Programm 2024
Blick auf Bucht von Apokoronas

Kreta zwischen Land und Meer entdecken

Wandern, Kultur und Baden

  • Mittelschwere Tageswanderungen 
  • Unterkunft in einem charmanten Strandhotel unweit von Kavros
  • Naturjuwel: Nationalpark „Samaria-Schlucht“
  • Kretisches Nationalheiligtum Arkadi Kloster
  • Antikes Lappa: Wandern zu historischen Plätzen im heutigen Argyroupolis
  • Historische Altstadt von Rethymnon 
  • Gipfelmöglichkeit:
    - Psiloritis, 2456 m
Impressionen
Ihre Reise

Der Nordwesten Kretas wird durch die zwei höchsten Gebirgszüge der Insel, die Weißen Berge und das Ida Gebirge, geprägt. An ihrer flachen Nordseite liegen die Küstenstreifen mit ihren endlosen langen feinsandigen Stränden. Während unserer Wanderwoche wohnen wir in einem liebevoll geführten Familienhotel direkt am Meer. Auf unseren mittelschweren Tageswanderungen erleben wir die landschaftliche Vielseitigkeit dieser Insel und tauchen gleichsam in die Geschichte dieser jahrtausendalten Kultur ein. Auf malerischen Pfaden entdecken wir die charmanten Dörfer im Hinterland, kehren mittags in urigen Tavernen ein und lassen uns vom Duft der mediterranen Blütenpracht verführen. An den Hängen des Berges Psiloritis liegt das historisch bedeutende Kloster Arkadi, dessen Geschichte uns in ihren Bann zieht. Die gleichnamige Schlucht ist von üppigem Grün geprägt. Vom höchsten und wahrlich majestätischem Berg der Insel, dem Psiloritis genießen wir atemberaubende Rundumblicke. Ein weiteres Highlight ist die Samaria-Schlucht, eine der längsten Schluchten Europas. Der Pfad schlängelt sich zwischen steilen Felswänden hindurch während die Ausblicke immer imposanter werden. 

1. Tag: Flug nach Heraklion

Nach Ihrer individuellen Ankunft auf Kreta fahren Sie mit einem Taxi selbständig zu unserem Hotel Irini in Heraklion. Abhängig von Ihrer Ankunftszeit auf Kreta haben Sie die Gelegenheit zwischen Altstadt und Hafen das ein oder andere Highlight zu entdecken und durch die Straßen zu bummeln. Abends wählen Sie eigenständig aus der Vielzahl von Restaurants und Tavernen. 

2. Tag: Einstiegswanderung bei Argiroupolis

Nach dem Frühstück begrüßt uns unser Reiseleiter. Busfahrt zu unserer Einstiegswanderung bei Argyroupolis  (101 km/1,5 hr). Lappa war einst eine wichtige und mächtige kretische Stadt. Nach mykenischen Legenden wurde diese vom griechischen Feldherr Agamemnon gegründet. Das heutige Dorf Argyroupolis wurde auf den Mauern der antiken Stadt erbaut. Wir wandern auf schmalen schattigen Pfaden und Schotterwegen. Nach einer gemütlichen Einkehr in einer Taverne geht es am Nachmittag in die schöne Altstadt von Rethymnon. Wir haben Zeit auf eigene Faust durch die alte Hafenstadt zu schlendern. Am frühen Abend erreichen wir unser Hotel für die nächsten 6 Nächte.   

3. Tag: Wanderung von Dorf zu Dorf durch die grüne Apokoronas

Die heutige Wanderung beginnt und endet am Strand des ehemaligen Fischerdorfs Almyrida. Wir wandern von Dorf zu Dorf und besichtigen unterwegs die Felskappelle Agios Antonius und die Olivenpressfabrik von Tsivaras. Dort bekommen wir auch eine kleine Führung und dürfen das hochwertige Öl probieren. Mittags kehren wir in der urigen Terrassentaverne von Monika in Gavalohori ein. Die Wanderung ist deutlich länger als die vorherige, jedoch gut zu gehen, abwechslungsreich ohne große technischen Anforderungen. Transferzeit ca. 65 Minuten pro Strecke.

.       

4. Tag: Wanderung durch die Samaria-Schlucht

Ein Highlight ist unsere heutige Tour durch die Samaria-Schlucht. Eine der längsten Schluchten Europas und gleichzeitig Weltnaturerbe der UNESCO mit einer Länge von dreizehn Kilometern. Die Samaria-Schlucht führt uns aus über 1200 Metern Höhe bis zum Libyschen Meer. Sie wird gesäumt von bis zu 600 Meter hohen senkrechten Felswänden, die an der sogenannten „Eisernen Pforte” einen schlüsselloch-engen Durchlass von lediglich drei Metern Breite bilden. Der Pfad ist zu Beginn mit unebenen Steinen gepflastert, später ähnelt er teils einem Waldweg mit etwas Erde, oder besteht aus Kieselsteinen. Auch wird das steinige Flussbett mehrere Male überquert, in dem zahlreiche Platanen und Oleander wachsen. Eine außergewöhnliche, vielseitige Tier- und Pflanzenwelt ist in der Schlucht beheimatet, auch Falken, Raben und Gänsegeier, die oftmals über den hohen Felswänden kreisen. Wie Rosenkranzperlen reihen sich kleine griechisch-orthodoxe Kapellen im Canyon, die erste nach ca. 4 km. Es lohnt eine Rast inmitten uralter Zypressen, deren Stämme im Altertum zum Schiffbau und zum Bau des Palastes von Knossos benutzt wurden. Während der Befreiungskämpfe der Griechen gegen die osmanische Herrschaft im 19. Jahrhundert war die Schlucht von großer strategischer Bedeutung: Sie diente Rebellen als Versteck und Stützpunkt und konnte trotz mehrfacher Versuche nie eingenommen werden. Im winzigen Hafenort Agia Roumeli, der direkt am Ausgang der Schlucht liegt, besteigen wir die Fähre nach Chora Sfakion (ca. 1 hr). Dort artet bereits der Bus auf uns, der uns zurück in unser Hotel bringt ( 70 km/1,15 h).

5. Tag: Ein freier Tag ganz nach Ihrem Geschmack

Heute können Sie in aller Ruhe frühstücken und anschließend den Tag ganz nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Der lange Sandstrand lädt zu Strandspaziergängen ein oder aber Sie entspannen einfach nur am Meer und nutzen die Zeit zum Baden und Schwimmen. Alternativ besuchen Sie Chania, die zweitgrößte Stadt auf Kreta und die offizielle Inselschönheit. Zwischen den verwinkelten Gassen der Altstadt und dem malerischen venezianischen Hafen bummelt es sich genussvoll zwischen Geschäfte, Restaurants und Cafés. Römer, Byzantiner, Muslime, Venezianer, Osmanen... sie alle hinterließen ihre Spuren in dieser multikulturellen Ecke Kretas. 

6. Tag: Wanderung um das Arkadi Kloster

Das historisch bedeutende Arkadi Kloster ist bekannt für die Ereignisse zur Zeit der Revolution gegen die Türken. Von diesem schön gelegenen Kloster mit Blick zum höchsten Berg Kretas (Mt. Psiloritis), führt die Wanderung entlang der Arkadischlucht und durch ein grünes Tal zum versteckten Dorf Pikris. Entlang des Weilers von Kapsiliana geht es ins alte venezianische Dorf Amnatos und durch das Arkadi-Tal wieder zurück zum Kloster.

7. Tag: Der höchste Berg Kretas

Der höchste Berg des Ida Gebirges ist gleichzeitig auch der höchste Berg Kretas. Mit 2456 m soll der Psiloritis gerade 4 Meter höher sein als der Mt. Pachnes in den „Weissen Bergen“ im Westen. Es gibt mehrere Wege auf diesen Berg. Der Kürzeste ist vom Lakkos-Migerou-Plateau aus. Knapp 1000 Höhenmeter müssen insgesamt bewältigt werden. Oben angekommen wartet die Gipfelkapelle „Timios Stavros“ und natürlich atemberaubende Rundumblicke.

8. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück nehme wir Abschied von dieser vielseitigen Insel und treten gemeinsam die Heimreise an. Sammelransfer (Uhrzeit folgt) zum Flughafen Heraklion und Rückflug in die Heimat.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Deutsch sprechende*r Bergwanderführer*in
  • ab Hotel in Heraklion/bis Flughafen Heraklion
  • 6 x Hotel****, 1 x Hotel***, jeweils im DZ 
  • vorwiegend Halbpension
  • Busfahrten laut Programm

Bei uns außerdem enthalten
  • Besichtigung Olivenpressfabrik
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder ca. 25 € Übernachtungssteuer 0,50 € Nacht/Zimmer, Taxifahrt vom Flughafen Heraklion zum Hotel Irini in Heraklion ca. 15-20€.


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Technisch meist einfache aber teilweise fordernde Bergwanderungen, die Trittsicherheit erfordern. Kondition für Gehzeiten bis 6 h.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Die Samariaschlucht ist normalerweise vom 1. Mai bis zum 31. Oktober geöffnet. Allerdings sind diese Zeiten sehr stark vom Wetter abhängig! In den letzten Jahren wurde sie bereits ab dem 22. April geöffnet. Sollte der erste Regen bereits vor dem 31. Oktober einsetzen, wird die Schlucht entsprechend früher geschlossen. Für diesen Fall organisiert unser lokaler Partner ein Alternativprogramm.


Reisedokumente

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland:
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Personalausweis oder dem Reisepass möglich. 
Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab Hotel in Heraklion/bis Hotel in Heraklion

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen Rückreisetag

  • Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club im Preis enthalten.
  • Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 340,–

Zusatznächte im Hotel Irini in Heraklion

Doppelzimmer: € 60,- pro Person

Einzelzimmer: € 95,- 

 


 

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Griechenland
Weiterführende Informationen zum Reiseland Kreta
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner