Programm 2024
Trekking Gruppe im Hohen Atlas

Marokkos höchster Gipfel - Jebel Toubkal, 4167 m

Der höchste Gipfel Nordafrikas: Jebel Toubkal, 4167 m - Hüttentrekking im Hohen Atlas

  • Anspruchsvolle Bergwanderungen
    und technisch leichte Hochtouren
  • Hüttentrekking im Hohen Atlas
  • Mulis tragen Gepäck und Verpflegung
  • Imlil: buntes Berber-Dorf 
  • Karge Gebirgswelt und grüne Terrassenfelder
  • Königsstadt Marrakesch: Märchen aus 1001 Nacht
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.:
    - Jebel Toubkal, 4167 m 
    - Timesguida, 4089 m
    - Ras Ouanoukrim, 4083 m
Impressionen
Ihre Reise

Das Berberdorf Imlil, im Zentrum des Hohen Atlas gelegen, ist Ausgangspunkt für unser kleines Hüttentrekking. Wir durchstreifen einsame Berber-Dörfer und wandern in zwei Tagen durch schönste Berglandschaften vom Lepiney-Tal über den Pass Tizi n’Aguelzim bis zur Toubkalhütte, 3186 m. Die Hütte ist Ausgangspunkt für die Besteigung des 4167 Meter hohen Jebel Toubkal, des höchsten Atlas-Gipfels und damit auch höchsten Berges ganz Nordafrikas. Aber auch die Viertausender Timesguida und Ras n’Ouanoukrim bieten eindrucksvolle Aussichten auf die umliegende Bergwelt und können am Folgetag bestiegen werden. Eine fürsorgliche und herzliche lokale Begleitmannschaft sorgt für den Gepäcktransport und kümmert sich um unser leibliches Wohl. Zum Ende der Tour winkt ein voller Tag in der Königsstadt Marrakesch. Verwinkelte Gassen, bunte Märkte, Schlangenbeschwörer und Geschichtenerzähler am Platz Djemaa el-Fna: Orient wie aus dem Bilderbuch.

1. Tag: Ankunft in Marrakesch

Selbständige Anreise nach Marokko. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, werden Sie abgeholt und zum Hotel in Marrakesch, 466 m, gefahren. Sonst nehmen Sie sich ein Taxi zur ersten Unterkunft (ca. 20 min. /ca. € 10,–). Je nach Ankunft bleibt vielleicht noch Zeit für erste eigenständige Erkundungen der sehenswerten Stadt. Aufgrund der individuellen Ankunftszeiten Ihrer Mitreisenden, gehen Sie bitte unabhängig von Ihren Gruppenteilnehmern zum Abendessen in Ihrem Hotel.

Hinweis zu Ihrem Gepäck: Bitte nehmen Sie Ihr vollständiges Reisegepäck nach Imlil mit. Sie haben dort die Möglichkeit, die Kleidung und die Schuhe für die Stadtführung an Reisetag 7 zu deponieren. Bitte beachten Sie, dass Sie direkt nach Ihrem Transfer von Imlil nach Marrakesch zur Stadtführung aufbrechen. Erst im Anschluss an Ihre Stadtbesichtigung beziehen Sie in Marrakesch Ihr Hotel.  

2. Tag: Fahrt nach Imlil

Beim Frühstück lernen wir unseren Bergwanderführer für die kommende Woche kennen. Aufbruch zu Marokkos Gipfeln mit Fahrt (65 km/2 h) ins Mizane-Tal im Hohen Atlas. Im Berberdorf Imlil, 1700 m, wird die Gruppe schon erwartet. Wir nächtigen in einer einfachen aber ordentlichen Hotelpension. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Streifen Sie durch das kleine Dorf und genießen Sie die angenehm frische Luft der Berge bei einem süßen Minztee.

3. Tag: Trekking über den Oudite-Pass nach Azib Tamsoult

Nach dem Frühstück teilen die Mulitreiber das Hauptgepäck sowie die Kochausrüstung auf und beladen die Tragtiere. Wir starten unsere Wanderung  zum Tizi Oudite (Tizi = Bergpass), 2200 m. Die Etappe führt durch Mischwälder mit Wacholdergewächsen und Eichenbeständen. Von der Passhöhe steigen wir ab nach Ait Aissa, 1700 m, und folgen dann einem Pfad entlang des Bachs Ouissadene. Seltene Pflanzen säumen den Wegesrand. Ein letzter Anstieg führt uns über das Dorf Tizi Oussem nach Azib Tamsoult, 2250 m. Übernachtung in einer relativ neuen Berghütte.

4. Tag: Trekking zur Toubkal-Hütte

Der Weg führt durch ein schmales, wildes und einsames Tal. Wir passieren einen Wasserfall. Dann geht es in vielen Serpentinen hoch bis zum Pass Tizi n’Aguelzim, 3451 m. Von hier bietet sich ein schöner Rundblick auf den Jebel Toubkal, 4167 m, das Tazarhart-Plateau und tief hinab in das Mizane-Tal. Ziel ist die Refuge Toubkal, 3185 m, eine private Hütte und unser Ausgangspunkt für die Gipfelunternehmungen der nächsten Tage. Von der Sonnenterrasse können wir den wunderschönen Blick in die umliegende Bergwelt genießen. Zwei Nächte bleiben wir während unseres Marokko-Trekkings hier. Schon morgen erfolgt die Toubkal-Besteigung. ­

5. Tag: Gipfel Jebel Toubkal, 4167 m

Die Spitze Nordafrikas wird über das Südkar angegangen. Früher Start im Schein der Stirnlampen, teilweise steil hinauf zum Tizi n’Toubkal, 3940 m. Von hier steigen wir weiter auf zur höchsten Spitze, 4167 m, die alle Mühe mit atemberaubender Aussicht entschädigt. Langer Abstieg über den Nordgrat und durch das Nordkar, sofern dort kein Schnee liegt und die Kondition noch ausreicht. Zufriedene Rückkehr zur Hütte.

6. Tag: Zwei Viertausender zur Wahl

Auf den Timesguida, 4089 m, oder den benachbarten Ras n’Ouanukrim, 4083 m? Der Bergwanderführer entscheidet an Ort und Stelle. Sollte die Besteigung des Jebel Toubkal am Vortag witterungsbedingt nicht möglich gewesen sein, dient dieser Tag auch als Reserve. Unabhängig davon, auf welchem Gipfel wir stehen: der Blick auf die höchsten Berge Nordafrikas ist schön und beeindruckend. Danach erfolgt der lange, aber einfache Abstieg nach Imlil, wo Duschen und bequeme Betten auf uns warten.

7. Tag: Königsstadt Marrakesch

Rückfahrt (65 km/2 h) nach Marrakesch, 466 m. Die einstige Hauptstadt des marokkanischen Reiches bietet Höhepunkte besonderer Art in bunten Kulissen wie aus 1001 Nacht: Moscheen, Paläste, Wollfärbergassen, Garküchen und das Menschengewimmel am „Platz der Geköpften“. Sie werden am beeindruckenden Stadttor Bab Agnaou von Ihrem deutschsprachigen Stadtführer abgeholt, der Ihnen die schönsten Plätze der Stadt zeigt. Die Koutoubia Moschee ist das Wahrzeichen von Marrakesch und mit ihrem 77 m hohen Minarett von allen Seiten sichtbar. Im Bahia Palast stauen wir über andalusische und maurische Baukunst. Im einst mächtigsten Ort der islamischen Welt, der Koranschule Medersa Ben Youssef bewundern wir die filigranen Schnitzereien und die kunstvoll gearbeiteten Stuckarbeiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen haben Sie Zeit für eigene Erkundungen.

8. Tag: Abreise

Je nach gebuchtem Rückflug bleibt Zeit für eigene Unternehmungen. Wenn Sie diesen beim DAV Summit Club gebucht haben, ist der Transfer für Sie organisiert. Sonst nehmen Sie sich ein Taxi zum Airport (/ca. 20 min. /ca. € 10,–). Individueller Abflug in die Heimat.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Englisch sprechende*r Bergwanderführer*in
  • Deutsch sprechender Stadtführer in Marrakesch
  • ab/bis Hotel in Marrakesch
  • Busfahrten laut Programm             
  • Vollpension während des Trekkings, sonst Halbpension
  • 2 x Hotel***, 2 x Hotel*, jeweils im DZ  
  • 3 x Hütte im Lager                                      
  • Gepäcktransport durch Mulis, 15 kg                             
  • Begleiter: lokaler Bergführer, Koch, Helfer

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder ca. € 75,–;  Eintrittskosten für Bahia Palast (ca. € 7,-) und Koranschule Medersa Ben Youssef (€ 5,- ); fehlende Mahlzeiten und Getränke. Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Technisch anspruchsvolle Bergwanderungen und leichte Hochtouren, die Kondition für Gehzeiten bis 8 h erfordern. Die höchste Übernachtung erfolgt in den Toubkal Hütten, 3165 m. Die Gipfelanstiege verlangen Trittsicherheit und leichte Kraxelei. Schneefelder können vor allem im Frühjahr den Aufstieg zum Toubkal etwas erschweren und den Einsatz von Steigeisen notwendig machen.

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Trekking
Technik
Kondition
Gipfel
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Klima und Wetter in Marokko:
Durch die Lage im Nordwesten Afrikas umfasst das Klima in Marokko im Wesentlichen drei Zonen. Im Norden herrscht mediterranes Klima und der Süden ist vom kontinentalen Wüstenklima der Sahara geprägt. Das im Zentrum des Landes liegende Atlasgebirge verfügt über ein eigenes, kontinentales Klima und stellt die natürliche Grenze zwischen den beiden anderen Zonen dar. Dies führt dazu, dass im Norden die Sommer heiß und trocken und im Winter mild und feucht sind. Im Landesinneren wird es ab der Saharazone sehr heiß und es gibt kaum noch Regen. Demzufolge ist April bis November eine angenehme Reisezeit für den Süden und in die Gegend um Marrakesch sollte man am besten von November bis April reisen.

Klima im Atlasgebirge: Im Atlasgebirge treffen zwei verschiedene Arten von Luftmassen aufeinander: die feuchten und kalten polaren Luftmassen, die aus dem Norden kommen, und die heißen und trockenen tropischen Luftmassen, die aus dem Süden heraufziehen. Im Süden der Gebirgskette wird das Wetter jedoch stärker von der Sahara beeinflusst, die unabhängig von der Jahreszeit ein trockeneres und wärmeres Klima bietet. Im Atlasgebirge herrscht ein typisches Gebirgsklima mit kühlen, aber sonnigen Sommern und Durchschnittstemperaturen von etwa 25 °C.
Die heißesten Monate im Atlasgebirge sind Juli und August mit einer Durchschnittstemperatur von 29 °C. Am kältesten ist es im Januar mit 12,5 °C, und die meisten Sonnenstunden gibt es im Juli mit 11 Stunden täglich. Der feuchteste Monat ist der April mit durchschnittlich 35 mm Niederschlag.

Marrakesch 466 m | mittlere Temperaturen in °C und Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 18 19 22 24 27 31 35 35 31 27 22 19
min. 6 7 9 11 14 17 20 21 18 15 10 7
mm 40 44 44 41 25 11 6 8 16 30 41 29

 
Hoher Atlas | mittlere Temperaturen in °C 

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 19 21 24 25 29 33 37 37 32 28 23 20
min. 6 8 11 12 15 18 21 21 18 15 10 8


Imlil, 1750 m
 | mittlere Temperaturen in °C und 
Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 6 7 10 13 17 22 25 23 19 14 10 8
min. -4 -4 -2 1 4 8 11 11 7 4 -1 -2
mm 38 49 69 63 43 18 6 15 40 55 46 33

 


Reisedokumente

Reisepass (muss mindestens bis Reiseende gültig sein) 


Gesundheit und Höhe

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Polio-, Diphtherie- und Hepatitis-A-Schutz


Weiterführende Informationen zu Gesundheit und Akklimatisation
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab/bis Hotel in Marrakesch (Zielflughafen RAK)


Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht Einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag
•    Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club
 im Preis enthalten.
•    Bei Flugbuchung in Eigenregie 
sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands € 80,– (bitte bei Buchung angeben, nur in Verbindung mit Flugbuchung, keine nachträgliche Bestellung möglich).


Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise; danach Buchung auf Anfrage möglich.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer (nicht in den Hütten): € 125,- 

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Marokko
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Verlängerung Marrakesch

Zusatznacht Hotel in Marrakesch (Hotel Farah, Hotel Diwane, Hotel Meriem, Hotel Mogador o.ä)
Doppelzimmer/Frühstück: € 60,- pro Person
Einzelzimmer/Frühstück: € 80,- pro Person
Flughafentransfer inklusive bei Flugbuchung über den DAV Summit Club

Das sagen Mitreisende
Bernd M.
„Sehr schönes Paket mit Marrakesch am Anfang und am Ende. Dazwischen der hohe Atlas, faszinierend und sehr ursprünglich. Eine absolut tolle Erinnerung!“
Ulrike S.
„Eine wunderbare und erlebnisreiche Reise. Alles hat gepasst, auf Unvorhergesehenes wurde flexibel reagiert. Das Bergpanorama des Atlas Gebirge ist sehr beeindruckend, die Tour war exakt beschrieben hinsichtlich Kondition und Schwierigkeitsgrad. Mohammed und sein Team waren super. Die Unterbringung vor Ort war in Ordnung. Wegen des Erdbebens vier Wochen zuvor gab es einige Abstriche bei einer Unterkunft, aber letztendlich konnte die Reise stattfinden. Land und Leute sind sehr beeindruckend. Nur zu empfehlen.“
Manfred B.
„Es war eine rundum gelungene Reise mit wunderschönen Eindrücken und ganz tollen Reisebegleitern. Meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.“
Michael S.
„Die Reise war ein abwechslungsreiches und eindrucksvolles Erlebnis. Land und Kultur sind interessant und die Menschen überwiegend herzlich. Die Umstände und Auswirkungen des vorangegangenen Erdbebens waren nur teilweise sichtbar und die Wege und Unterkünfte sicher und nahezu unbeschädigt. Die Verhältnisse vor Ort entsprachen diesbezüglich vollumfänglich den Angaben des DAV Summit Club. Die Nachfrage des Bergführers an die Gruppe, das Trinkgeld aufgrund des Erdbebens ggf. zu erhöhen war unangemessen und aufdringlich, da bereits ausreichend und angemessen Trinkgeld gezahlt wurde. So etwas sorgt in der Folge dafür, dass Missgunst und Neid unter den einzelnen Gruppenführern entstehen. Die Angaben des DAV zu den üblichen Trinkgeldern sind ausreichend und angemessen. Daran sollten sich alle Reiseteilnehmer halten, um vorgenannten Problemen entgegenzuwirken. Ein kleiner Appell an unseren lieben Mohammed von Seiten des Veranstalters wäre m. E. wünschenswert. Resümee: Lohnenswerte Reise mit nachhaltigen Eindrücken. Michael Scheld“
Andrea B.
„Eine sehr gelungene und erlebnisreiche Zeit mit dem Höhepunkt Jebel Toubkal, top Organisation, super Guide und landestypisches Essen.“
Thomas .
„Gute Reise. Ablauf und Dauer sind gut. Man hat auch mal Zeit alleine die Umgebung zu erkunden. Führung durch Bergführer könnte noch verbessert werden.“
Simone S.
„Unser Guide Mohammed, sowie der Koch Mohammed und der Mann für alle Fälle unser Hamid waren einfach nur genial!!! Es hat so sehr Spaß gemacht mit ihnen diese Tour zu erleben!!!“
Johanna H.
„Die Reise war insgesamt super! Die Verpflegung während des Trekking war sehr gut. Unser Guide Mohamed hat sich viel Mühe gegeben und sich vorallem in den Hütten (z. B. bei Schlafplätzen) sehr für unsere Gruppe eingesetzt. Auch der Koch und die Hilfe waren immer freundlich und einfach gut drauf. Die Stadtführung war sehr lehrreich und interessant! Wir hatten nicht das Gefühl, dass man von Händlern in Läden gezogen wird und was kaufen soll, eher im Gegenteil. Die Gruppengröße mit 5 Personen war perfekt. Vielen Dank für die super Organisation an den DAV Summit Club!“
Sebastian E.
„Eine wirklich tolle Tour in ein spannendes Wandergebiet. Die Landschaft ist abwechslungsreich, von fruchtbaren Tälern bis zu kargen Gebirgen. Highlight war die Besteigung des Timesguida mit einem kleinen Teil der Gruppe. Start um 4 Uhr morgens in kompletter Dunkelheit, knapp 1000 Höhenmeter später dann am Gipfel den Sonnenaufgang über dem Toubkal angesehen. Ein einmaliges Erlebnis. Ibrahim und die "Muli-Men" haben sich um alles gekümmert, sodass wir uns voll auf die Wanderung konzentrieren konnten. Super war insbesondere auch das reichhaltige Mittagessen mitten in den Bergen. Marrakesch ist ein harter Kontrast zur Bergwelt, aber auch sehr interessant zu sehen.“
Anja S.
„Unser Bergführer hieß Jasin, ein super netter Kerl. Freundlich, lustig und mit perfekten Deutschkenntnissen. Er hat uns viel über Land und Leute erzählt und auch während der Bergtouren die Gruppe nicht gehetzt und somit alle gut und erfolgreich auf die verschiedenen Gipfel gebracht. Die Zusammenstellung der 4-Tages-Tour war perfekt und abwechslungsreich. Wir hatten zwei Wandertage, bevor es auf den Toubkal ging und waren somit dann recht gut akklimatisiert. Besonders schön waren auch die zwei Mittagessen unterwegs, die uns der Koch und die Crew gezaubert haben. Damit hatte niemand gerechnet und das war eine echte Überraschung. Sehr zu empfehlen ist auch - wenn es die Kraft an Tag 4 zulässt - die Bergtour auf Timezguida und Ras. Unserer Gruppe hat diese Tour noch viel besser gefallen, als der Toubkal selbst. Zumal man auch hin- und wider mal die Hände zum Festhalten braucht, was dann doch noch etwas mehr Spaß gemacht hat, als der recht einfache Weg auf den Toubkal.“
Eric M.
„Unsere Manschaft samt Bergfühere Jamal sehr freundlich, höflich, kompetent und hilfsbereit. Alles sehr gut organisiert und durchgeführt. Auf Kundenwünsche eingegangen. Weiter so!“
Karin G.
„Unser Bergguide war sehr sympathisch und erfahren und hat unsere Tour zu einem unglaublichen Erlebnis werden lassen. Danke an Ibrahim!“
Anonym .
„Super Reise, ideale Planung und mit Ibrahim hatten wir einen sehr erfahrenen und freundlichen Bergführer. Das ganze Team war sehr freundlich, wir wurden stets gut betreut und versorgt. Reisezeit war im Mai optimal, die Landschaft sehr vielfältig, es war schön warm, gab viele schöne Wasserfälle und üppige Vegetation in den tieferen Gebirgslagen. Unterkünfte waren, bis auf die Hütte am Fuße des Toubkal, durchwegs sauber. Gute Wege, technisch gut machbar, die Klassifizierung ist sehr gut zutreffend.. Ein sehr abwechslungsreiches und kompaktes Programm - man glaubt nicht, wie intensiv nur eine Woche sein kann!“
Gabriele J.
„Traumhaft Bergwelt mit tollen Wanderern“
Ralf M.
„Schöne Woche, bei der Stadtführung in Marrakesch hatte man den Eindruck der Stadtführer möchte uns nur in Geschäfte bringen, damit wir dort Umsatz machen. Schade, dass könnte man deutlich informativer machen. Einen geführten Einkaufsbummel braucht niemand. Das Hotel in Marrakesch war weit weg vom Zentrum und hat seine besten Zeiten bereits hinter sich. Auch hier wäre eine Unterbringung in einem Hotel im Zentrum sicher spannender und nicht unbedingt teurer.“
.
„Sehr eindrückliche und schöne Reise. Guter Bergführer mit einer guten Crew.“
Susanne H.
„Die Reise war sehr schön und die Guides toll. Negativ: Treffpunkt Hotel, wäre es sinnig vorher die Abfahrt zu vermerken, nicht Frühstücken mit dem Guide, was nicht statt gefunden hat. Außerdem zurück nach Marrakesh: wenn es nicht möglich ist zuerst ins Hotel, dann bitte vermerken das die Stadtführung unmittelbar ist, dann kann man sich sowohl Kleidungstechnisch als auch Gepäck mäßig darauf einstellen!“
Claudia M.
„Die Reise war einfach rundum schön :-) Jamal und Abdul waren hervorragende Bergführer die alles und alle im Blick hatten. Das Essen war sehr gut und ganz ehrlich - die Ausblicke bei den Mahlzeiten am Berg sind nicht zu toppen. Kann ich weiterempfehlen!“
Markus W.
„Mir persönlich hat die Reise super gut gefallen und ich würde sofort wieder mit DAV Summit Club reisen. Marokko ist ein wunderschönes Land mit einer tollen Landschaft und sehr netten Leuten die man auf der Reise kennenlernt.“
Julia L.
„Die Reise war sehr gut organisiert. Jamal und Abdou, unsere Bergführer, waren sehr nett, höflich und haben immer auf alle Rücksicht genommen. Das Gehtempo war sehr gemächlich und hatte den Vorteil, dass die gesamte Gruppe ohne Probleme den Toubkal erklimmen konnte. Die Verpflegung bei der Wanderung war unglaublich gut. Die Gruppengröße von sieben Teilnehmern war meiner Nasicht nach perfekt. Die Stadtführung in Marrakesch war eher enttäuschend. Wir waren aber auch alle sehr müde nach den Wandertagen.“
Doris E.
„Insgesamt war es eine tolle, erlebnisreiche Woche. Unser Guide, Ibrahim, strahlte zu jedem Zeitpunkt Erfahrung und Sicherheit aus, was sich auch auf die Stimmung in der Gruppe übertrug. Trotz der großen Anstrengung, konnte man Landschaft und Aussicht genießen. Die Reise kann ich jedem empfehlen, der über hinreichend Kondition und Zähigkeit verfügt.“
Sieglinde B.
„Tolle Reise, durch die Routenführung Akklimatisierung perfekt, Reiseleitung und Betreuungs-Team jederzeit ansprechbar, fürsorglich und zuvorkommend.“
Iga .
„Der Guide Ibrahim war mega toll!!!“
Amelie T.
„Wir hatten eine super Truppe mit vier Leuten die einfach harmoniert haben und sehr ähnlich fit war! Der Bergführer hat uns super eingeschätzt und ging auch mit uns den Nordgrat, ging auf unsere Wünsche ein und wir hatten auch immer sehr viel Spaß wir und haben viel gelacht! Wir hatten zudem das Glück das durch den Schnee (der Anfang Mai noch lag) die Tour und die Landschaft abwechslungsreicher war (Abstieg/ Abrutschen durch den Schnee - statt durch das Geröll:)!) Die Verpflegung war einfach nur sehr gut und stets ganz frisch! Die Unterkünfte einfach und landesentsprechend. Ein ordentliche Umstellung war das Zurückkommen nach Marrakesch - wo wir erstmal mal nach beschaulich, ruhigen und kühlen Bergdorf - in die laute, heiße und volle Stadt kamen!“
Olga T.
„Ein unvergessliches Erlebnis!“
Klaus U.
„Sehr schöne und sportliche Tour mit einer fitten Gruppe und eines flexiblen Bergführers der uns sowohl beim Aufstieg als auch beim Abstieg zum Toubkal von den Massen fern hielt, so dass wir bei unserer Route so ziemlich allein unterwegs waren. Tolle und flexible Reiseführung vom Bergführer vor Ort. Klaus Ulmer“
Frauke R.
„Der Wanderanteil könnte etwas höher sein. Die Reise dauerte 8 Tage, aber gewandert wurde nur an 3,5 Tagen. Das war im Nachhinein betrachtet etwas wenig. Ich fand es super, dass ich nach Streichung aller Flüge von Marokko nach Deutschland Informationen zu Ersatzflügen bekommen habe, obwohl ich meine Flüge nicht über den Summitclub gebucht hatte. Als ein Teilnehmer die Wanderung nicht geschafft hat, wurde sofort eine Alternative organisiert. Sehr gut und professionell“
Christine S.
„Der marokkanische Reiseführer/Bergführer war sehr gut und hatte hervorragende Kenntnisse von Land und Leuten.“
Rainer M.
„Das war RICHTIG gut!! Geder Punkt ist 100 % Wert. Man muss es nicht einzeln aufschlüsseln.“
Reinhold ?.
„Die Reise übertraf unsere Erwartungen. Waren sehr zufrieden. Der eine Tag in Marrakesch reicht vollkommen.“
Rudi M.
„Eine sehr schöne Reise. Mit durchaus angemessener Herausforderung/Anstrengung. Sehr Abwechslungsreich, sehr guter Service während der tour in den Bergen.“
Gottfried K.
„Sehr stimmiges Gesamtpaket zwischen Bergunternehmung und kulturellen Informationen. Lokale Guides mit ausgeprägt guter Planung, Taktik und Durchführung der Tour unter den gegebenen Bedingungen. Dabei auch mit sehr gutem Auge für das Leistungsvermögen der Gruppe.“
Beate R.
„Eine sehr gelungene und erlebnisreiche Zeit mit dem Höhepunkt Jebel Toubkal“
Norbert M.
„Gut organisierte Tour, bei der alles geklappt hat“
André M.
„Sehr schöne Reise in einem tollen Land mit einer super Reisegruppe.“
Manuela S.
„Es war eine Woche mit sehr vielen schönen und unterschiedlichen Erlebnissen und Eindrücken. Die beiden einheimischen Bergführer waren kompetent, sehr freundlich und aufgeschlossen. Die Verstädigung erfolgte in Deutsch und Englisch. Die Begleitmannschaft war sehr freundlich und es war beeindruckend, was die Tiere an Lasten trugen und welch leckeres Essen mitten in den Bergen frisch zubreitet worden ist. Die Wanderungen waren abwechslungsreich, man konnte verschiedene Landschaften entdecken und viele Eindrücke vom Atlasgebirge gewinnen. Der letzte Tag der Reise in Marrakech stand dazu im bunten Kontrast - bunt, laut und voller Menschen - eine Fülle an Eindrücken. Die Mitreisenden waren toll und so konnte ich gut erholt und mit tollen Eindrücken leider viel zu schnell die Heimreise antreten. Vielen Dank an DAV Summit für die gute Organistation.“
Berta S.
„Sehr gute Organisation und Betreuung. Verpflegung super. Die Bergführer immer präsent.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner