Berglandschaft mit kleinem See in Kuzras
Hochtouren / Europa / Italien / Ötztaler Alpen

Hochtouren im Südtiroler Schnalstal mit Hotelkomfort

Hüttenübernachtung auf der Similaunhütte, 3606 m

  • Südliche Ötztaler Alpen, Schnalstal, Kurzras
  • Gletscherwelt Ötztaler Alpen: Gipfel in Fels und Eis
  • Top-Hochtourengipfel: Similaun, 3606 m
  • Eine Nacht auf der Similaunhütte, 3013 m
  • Berghotel Tyrol in Schnals
Impressionen
Programm

Kurzras ist vor allem bekannt für sein Gletscherskigebiet und die Schnalstaler Gletscherbahnen, aber auch als idealer Ausgangspunkt für schöne Hochtouren, zum Beispiel die Südliche Schwemser Spitze, 3296 m, die Fels- und Eispyramide Fineilspitze, 3516 m, oder die Grawand, 3251 m. Ein besonderes Highlight ist die Besteigung des Similaun, 3606 m, mit einer Hüttenübernachtung auf der wunderschön gelegenen Similaunhütte, 3019 m. Von dort oben hat man einen fantastischen Ausblick nach allen Seiten, wenn das Wetter mitspielt. Die Unterbringung für die Woche erfolgt im Drei-Sterne-Hotel in Kurzras mit Wellnessprogramm und Südtiroler Küche. Gut gestärkt und ausgeruht können Sie am nächsten Tag wieder die anstehende Hochtour meistern!

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg

 

1. Tag : Begrüßung um 18 Uhr im Berghotel Tyrol in Schnals

Abendessen und Programmbesprechung

 

2. Tag : Am Hintern Eis, 3269 m

Eingehtour mit Panoramablick auf die Ötztaler Gletscher. Vom Hotel über einen Steig zum Schutzhaus Schöne Aussicht, 2846 m. Trittschulung und Kletterübungen werden unterwegs eingebaut. Über Blockgelände und Firnfelder steigen Sie zum Gipfel hinauf.

ca 1260hm
ca 1260hm
ca 6h
Technik
Kondition
3. Tag : Südliche Schwemser Spitze, 3296 m

Felsgipfel über dem Talschluss. Durch das Langgrubtal wandern Sie Richtung Bildstöckljoch. Prächtige Aussicht belohnt die leichte Kletterei.

ca 1300hm
ca 1300hm
ca 7h
4. Tag : Similaunhütte, 301 m

Die Fels- und Eispyramide der Fineilspitze bewacht die „Ötzi”-Fundstelle. Die variantenreiche Gletschertour beginnt mit der Auffahrt zur Grawand, 3215 m. Abstieg hinunter zum Hochjochferner bis auf 2830 m. Eine ausgedehnte Gletschertour führt zum Hauslabjoch, 3279 m, das über einen versicherten Steig erreicht wird. Nun wandern wir hinüber zum Tisenjoch, 3210 m, besser bekannt als Ötzi-Fundstelle. Der lange Tag endet an der Similaunhütte am Niederjoch.

ca 670hm
ca 430hm
ca 6h
Technik
Kondition
5. Tag : Similaun, 3606 m

In sanfter Steigung über den Niederjochferner. Etwas steiler und ausgesetzter wird es am Similaun-Westgrat. Fantastische Aussicht nach allen Seiten. Auf gleichem Weg zurück zur Similaunhütte und nun folgt noch der lange Abstieg durchs Tisental bis zum Tisenhof. Tranfer zurück ins Hotel.

ca 590hm
ca 1790hm
ca 5h
Technik
Kondition
6. Tag : Grawand, 3251 m

Herrlicher Panoramaweg ab Hotel zum Fineilhof, 1950 m. An der Scharte, die durch das Fineiltal erreicht wird, beginnt der Blockgrat hinauf zum Gipfel. Abstieg zur Seilbahn und Einschweben in Kurzras.

ca 1400hm
ca 150hm
ca 7h
7. Tag : Heimreise nach dem Frühstück

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 5 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 1 Nacht auf der Similaunhütte (Lager)
  • Halbpension, Tourentee
  • Bustransfers ab Hotel 
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Das familiär geführte Berghotel Tyrol befindet sich im Ort Unsere Frau im Schnalstal. Neben 25 gemütlichen Zimmern, verfügt das Hotel über einen schönen Restaurantbereich, Café und Bar. Nach einem erlebnisreichen Wandertag können Sie Abends in der Sauna oder im Innepool entspannen. Neben der hervorragenden Lage bietest das Hotel schmackhaftes Essen und eine freundliche Atmosphäre.

Zusatzkosten

Seilbahnfahrten am 3. und 6. Tag 
Mittagessen und Getränke
Trinkgelder

Anforderungen

Erste Gletscher- und Hochtouren-Erfahrung. Gute Konditon für die angegebnen Gehzeiten.

Empfehlung zur Vorbereitung: 9GETAS

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Kostenfreie Parkplätze am Hotel
Nächster Bahnhof: Naturns, dann Linienbus SAD 261 ins Schnalstal nach Unser Frau Oberdorf

Das sagen Mitreisende
Malte H.
„Eine wirklich grandiose Woche, bei schönstem Wetter und mit super Bergführer. Die Organisation war hervorragend, die Woche aber natürlich viel zu kurz ;-) Vielen Dank und bis zur nächsten Tour Malte “
Andreas K.
„Tolle Hochtourenwoche, anspruchsvolle und landschaftlich beeindruckende Touren, großes und gemütliches Hotelzimmer, leckeres Essen und sehr guter Bergführer. Gruppengröße (5) genau richtig, ein bis zwei Tage länger wäre auch schön gewesen! “
Premiumpartner
Ausrüstungspartner