Spektakuläre Wanderungen in Ostandalusien mit dem legendären Caminito del Rey

Beschreibung

  • Leichte Tageswanderungen, 8 Tage
  • Unterkünfte in ausgesuchten Hotels
  • Granada: die beeindruckende Alhambra
  • Schluchtenwanderung durch Poqueira-Schlucht
  • Wanderung auf dem Königsweg "Caminito del Rey"
  • Abendessen teilweise in lokalen Restaurants
  • Gipfelmöglichkeiten u.a.
    - Trevenque, 2085 m
ab € 1.095,- pro Person

Programm

Strahlend blauer Himmel leuchtet über den Hügeln und Bergen Andalusiens. Unser Weg führt uns nicht hinaus in die Ebene, sondern über eine imposante Hängebrücke. Der weltbekannte Caminito del Rey, der „Weg des Königs", führt durch die enge Schlucht des Guadalhorce Flusses, auf spektakulärem Steig entlang steil aufragender Felswänden. Gut, dass der einst so wilde Wanderweg inzwischen optimal gesichert ist! Unsere Tour führt uns durch bekannte und unbekannte Gegenden Ostandalusiens. Tapas und Etappen, sorgfältig ausgewählt und vom Feinsten. Wir besichtigen die beeindruckende Alhambra, besuchen die weißen Dörfer der Alpujarras und die hängenden Gärten von Ronda. Dazwischen wandern wir durch traumhaft schöne Landschaften mit einsamen Bergen und romantischen Schluchten. Der gelungene Abschluss: die Wanderung in der Sierra Bermeja-Reales mit weitem Panoramablick über Küste und Gipfel. Dann unser Finale mit erfrischendem Bad im Mittelmeer bei Mijas. Schade, es ist die letzte Nacht. So schön und vielseitig ist Andalusien!

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden. 
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück; M = Mittagessen;  A = Abendessen.
 

1. Tag: Flug nach Malaga
Sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben, erwartet Sie am Flughafen ein örtlicher DAV Summit Club Guide für den Transfer nach Granada, 738 m (140 km/1,5 h). Bezug der Zimmer im Hotel "Posada del Toro" für vier Nächte. Beim Abendessen erstes Kennenlernen und Besprechung der Wanderwoche in Ostandalusien durch unseren Führer.
[–/–/A]

2. Tag: Wanderung in der Poqueira-Schlucht
Von Pampaneira, 1055 m, aus wandern wir auf historischen Wegen zu den höher gelegenen Orten Bubión und Capileira hinauf. Dabei durchqueren wir die Poqueira-Schlucht auf die gegenüberliegende Hangseite und genießen eine tolle Panorama-Sicht auf weißen Dörfer. Wir befinden uns auf zwischen 1000 und fast 1500 Meter Höhe in den Alpujarras, der Südflanke der Sierra Nevada. Die weißen Dörfer mit ihren typischen Flachdächern erinnern an den maurischen Ursprung. Bis auf fast 2000 Meter Höhe sind Felder und Obst- und Mandelbäume in Terrassen und mit einem komplexen Bewässerungssystem angelegt. Im Hintergrund strahlt der höchsten Berg des spanischen Festlands Mulhacén mit seinen 3488 Metern.
Hm ↑↓ 650 Gz 5 h [F/–/A]

3. Tag: Besichtigung der Alhambra
Morgens steht eine geführte Besichtigung der Alhambra auf dem Programm. Wir haben ausführlich Zeit, die Paläste und Gärten zu besichtigen und erfahren die wichtigsten Details der letzten Bastion der Mauren auf der Iberischen Halbinsel bis vor ihrem Fall Ende des 15. Jahrhunderts. Es ist sicherlich eines der schönsten und interessantesten Bauwerke Spaniens. Anschließend wandern wir dann zu den Gärten und Parkanlagen der sogenannten „Dehesa del Generalife“, die oberhalb der Alhambra liegen und steigen die Darro-Schlucht bis zum Albaicín, dem alten arabischen Viertel der Stadt ab.
Hm ↑↓300 Gz 3 h [F/–/A]

4. Tag: Besteigung des „Trevenque“, 2085 m
Das Trevenque-Massiv liegt südwestlich der Sierre Nevada und bietet vor allem vom Gipfel aus eine hervorragende Panorama-Sicht auf die Südflanke der Sierra Nevada, Granada und das umliegende Gebirge. Der Kontrast zur Sierra Nevada ist extrem! Wir durchwandern eine Steppenlandschaft aus erodiertem Kalk- und Sandstein, dass an Filme aus dem „Wilden Westen“ erinnert. Der Aufstieg des Trevenque ist technisch einfach, bis auf die letzten 300 Höhenmeter zum Gipfel: der Pfad ist steil und steinig und erfordert besonders im Abstieg Trittsicherheit. Die Besteigung kann auch ausgelassen werden. Weitere Hotelnacht in Granada.
Hm ↑↓800 Gz 6 h [F/–/A]

5. Tag: Das Naturschutzgebiet "El Torcal" 
Nach dem Frühstück fahren wir weiter Richtung Antequera (115 km/1,5 h) und besteigen den Torcal de Antequera, 1320 m. Der Torcal ist sicherlich eines der bedeutendsten Karstgebiete Europas. Wind, Regen und Schnee haben dieses Hochplateau aus weichem Kalkstein über Millionen von Jahren zerfressen. Übrig geblieben sind extravagante Felsformationen. Nach kurzem Anstieg durchwandern wir dieses Kalklabyrinth auf einem der angelegten Wege. Vor dem Abendessen unternehmen wir einen kleinen Stadtrundgang durch Antequera, 575 m.
Hm ↑↓550 Gz 5 h [F/–/A]

6. Tag: Caminito del Rey
Der historische „Caminito del Rey“(Königsweg) entstand Anfang des 20. Jahrhunderts als ein Verbindungsweg durch die Gaitanes-Schluchten zum Bau von Kanälen, einer Eisenbahnlinie, Stauseen und Elektrizitätswerken (32 km/1 h). Natürlich besuchte auch der damals amtierende spanische König Alfonso XIII den Weg und gab ihm so den Namen. Im Laufe der Jahre zerfiel der abenteuerliche Weg und wurde als einer der gefährlichsten Wege weltweit gehandelt. Seit Anfang 2015 führt er wieder mit vertikalen Treppen, Gängen und Brücken durch die senkrechte Schlucht. Wir erschließen uns das Gebiet auf einer Rundwanderung, indem wir zuerst die Sierra des „Chorro“ durchqueren und dann auf dem spektakulären Caminito wieder absteigen. Wir fahren weiter nach Ronda, 739 m und machen einen Rundgang durch die Stadt, die im wahrsten Sinne am Abgrund liegt (70 km/1,5 h). Gemeinsames Abendessen.
Hm ↑↓500 Gz 4,5 h [F/­–/A]

7. Tag: Es geht wieder Richtung Meer
Auf unserem Wege dorthin machen wir in der Sierra Bermeja-Reales Halt und unternehmen unsere letzte Gipfelbesteigung auf dem Bermejo-Reales, 1440 m mit tollem Panoramablick. Mit etwas Glück schauen wir vom Gipfel bis nach Gibraltar und Afrika (60 km/1,5 h). Zum Strand von Marbella ist es nun nicht mehr weit und wir können mit einem Bad im herrlich, kühlen Meer unsere Bergtour abschließen. Weiterfahrt nach Fuengirola (80 km/1 h 45 min). 
Hm ↑↓500 Gz 4 h [F/–/A] 

8. Tag: Abschiednehmen und Heimreise
Früher Transfer – inklusive bei Flugbuchung beim DAV Summit Club - nach Malaga zum Flughafen (25 km/25 min). Nun heißt es Abschied nehmen von Ostandalusien, aber wir kommen bestimmt wieder!
[F/–/–] 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechender einheimischer Kultur- und Bergwanderführer
  • ab Granada/bis Fuengirola
  • 1 x Hotel****, 5 x Hotel***, 1 x Hotel**, jeweils im DZ
  • Termin 19.12.2020: inklusive Weihnachtsmenü
  • Halbpension
  • Busfahrten laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
  • Eintrittsgebühr für die Alhambra und geführte Besichtigungstour
  • Permit für den Caminito del Rey

Teilnehmerzahl

8–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination https://www.spth.gob.es/ 

Weitere Informationen insbesondere zu den Einreisebestimmungen finden Sie in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes Berlin.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534 

Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 30,–

Zusatzinformationen

Bitte beachten Sie, dass bei kurzfristigen Buchungen es nicht mehr möglich ist einen Gruppeneintritt für die Alhambra zu erwerben. In diesem Fall erhalten Sie einen individuellen Eintritt, der zeitlich vom Gruppeneintritt abweichen kann.     

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Granada

4Hotel Posada del Toro oder Reina Cristina***

Antequera

1Hotel El Numero Uno**

Ronda

1Hotel Molino oder Polo***

Fuengirola

1Illunion Fuengirola****

Änderungen vorbehalten

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch leichte, aber fordernde Tageswanderungen mit Gehzeiten von 3 bis 6 hr. Die Gipfelbesteigung des Trevenque erfordert Trittsicherheit. 

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeESCAM
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise


Leistungsbeginn:
ab Hotel in Granada/bis Hotel in Fuengirola

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen. Preise variieren je nach Buchungszeitpunkt und Reisezeitraum.
Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafensammeltransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten. 

Beispielflugpreis: Mit Lufthansa ab/bis München oder Frankfurt nach Malaga und zurück inklusive Flughafentransfers ab € 310,  

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 180,–
Ostertermin 2021: Einzelzimmer: € 250,–

 

Termine Sa 19.12.2020 bis Sa 26.12.2020 (Ausgebucht)

Fr 02.04.2021 bis Fr 09.04.2021
ab 1.165,- €

Fr 07.05.2021 bis Fr 14.05.2021
ab 1.095,- €

Sa 02.10.2021 bis Sa 09.10.2021
ab 1.095,- €

Sa 16.10.2021 bis Sa 23.10.2021
ab 1.095,- €

Do 30.12.2021 bis Do 06.01.2022
ab 1.165,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 20.12.19 bis 27.12.19 sagte Cornelia D.:

    „Jeden Tag neu: Idealer Rundblick über Ost-Andalusien und extrem abwechslungsreiche Wanderungen und Eindrücke.“

  • Zum Reisetermin vom 21.12.18 bis 28.12.18 sagte Renate .:

    „Gelungene Reise. Gut ausgewählte Hotels, klein und mit Charm, immer Zentral gelegen, Abendessen immer in einem anderen Lokal, sehr gute Idee. Lob an unsere Reiseleiterin. Die Wanderstrecken waren gut und schön, manchmal vielleicht etwas zu kurz. Die Fahrten von einem Ort zum Anderen waren sehr bequem. Der Flughafen Transfer war trotz Entfernungen gut organisiert. An dieser Stelle nochmals einen Dank an DAV-Mitarbeiterin und Reiseleiterin.“

  • Zum Reisetermin vom 19.04.19 bis 26.04.19 sagte Monika P.:

    „Die reise war sehr eindrucksvoll obwohl das Wetter nicht berauschend war aber die reise Leitung war vom feinsten mit super Zusatz Abendprogramm“

  • Zum Reisetermin vom 21.12.18 bis 28.12.18 sagte Kathlee B.:

    „Eine wunderbare Winterreise mit netter Gruppe unter guter Betreuung. Es hat uns an nichts gefehlt. Die Ausflüge und Wanderungen waren gut ausgesucht und gut organisiert. Danke Lorena und Team. Weiter so!“

  • Zum Reisetermin vom 20.04.18 bis 27.04.18 sagte Hannes S.:

    Die Reise hat einen schönen Querschnitt Andalusiens geboten.

    Die Balance zwischen Sport und Kultur hat ebenso gepasst.

    Die Reiseleiterin war kompetent und sympathisch.

  • Zum Reisetermin vom 14.10.17 bis 21.10.17 sagte Gérard W.:

    Sehr schönes Land mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten.

    Gut organisierte Wanderreise durch die ortskundige Reiseleiterin. Ausgezeichnete Betreuung.

    Um die Schönheiten Andalusien zu sehen und zu bewundern ist diese Wanderreise optimal.

  • Zum Reisetermin vom 01.10.16 bis 08.10.16 sagte Wolfgang G.:

    gute Zusammenstellung der Aktivitäten, Jahreszeit und Dauer der Reise gut gewählt, Höhepunkte (Granada/Alhambra; Caminito del Rey; Gipfelbesteigung) im Zeitraum der Reise gut platziert.

    Zusammenfassung: Diese Reise macht Lust auf Wiederholung bzw. Lust auf "mehr" Andalusien bzw. Spanien.