Ihre Reise
Mit dem Splitboard durch die Winterlandschaft der Tuxer Alpen

Snowboard Tourenkurs auf der Lizumer Hütte

Mit dem Snowboard RICHTIG auf Touren kommen

  • Tuxer Alpen, Lizumer Hütte
  • Grundkurs – mit dem Snowboard im Tourengelände
  • Vom Umgang mit dem LVS-Gerät bis zur Tourenplanung
  • Aufstieg mit Schneeschuhen oder Splitboard


Unsere Summit Club-Kollegin hat den Kurs mitgemacht und berichtet hier von ihren Erlebnissen.

Empfehlung vorab: Tiefschnee- und Snowboardkurs im Sellrain

Impressionen
Ihre Reise

Sie beherrschen ihr Board sicher auf der Piste und kontrolliert im Tiefschnee, die Sehnsucht nach Freiheit abseits des Pistenrummels nimmt zu: Unser Grundkurs Tourengehen für Snowboarder vermittelt Ihnen die Basics, um leichte Touren im unvergletscherten Gelände sicher durchzuführen. Die Wahl der richtigen Aufstiegsroute unter Berücksichtigung des Geländes, Hangneigungen schätzen und messen, Schneearten und Windverfrachtungen erkennen, Interpretation des Lawinenlageberichts und Tourenplanung sind die vorgesehenen Kursinhalte. Die Ausbildung gibt’s natürlich nicht nur in der trockenen Theorie, sondern direkt unterwegs auf Tour, bei technisch leichten Gipfelbesteigungen wie z. B. auf die Torspitze, 2663 m. Ihr Bergführer entscheidet vor Ort, je nach Witterungs- und Schneeverhältnissen. Basecamp ist die modern ausgestattete Lizumer Hütte, 2019 m, im obersten Wattental.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abfahrt.

1. Tag: Gemeinsame Auffahrt zur Lizumer Hütte

Treffpunkt um 14 Uhr in Wattens. Weiterfahrt (in Fahrgemeinschaften) durch das 17 Kilometer lange Wattental bis Parkplatz Walchen, 1410 m, und mit Taxitransfer zur Lizumer Hütte. Programmbesprechung.

2. - 4. Tag: Technik- und Tourentraining

Der Umgang mit dem LVS-Gerät ist die Grundlage für das Bewegen im Gelände. Alle Techniken werden intensiv geübt. Von der Grobsuche über die Feinsuche bis zur Mehrfachverschüttung, dabei Handhabung der Sonde und Schaufel. Technisch leichte Gipfelbesteigungen wie z.B. auf die Torspitze, 2663 m, sind geplant. Ihr Snowboardführer entscheidet vor Ort, je nach Witterungs- und Schneeverhältnissen.

Taxitransfer zurück zum Parkplatz Walchen bis ca. 15 Uhr.

Lerninhalte:

Praxis:

Wiederholung Besonderheiten der Snowboardtechnik: Be- und Entlasten des Boards im Tiefschnee, Drehen des Boards im Tiefschnee

Bewegungstechnik: kraftsparendes Aufsteigen mit dem Splitboard, Aufstiegs- und Abfahrtechnik mit Fellen, Gehen mit Harscheisen, Bogentreten, Spitzkehre

Risikomanagement im Winter: Sicherheitseinweisung in die Verschüttetensuche, LVS-Kontrolle / Ausrüstungscheck

Beurteilung des Lawinengefahrpotenzials im Gelände

Theorie:

Interpretation des Lawinenlageberichts, Tourenplanung, Board- und Ausrüstungstipps, Verhalten in Notfallsituationen

Ziel: 

Erste Erfahrungen im Bereich Snowboardtouren, Verbesserung der persönlichen Snowboardtechnik.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Vierbettzimmer oder Zweibettzimmer
  • Halbpension, Tourentee und Tourenbrot
  • Taxifahrt und Gepäcktransport am An- und Abreisetag
  • Leihausrüstung: Schneeschuhe, Stöcke, LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfte*r Snowboardführer*in oder Bergführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Mittagessen und Getränke
ggf. Trinkgelder

Gegen Aufpreis können vor Ort Splitboards gemietet werden. Bitte im Buchungsprozess angeben. Für die Buchung benötigen wir folgende Informationen: Körpergewicht und Schuhgröße. (Snowboardschuhe können nicht gemietet werden!)


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Die Lizumer Hütte liegt im obersten Wattental, umrahmt von zahlreichen Gipfeln. Ausstattung: Mehrbettzimmer und Lager, Duschen für DAV Summit Club- Teilnehmer*innen kostenlos, moderner Schuh- und Trockenraum. Ausgezeichnete Verpflegung mit heimischer Küche, auch vegetarisch und vegan (bei Voranmeldung).

Anforderung und Ausrüstung

Sie beherrschen Ihr Board sicher auf allen Pisten und im Tiefschnee. Gute Kondition für die angegebenen Gehzeiten. Ziel: Sichere Durchführung leichter Touren im unvergletscherten Gelände.

Bitte beachten Sie, dass der Aufstieg mit Schneeschuhen deutlich mehr Kondition erfordert, da das Snowboard auf dem Rücken getragen werden muss und man mit Schneeschuhen bei tieferem Schnee leicht einsinkt.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Wattens. 
In Fahrgemeinschaften durch das Wattental (ca. 17 km) bis zum Parkplatz.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Das sagen Mitreisende
Nicholas K.
„Markus Arzberger ist ein außergewöhnlicher Guide, der sich in fast allem positiv von anderen Bergführern abhebt. Er führt die Reise in einer wertschätzenden und freundlicher Art, ohne dabei seine Rolle als "Führungsperson" zu vernachlässigen. Dazu ist er ein interessanter und lustiger Mensch mit dem die Zeit auf der Hütte einfach verfliegt. Dabei triffe Markus immer den Ton und ist da, ohne sich aufzudrängen. Einfach jedes Mal toll, Danke Markus Dazu fand es sich dass auch die Gruppe der Gäste wirklich Klasse war und super zusammengepasst hat.“
Peter .
„Neben der sehr komfortablen Unterbringung im 4-Bett-Zimmer in der Lizumer Hütte hat man mit Markus Arzberger als Berg-/Snowboardführer den Jackpot gezogen: sehr freundlich, fundiertes Wissen und eine sehr gute Ausbildungsvermittlung.“
Benedikt G.
„Super Splitboard Einstiegstour, sehr schöne Hütte, super Bergführer“
Alexander E.
„Die Tour mit Markus war großartig!!! Lern- und Übungsinhalte, sowie Geh- und Fahrspass waren perfekt! Absolut zu empfehlen!“
Johannes D.
„Markus war ein überragender Bergführer und wir hatten trotz mäßigem Wetter sehr viel Spaß! Nur weiterzuempfehlen!“
Ria T.
„Die Tour war genial! Die Betreuung durch unseren Bergführer war Klasse! Wir haben sehr viel gelernt, gelacht und alle unserer Fragen konnten sehr gut beantwortet werden. Danke für die tolle Zeit! “
Gerhard v.
„Sehr kompetenter Betreuer der uns extrem viel vermittelt hat und gleichzeitig viel Spaß bei der Tour.“
Birgit R.
„Mein Eindruck war sehr positiv. Von der Begrüßung an bis zur Verabschiedung. Perfekter Organisation, sehr guter Bergführer, tolle Ausrüstung. Inhalte wurden fantastisch vermittelt. Mega viel Spaß gehabt mit unendlich vielen tollen gesammelten Eindrücken.“
Romain L.
„Alles war perfekt! Vielen Dank DAV Summit Club!“
Marco S.
„Spannender, informativer und fordernder Kurs, bei dem unserer Bergführer Andreas alles an Wissen rausgehauen hat, was ging. Es blieben keine Fragen offen und es ging mit einem deutlichen Gewinn an Knowhow sehr zufrieden heimwärts. Danke!“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner