Inseldurchquerung La Gomera: Durch Palmentäler, märchenhafte Lorbeerwälder und tiefe Schluchten

Beschreibung

  • Anspruchsvolle Wanderungen, 8 Tage
  • Vallhermoso und die rote Steilwand von Agulo
  • Das grüne Palmental von Taguluche
  • Gemeinsame Fährfahrt nach La Gomera und zurück
  • UNESCO-Weltnaturerbe: die Lorbeerwälder
    des Nationalparks Garajonay
  • Gipfelmöglichkeit: 
    – Alto de Garajonay, 1485 m
     

Programm

La Gomera ist ein Wanderjuwel. Kompakt zusammengestellt kombiniert diese Reise anspruchsvolle Tageswanderungen mit dichten Naturerlebnissen. Sie wohnen in kleinen landestypischen Hotels, Gästehäusern und Appartments. Die zweitkleinste Insel der Kanaren besitzt besonderen Charme. Wenig ist zu spüren vom Lärm und Trubel der großen Nachbarinseln. Dafür sind es schattige Waldwege, steile Bergflanken und zauberhafte Küstenpfade mit Panorama-Blicken, die Sie Tag für Tag in ihren Bann ziehen. Auf La Gomera sind die vielleicht schönsten Kanaren-Wanderungen überhaupt zu finden. Immer wieder führen sie hoch über den tiefblauen Atlantik. Durch verzauberten Märchenwald und die Nebelschwaden der Passatwolken zu tropisch anmutenden Palmenoasen und durch verschwiegene Dörfer – es ist die Beschaulichkeit einer kleinen Insel, die einen in Bann zieht.
 

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A]  Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Anreise nach Teneriffa
Ankunft auf Teneriffa und sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben, Sammel-Transfer zum Fährhafen und gemeinsame Fährüberfahrt nach La Gomera. Nach 45 Minuten langer Fahrt erreichen wir die kleine Insel La Gomera im Atlantik. Bezug der Zimmer und je nach Ankunftszeit bleibt noch Zeit für ein erstes erfrischendes Bad im Meer. Beim gemeinsamen Abendessen Besprechung der Wanderwoche durch unseren örtlichen Wanderführer.
[–/–/A]

2. Tag: Subtropischer Süden
La Gomera ist die zweitkleinste der Kanarischen Inseln, ragt 1487 Metern über den Meeresspiegel empor und wurde über die jahrtausendelange Erosion durch Wind und Wetter mit einer Vielzahl von tiefen Schluchten und markanten Bergwelten geformt. Felsige Inselgebirge und vegetationsreiche Küstenstreifen, Plantagen, fruchtbare Täler und schattige Waldgebiete im zentralen Hochland bieten ein perfektes Szenario für ambitionierte Inselwanderer. Heute fahren wir zunächst mit dem Bus nach Chejelipes, 470 m, wo unsere erste Etappe startet. Vorbei an bewirtschafteten Terrassenfeldern, Mandelbäumen und Orangenhainen führt uns die Wanderung. Schließlich erreichen wir unser Tagesziel Hermigua, 103 m, wo wir die Zimmer für die nächsten zwei Nächte in unserem kleinen Hotel beziehen.
Hm ↓370 Gz 5–6 h [F/–/–]

3. Tag: Wanderung nach Vallehermoso im Nordwesten 
Unsere heutige Etappe führt uns von Hermigua nach Vallehermoso, 186 m, und belohnt uns mit grandiosen Ausblicken auf die Nordküste. Wir wandern sanft aufsteigend durch den Nationalpark und später hinab. Es geht vorbei an dem hübschen Dorf Banda de La Rosa und dem kleinen Mariachal-Stausee. Schließlich erreichen wir das pittoreske Vallehermoso übersetzt das „schöne Tal“, umgeben von faszinierender Bergwelt. Wir besichtigen den kleinen Ort, haben Zeit für einen Café con Leche und lassen die Seele ein wenig baumeln, bevor es mit dem örtlichen Bus zurück nach Hermigua in unser kleines Hotel geht.
Hm ↑1150 ↓1050 Gz 6 h [F/–/–]

4. Tag: Der Nationalpark Garajonaj
Heute haben wir eine großartige Etappe vor uns: wir wandern von unserem Ausgangsort Hermigua hinauf in den einzigen Märchenwald von La Gomera. Es erwartet uns der dichte, tiefgrüne Lorbeerwald Bosque del Cedro. Wir wandern durch grüne Hochtal von El Cedro, das zu den schönsten Flecken Gomeras zählt, und genießen die grandiose Aussicht vom Dach Gomeras. Bei klarem Wetter kann man die Nachbarinseln Teneriffa, La Palma und El Hierro sehen. Schließlich erreichen wir das schön gelegene Dorf Chipude, 1080 m, wo wir die Zimmer für die nächsten zwei Nächte in einem kleinen Gästehaus beziehen. Bei schönem Wetter können wir von hier, Chipude, das gesamte kanarische Archipel erblicken.
Hm ↑950 ↓700 Gz 6 h [F/–/–]

5. Tag: Wasserfall El Guro und Baden
La Gomera wie aus dem Bilderbuch – dies vermittelt uns die idyllische Tour zum Wasserfall bei El Guro, 150 m. In El Guro, ein Ortsteil von Valle Gran Rey startet unsere Wanderung. Es geht vorbei an Terrassengärten und herrlichen Baseltwänden in ein idyllisches Seitental. Wir folgen dem Bachbett und erreichen den Wasserfall, der aus etwa 15 Metern Höhe in einen Felsenkessel herabstürzt. Ein "Planschbecken" lädt zu seiner kleinen Erfrischung ein, bevor wir uns auf dem Rückweg machen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um am Strand zu Entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Rückfahrt mit dem Bus nach Chipude. 
Hm ↑200 ↓200 Gz 4 h [F/–/–]

6. Tag: Zurück nach San Sebastian
Der markante Roque de Agando, 1250 m, und der südliche Teil der Insel stehen heute im Mittelpunkt. Unsere Wanderung startet direkt von Chipude und führt uns  durch Lorbeerwälder, tiefe Schluchten und über alte Kulturterrassen zu den vielleicht am schönsten gelegenen Ortschaften des Inselsüdens – Imada und Benchijigua, das als eines der ersten Dörfer der Insel gegründet wurde. Manuel, kennt die Insel wie seine eigene Westentasche und wird für uns je nach Wetter und Geschmack die bestmöglichen Wege wählen. Schließlich erreichen wir den an der Südküste gelegenen Ort Santiago. Wir bummeln durch die kleinen Gassen, nehmen uns vielleicht die Zeit für ein kühles Getränk in einem Café und fahren schließlich mit der Fähre zurück in den Hauptort der Insel San Sebastian. Wir beziehen die Zimmer für die letzten zwei Nächte im bereits bekannten Hotel und haben uns ein erfrischendes Bad im kühlen Meer jetzt verdient.
Hm ↑850 ↓850 Gz 6 h [F/–/–]

7. Tag: Küstenwanderung
Als letzten Programmpunkt steht eine eine gemütliche Wanderung entlang den Klippen und des Strandes von San Sebastian auf dem Programm. Immer wieder genießen wir traumhaft schöne Ausblicke auf den tiefblauen Atlantik und in der Ferne auf Teneriffa. Rückfahrt nach San Sebastian mit dem Boot. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung – vielleicht möchten Sie noch ein letztes Mal im Meer baden oder zum Hafen von San Sebastian bummeln? Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen lassen wir die Erlebnisse unserer Inseldurchquerung noch einmal Revue passieren lassen und sind uns sicher, dass wir nicht das letzte Mal in diesem immergrünen Wanderparadies waren.
Hm ↑200 ↓200 Gz 3 h [F/–/–]

8. Tag: Heimreise
Mit der Fähre geht es vom Hafen in San Sebastian nach Los Cristianos in Teneriffa. Fahrt zum Flughafen und Heimflug in die Heimat (Flughafentransfers und Fähre nach nur inklusive, wenn Reise mit Flug nach Teneriffa beim DAV Summit Club gebucht.
[F/–/–]

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Reiseleitung durch einen Deutsch sprechenden einheimischen Kultur- und Bergwanderführer
  • 7 x Hotel/Gästehaus/Appartement jeweils im DZ
  • Frühstück, am Anreisetag Abendessen
  • Busfahrten laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Gepäcktransport 
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl:

6–15 Personen

Reisedokumente

Personalausweis oder Identitätskarte

Zusatzkosten:

Trinkgelder ca. € 30,–; fehlende Mahlzeiten ca. € 25 bis 30,– pro Tag; Getränke

Zusatzinformationen:

Wichtiger Hinweis: Bei einer geringen Teilnehmerzahl wird der Guide den Bus für die Transferfahrten zu den Wanderungen selber fahren. Aus diesem und aus witterungsbedingten Gründen können sich die Wanderungen vor Ort kurzfristig ändern. Ihr Kultur- und Bergwanderführer holt den Wetterbericht ein und wird das Programm optimal den Gegebenheiten anpassen.

Reiseverlängerung:

Bitte beachten Sie, dass bei einer Verlängerung auf La Gomera die Kosten für die Transfers und Fährfahrt von La Gomera nach Teneriffa selbst getragen werden müssen. Selbes gilt für die Hinfahrt sollte eine Vorübernachtung auf La Gomera gewählt werden. 

Unterbringung

Die Unterbringung erfolgt in kleinen, landestypischen Hotels und Appartments. Teilweise kann es sein, dass die Teilnehmer in unterschiedlichen Unterkünften übernachten müssen, da die Beherbergungsbetriebe auf La Gomera meist über nur recht wenige Betten verfügen. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Namen der Unterkünfte erst ca. zwei Monate vor Abreise mitteilen können.

Anforderungen

Voraussetzungen

Technisch anspruchsvolle Wanderungen, die Gesundheit, Trittsicherheit und Kondition für Gehzeiten von bis zu 6 h erfordern. 

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^°°°

Details

BuchungscodeESGOD
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Leistungsbeginn: ab/bis Hotel in San Sebastian

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein tagesaktuelles Angebot ab/bis gewünschtem Abflughafen.

Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club sind die Flughafentransfers im Zielgebiet sowie die Fähre von Teneriffa nach La Gomera und zurück am offiziellen An- und Abreisetag im Flugangebot enthalten.

Beispielflugpreis:
Mit Condor ab/bis Frankfurt nach Teneriffa Süd inklusive Fähre nach La Gomera und Transfers zum Hotel in San Sebastian und zurück ab € 495,–

Bitte beachten Sie: Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation der Flughafentransfers selbst verantwortlich

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag:€ 160,– (Bitte um Beachtung: je nach Unterkunft kann es sich hierbei auch um Apartments mit eigenem Schlafzimmer, aber geteiltem Bad handeln)
 

Termine So 06.10.2019 bis So 13.10.2019
ab 890,- €

So 03.11.2019 bis So 10.11.2019
ab 890,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Karin Sturm

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Karin Sturm
Telefon: 089/642 40 116Telefon: 089/642 40 116
E-Mail sendenE-Mail: sturm@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 07.10.18 bis 14.10.18 sagte Gabriele M.:

    „Wir hatten eine wunderbare Wandereise mit einem kompetenten, zugewandten Reiseführer, der auf unsere Erwartungen und Bedürfnisse immer flexibel eingestellt war. So wurde jede Wanderung zu einer Herausforderung, die gemeistert werden konnte. Manuel, als Gomero, hat uns die Besonderheiten der Insel nahe gebracht und es gab auf jede Frage eine Antwort. Wir haben sehr schöne Wanderungen gemacht, die auf unterschiedliche konditionelle und technische Konstellationen abgestimmt wurden. Wir sind sehr zufrieden heimgekehrt.“

  • Zum Reisetermin vom 10.11.18 bis 17.11.18 sagte Susanne H.:

    „Alles hat gepasst. Durch die gute Landeskenntnis des Reiseleiters hatten wir bei den Wanderungen optimale Wetterverhältnisse.“

  • Zum Reisetermin vom 10.11.18 bis 17.11.18 sagte Susanne H.:

    „Alles hat gepasst. Durch die gute Landeskenntnis des Reiseleiters hatten wir bei den Wanderungen optimale Wetterverhältnisse.“

  • Zum Reisetermin vom 07.10.18 bis 14.10.18 sagte Anonym A.:

    „Sehr gut. Angenehme Gruppe. Sehr guter Guide.“

  • Zum Reisetermin vom 12.11.17 bis 19.11.17 sagte Corinna M.:

    „Es war eine wunderschöne Wanderreise nach La Gomera. Besonders hervorzuheben ist unser Wanderführer Manuel, der uns mit viel Fachwissen über die Insel und die Botanik auf´s Beste durch die Woche geführt hat. Er hat alles unauffällig organisiert, von Taxi´s und Bustransfer's angefangen, hat wunderbare Lokale und Herbergen ausgesucht hatte und uns rundherum fantastisch betreut hat.“

  • Zum Reisetermin vom 12.11.17 bis 19.11.17 sagte Anja F.:

    „Bestechend ist Manuel, der als Herzblut-Gomero neben guter Wegauswahl und sicherer Wanderleitung nahezu zu allen Themen der Insel Bescheid weiß. Dazu kennt er jede Pflanze, hat viele hilfreiche Kontakte auf der Insel und managed jede Situation professionell und umsichtig. Das alles mit viel Humor und Liebenswürdigkeit. Man ist bei ihm in besten Händen! Tolle Reise!“