Bergpanorama im Großarltal
Europa / Österreich

Wanderwoche im "Tal der Almen" - Die schönsten Gipfel des Grossarltals im Salzburger Land

Wanderungen im "Tal der Almen" im Salzburger Land.

  • Salzburger Land, Großarltal
  • Wanderung im Nationalpark Hohe Tauern
  • Höhenweg ab Kreuzkogel, 2027 m
  • Genuß und Entspannung pur
  • Fünf Zweitausender zwischen Großarl und Hüttschlag
  • Vier-Sterne-Hotel in idyllischer Lage
Impressionen
Programm

Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit seinen 1856 Quadratkilometern das größte Schutzgebiet in den Alpen und zugleich der größte Nationalpark Europas. Nur wenige Kilometer von der Ortschaft Großarl entfernt, tauchen Sie bei der ehemaligen Bergbaugemeinde Hüttschlag in den artenreichen und vielseitigen Park ein. Auf ausgiebigen Wanderungen besuchen Sie zahlreiche Almen, die inmitten grüner Wiesen herrliche Ausblicke bieten. Dabei werden auch mal bis zu 1200 Höhenmeter im Anstieg gemeistert. Die Besteigung des Saukarkopfs, 2048 m, und eine Höhenwanderung ab dem Kreuzkogel, 2027 m, bringen uns hoch hinaus und eröffnen neue Perspektiven. Nach der Wanderung bietet die Alte Post in Großarl zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung – ob bei einem kühlen Getränk auf der Sonnenterrasse oder in der Sauna des großzügigen Wellnessbereiches. Abends genießen Sie die schmackhafte regionale und internationale Küche.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Anreise ins Großarltal

Individuelle Anreise ins Großarltal im Salzburger Land. Hier begrütß Sie der Bergwanderführer um 18 Uhr und bespricht das Programm für die kommende Woche. Gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Saukarkopf, 2048 m

Sommer wie Winter ist dieser Gipfel der Sonnenberg im Großarltal. Auf den ersten Blick erscheint der Saukarkopf aufgrund seiner schroffen Gesteinswand nur schwer zu besteigen, ein schöner Wanderweg bringt uns jedoch seitlich über einen relativ breiten Bergrücken ans Ziel. Die Tour startet am Marktplatz von Großarl, so dass keine langen Anfahrtswege für die Einstiegstour der Woche nötig sind. Über den Waldweg Hertas Rast gelangen wir zum Bauernhof Vorderstadluck und wandern weiter über Gerstreitalm, 1575 m und Saukaralm, 1850 m, zum Saukarkopf, 2048 m. Neben herrliche Ausblicke auf die Gebirgswelt, beeindruckt die Blumenvielfalt der Region. Die uralten Zirben am Wegesrand stehen unter Naturschutz. (Ab Parkplatz Vorderstadluck Hm ↑ 850↓ 850 Gz 4,5 h)

ca 1150hm
ca 1150hm
ca 6h
3. Tag: Dreigipfeltour - Kreuzogel, 2027 m, Fulseck, 2035 m und Schuhflicker, 2214 m

Unsere heutige Dreigipfeltour birngt uns hoch hinauf. So wandern wir stets zwischen 1800 und 2200 Höhenmetern. Tolle Rundumblicke und Aussichten auf die hohen Tauern und die schönen Bergwelt des Salzburger Landes garantiert. Mit der Panoramabergbahn erreichen wir zunächst bequem von Großarl die Bergstation bei der Laireiteralm, 1849 m. Bis zum ersten Gipfel, dem Kreuzkogel, 2027 m, ist es von hier nicht weit. Wir folgen nun einem Panoramaweg zum Fulseck, 2035 m, das uns wieder neue Perspektiven eröffnet. Von hier steigen wir ab bis zum Arltörl, 1797 m, und meistern den längsten Aufstieg des Tages zum Schuhflicker, 2214 m. Der Abstieg erfolgt nun über die die Aualm oder zum Bauernhof Lainholz. Von hier mit dem Wandertaxi zurück in den Ort (Taxi zahlbar vor Ort).

ca 630hm
ca 1230hm
ca 5h
4. Tag: Kreuzeck, 2204 m

Das Kreuzeck, 2204, das beeindruckende Aussichten auf den Tappenkarsee, 1768 m, dem größten Gebirgssee in den Ostalpen bietet, ist eine weiterer Höhenpunkt unserer Wanderwoche. Start der Tour ist die Hallmoosalm im Nationalpark Hohe Tauern. Über Karteisalm, 1661 m und Karteistörl, 2145 m, erreichen wir das Kreuzeck. Über einen markierten Weg in Richtung Glettnalm, geht es wieder zurück zum Wanderparkplatz. Bei schönem Wetter heißt es noch die Annehmllichkeiten des schönen Hotels genießen.

ca 1000hm
ca 1000hm
ca 5 - 6h
5. Tag: Hühnerkarscharte, 2048 m

Auch heute wandern wir wieder im wunderschönen Nationalpark. Die Fauna und Flora im Süden des Bergsteigerdorfes ist einzigartig, der Blick auf den Keeskkogel, dem höchsten Gipfel im Tal beeindruckt. Mit dem öffentlich Bus geht es Morgens nach Hüttschlag. Über zunächst moderates und dann steileres Gelände, erreichen wir über die Hühnerkaralm, 1700 m, die Hüherkarscharte, 2048 m. Über die Aschlreitalm, 1785 m, geht es wieder zurück nach Hüttschlag.

ca 1050hm
ca 1050hm
ca 6h
6. Tag: Heukareck, 2100 m

Unsere Abschlusstour bietet nochmals herrliche Aussichten vom Oberpinzgau bis zum Tennen- und Hagengebirge, vom Dachstein bis in die Hohen Tauern. Tourstart ist am Parkplatz, nahe der Holzlehenalm. Ein sanfter Anstieg bringt uns ins Igltal, die zu den wildreichsten Gegenden des Tales zählt. Mit etwas Glück, lassen sich hier Gämsen beobachten. Über das Tennköpfl erreichen wir das Heuareck, 2100 m. Auf selben Weg aber mit veränderter Perspektive, erfolgt der Absteig.
Eine Abwechslunsreiche Wanderwoche in einem der unberührtesten Täler Österreichs geht zu Ende. Nun heißt es noch einma ein schmackhaftes Abendessen im Kreise der Wanderfreunde genießen.

ca 890hm
ca 890hm
ca 4 - 5h
7. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück Verabschiedung und individuelle Heimreise.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer mit Dusche oder Bad/WC
  • Halbpension
  • Zutritt zum Wellnessbereich
  • Geprüfte*r Bergwanderführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Höchster Urlaubskomfort und gelebte Gastfreundschaft ist das Motto des familiär geführten Vier-Sterne-Hotels Alte Post im Zentrum von Großarl. Die Unterbringung erfolgt im Stammhaus in den Zimmerkategorien Ellmau und Großarl (ca. 30 m²). Ausstattung: Dusche oder Bad/WC, Haarfön, Radio, Telefon, Safe, Flat-TV, WLAN kostenfrei. Wellness: beheiztes Hallenbad (12 x 5 m, 29°), zwei Saunen, Infrarotkabine, Ruheraum mit Wasserbetten, Fitnessgeräte. Verpflegung: Reichhaltiges Frühstücksbuffet und Fünf-Gang-Abendessen inkl. Salatbuffet.

Zusatzkosten

Transfers mit dem Taxibus ca. € 11,- pro Person/Tag oder mit dem Wanderbus ins Ellmauer Tal ca. € 1,50 pro Person.
Für Seilbahnfahrten vor Ort fallen zusätzliche Kosten an.

Anforderungen

Eine schöne Wanderwoche für konditionsstarke Wanderer. An manchen Passagen ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefordert.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr]
Anreiseart

Kostenfreie Parkplätze am Hotel

Bahnhof: St. Johann im Pongau. Die Abholung am Bahnhof kostet € 25,- pro Fahrt. Bitte setzen Sie sich einige Tage vor Anreise mit dem Hotel in Verbindung

Das sagen Mitreisende
Thomas H.
„Gut geführtes Familienhotel in zentraler Lage. Ein großer Dank an unseren Wanderleiter Robert, der sich immer optimal auf jede Tagestour vorbereitet hatte und jeweils das Beste aus der Tour für seine Gruppe herausgeholt hat. Eine rundherum stimmige Wanderwoche!“
Günter Georg R.
„War so, wie ich es mir vorgestellt habe. Wanderführer hatte gutes Gespür für die teilnehmenden Wanderer. Er hat das Programm bei Bedarf erweitert.“
Norbert L.
„Es hat großen Spaß gemacht, von Sandra als Bergführerin betreut zu werden. Sie hat das sehr gut gemacht und ist auf die Gruppe eingegangen. Danke schön dafür. Die Gruppe war zudem leistungsmäßig auf einem Niveau.“
Heike .
„Ein sehr schönes "Genuss"-Gesamtpaket von der Örtlichkeit her und den Touren. Das alles passt letztendlich auch nur, wenn´s mit der Bergführerin passt - und das tat es. Karins Warmherzigkeit, Fröhlichkeit und Klarheit brachte eine tolle Grundatmosphäre in diese wunderschöne Woche!!! Herzlichen Dank!“
Klaus .
„Zusammen mit einem Freund habe ich meine erste Wanderreise gebucht. Meine Erwartungen hinsichtlich der Organisation und Durchführung der täglichen Wandertouren wurden deutlich übertroffen. Unsere Bergführerin Karin hatte die Touren sehr gut vorbereitet und wählte stets das perfekte Tempo, so dass die gesamte Gruppe die Wanderungen geniessen konnte. Die Strecken waren sehr abwechslungsreich und boten jeden Tag neue Eindrücke. Die Unterbringung im Hotel Post kann man nur loben. Ein Familienbetrieb mit sehr gutem Essen und unermüdlichen Angestellten. Rundum eine gelungenen Woche und sicherlich nicht unsere letzte Reise mit dem Summit Club. Klaus“
Michael .
„Wanderreise insgesamt zu empfehlen. Wanderwege komfortabel zu gehen, Kondition wie beschrieben.“
.
„Sehr schöne Reise“
.
„Wunderschöne Woche, Touren in traumhafter Landschaft, super Essen, sehr umsichtiges Personal, ganz besondere Gruppe.“
Friedrich D.
„Der Wanderführerin ist es gelungen mit Freundlichkeit, aber auch mit klaren Äußerungen ,die Gruppe sehr unterschiedlicher Kondition und Interesse immer zusammen zu halten. Dei Wanderreise war vor allem für mich (82 Jahre alt) ein besonderes Erlebnis .“
.
„Insgesamt eine gelungene und schöne Reise und ich kann sie nur weiter empfehlen.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner