Sonnenaufgang am Riffelsee
Genuss-Touren / Wanderungen mit festem Stützpunkt / Europa / Österreich / Ötztaler Alpen

Genusswandern im Pitztal: Wandern, Wellness, Kulinarik

  • Ötztaler Alpen, Pitztal, Mandarfen
  • Die Pitztaler Almen-Wanderung
  • Der Fuldaer Höhenweg
  • Das Steinbock-Revier am Geigenkamm
  • Gletschererlebnis am Pitztaler Gletscher
  • Genuss von seiner schönsten Seite:
    Vier-Sterne-Superior-Wellness-Hotel Vier Jahreszeiten
Impressionen
Programm

Das Pitztal ist ein herrliches Wandergebiet, das im Osten vom Geigenkamm und im Westen vom Kaunergrat begrenzt wird. Am Talschluss zeigen sich die Gletscherberge der Ötztaler Alpen. Unsere Wanderungen für aktive Genießer mit Gehzeiten von vier bis fünf Stunden verlaufen zwischen dem vorderen und dem hinteren Pitztal. Vom Pitztaler Almenweg haben Sie einen fantastischen Blick auf den Kaunergrat und das Pitztal. Auf dem Steinbockweg erleben Sie die scheuen Tiere ganz aus der Nähe, der Fuldaer Höhenweg bringt Sie in die Gletscherregion der Wildspitze und vom Mittagskogel am südlichen Ende des Pitztals haben Sie eine fantastische Sicht über die Bergwelt Tirols. Ein Ort der Entspannung und des kulinarischen Genusses ist das Vier-Sterne-Superior-Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen. Das Hotel bietet viel Platz zum Wohlfühlen in seinem 1300 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Bio-Sauna, Dampfbädern und großem Hallenbad. Das ausgezeichnete Fünf-Gang-Wahlmenü ist ein täglicher Hochgenuss.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen

Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Pitztaler-Almen-Wanderung

Die aussichtsreiche Wanderung über malerischem Almgelände mit Gletscher-Kulisse ist eine ideale Eingehtour. Sie verbindet die schönsten Almen des Pitztals und die Tiefentalalm, 1880 m, lädt zu einer aussichtsreichen Rast ein. Der Höhenweg verläuft im Naturpark Kaunertal und bietet Aussichten zum Kaunergrat und hinunter ins Pitztal.

ca 650hm
ca 650hm
ca 4h
3. Tag: Steinbockweg zur Rüsselsheimer Hütte, 2323 m

Auf dem Weg zur Rüsselsheimer Hütte am Geigenkamm, zwischen Ötztal und Pitztal, kann es sein, dass man mit etwas Glück, Steinböcke sieht. Diese wurden zwischen 1953 und 1957 aus der Schweiz "importiert" und am Geigenkamm angesiedelt. Besonders im Bereich der Rüsselsheimer Hütte sind sie sehr häufig anzutreffen.

ca 750hm
ca 750hm
ca 5h
4. Tag: Genusswanderungen am Hochzeiger

Das Hochzeiger Wandergebiet bietet wunderschöne Wanderungen mit eindrucksvollem Panoramablick. Wir starten von unserem Hotel mit dem Bus in Richtung Jerzens-Liss zur Talstation der Hochzeiger Bergbahnen. Auffahrt mit der Gondelbahn zur Mittelstation  und weiter mit dem Doppelsessellift auf die Bergstation Sechszeiger 2395 m. Wir wandern bei einem herrlichen Weitblick über das Inntal und den gegenüberliegenden Venet über das „Leiner Kögele“  zur Leineralm. Von der Leineralm gehen wir wieder zurück durch einen  zauberhaften Zirbenwald nach Liss.  Angekommen an der Talstation bringt uns der Bus wieder zurück zum Hotel.

ca 500hm
ca 500hm
ca 4h
5. Tag: Fuldaer Höhenweg

Frisch gestärkt geht es heute Richtung Hochgebirge. Die Rifflseebahn bringt uns auf 2232 Meter hinauf. Vorbei am Rifflsee erreichen wir den Fuldaer Höhenweg. Der gut ausgebaute Wanderweg, mit einigen Seilsicherungen, führt mit wenigen Steigungen am Osthang des Taschachtals entlang. Hochvernagtspitze und Wildspitze kommen dabei in unseren Blickwinkel. Der Weg endet am Sexegertenbach und dann sind es nur noch wenige Meter zur Terrasse des Taschachhauses, 2434 m. Hier genießen wir bei einem Getränk oder einer Brotzeit die hochalpine Gletscherszenerie. Abstieg durch das Taschachtal nach Mandarfen.

ca 200hm
ca 850hm
ca 6h
6. Tag: Gletschererlebnis Pitztaler Gletscher – Mittagskogel, 3159 m

Dieser Gipfel ist der dominierende Berg im inneren Pitztal beim Blick Richtung Talende. Seinen Namen verdankt er dem Stand der Sonne, die mittags direkt über seinem Gipfel steht. Mit dem Gletscherexpress geht es hinauf zum höchsten Gletscher Tirols auf 2840 m. Von hier ist es nur noch eine gute Stunde über den felsigen Südwestgrat auf den herrlichen Aussichtsgipfel. Vor allem bei sehr schönem Wetter empfiehlt sich die anschließende Auffahrt mit der Wildspitzbahn zum Brunnenkogel, mit 3440 Metern der höchste Punkt des Pitztaler Gletschers. Erleben Sie die fantastische Aussicht auf die Gletscherwelt mit der 3774 m hohen Wildspitze.

ca 320hm
ca 320hm
ca 7h
7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Halbpension, Tourentee
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Bergbahnen
  • Wellnessgutschein in Höhe von € 10,-
  • geprüfter Bergwanderführer 

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Das Vier-Sterne-Superior-Wellness-Hotel Vier Jahreszeiten in Mandarfen liegt direkt an der Talstation der Rifflsee-Bahn. Das perfekt gestaltete Haus bietet einen lichtdurchfluteten Lounge- und Bar-Bereich mit gemütlichen Sitzecken. Im stilvollen Restaurant- und Buffetbereich wird Kulinarik auf hohem Niveau geboten: Frühstücksbuffet und ausgezeichnetes Fünf-Gang-Wahlmenü am Abend (auch vegetarisch und vegan). Zimmerausstattung: geräumige Doppelzimmer im Stammhaus (zwischen 22 und 25 m²), Dusche/WC, TV, Minibar. Wellness: mehr als 1300 m² mit Bio-Sauna, Dampfbädern und Whirlpool, großes Hallenbad, schöne Ruheräume. Bademantel und Saunatasche werden leihweise zur Verfügung gestellt und befinden sich in jedem Zimmer. 

Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
Trinkgelder

Anforderungen

Bergwandererfahrung, Trittsicherheit, gute Kondition für die angegebenen Gehzeiten im Auf- und Abstieg. 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Parkmöglichkeit: kostenfrei in der Tiefgarage des Hotels Vier Jahreszeiten

Bahnhof: Imst-Pitztal Bahnhof, Bus nach Mandarfen. Für die Busfahrt von Imst nach Mandarfen stellt das Hotel einen Voucher aus. (bitte diesen bei der Buchung beantragen)

Das sagen Mitreisende
Marita M.
„Trotz des durchwachsenen Wetter s, war es eine durchwegs gelungene Reise. Für mich persönlich eine sehr kompetente und einfühlsame Wanderführerin. großes Lob“
Irma H.
„Meine erste Wanderwoche mit dem DAV Summit Club war ein guter Anfang für weitere aktive Wanderreisen mit dem DAV. Gerhard Hug, ist ein engagierter, kompetenter Bergführer. Sein Wissen, seine Erfahrung und seine freundliche, herzliche Art hat uns motiviert und angespornt.“
.
„Reiseverlauf entsprach vollkommen dem Ausschreibungstext. Sehr gerne wieder! Super Hotel, für Wanderreise fast zu komfortabel.“
.
„Schöne Reise, nette Gruppe, sehr gute Betreuung, gutes Hotel und Essen.“
Birgit Gigi B.
„Sehr nette und engagierte Wanderführerin. Da sie selbst im Tal aufgewachsen ist und hier lebt, kennt sie sich sehr gut aus. Das Hotel bietet einen großen Komfort und super Essen - zur Wahl steht auch immer ein veganes Menü.“
Liliane H.
„Aktivitäten, Erholung, Spaß, Genuss, Entspannung pur“
Marianne P.
„Unsere Wanderfführerin hat sehr schöne Touren ausgewählt, die die unterschiedliche Leistungsfähigkeit aller Gruppenteilnehmer berücksichtigten und auch zu dem z.T. etwas labilen Wetter passten. Für mich war es ein sehr angenehmer und erholsamer Kurzurlaub.“
Ulrich A.
„Reise ist von Wetter und Gruppe abhängig. Beides passte.“
Max H.
„Erika, unsere Bergführerin war in allen Belangen sehr,sehr gut.“
Franz R.
„Schöne, interessante und sportlich ambitionierte Reise mit guter Wanderführung und netten Mitreisenden.“
Ulrich S.
„Ich habe die Wanderwoche sehr genossen. Mit viel Umsicht hat der Bergführer Gerhard Hug das Katalogprogramm den aktuellen Witterungsverhältnissen angepasst, sodass alle Mitglieder der Wandergruppe gut und angemessen gefordert waren. Das Hotel bot hohen Komfort, Freundlichkeit und Essen wie im Schlaraffenland!“
Bernhard S.
„Bis auf das Wetter war es eine wunderschöne Wanderwoche und Gerhard ein super Bergführer!“
Claudia M. W.
„habe bewußt diese Reise gebucht, da Gerhard Hug ein super Wanderführer mit guten Kenntnissen in Sachen Berge, Blumen, etc. ist“
Hanna S.
„Sehr schöne, entspannte Reise mit einer humorvollen, ortskundigen, empathischen Wanderführerin, die auf alle Bedürfnisse einging. Rundum zufrieden!!“
Hanna S.
„Sehr schöne, entspannte Reise mit einer humorvollen, ortskundigen, empathischen Wanderführerin, die auf alle Bedürfnisse einging. Rundum zufrieden!!“
Herta P.
„Unsere Bergführerin hat mit uns trotz des schlechten Wetters immer eine sinnvolle Wanderung gemacht. Da hat es sich als sehr nützlich erwiesen, eine Wanderleiterin aus dem Tal zu haben, die weiß, welche Wege man auch bei nassem Wetter noch gehen kann.“
Marina M.
„Reise hält was sie verspricht: sehr schönes Tal, gut ausgesuchte Wanderungen, Hotel sehr gut (Wellness) und besonders das Essen wirklich kulinarisch und abwechslungsreich, Nutzung der Pitzal-Sommercard sehr vorteilhaft, Reiseleiterin sehr kompetent und angenehm !“
Silvia .
„War sehr beeindruckend. Wanderungen ausgewogen. Betreuung professionell und herzlich.“
Petra G.
„Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat perfekt gepasst. Die Unterbringung war gut und die Verpflegung war vielfältig, abwechslungsreich und sehr verführerisch. Die Wanderführerin Erika Kirschner hat die Touren mit Umsicht geleitet, konnte die Teilnehmer gut einschätzen und hat uns mit ihrem ansteckenden Enthusiasmus zu einigen Highlights ihrer Heimat geführt. Das Tourprogramm war konditionell durchaus anspruchsvoll, hat uns aber nicht überfordert und auf diese Weise herrliche Bergerlebnisse geschenkt. Ganz sicher werde ich noch öfter mit dem DAV Summit Club auf Wanderreise gehen!“
Gisela W.
„Abwechslungsreiche Wanderungen, wunderbare Natur, leckeres Essen, souveränes Einstellen auf Gruppe und Wetterbedingungen.“
.
„Sehr gutes Programm, sehr sympatische und professionelle Wanderführerin, gute Stimmung in der Gruppe, die genau richtig war. Buffets im Hotel waren in Coronazeiten zu eng. Sonst aber alles gut!“
Ansgar H.
„Würde ich immer wieder empfehlen.“
Susanne K.
„Unsere Reisegruppe war eindeutig der Meinung, dass wir super betreut und umsorgt tolle Erlebnisse und wunderschönen Landschaften erleben durften. Eine Reise die wir gern wiederholen werden.“
Sibylle K.
„Super! Sehr gute, lustige u motivierende Bergführerin Nette Gruppe Toller Ort u perfekte Unterbringung“
Markus M.
„Eine rundum erfreuliche Reise, eine wirklich tolle Bergführerin, prächtiges Wetter, eine super harmonische Gruppe, gut zusammen gestellte Touren, 1A Unterkunft - Fazit: Volltreffer“
Städtler G.
„Es war eine rundum gelungene Wanderwoche in einer tollen Landschaft und einem hervorragenden Hotel. Mit unserem Bergführer, Gerhard Hug, waren wir bereits das dritte Mal unterwegs. Durch seine bergsteigerische und soziale Kompetenz vermittelt er sehr viel Sicherheit. Er verfügt über umfangreiche Kentnisse der Landschaft, der Fauna und der Flora. Das menschliche Miteinander unserer gesamten Gruppe war sehr entspannt.“
Katharina W.
„So eine Reise steht und fällt u.a. mit dem Reiseführer und da gibt es nur Note 1 !!!! Der Wellnessbereich des Hotels wird meines Erachtens zu hoch bemessen, Verpflegung großartig !“
Ulrike S.
„Es war eine sehr schöne Reise. Das Hotel u. die Wanderungen waren sehr gut. Unseren Bergführer haben wir im übrigen Seppi/Seppl genannt; daher konnte ich auf der ersten Seite keine Angabe zum Bergführer machen, denn beide dort genannten Namen waren mir fremd. P.S. Seppi hat uns sehr viel und anschaulich erklärt, so dass wir tolle Eindrücke gewinnen konnten u. viel dazugelernt haben. Ich fand ihn als Bergführer sehr gut u. sehr nett u. kann ihn nur weiterempfehlen. “
Premiumpartner
Ausrüstungspartner