Gipfelkreuz in den Ammergauer Alpen mit Weitblick
Wanderungen mit festem Stützpunkt / Europa / Deutschland / Österreich / Ammergauer Alpen

Die schönsten Wanderungen und Bergtouren in den stillen Ammergauer Alpen

Die schönsten Wanderungen und Bergtouren in den stillen Ammergauer Alpen

  • Tageswanderungen vom Hotelstützpunkt, 6 Tage
  • Ausgesuchte Gipfel im Grenzgebiet Bayern-Tirol
  • Naturbelassene Gebirgslandschaften
  • Einzigartige Biodiversität im Naturpark Ammergauer Alpen
  • Bootsfahrt über den zauberhaften Plansee
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.:
    - Daniel, 2340 m
    - Kreuzspitze, 2184 m
    - Hochplatte, 2082 m
Impressionen
Programm

Das Ammergebirge zwischen Allgäuer- und Lechtaler Alpen, Wetterstein- und Mieminger Gebirge und den Bayerischen Voralpen ist Kulturlandschaft seit jeher. Auch wenn es einzelne „Hotspots“ gibt, findet man in der herrlichen Gebirgswelt im Grenzgebiet von Bayern und Tirol viel Stille und Einsamkeit. Selbst die bayerischen Könige wußten die Vorzüge zu schätzen und unterhielten hier ein Jagdgebiet. Es gehört heute zum Naturpark Ammergauer Alpen. Hier ist die Landschaft ursprünglich und naturbelassen und es gedeihen seltene Pflanzen, die sonst nur an der Alpensüdseite zu finden sind. Diesen „Zaubergarten“ erkunden wir auf ausgesuchten Bergtouren, wandern entlang Tirols zweitgrößtem See und besteigen die jeweils höchsten Gipfel im bayerischen und im österreichischen Teil des Gebirges. Das Hotel Tannenhof in Reutte ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Gegend zu erkunden.

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag : Begrüßung um 17:00 Uhr im Hotel

Selbständige Anreise zum Hotel Tannenhof, 882 m, in Wängle / Reutte. Gemeinsames Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag : Ochsenäpeleskopf, 1905 m

Erstes Ziel ist der Ochsenälpeleskopf in den Bayerischen Ammergauer Alpen. Lichter Bergwald, ein plätschernder Wasserfall, dann bleibt der Forst zurück und wir betreten Almgelände. Hier erheben sich die Gipfel von Straußberg, 1933 m, und Säuling, 2048 m. Im ehemaligen Jagdgebiet der bayerischen Könige halten wir über grünes Wiesengelände auf den bewaldeten Berghang zu. Schließlich erreichen wir durch duftendes Latschengelände den Gipfel des Ochsenälpeleskopf, 1905 m. Hier erwartet uns eine großartige Rundumsicht von den Ammergauer Alpen bis zu den Tannheimer Bergen. Nach ausgiebiger Gipfelrast erfolgt der Abstieg. Abstieg und Rückkehr zum Hotel.

ca 900hm
ca 900hm
ca 4h
3. Tag : Daniel, 2340 m

Heute lockt der höchste Berg der Ammergauer Alpen. Der Aufstieg beginnt am Parkplatz in 966 Meter Höhe und folgt zunächst der Forstraße und später dem Panoramaweg, der schöne Ausblicke auf die Ehrwalder Sonnenspitze und den Hochwanning freigibt. Dann führt ein Steig zur Tuftlalm, 1496 m. Wir passieren eine kleine Kapelle und erreichen Almgelände, das von zahlreichen Nadelbäumen durchsetzt ist. Der weitere Aufstieg zum Daniel ist steiler und anstrengender. Latschen, Blockwerk und Geröll kennzeichnen den Weg. Schließlich geht es über den Grat, der die beiden Gipfel Daniel und Upsspitze verbindet, bis zum Gipfelkreuz des Daniel, 2340 m. Von hier genießt man die beste Sicht über das tief unter uns liegende Loisachtal auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze. Abstieg zur Tuftlalm und weiter zu den Fahrzeugen. Rückfahrt zum Hotel.

ca 1400hm
ca 1400hm
ca 6h
4. Tag : Wanderung entlang dem Plansee

„Erholungstag“ mit Teil-Umrundung des Plansees. Der zweitgrößte See Tirols ist umgeben von den Gipfeln der Lechtaler Alpen, der Mieminger Kette und dem Wettersteingebirges. Ausgangspunkt ist das Gasthaus Forelle, das per Shuttlebus (nicht im Reisepreis enthalten) oder mit dem Auto in kurzer Fahrt erreicht wird. Der 976 Meter hoch gelegene Bergsee ist ein landschaftliches Juwel. Der schmale Wanderweg führt entlang des Ufers des tief eingeschnitten, fjordartigen Gebirgssees, durch Wälder und vorbei an kleinen Lichtungen. Tagesziel ist der Seespitz. Zeit zur Einkehr zu tiroler Spezialitäten, bevor die Rückkehr zum Hotel Forelle mit dem Boot angetreten wird. In der nahen Schaukäserei Musteralpe kann man heimischen Käse aus erster Hand probieren. Rückfahrt zum Hotel.

ca 250hm
ca 250hm
ca 5h
5. Tag : Kreuzspitze, 2184 m

Die Kreuzspitze ist die Königin ihn den Bayerischen Ammergauer Alpen. Ausgangspunkt ist die nahe Ammerland-Alm, 1060 m, die bequem per Linienbus erreicht wird. Am ausgesetzten Grat ist Trittsicherheit erforderlich und an wenigen leichten Kletterstellen sind auch einmal die Hände zu gebrauchen. Ein herrlicher Blick auf die gesamten Ammergauer Alpen und auf die Zugspitze mit dem Eibsee direkt gegenüber sind der Mühe Lohn. Mit einer der schönsten Touren in den Ammergauer Alpen findet die Bergwanderwoche ihr Ende. Abstieg zur Ammerland-Alm. Rückfahrt zum Hotel Tannenhof.

ca 1100hm
ca 1100hm
ca 6h
6. Tag : Abreise

Nach dem Frühstück erfolgt Verabschiedung und Heimreise.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 5 x Hotel im DZ
  • Frühstück
  • Geprüfter Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Der Tannenhof ist ein charmantes und familiengeführtes Hotel mit nur 24 Zimmern, darunter sind auch 14 Apartments, alle liebevoll und individuell gestaltet mit hellen Farben, Holz und viel Liebe zum Detail.

Am Frühstücks Buffet stehen leckere regionale und selbstgemachte Köstlichkeiten bereit. Die Zimmer sind mit Dusche / WC und Telefon ausgestattet. 

Zusatzkosten

Abendessen, Mittagsverpflegung und Getränke; Trinkgelder; Bootsfahrt über den Plansee ca. € 7,–; ggf. Busfahrten vor Ort und/oder Parkgebühren.

Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.

Anforderungen

geübter Bergwanderer, Trittsicherheit und Kondition für Gehzeiten bis zu 6 Stunden.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Füssen oder Ehrwald.

Kostenlose Parkmöglichkeit am Hotel Tannenhof

Das sagen Mitreisende
Brigitte S.
„Die Ammergauer Alpen sind richtig toll zum wandern. Ich würde die Reise wieder buchen.“
Josef N.
„Schönes uns bisher weniger bekanntes Wander und Klettergebiet“
Gudrun v.
„sehr kompetente Bergführerin“
Imke B.
„Sehr abwechslungsreiche, anspruchsvolle Wanderungen mit großartigen Naturerlebnissen! Dazu eine super sympathische, äußerste kompetente und fürsorgliche Wanderführerin Christine, die entscheidenden Anteil an dieser tollen Woche hatte :))“
Christian H.
„Persönliche Betreuung der Bergführerin war ausgezeichnet, kompetent und sehr unterhaltsam. Gute Touren Auswahl in einem attraktiven Gebiet. Im Hotel wären mehr Serviceleistungen wünschenswert, zum Beispiel Sauna Handtücher und Essensauswahl.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner