Schneeschuhwanderungen in den Brennerbergen im naturbelassenen Obernbergtal

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Brennerberge, Obernbergtal
  • Schneeschuh-Touren im Banne der Tribulaune
  • Viele Touren direkt ab Unterkunft
  • Fünf Zweitausender in einer Woche
  • Höchster Berg: Rötenspitze, 2481 m
  • Gemütliches Drei-Sterne-Berghotel Almis
  • Weihnachten und Silvester in den Bergen

Yoga und Wandern bei Almis

Lawinenkurs für Schneeschuhgeher bei Almis

Programm

Den Brenner kennen die meisten nur vom Vorbeifahren. Dabei sind die Seiten­täler rechts und links der Brennerautobahn durchaus einen Besuch wert. Wer eine ­stille und ­naturnahe Umgebung liebt, ist im Obernbergtal genau richtig. Das Tal zweigt bei Gries am Brenner nach Südwesten ab. Mittendrin wartet die gastliche Unterkunft ­Almis ­Berghotel – ein Drei-Sterne-Haus, das sich ganz auf Berggeher eingestellt hat: ­gemütliche Zimmer, Panoramasauna mit Blick auf die gewaltigen Tribulaune, ­leckeres Wahlmenü am Abend, auch für Vegetarier und Veganer. Viele Schneeschuhtouren beginnen und enden direkt an der Haustür. Fünf Zweitausender sind geplant, der ­höchste ist der Grubenkopf, 2337 m. Die Gehzeiten liegen bei durchschnittlich sechs Stunden. ­Unser Tipp: stimmungsvolle Tiroler Weihnacht in Almis Berghotel!

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.
 

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr in Almis Berghotel in Obernberg, 1394 m
Abendessen und Programmbesprechung.


2. Tag: Allerleigrubenspitze, 2131 m
Die Eingehtour beginnt am Haus. Sie ziehen Ihre ersten Schneeschuh-Spuren durch den Waldgürtel und über freie Hänge zum Gipfel. Abstieg über die Oberreinsalm.
Hm ↑ 740 ↓ 740 Gz 5 h


3. Tag: Eggerjoch, 2132 m
Mit dem Skibus nach Vinaders, 1269 m. Vorbei an schönen Bauernhöfen und lichten Lärchenwäldern zum Eggerjoch, wo sich der klobige Habicht zeigt. Abstieg nach Obernberg durch hügeliges Waldgelände.
Hm ↑ 900 ↓ 750 Gz 5 h


4. Tag: Fradersteller, 2247 m
Durch das einsame Frader-Tal zur Hochlegeralm, 1948 m. Dann steil hinauf ins Flachjoch, 2124 m. Dem Kammverlauf folgend zum Gipfel. Abstieg über Karsattel und Fraderalm, 1619 m.
Hm ↑ 900 ↓ 900 Gz 6 h


5. Tag: Grubenkopf, 2337 m
Kurze Busfahrt zum Talschluss und hinauf zum herrlich gelegenen Obernberger See. Einsamer Aufstieg ins Portjoch, 2110 m. Aussichtsreiche Überschreitung des Grubenkopfes, mit herrlichen Fernblicken. Die Tour endet wieder am See. Mit dem Skibus zurück zum Hotel.
Hm ↑ 850 ↓ 850 Gz 5,5 h


6. Tag: Rötenspitze, 2481 m
Nochmals Richtung Talschluss und über die herrlich gelegene Kastnerbergalm, 1734 m, ins Trunajoch, 2153 m. Über den zunehmend steiler werdenden Ostrücken unschwer zum Gipfel. Wunderschöne Sicht zu den berühmten Tribulaunen. Am Lichtsee vorbei nach Obernberg.
Hm ↑ 1050 ↓ 1100  Gz 6 h


7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

6 – 10 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination: Österreich und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Unterbringung

Almis Berghotel ist ein besonders freundlich geführtes Drei-Sterne-Haus in Obernberg. Der Ort liegt in der Mitte des Obernbergtals, das sich von Ost nach West über den Brenner zieht. Ausstattung: Doppelzimmer mit Dusche/WC, Haarfön, Telefon und Sat-TV. Wellness: Panoramasauna, ca. 200 m², mit Blick zum Tribulaun. Abendliches Wahlmenü mit regionalen Spezialitäten, auch vegetarisch und vegan. Gemütliche Zirbenstuben. Rauchfreies Haus. Hotelinfo hier:

Anforderungen

Erste Schneeschuh-Erfahrung ist empfehlenswert. Gute Kondition für die Gehzeiten. 

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeSWHBREN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Bahnhof: Steinach am Brenner, Bus nach Obernberg

Mit der Gästekarte ist eine kostenlose Anreise für Bus- und Bahn: S-Bahn Innsbruck - Brenner, sowie allen Regionalbussen in der Region Wipptal inkl. An- und Abreise möglich. Bitte fordern Sie dies vor Anreise direkt beim Hotel an. Gültig in Verbindung eines Lichtbildausweis.

Info hier: Anreisevoucher

Termine So 19.12.2021 bis Sa 25.12.2021
ab 880,- €

So 26.12.2021 bis Sa 01.01.2022
ab 950,- €

So 02.01.2022 bis Sa 08.01.2022
ab 880,- €

So 20.02.2022 bis Sa 26.02.2022
ab 920,- €

So 13.03.2022 bis Sa 19.03.2022
ab 895,- €

So 20.03.2022 bis Sa 26.03.2022
ab 895,- €