Ihre Reise
Verschneite Berge im Hohen Atlas

Skitouren im Hohen Atlas mit Jebel Toubkal, 4167 m

Traumhaft lange Skiabfahrten im "Afrikafirn" und der Zauber von Marrakesch

  • Moderate Skihochtouren, 8 Tage
  • Unterkunft in Hotels und einfacher Berghütte
  • Mulis tragen Ski und Rucksäcke
  • Prächtige Skiabfahrten von namhaften Viertausendern mit bis zu 1600 Höhenmetern
  • Besichtigungstag Marrakesch
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.:
    - Jebel Toubkal, 4167 m
    - Ras n’Ouanukrim, 4083 m
    - Timesguida, 4089 m
    - Jebel Likmet, 3630 m
    - Bou Igouenouane, 3882 m
Impressionen
Ihre Reise

Skifahren in Afrika – das hört sich exotisch an. Und das ist es auch. Das Berberdorf Imlil ist Ausgangspunkt für die Besteigung von attraktiven Bergen wie Bou Igouenouane, 3882 m, oder dem Jebel Likemt, 3630 m. Von den weißen Schneegipfeln erstrahlt das Atlas-Gebirge rot und sandsteinfarben, dazwischen schlängeln sich grüne Flusstäler. Belohnt werden Sie mit traumhaften Firnabfahrten bis zu 1600 Höhenmetern. Nach guter Akklimatisation wartet dann als skibergsteigerischer Höhepunkt die Besteigung des Jebel Toubkal, 4167 m, auf Sie – ein veritabler Viertausender und höchster Berg Marokkos. Eine Besichtigung der bunten Metropole Marrakesch, die wohl malerischste Stadt Marokkos und eine der vier Königsstädte, schließt die Woche krönend ab. Vielseitiger kann ein Skitourenprogramm kaum sein.

1. Tag: Anreise nach Marrakesch

Selbständige Anreise nach Marokko. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, werden Sie abgeholt und zum Hotel in Marrakesch, 466 m, gefahren. Sonst nehmen Sie sich ein Taxi zur ersten Unterkunft (ca. 20 min. /ca. € 10,–). Je nach Ankunft bleibt vielleicht noch Zeit für erste eigenständige Erkundungen der sehenswerten Stadt. Beim Abendessen ist Zeit zu einem ersten Kennenlernen und Besprechen des Programms der nächsten Tage durch Ihren Bergführer.

2. Tag: Der Jebel Likmet, 3630 m

Nach einem frühen Start (ca. 5:00/6:00 Uhr) geht es mit dem Kleinbus ca. 2 Stunden (80 km) ins Atlasgebirge. Je nach Schneelage noch einige Höhenmeter zu Fuß oder Start der ersten Skitour direkt von der Straße, 2390 m. Ski und Skischuhe werden bei Bedarf durch Mulis bis zur Schneegrenze transportiert. Aufstieg bis zur Scharte auf 3550 Meter und die letzten Meter zu Fuß, evtl. mit Steigeisen, zum Gipfel. Die Abfahrt mit meist traumhaftem Firn ist ein erstes Highlight. Kurzer Transfer ins einfache aber ordentliche Hotel in Imlil.

3. Tag: Bou Igouenouane, 3882 m

Ca. 45-minütige Anfahrt zum Startpunkt. Durch ein Hochkar immenser Ausdehnung und über einen Sattel steigen Sie in gut sechs Stunden auf zum Gipfel. Überwältigend die Aussicht, traumhaft die Abfahrt über satte 1600 Höhenmeter. Zurück an der Straße packen wir unsere Sachen und fahren nach einem stärkenden Mittagessen zum Hotel nach Imlil (15 km/45 min) wo eine heiße Dusche auf uns wartet.

4. Tag: Aufbruch zum Toubkalmassiv

Erneut werden die Tragtiere beladen mit allem, was in der nachfolgenden Skiregion benötigt wird: Essen und Getränke, Zubehör, Skiausrüstung und persönliches Gepäck werden an den Tragsätteln der Mulis sorgsam verzurrt. Ziel sind die Toubkal Hütten, 3165 m, die Ausgangspunkt für die Besteigung des Jebel Toubkal ist. Je nach Schneelage werden in einer Höhe von voraussichtlich 2500 Meter die Ski angeschnallt. Der Koch tut sein Bestes, liefert süßen Tee und dampfende Suppe, die Sie auf der Sonnenterasse mit Blick auf die umliegende Bergwelt genießen.

5. Tag: Die Besteigung des Jebel Toubkal, 4167 m

Mit 4167 Metern ist es der höchste Gipfel Nordafrikas, die absolute Spitze dieser Reise. Sie steigen, teilweise mit Harscheisen, von der Hütte zum ersten Steilstück auf und gelangen durch das Südkar nach insgesamt vier Stunden zum Gipfel. Von der höchsten Warte ganz Marokkos geht die Aussicht über die Atlasgipfelwelt und weit hinaus ins Land. Wenn es die Verhältnisse zulassen Abfahrt über das schöne Nordkar und zurück zur Hütte.

6. Tag: Zwei benachbarte 4000-er Skigipfel

In überwältigender Hochatlaseinsamkeit sind das Etappenziel Ihrer heutigen Skitour im Hohen Atlas. Ihre Namen: Ras n’Ouanukrim und Timesguida, 4083 Meter der eine, 4089 Meter der andere. An den Aufstiegsfelsen zur höchsten Spitze am Timesguida werden manchmal ein wenig die Hände benötigt, die Abfahrt tut sich mit viel gerühmten Firnpassagen hervor. Alternativ bietet sich auch der Viertausender Akioud, 4005 m, an. Das große skifahrerische Finale: Firnabfahrt über 1500 Höhenmeter in Richtung Wallfahrtsort Chamharouch, wo die Marokko-Skitour zu Ende geht. Die Skier werden abgeschnallt, dann beginnt der Abstieg nach Imlil, 1750 m. Busfahrt (65 km/1,5 h) zum Hotel in der Königsstadt Marrakesch.

7. Tag: Die Besichtigung von Marrakesch

steht heute auf dem Programm. Nach den Tagen im Hochgebirge finden Sie sich wie aus weltferner Einsamkeit über Nacht versetzt ins Menschengewimmel aus 1001 Nacht. Die Reiseprospekte übertreiben nicht, wenn sie den Souk-Basar als den größten des Landes anpreisen. Mit seinen Kupferschmied- und Töpferwaren, mit Tüchern, Schmuck, Leder und Gewürzen, mit Rosenwasser, Moschus-Parfüm und bunt schillernden Kräuterelixieren ist er unbestritten einer der üppigsten des Orients. Der ganze Tag steht zur Verfügung, um die geheimnisvolle Königsstadt zu erkunden, zuerst bei einer halbtägigen Stadtführung, dann auf eigene Faust. Vielleicht probieren Sie köstlichen Minz-Tee und lassen dabei die Eindrücke Ihrer Skitouren im Hohen Atlas Revue passieren.

8. Tag: Abschied von Marokko

Per Taxi oder Transfer (bei Flugbuchung über den DAV Summit Club) geht es zum Flughafen für den Rückflug von Marrakesch nach Deutschland.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer des DAV Summit Club
  • ab / bis Hotel in Marrakesch
  • Busfahrten lt. Programm
  • Vollpension, in Marrakesch Halbpension
  • 3 x Hotel***, 2 x Hotel*, jeweils im DZ
  • 2 x Hütte im Mehrbettzimmer
  • Gepäcktransport mit Mulis (max.15 kg zuzüglich Ski)
  • Begleiter: lokaler Führer, Koch, Helfer
  • halbtägige Stadtführung Marrakesch
  • Sicherheitsausrüstung wie Satellitentelefon

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Haftpflicht-Versicherungen

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder ca. € 80,– für lokale Guides; Eintrittskosten für Bahia Palast (ca. € 7,-) und Koranschule Medersa Ben Youssef (€ 5,- ); fehlende Mahlzeiten und Getränke. Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung. 


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Moderate Hochtouren für sichere und erfahrene Skitourengeher. Harscheiseneinsatz und Spitzkehren in bis zu 35° steilem Gelände. Gerade bei den Aufstiegen in den Morgenstunden oft sehr eisige Verhältnisse. Sehr gute Kondition für Aufstiege von 1000 bis 1600 Hm. Die Aufstiegs- und Abfahrtzeiten betragen täglich 3 bis 7 h. Der höchste Schlafplatz befindet sich auf 3165 m. 


Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Klima und Wetter in Marokko:
Durch die Lage im Nordwesten Afrikas umfasst das Klima in Marokko im Wesentlichen drei Zonen. Im Norden herrscht mediterranes Klima und der Süden ist vom kontinentalen Wüstenklima der Sahara geprägt. Das im Zentrum des Landes liegende Atlasgebirge verfügt über ein eigenes, kontinentales Klima und stellt die natürliche Grenze zwischen den beiden anderen Zonen dar. Dies führt dazu, dass im Norden die Sommer heiß und trocken und im Winter mild und feucht sind. Im Landesinneren wird es ab der Saharazone sehr heiß und es gibt kaum noch Regen. Demzufolge ist April bis November eine angenehme Reisezeit für den Süden und in die Gegend um Marrakesch sollte man am besten von November bis April reisen.

Klima im Atlasgebirge: Im Atlasgebirge treffen zwei verschiedene Arten von Luftmassen aufeinander: die feuchten und kalten polaren Luftmassen, die aus dem Norden kommen, und die heißen und trockenen tropischen Luftmassen, die aus dem Süden heraufziehen. Im Süden der Gebirgskette wird das Wetter jedoch stärker von der Sahara beeinflusst, die unabhängig von der Jahreszeit ein trockeneres und wärmeres Klima bietet. Im Atlasgebirge herrscht ein typisches Gebirgsklima mit kühlen, aber sonnigen Sommern und Durchschnittstemperaturen von etwa 25 °C.
Die heißesten Monate im Atlasgebirge sind Juli und August mit einer Durchschnittstemperatur von 29 °C. Am kältesten ist es im Januar mit 12,5 °C, und die meisten Sonnenstunden gibt es im Juli mit 11 Stunden täglich. Der feuchteste Monat ist der April mit durchschnittlich 35 mm Niederschlag.

Marrakesch 466 m | mittlere Temperaturen in °C und Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 18 19 22 24 27 31 35 35 31 27 22 19
min. 6 7 9 11 14 17 20 21 18 15 10 7
mm 40 44 44 41 25 11 6 8 16 30 41 29

 

Imlil, 1750 m | mittlere Temperaturen in °C und Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 6 7 10 13 17 22 25 23 19 14 10 8
min. -4 -4 -2 1 4 8 11 11 7 4 -1 -2
mm 38 49 69 63 43 18 6 15 40 55 46 33

 


Reisedokumente

Reisepass (muss mindestens bis Reiseende gültig sein) 


Gesundheit und Höhe

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Polio-, Diphtherie- und Hepatitis-A-Schutz


Weiterführende Informationen zu Gesundheit und Akklimatisation
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Leistungsbeginn/-ende: ab/bis Hotel in Marrakesch (Zielflughafen RAK)

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht Einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag
•    Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club
 im Preis enthalten.
•    Bei Flugbuchung in Eigenregie 
sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Beispielflugangebot: 
Flug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt/München nach Marrakesch, inklusive Hotel- und Flughafentransfer ab € 450,– 
(Preise variieren je nach Buchungszeitpunkt und Reisezeitraum.)

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands € 80,–
(bitte bei Buchung angeben, nur in Verbindung mit Flugbuchung, keine nachträgliche Bestellung möglich)

Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise; danach Buchung auf Anfrage möglich

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 125,-
(nicht auf der Hütte)

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Marokko
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Verlängerung Marrakesch

Zusatznacht Hotel in Marrakesch (Hotel Farah, Hotel Diwane, Hotel Meriem, Hotel Mogador o.ä)
Doppelzimmer/Frühstück: € 55,- pro Person
Einzelzimmer/Frühstück: € 75,- pro Person
Flughafentransfer inklusive bei Flugbuchung über den DAV Summit Club

Das sagen Mitreisende
Peter K.
„Eindrucksvolle Skitouren in Marokko mit Besteigung des Jebel Toubkal (4167 m). Traumhafte Abfahrten im tollen "Afrika-Firn". Inklusive Kennenlernen fremder Kulturen. Gute Organisation und Reiseleitung. Kann ich nur empfehlen. Wer ein oder zwei Tage länger Zeit hat, sollte unbedingt noch selbst im Anschluss von Marrakesch aus einen Tagesausflug ans Meer (z.B. Essaouira) einplanen.“
Roland K.
„Sehr gut organisierte Reise. Ich fühlte mich sehr aufgehoben und sicher mit unserem Guide und Bergführer. Er war sehr offen für wünsche und hatte diese sehr gut umgesetzt. Auch bei unvorhergesehene Probleme fand er schnell eine Lösung und setzte Sie hervoragend um. Dadurch war die Reise für alle sehr angenehm und wir konnten die Eindrücke voll geniesen. Wir durften auch in Marrakesch mehr als im Programm bestaunen dank unseren Reisebegleiter. Vielen Dank an Christian.“
Anke K.
„Eindrucksvolle Reise mit guter Organisation. Eine tolle Art Marokko mal von einer anderen Seiten kennenzulernen. Besonders beeindruckend sind die Menschen vor Ort, mit welchen Mitteln sie sich die Berge erschließen und Skifahren lernen. Die Tour kam einem viel länger als eine Woche vor, da man so viel erlebt. Ich kann die Tour nur empfehlen.“
Roland M.
„Eine Woche mit einer Fülle von drei Wochen. Hat meine Erwartungen übertroffen.“
Eva H.
„Es war eine schöne Reise, habe es sehr genossen. Die Touren waren anspruchsvoll (sicher mehr als nur eine leichte Hochtour), aber machbar. Am besten haben mir die Mahlzeiten unter freiem Himmel und der Transport mit Maultieren gefallen. Auch dass am Ende noch ein Tag für die Stadtbesichtigung von Marrakesh drinlag, war super.“
Alexander P.
„Die Reise war ein wunderschönes Erlebnis. Besonders unser lokaler Bergführer und unser Koch sind mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Die Organisation hat sehr gut gepasst und die Touren waren perfekt gewählt. Das Gesamterlebnis war wirklich TOP - die Reise hat auf jeden Fall einen "Expeditionscharakter" und hebt einen aus der Komfortzone heraus - Mal etwas anderes als Skitouren gehen in den Alpen. Das Essen war wirklich der Wahnsinn.“
Tom R.
„Ein toller Tapetenwechsel in einem landschaftlich sehr schönem und gastfreundlichem Land.“
Simon K.
„Das war die erste Reise mit dem Summit Club und nicht die letzte. Top organisiert, tolle Tourenauswahl und vor Ort gut vernetzt und gute Kontakte zu den einheimischen Helfern wie Guide, Koch usw. Die Reise war bereichernd mit schönen Gipfelmomenten und netten Mitreisenden.“
Klaus K.
„Der sehr erfahrende Bergführer Karl Schrag hat die Gruppe ruhig und souverän geführt. Tolle Skitouren, vor alle auf den Jbel Toubkal. Die einheimische Verpflegung war spitze, hat für gute Stimmung und die notwendige Energie für die Touren gesorgt.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner