Klettersteig-Einsteigerkurs in der Silvretta Jamtalhütte

Beschreibung

  • Silvretta, Jamtalhütte
  • Einführungswochenende für Klettersteig-Neulinge
  • Klettersteig-Technik und erstes Klettertraining im Klettergarten
  • Alpiner Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m

 

Weitere Termine:
Kurztermin Klettersteigkurs für Anfänger im Rofangebirge 9KGROF

ab € 440,- pro Person

Programm

Wer sich für die Faszination Klettersteiggehen interessiert und den Schritt aus der Horizontalen in die Senkrechte wagen will, lernt bei diesem Einführungswochenende in der Silvretta erste Kletterschritte im Klettergarten. Auf die Sicherungstechnik kommt es an, auf Griff- und Trittschulung. Wie wird das Klettersteigset benutzt? Wenn die Basics sitzen, ist der 400 Meter lange Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m, genau die richtige Trainingstour. Am Anreisetag geht es ganz bequem auf die Jamtalhütte, unser Basislager für ein erlebnisreiches Wochenende. 

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg

1. Tag: Gemeinsame Auffahrt mit dem Hüttentaxi zur Jamtalhütte, 2165 m. Treffpunkt um 17 Uhr in Galtür. Programmbesprechung, Materialausgabe, Abendessen.

2. Tag: Ausbildungs- und Trainingstag im Klettergarten am Gamshorn. Ausbildungsinhalte wie Klettertechnik, Griff- und Trittschulung, Knotenkunde und Sicherungstechniken sind genauso wichtig, wie der richtige Umgang mit dem Klettersteigset. Tipps zur Ausrüstung und Tourenplanung runden den Tag ab. Hm ↑↓ 350 Gz 1 h

3. Tag: Klettersteig auf den Pfannknecht, 2822 m.
Bestens vorbereitet wandert der Bergführer mit seiner Gruppe, vorbei am Steinmannli und den Augstenköpfen, hinauf zur Pfannknechtscharte, 2700 m. Der etwa 400 Meter lange Klettersteig ist ein absoluter Genussklettersteig mit hochalpinem Ambiente und damit ideal für Anfänger geeignet. Top gesichert kann auch die luftige Höhe und Ausgesetztheit trainiert werden. Der Bergführer gibt wichtige Tipps rund ums Klettersteiggehen. Nach einer wohlverdienten Pause geht es auf einem alpinen Wanderweg zurück zur Hütte. Nach einer kleinen Einkehr bringt Sie das Hüttentaxi zurück nach Galtür. Ende der Veranstaltung gegen 16 Uhr.
Hm ↑↓ 600 Gz 5,5 h/A–B, eine Stelle C 1,5 h

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 2 Nächte im Mehrbettzimmer
  • 2 x Halbpension mit Suppe am Nachmittag
  • Tourentee, ein Tourenbrot
  • Auf- und Abfahrt am An- und Abreisetag
  • Leihausrüstung: Kletter- und Klettersteigausrüstung
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

5 – 8 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/coronavirus

Unterbringung

Die Jamtalhütte ist eine komfortable Hütte und eine der modernsten Hütten der Alpen und wird von Familie Lorenz bestens geführt. Ausstattung: Mehrbettzimmer mit fließend Kaltwasser. Duschen gegen Gebühr. Sehr gute Küche, auch für Vegetarier. Veganes Essen ist leider nicht möglich. Indoor-Kletterwand. Seminarraum mit TV, Internetzugang gegen Gebühr. Info hier: Jamtalhütte

Anforderungen

Voraussetzungen

Bergwandererfahrung und Trittsicherheit. Kondition für ca. 6 h Gehzeit. Ziel: Einführung Klettersteigtechnik und erste Erfahrung am Klettersteig.

Klettersteige und Zustiege:

Technik:
^^°°°
Kondition:
^°°°°

Details

Buchungscode9KGJAM
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Bahnhof: Landeck, Bus nach Galtür-Dorfplatz. Vom Dorfplatz zum Sportzentrum sind es ca. 3 Gehminuten.

Öffentliche Parkplätze am Sportzentrum von Galtür 

Termine Fr 02.07.2021 bis So 04.07.2021
ab 460,- €

Fr 09.07.2021 bis So 11.07.2021
ab 460,- €

Fr 23.07.2021 bis So 25.07.2021
ab 460,- €

Fr 27.08.2021 bis So 29.08.2021
ab 460,- €

Fr 03.09.2021 bis So 05.09.2021
ab 460,- €

Fr 10.09.2021 bis So 12.09.2021
ab 440,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Alpenabteilung

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Alpenabteilung
Telefon: 089 / 642 40 194Telefon: 089 / 642 40 194
E-Mail sendenE-Mail: alpenabteilung@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 10.07.20 bis 12.07.20 sagte Jürgen K.:

    „Positiv, wir haben alles erlernt was zum Klettersteigen als Basis erforderlich ist“

  • Zum Reisetermin vom 08.09.17 bis 10.09.17 sagte Ursula H.:

    „Bergführer hat und freundlich und souverän geführt und passte das Programm perfekt an das schlechter werdende Wetter an. Wir hatten alle viel Spaß und Erfolgserlebnis! Danke!“

  • Zum Reisetermin vom 21.07.17 bis 23.07.17 sagte Robin-Finn H.:

    „Der Bergführer Marco hat einen excellenten Job gemacht und die Gruppe sicher und motiviert geführt.“

  • Zum Reisetermin vom 08.07.16 bis 10.07.16 sagte Monika K.:

    „Ich bin mit dem Klettersteig-Kurs rundum zufrieden. Wir hatten einen sehr guten Bergführer. Er strahlte viel Ruhe und Fach-Kompetenz und Naturverbundenheit aus. Ohne viel Aufhebens hat er alles so angepasst, dass auch Teilnehmer, die am wenigsten sportlich und diejenigen, die am ängstlich waren, alles gut meistern konnten. Zudem war es ein tolles Erlebnis.“