persönliches Können.

5. Tag:Gemeinsames Programm:
Für alle Unermüdlichen ist das heutige Ziel der Sonnblick, der mit 3088 Metern zu den bekanntesten Gipfeln rund um die Rudolfshütte gehört. Anseilen ist am Sonnblickkees angesagt; der Gletscher reicht bis hinauf zur Granatspitzscharte, 2970 m. Wer möchte, kann hier bleiben, eine Rast einlegen und die Aussicht genießen. Die anderen besteigen vielleicht ihren ersten Dreitausender. Hm ↑↓ 830 Gz 6 h
Dies kann aber auch ein Tag zum Ausschlafen, Schwimmen oder Sonnen sein. Nach Lust und Laune gestaltet heute jeder seine Wochenmitte.

6. Tag:
Kinder/Jugendliche: 

Medelzkopf, 2760 m. Ein Wandertag mit sanftem Klettersteig beschließt die Hochgebirgswoche. Der Übergang ins Dorfer Tal ist quasi eine Überschreitung des Alpenhauptkammes, die für uns am Kalser Tauern, 2518 m, endet. Nun geht es über einen Klettersteig und durch felsiges Blockgelände zum Hausberg der Rudolfshütte. Am Gipfelkreuz genießen wir unsere Brotzeit und die schöne Sicht. Hm ↑↓ 450 Gz 4 h
Erwachsene:
Hohe Riffl, 3338 m. Zum Abschluss wird der höchste Dreitausender der Woche bestiegen. Über das Ödenwinklkees und einen alpinen Bergpfad hinauf in die Obere Ödenwinklscharte, 3228 m. Von hier sind es nur noch 100 Höhenmeter zum Gipfel mit fantastischer Gipfelschau mit Großglockner – ein langer Tag! Hm ↑↓ 1050 Gz 8 h

7. Tag: Verabschiedung
Seilbahnfahrt zum Enzingerboden. Heimreise. 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Familienzimmer (Vierbettzimmer, 1 Doppelbett, 1 Etagenbett)  mit Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • Strudelbuffet (15 - 16 Uhr)
  • Saftbar (6.30 - 18 Uhr)
  • Seilbahnfahrten für den gesamten Aufenthalt
  • Leihausrüstung: Gletscher- und Kletterausrüstung, Kletterschuhe
    für Kinder und Erwachsene (Erwachsenengrößen: 36–45)
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

5 – 8 Personen pro Bergführer

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination: Österreich und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Unterbringung

Drei-Sterne-Berghotel Rudolfshütte. Ausstattung: Familienzimmer sind Vierbettzimmer mit Doppelbett und Stockbetten, Dusche/WC, Haarfön, Sat-TV. Indoor-Kletterwand, Schulungsräume, kostenfreies WLAN in der Hotelhalle. Wellness: Panorama-Sauna, Dampfbad und Hallenbad. Verpflegung: reichhaltiges Frühstücksbuffet, Vier-Gang-Abendmenü mit Salatbar. Strudelbuffet und Saftbar (zu bestimmten Zeiten). Spielmöglichkeiten: Billard, Dart, Tischtennis, Tischfussball. Freie Seilbahnfahrt für den gesamten Aufenthalt. Großer Parkplatz am Enzingerboden. Rudolfshütte

Bitte beachten Sie, dass bei einer 2er-Buchung die Belegung mit einer anderen Familie erfolgen kann.
 

Anforderungen

Kinder/Jugendliche: Wandererfahrung im Gebirge. Tagesprogramm meist ohne Eltern. Erwachsene: Bergwandererfahrung, gute bis sehr gute Kondition.

Erwachsene:

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Kinder:

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeFARUD
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Bahnhof: Uttendorf/Stubachtal,
Busstation: Enzingerboden-Weißseeseilbahn

Großer kostenfreier Parkplatz an der Seilbahnstation am Enzingerboden

Kinderpreise:
Für Kinder von 10 bis 11,99 Jahre: € 460,–
Für Kinder von 12 bis 14,99 Jahre: € 690,–
Für Kinder von 15 bis 16 Jahre:      € 790,–
Diese Kinderpreise verstehen sich ausschließlich bei Buchung von zwei Erwachsenen. Kinderpreis bei Buchung von einem Erwachsenen auf Anfrage.

Termine So 18.07.2021 bis Sa 24.07.2021 (Ausgebucht)

So 01.08.2021 bis Sa 07.08.2021
ab 1.050,- €

So 15.08.2021 bis Sa 21.08.2021
ab 1.050,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Svenja Rothert

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Svenja Rothert
Telefon: 089 - 642 40 120Telefon: 089 - 642 40 120
E-Mail sendenE-Mail: rothert@dav-summit-club.de