Die Urner Alpen Haute Route - mit Klettersteigpassagen und Abseilstelle

Beschreibung

  • Urner Alpen/Zentralschweiz
  • Klettersteigpassagen und Abseilstelle
  • anspruchsvolle Skidurchquerung
  • Steile Rinnen
ab € 1.090,- pro Person

Programm

In den Urner Alpen gibt es eine Haute Route ohne überfüllte Hütten und Menschenmengen auf den Gipfeln. Statt dessen: atemberaubendes Gletscherpanorama, rasante Abfahrten und eine anspruchsvolle Routenführung mit Klettersteigpassagen, steilen Rinnen und Abseilstellen. Die Tour beginnt in Realp mit dem Aufstieg zur Albert-Heim-Hütte und endet mit dem Übergang über die Fluelücke, 2965 m, zum Dörfli Meien auf der Sustenpassstraße. Dazwischen geht es über den nördlichen Tiefensattel, 3334 m, den Dammastock, 3630 m, und vom Sustenlimi, 3089 m, auf das Sustenhorn, 3503 m.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abfahrt.

1. Tag: Albert-Heim-Hütte, 2543 m
Eigene Anreise nach Realp, (1538 m). Treffpunkt um 12 Uhr in Realp. Ausgabe des Leihmaterials und gemeinsamer Aufstieg zu Albert-Heim-Hütte über die Ochsenalp. Die Hütte wurde erst im März 2019 nach komplettem Neuaufbau wiedereröffnet. Sehr modern. Am Abend Tourenbesprechung und Abendessen.
Hm ↑ 600 hm Gz 2,5 - 3 h

2. Tag: Über den Nördlichen Tiefensattel, 3334 m, und den Dammastock, 3630m, zur Trifthütte, 2620m
Von der Albert-Heim-Hütte geht es erst flach, dann mäßig steil über den Tiefengletscher zu der abweisenden Felswand des Tiefenstockes. Um auf den Tiefensattel zu kommen werden die Ski auf den Rucksack geschnallt und an der Drahtseilversicherung die Schneerinne zum Grat hinaufgeklettert.Nach diesem anstrengenden Anstieg belohnt uns ein überwältigender Ausblick bis zum Montblanc. Die Abfahrt zum Rhonegletscher endet nach ein paar Schwüngen an einem Abbruch, der mit 20m Abseilen überwunden wird. Eine gut sichtbare stabile Eisenstange erleichtert die Aktion. Dann geht´s aber eine schöne Abfahrt hinunter auf den Rhonegletscher (ca 2900 m). In absoluter Gletschereinsamkeit wieder 700 hm hinauf zum höchsten Gipfel des Gebietes, zum Dammastock, (3630 m). Die Abfahrt über die Obere Triftlimmi und den Triftgletscher ist wieder zum Genießen bevor es  einen kurzen Gegenanstieg zur Trifthütte geht. Die Trifthütte ist noch eine klassische SAC-Hütte  im alten Stil und mit herzlicher Bewirtung. Sie liegt in dem wunderschönen Kessel des Triftgletschers, umgeben von strahlenden Schnee- und Eisgipfeln.
Hm ↑ 1500 hm ↓1600 Gz 6 - 9 Std. (Klettersteig, Schneerinne, Abseilen)

3. Tag: Trifthütte – Tierberglihütte, 2795 m
Von der Trifthütte erstmal eine kurze Abfahrt, bevor wir den Triftgletscher queren und aufsteigen zum Punkt  (2660 m). Hier geht’s zunächst eine steile Rinne, dann wunderschöne Hänge hinunter, um dann wieder sehr steile und schmale Rinnen abzurutschen bis zum Triftsee (ca 1900m). Und nun heißt es, die Rinne „Zwischen den Tierbergen“  1000 Höhenmeter durchzuziehen. Unten ist sie sehr steil und sehr hart, wir gehen mit Steigeisen. Ab der Mitte wird sie weiter und flacher, wir können angenehm mit Ski zur Tierberglücke (ca 3000m) aufsteigen, im Rücken immer die grandiosen Steilflanken des Steinhüshorn. Zur Hütte sind es nur noch ein paar Meter Abfahrt. Wenn noch Zeit ist kann man den Mittleren Tierberg (3400m) noch mitnehmen. Mit bester Aussicht und schöner Abfahrt zur Hütte.
HM ↑ 1320 ↓ 1050  Gz 5 - 8 h

4. Tag: Über das Sustenhorn, 3503 m, und Sustenlimi zur Voralphütte, 2126 m
Erst geht es gemächlich über den flachen Steingletscher nach Osten und weiter auf das Sustenhorn, (3503 m) bevor die lange Abfahrt ins Voralptal beginnt. Über die Sustenlimi, eine kleine Scharte geht es weiter bis zuer Chelenalplücke, ab hier werden die Ski ein paar Meter die erste Steilrinne hinuner getragen. Dann aber genießen wir die tausend Höhenmeter Abfahrt in vollen Zügen. Wie immer werden wir auch auf der Voralphütte herzlich empfangen.
↑ 900 hm ↓ 1400 hm Gz 4 - 8 h

5. Tag: Über die nördliche Fluelücke, 2965m, nach Dörfli , 1313m
Die ersten Meter werden die Ski wieder getragen über die untere Steilstufe, dann weiter mit Harscheisen an den Skieren über Firnhänge unter die hundert Meter hohe Steilrinne zur Lücke hinauf. Also noch einmal Ski an den Rucksack, oben empfängt uns dann eine herrliche Aussicht und schauen hinutern auf endlose Firnhänge und ahnen schon was uns bevorsteht: die beste Abfahrt der ganzen Runde! Es gibt kein Halten mehr, jeder kann sich seine Linie suchen, erst ganz unten kommt die rasante Fahrt ins stocken, wenn es duch die Latschen und über harte Lawinenreste zum sanften Auslauf des Tales kommt. Noch ein zwanzig Minuten Wandern über Enzianwiesen zur Sustenpassstraße, und schon sind wir am ersten Cafe, von wo uns ein Taxi nach Realp bringt. In Realp Verabschiedung gegen späteren Nachmittag.
↑ 900 hm ↓ 1700 hm Gz 4 - 5 h

 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 4 Nächte im Lager oder Mehrbettzimmer
  • 4 x Halbpension
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

4 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination https://bag-coronavirus.ch/

Zusatzkosten:

Taxitransfer zurück nach Realp ca. 30,-- Euro pro Person

Unterbringung

Lager oder Mehrbettzimmer (je nach Verfügbarkeit) in gut bewirtschafteten Hütten. Teilweise mit Duschmöglichkeit gegen Gebühr. Keine EC- oder Kreditkartenzahlung auf den Hütten. Handyempfang nur eingeschränkt.

Albert-Heim-Hütte 
Trifthütte
Tierberglihütte
Voralphütte
 

Anforderungen

Voraussetzungen

Skitourenerfahrung unbedingt erforderlich. Sie bewegen sich in hochalpinem, steilem Gelände. Skiaufstiege mit Harscheisen und teils am Seil, Sicheres Beherrschen der Steigeisentechnik. Klettern im teilweise im II. Grad. Abseilen. Begehen von Rinnen mit Ski im Rucksack.

Abfahrt: Sehr gute Skitechnik im Tiefschnee und bei jeder Schneeart sowie in steilem Gelände.

Skitour Aufstieg:

Technik:
^^^°°
Kondition:
^^^^°

Skitour Abfahrt:

Technik:
^^^°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeSDURN
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Bahnhof: Realp

Parkplatz in Realp (gebührenfplichtig)

Termine So 28.03.2021 bis Do 01.04.2021
ab 1.155,- €

So 11.04.2021 bis Do 15.04.2021
ab 1.155,- €

So 25.04.2021 bis Do 29.04.2021
ab 1.090,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Alpenabteilung

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Alpenabteilung
Telefon: 089 / 642 40 194Telefon: 089 / 642 40 194
E-Mail sendenE-Mail: alpenabteilung@dav-summit-club.de