Ihre Reise

TWIN-Konzept: Wanderungen rund um die Drei Zinnen

Abwechslungsreiche Touren im Herzen der Dolomiten

  • Südtirol, Dolomiten, Toblach
  • Twin-Wandern: Tägliche Wahl zwischen zwei Bergwanderangeboten
  • Wandern auf dem Karnischen Höhenweg
  • Traumplätze der Alpen: Pragser Wildsee und Plätzwiese
  • Rund um die Drei Zinnen in den Sextener Dolomiten
  • Vier-Sterne-Wellnesshotel Cristallo in Toblach
Impressionen
Ihre Reise

Das Twin-Wanderkonzept ist preisgekrönt und steht für Innovation und Flexibilität. Sie haben täglich die Wahl zwischen zwei Bergwanderangeboten: Kürzer oder länger – entscheiden Sie einfach nach Lust und Laune. Perfekt auch für Partner mit unterschiedlichen Ansprüchen, was Länge und Schwierigkeit betrifft – hier kann jeder nach seiner „Wander-Façon“ glücklich werden. Das Höhlensteintal südlich von Toblach trennt die Pragser von den Sextener Dolomiten. In beiden Gebirgsgruppen erleben Sie nicht nur attraktive Wanderungen, sondern auch Traumplätze der Alpen wie Pragser Wildsee, Plätzwiese und die berühmt-berüchtigten Nordwände der Drei Zinnen. Auch den Karnischen Alpen statten wir einen Besuch ab. Das Vier-Sterne-Wellness-Hotel Cristallo in Toblach ist Ausgangspunkt und Ruhepol zugleich: komfortable Zimmer, Hallenbad, verschiedene Saunen und natürlich bestes Essen.

Wanderreisen nach dem TWIN-Konzept: Zwei DAV Summit Club-Bergführer betreuen Sie: täglich werden zwei Touren angeboten, eine kurz und leicht, die andere von der Wegstrecke her länger und anspruchsvoller. Ganz ohne Stress und Leistungsdruck können Sie so Ihren Urlaub genießen und täglich an dem Programm Ihrer Wahl teilnehmen. 

Bitte beachten Sie: Das Twin-Konzept kann erst ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen umgesetzt werden. Liegt die Teilnehmerzahl darunter, wird die Gruppe von einem Bergführer betreut, der in Absprache täglich eine kürzere bzw. eine längere Wanderung anbietet.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Cristallo in Toblach, im Hochpustertal

Abendessen und Programmbesprechung. In den folgenden Tagen können Sie täglich zwischen zwei Wanderangeboten nach dem Twin-Konzept wählen.

2. Tag:

Kurze Wanderung: Strudelkopf, 2307 m
Busfahrt ins Höhlensteintal. Von der Passhöhe "Im Gemärk", 1530 m, durchs Knappenfußtal zur Strudelkopfscharte, 2200 m, und hinauf zum Aussichtspunkt ersten Ranges mit Drei-Zinnen-Schau. Abstieg über weiche Matten zur zauberhaften Plätzwiese, 1979 m. Genießen Sie die herrliche Aussicht auf Drei Zinnen, Tofana und Monte Cristallo. Rückfahrt zum Hotel.
Hm ↑ 780 ↓ 330  Gz 4 h 

Lange Wanderung: Dürrenstein, 2839 m
Auch diese Tour startet "Im Gemärk", 1530 m.Abwechslungsreicher Aufstieg, zum Schluss über eine gute Steiganlage, zum Paradegipfel. Dolomiten-Schau vom Feinsten. Abstieg zur Plätzwiese, 1979 m, malerisches Hochplateau im Naturpark Fanes-Sennes-Prags mit bester Aussicht auf die umliegenden Dolomitengruppen. Rückfahrt zum Hotel.
Hm ↑ 1300 ↓ 860 Gz 6 h

3. Tag:

Kurze Wanderung: Der alte Übergang von Welsberg nach Toblach
Transferfahrt nach Welsberg. Von den Karmannhöfen, 1460 m, zum Weiler Ratsberg und Abstieg zum Hotel. Dieser Weg beeindruckt durch sein Panorama auf die Sextener Dolomiten.
Hm ↑ 650 ↓ 470 Gz 4 h 

Lange Wanderung: Toblacher Pfannhorn, 2663 m 
Unweit von Toblach beginnt nach einer Transferfahrt der Aufstieg. Von Kandellen,1604 m, über die Bergalm zum Pfanntörl, 2511 m, unschwer zum Gipfel. Abstieg über die Bonner Hütte, 2307 m.
Hm ↑ 1060 ↓ 1060 Gz 5 – 6 h

4. Tag:

Kurze Wanderung: Karnische Alpen
Fahrt zum Kreuzbergpass, 1636 m, auf der Südseite des Karnischen Kamms. Sanfter Weg zu den Bergwiesen der Nemesalm, 1877 m. Aussichtsreich ums Pfandleck zur Klammbachalm, 1944 m. Am Rücken des Stiergartens hinunter nach Sexten, 1316 m.
Hm ↑ 400 ↓ 730 Gz 4,5 h 

Lange Wanderung: Karnischer Höhenweg
Gipfelüberschreitung mit Super-Panorama. Schöner bekommt man die Sextener Dolomiten nirgends zu Gesicht. Mit der Helmbahn auf 2041 Meter und zur Sillianer Hütte, 2447 m. Weiter zur Hollbrucker Spitze, 2581 m. Abstieg über die Nemesalm zum Kreuzbergpass, 1636 m.
Hm ↑ 540 ↓ 950 Gz 6 h

5. Tag:

Kurze Wanderung: Zum Rossalmsattel, 2287 m
Transfer zum Pragser Wildsee, 1494 m. Smaragdgrüner Edelstein vor Dolomitenpracht. Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 zum "Nabigen Loch", 2034 m, über Rossalmsattel und die Rossalmhütte nach Brückele, 1491 m, im Altpragser Tal.
Hm ↑ ↓ 790 Gz 5 h

Lange Wanderung: Seekofel-Umrundung
Start Pragser Wildsee und ebenfalls über "Nabiges Loch", dann über eine gesicherte Felsstufe in die Sora-Forno-Scharte, 2388 m. Von der Seekofel Hütte, 2327 m, geht es zur Seitenbachscharte, 2331 m, mit bester Aussicht auf die Ampezzaner Dolomiten. Abstieg ins malerische Grünwaldtal.
Hm ↑ 900 ↓ 900 Gz 7 h

6. Tag:

Kurze Wanderung: Drei Zinnen 
Fahrt zur Auronzohütte, 2320 m, unter den Südwänden der Drei Zinnen. Aufstieg zum Büllelejoch, 2602 m, und hinab zur Bödenalpe mit den Bödenseen. Kurzer Aufstieg zur Drei-Zinnen-Hütte, 2405 m. Hier zeigt sich der berühmte Blick auf die Nordwände der Drei Zinnen. Auf dem Dolomiten-Höhenweg, die Nordwände ständig vor Augen, wandern Sie durch die Forcella del Col de Mezzo, 2315 m, zurück zum Ausgangspunkt. Rückfahrt.
Hm ↑ 750 ↓ 750 Gz 5 h

Lange Wanderung: Große Sextener-Durchquerung mit Drei Zinnen
Im Fischleintal, 1454 m, beginnt eine der schönsten Dolomitenwanderungen. Die Stationen sind Zsigmondy-Hütte, 2224 m, Büllelejochhütte, 2528 m, und Drei-Zinnen-Hütte, 2405 m. Über den Paternsattel, 2454 m, zur Auronzohütte, 2320 m – ständig im Blickfeld: die berühmten Nordwänder der Drei Zinnen. Rückfahrt.
Hm ↑ 1100 ↓ 260 Gz 7 h

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Verabschiedung und individuelle Heimreise.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • Halbpension, Tourentee
  • Geprüfte*r Bergwanderführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgelder
  • Transferfahrten mit öffentlichen Bussen oder Taxibus (Preis je nach Gruppengröße)
  • Lange Wanderung am 4.Tag: Helmbahn ca. € 15,–
  • Maut zum Pragser Wildsee ca. 12 € pro Person
  • Maut zur Auronzohütte ca . 15 € pro Person

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Das Südtiroler Vier-Sterne-Wellnesshotel Cristallo im Zentrum von Toblach präsentiert sich komfortabel, familiär und freundlich. Ausstattung: Doppelzimmer mit Dusche/WC, Haarfön, Sat-TV, Minibar, Tresor, Radio, Telefon. Balkonzimmer gegen Aufpreis. Tiefgarage € 9,– pro Tag. Kostenlose Parkplätze am Haus. Wellness: Hallenbad, 10 x 5 m, 28° C, verschiedene Saunen, Whirlpool. Reichhaltiges Frühstücksbuffet, Menüwahl am Abend.

Anforderung und Ausrüstung

Bergwandererfahrung und gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Bitte beachten Sie: Das Twin-Konzept kann erst ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen umgesetzt werden. Liegt die Teilnehmerzahl darunter, wird die Gruppe von einem Bergführer betreut, der in Absprache täglich eine kürzere bzw. eine längere Wanderung anbietet.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Toblach (ca. 5 Minuten Gehzeit vom Bahnhof zum Hotel)

Kostenfreier Parkplatz am Hotel. Ein Garagenplatz kostet € 9,- pro Tag (bitte vorab im Hotel reservieren)

Zimmeraufpreis

Doppelzimmer zur Alleinnutzung: auf Anfrage buchbar

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Italien
Das sagen Mitreisende
Gottfried S.
„Wieder ein gelungener Wanderurlaub in toller Landschaft und in einer sehr guten Unterkunft. Das Hotel Christallo bietet viele Annehmlichkeiten und sehr gutes Essen. Sarah Maierl und Gerhard Hug waren beide perfekte Wanderführer. Sie betreuten ihre Gruppen fachlich und menschlich hervorragend. Die Teilnehmer wurden innerhalb kurzer Zeit zu einer richtigen Gemeinschaft“
.
„Das Twinteam war hat sich sehr gut auf einander abgestimmt.Beide sehr freundlich und kompetent.“
Heidrun M.
„Das war eine wunderschöne Reise. Gerhard und Sara waren spitze, das Hotel war erstklassig, das Essen super, alles top organisiert. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Reise mit Summit.“
Dirk K.
„Tolle Touren. Sehr Abwechslungsreich. Truppe war sehr homogen und due Chemie hat top gepasst. Sara hat die langen Touren optimal begleitet. Gerd und Sara absolut super.“
Christel R.
„Die Bergführer gaben Sicherheit, haben die Gruppe gut geführt und waren sehr Achtsam. Es war eine wirklich sehr gute Woche und tolle Gruppe.“
Monika B.
„Diese Reise war einfach fantastisch. Tolle Wanderziele, die ich schon lange machen wollte mit supernetten Leuten und zwei erstklassigen BerführerINNen. Gerhard kannte ich schon und wusste, dass Touren mit ihm Spass machen. Aber auch die Touren mit Sarah waren toll geführt. Besonders gefallen hat mir ihr Briefing, bevor es losging. Mein wichtigstes Anliegen im Hotel - nämlich laktosefreies Essen - wurde jederzeit berücksichtigt und das auf einem hohen Niveau und mit einer unaufdringlichen Freundlichkeit.“
Heike B.
„Hätte nicht besser sein können!“
Antje S.
„Wieder einmal war die Tour großartig, die BergführerInnen waren super und es hat viel Spaß gemacht“
Karin I.
„Gruppe hat super gepasst, wir hatten viel Spaß zusammen. Die Touren wurden am Vorabend besprochen. Die Touren selbst haben mich gefordert, aber nicht überfordert. Der Bergführer war kompetent und hat sich auf die Bedürfnisse der Gruppe eingestellt. Das Hotel ist super, nettes Personal, Essen prima. Ich würde die Reise wieder machen!“
Anette T.
„Sehr gut organisiert Super leckeres abwechslungsreiches , regionales , hochwertiges Essen Traumhafte Ausblicke bei hervorragend ausgewählten Wanderungen“
Antje S.
„Das war eine sehr schöne Tour, hat viel Spaß gemacht“
Katrin G.
„ausgezeichnet, insbesondere durch den empathischen und lebensfrohen Bergführer Christian Pinnegger“
Marga G.
„Die beiden Wanderführer waren sehr nett und kompetent, die Wanderwoche war wunderbar und es war gut, dass man täglich zwischen 2 Wanderungen wählen konnte“
Elisabeth R.
„Tolle freundliche Wander Führer mit Sinn für Humor. Mit solchen Wanderführer immer wieder gern Summit“
Gabriele N.
„Nette Gruppe, kompetente Bergführer, gutes Hotel, bestes Essen und sehr schöne Touren, die die tolle Kulisse der Dolomiten im besten Licht erschienen ließen.“
ingeborg K.
„wunderschöne Touren mit zwei tollen sehr sympathischen Bergführer...Karsten und Petra sind nur zu empfehlen...haben viel für ein harmonisches Gruppengefühl beigetragen !!!!!“
Joachim O.
„Sehr gutes Konzept, durch das "Twin" kann man nach Tagesform wählen Die Gruppe mit 20 TN ist zwar etwas groß, man kommt nicht mit allen in tiefere Gespräche dafür ist aber ein breites Spektrum anwesend. :-)“
.
„Wir hatten schöne, anspruchsvolle Touren, nette Hüttenerlebnisse, eine freundliche Gruppe und zwei tolle Bergführer. Aus gemischtem Wetter würde das Bestmögliche gemacht. Wir machen bestimmt wieder mit.“
Anke N.
„Wir hatten erlebnisreiche Tage in einer traumhaften Umgebung. Das Twinn Angebot machte es uns möglich, dass wir auch mit einer größeren Gruppe organisiert reisen konnten. Nach dem Urlaub waren sich alle einig: Nächstes Jahr wieder auf ein Neues.“
Pia P.
„Höchst beeindruckende und anspruchsvolle Wanderrouten, auf denen sehr kurzweilig die spannende jüngere Landesgeschichte nicht zu kurz kam. Beide Bergführer sind kurzfristig und kreativ auf Wetterbedingungen und Wünsche der Teilnehmer eingegangen. Wir hatten viel Spaß und zehren noch lange von dieser wunderschönen Wanderwoche.“
Beate v.
„Eine tolle Woche. Dank der guten Leitung habe ich Höhen erreicht, die ich mir sonst nicht zugetraut hätte.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner