Skitouren im Obernbergtal, umrahmt von den Brennerbergen

Beschreibung

  • Brennerberge, Obernbergtal
  • Skitouren im Banne der Tribulaune
  • Viele Touren direkt ab Unterkunft
  • Fünf Zweitausender-Gipfel von
  • Allerleigrubenspitze, 2131 m, bis Muttenkopf, 2638 m
  • Gemütliches Drei-Sterne-Berghotel Almis
ab € 880,- pro Person

Programm

Den Brenner kennen die meisten nur vom Vorbeifahren. Dabei sind die Seitentäler rechts und links der Brennerautobahn durchaus einen Besuch wert. Das Obernbergtal, ein Seitental des Wipptals, zweigt bei Gries am Brenner nach Südwesten ab. Dieses ursprüngliche Bergtal hat sich in den letzten Jahren immer mehr als Urlaubsort für Skitourengeher einen Namen gemacht. In der Mitte des Obernbergtals liegt das Drei-Sterne-Berghotel Almis, bekannt für seine behagliche Atmosphäre: gemütliche Zimmer, Panoramasauna mit Blick auf die gewaltigen Tribulaune, leckeres Wahlmenü am Abend, auch für Vegetarier und Veganer. Mehrere Touren beginnen direkt an der Haustür: Allerleigrubenspitze, 2131 m, Leitnerberg, 2309 m, und Muttenkopf, 2638 m. Moderate Aufstiegszeiten runden das Genusserlebnis ab – so bleibt noch genügend Zeit, um abends zu entspannen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. in der Abfahrt.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr in Almis Berghotel in Obernberg, 1394 m 
Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag:Allerleigrubenspitze, 2131 m
Die Eingehtour beginnt vor der Haustür. In weiten Kehren durch den Waldgürtel und über freie Hänge zum Gipfel. Abfahrt bis zum Obernberger See. Mit dem Linienbus zurück.
Hm ↑ 740 ↓ 650 Gz 3 h

3. Tag: Leitnerberg, 2309 m
Lichte Lärchenwälder und baumfreies Gelände wechseln sich ab. Vorbei an Licht- und Rohr-See zum Aussichtsgipfel. Es bieten sich mehrere spannende Abfahrtsmöglichkeiten, je nach Verhältnissen entscheidet sich Ihr Bergführer für die Optimalste. Hm ↑ 880 ↓ 950 Gz 4 h


4. Tag: Hoher Lorenzen, 2315 m
Busfahrt zum Talschluss und hinauf zum landschaftlich herrlich gelegenen Obernberger See. Über das Sandjöchl, 2165 m, immer dem Kammverlauf folgend, zum Gipfel. Abfahrt durch das Frader-Tal zum Gasthof. Hm ↑ 850 ↓ 920 Gz 4 h

5. Tag: Muttenkopf, 2638 m
Beim Aufstieg haben Sie stets die markanten Tribulaun-Gipfel im Visier. Oberhalb eines Felsriegels zum Muttenjoch, 2389 m, und dann zu Fuß oder mit Skiern zum Gipfel. 
Hm ↑↓ 1240 Gz 5 h

6. Tag: Grubenkopf, 2337 m
Startplatz Obernberger See und über ein weites, mäßig geneigtes Plateau zum Grubenjoch. Über den kurzen Ostrücken zum Gipfel. Erst am Gasthof schnallen Sie die Skier ab. Hm ↑↓ 880 Gz 4 h

7. Tag: Heimreise nach dem Frühstück.

 

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Doppelzimmer, Dusche/WC
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • Leihausrüstung: LVS-Gerät, Schaufel, Sonde
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

    • Umfangreiches Versicherungspaket:
      Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

     

    Teilnehmerzahl

    6 – 10 Personen

    Wichtiger Coronahinweis

    Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/coronavirus

    Unterbringung

    Almis Berghotel ist ein besonders freundlich geführtes Drei-Sterne-Haus in Obernberg. Der Ort liegt in der Mitte des Obernbergtals, das sich von Ost nach West über den Brenner zieht. Ausstattung: Doppelzimmer mit Dusche/WC, Haarfön, Telefon und Sat-TV. Wellness: Panoramasauna, ca. 200 m², mit Blick zum Tribulaun. Abendliches Wahlmenü mit regionalen Spezialitäten, auch vegetarisch und vegan. Gemütliche Zirbenstuben. Rauchfreies Haus. Hotelinfo hier:

    Anforderungen

    Voraussetzungen

    Erste Skitouren-Erfahrung. Sie fahren kontrolliert Kurven im Gelände, auf allen Pisten in paralleler Skistellung. Gute Kondition.

    Aufstieg

    Technik:
    ^^°°°
    Kondition:
    ^^°°°

    Abfahrt

    Technik:
    ^^°°°
    Kondition:
    °°°°°

    Details

    BuchungscodeSHBREN
    DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
    Anreiseart eigene Anreise

    Bahnhof: Steinach am Brenner, Bus nach Obernberg
    Mit der Gästekarte ist eine kostenlose Anreise für Bus- und Bahn: S-Bahn Innsbruck - Brenner, sowie allen Regionalbussen in der Region Wipptal inkl. An- und Abreise möglich. Bitte fordern Sie dies vor Anreise direkt beim Hotel an. Gültig in Verbindung eines Lichtbildausweis.

    Infor hier: Anreisevoucher

    Termine So 28.02.2021 bis Sa 06.03.2021 (Ausgebucht)

    So 07.03.2021 bis Sa 13.03.2021 (Ausgebucht)

    So 23.01.2022 bis Sa 29.01.2022
    ab 880,- €

    So 30.01.2022 bis Sa 05.02.2022
    ab 880,- €

    So 06.02.2022 bis Sa 12.02.2022
    ab 920,- €

    So 27.02.2022 bis Sa 05.03.2022
    ab 920,- €

    So 06.03.2022 bis Sa 12.03.2022
    ab 920,- €

    Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

    Laura Hemmer

    Gerne helfe ich Ihnen weiter.

    Laura Hemmer
    Telefon: 089/642 40 119Telefon: 089/642 40 119
    E-Mail sendenE-Mail: hemmer@dav-summit-club.de

    Kommentare: Das sagen Mitreisende

    • Zum Reisetermin vom 24.02.19 bis 02.03.19 sagte Berthold S.:

      „Eine super Skitourenwoche. Normalerweise vergebe ich „sehr gut“ nur selten, denn „sehr gut“ bezeichnet eine außerordentlich gute Leistung, aber hier ist fast alles außerordentlich gut gewesen, wobei die Durchschnittsqualität beim DAV Summit Club ohnehin schon sehr hoch liegt. Einige Teilnehmer hatten die Voraussetzungen an Kondition und Können nicht voll umfänglich erfüllt, was zu Ausfällen bei deren Teilnahme ab der Wochenmitte führte. Das lag aber nicht an der Beschreibung oder den Bedingungen, sondern an den Betroffenen selber. Gute konditionelle Vorbereitung und ein paar Tage Akklimatisation an die ungewohnte Höhe ist auch bei Touren unterhalb 3000m Höhe angesagt, insbesondere wenn man schon eigentlich zu den Senioren 50+ oder 60+ gehört.“

    • Zum Reisetermin vom 24.02.19 bis 02.03.19 sagte Ernst H.:

      „Trotz schwieriger Schneeverhältnisse war es eine gelungene Tourenwoche“

    • Zum Reisetermin vom 10.02.19 bis 16.02.19 sagte .:

      „Alles in allem eine sehr schöne Skitourenwoche. Tolles Tourengebiet und Hotel vor Ort.“

    • Zum Reisetermin vom 25.02.18 bis 03.03.18 sagte Sabine L.:

      Supertourengebiet!

      Auch trotz nicht einfacher witterungstechnischer Bedingungen (Kälte und Schneebedingungen) in dieser Woche hervorragende Tourenauswahl durch Adam

    • Zum Reisetermin vom 13.03.16 bis 19.03.16 sagte Christian S.:

      Gernot hat uns nur am Montag geführt. Danach sind wir von Andreas Sippel betreut worden. Beide Bergführer sehr gut!

      Almis Berghotel war Spitze!

    • Zum Reisetermin vom 12.02.17 bis 18.02.17 sagte Holger T.:

      „Alles gut bis sehr gut“