Verschneiter Gepatsch Gletscher
Kurzreisen im Sommer / Wanderungen von Hütte zu Hütte / Europa / Österreich / Ötztaler Alpen

Gletschertrekking auf dem Gepatschgletscher in den Ötztaler Alpen

Von Hütte zu Hütte in den Ötztaler Alpen für Einsteiger

  • Ötztaler Alpen
  • Gletschertrekking von Hütte zu Hütte
  • Faszination „Ewiges Eis“ für Einsteiger
  • Über den Gepatschferner, zweitgrößter Gletscher Österreichs
  • Übernachtung auf dem Brandenburger Haus, 3272,
    der höchsten Hütte des Deutschen Alpenvereins
Impressionen
Programm
1. Tag : Gemeinsamer Aufstieg zur Rauhekopfhütte

Treffpunkt um 12:00 Uhr in Feichten im Kaunertal. Auffahrt über die Kaunertaler Gletscherstraße (mautpflichtig) bis zum Parkplatz Fernergries, ca. 2000 m. Auf einem gut angelegten Weg wandern wir bis zum Beginn des Gepatschgletschers. An der stark zerklüfteten Gletscherzunge kommen zum ersten Mal die Steigeisen zum Einsatz. Die spektakulär gelegene Hütte thront auf einem Felsriegel inmitten des zweitgrößten Gletschers von Österreich. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 750hm
ca 3,5h
2. Tag : Gepatschgletscher - Brandenburger Haus

Die gewaltige Ausdehnung des Gepatschgletchers ist imposant. Unser Bergführer zeigt den richtigen Umgang mit der Gletscherausrüstung und das Gehen mit Steigeisen. Dann setzt sich die Seilschaft über den arktisch anmutenden Gletscher Richtung Brandenburger Haus in Bewegung. Die höchstgelegene Schutzhütte des Deutschen Alpenvereins ist heute unser Übernachtungsplatz und wird vom Gepatsch- und Kesselwandferner umrahmt.

ca 550hm
ca 4h
3. Tag : Weissee Spitze, 3510 m - Rauhekopfhütte

Heute ist der Weg das Ziel. Unser Bergfüher hat wieder viele Tipps und Ratschläge parat. Gletscher soweit das Auge reicht – ein einmaliges Erlebnis!  Die Aussicht von der Weissee Spitze hoch über dem Kaunertal ebenso. Vorbei am "Zahn" geht es immer leicht absteigend hinüber zur kleinen gastlichen Hütte.

ca 250hm
ca 800hm
ca 6h
4. Tag : Abstieg ins Kaunertal

Nochmals werden die Steigeisen angelegt und dann steigen wir auf dem bereits bekannten Weg hinab ins Kaunertal. Verabschiedung gegen Mittag in Feichten.

ca 750hm
ca 3h

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 3 Nächte im Lager
  • 3 x Halbpension
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

Umfangreiches Versicherungspaket:
Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung.

Unterbringung

Gut bewirtete Alpenvereinshütten, die aufgrund ihrer exponierten Lage relativ einfach ausgestattet sind. Waschräume vorhanden.

Zusatzkosten

Mautgebühren ca. € 40,–
Kaunertal Gletscherstraße

Anforderungen

Bergwandererfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Parkmöglichkeit: Am Parkplatz Fernergries (Ausgangspunkt für den Hüttenaufstieg)

Bahnhof: Landeck-Zams, Bus nach Feichten (Hallenbad) im Kaunertal

Das sagen Mitreisende
Heike K.
„Hat mir sehr gut gefallen“
Brigit P.
„Wir hatten eine ausgesprochen nette Reise mit sehr kompetentem Reiseleiter! Es waren viele tolle Eindrücke von der gewaltigen hochalpinen Gletscherwelt, aber auch traurige Einblicke vom Gletscherrückgang! Die Rauhekopfhütte hat einen ganz besondren Charme, zum einen von der aufgrund der kleinen Größe , zum anderen von der sehr persönlichen Betreuung der Herbergsleute, die das ja ehrenamtlich machen.“
Cordula A.
„Bergführer war top. Die Verpflegung und Unterkunft auf den Hütten super. Insbesondere Hammer Auswahl im Brandenburger Haus auf 3200 Metern. Orangensaft zum Frühstück und riesen Portion zum Abendessen. Sehr grosses Lob an den Bergführer, der es geschafft hat sich voll auf eine Gruppe mit unterschiedlichem Leistungsniveau einzustellen, so dass Alle Freude hatten!!!!!“
Jörg D.
„Das Frühstück auf der Brandenburger Hütte war perfekt, übertraf alle Erwartungen, danke! Bergführer Peter Maier führte die Gruppe sicher und charmant.“
Helko L.
„Rund um eine gelungene Wanderung oder Reise. Kompetenter und freundlicher Bergführer. Sehr zu empfehlen….“
Karl-Heinz A.
„In Anbetracht der Kürze der Reise wurde viel geboten und durch unseren Bergführer David auch umgesetzt. David hat die Gruppe sehr gut betreut. Man hat sich zu jeder Zeit, auch auf dem Gletscher, sicher gefühlt. Danke an David. Man kann ihn jederzeit weiterempfehlen.“
Rick L.
„Schöne Gletschertour von 4 Tage. Auch geeignet für Personen mit vielleicht nicht so gute Kondition.“
Eva L.
„Die Reise ist besonders geeignet, um das Begehen eines Gletschers mit Steigeisen und in einer Seilschaft kennen zu lernen, da der Anspruch und die Belastung insgesamt nicht zu hoch ist. Zum "schnuppern" also ideal. Insgesamt hat mir die Reise sehr viel Freude bereitet und Lust gemacht, weitere Hochtouren zu planen. Das Reisen in der Gruppe war sehr angenehm und die Betreuung durch den Bergführer zuverlässig, sicher und an den Bedürfnissen der TeilnehmerInnen orientiert.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner