Programm 2024
Sonnenaufgang in Goereme  in Kappadokien mit Heissluftballone am Himmel

Die Highlights Kappadokiens beim Wandern entdecken

Bizarre Landschaften und frühchristliche Geschichte im Weltkulturerbe Kappadokien entdecken

  • Kultur und Wandern im Land der Feenkamine
  • Highlights Kappadokien entdecken
  • Optionale Ballonfahrt über Kappadokien
  • Landestypisches, freundliches Standorthotel
  • Das weltberühmte Freilichtmuseum von Göreme
  • Unterirdische Stadt Derinkuyu
Impressionen
Ihre Reise

Bizarre Landschaften aus Feenkaminen, Höhlenkirchen und bunten Heißluftballons, die in den Himmel steigen – das ist Kappadokien mit seiner gelungenen Kombination aus kulturellen Höhepunkten und vielfältiger Natur. Wir wandern durch das weitläufige Akvadi-Tal, auch als Weißes Tal bekannt. Im „ Taubental“ staunen wir über die unzähligen Höhlensiedlungen, im Kizilkukur-Tal mit seinen spektakulären Farben und Formen besuchen wir eine der ältesten Höhlenkirchen. Besonders beeindruckend ist die unterirdische Stadt Derinkuyu, die mehrere Stockwerke tief in den Boden gegraben wurde. Unsere letzte Etappe führt uns ins Kılıçlar Vadisi, bekannt als „Tal der Schwerter“, mit vielen interessanten Feenkaminen und Ruinen. Zum Abschluss stehen wir auf dem Boztepe Plato, einer Art Tafelberg mit einer atemberaubenden Aussicht auf ganz Kappadokien, und blicken im Geiste zurück auf eine intensive Woche voller unvergesslicher Erlebnisse.

1. Tag: Anreise in die Türkei Programmdetails

Am Flughafen in Kayseri werden Sie bereits von einem*r Mitarbeiter*in erwartet und in Empfang genommen (bei Flugbuchung über den DAV Summit Club inklusive). Anschließend fahren Sie gemeinsam in das nahegelegene Kappadokien, besser bekannt als das Land der Feenkamine (Fahrzeit ca. 1h ).
Wir beziehen unser Quartier für diese Woche in Ortahisar, im Herzen von Kappadokien, umgeben von faszinierenden Tälern und einzigartigen Feenkaminen, ein idealer Ausgangspunkt für die Wanderungen. Je nach Ankunftszeit ist es möglich einen Spaziergang durch den kleinen Ort zu unternehmen und den Tag in einem kleinen Café mit einer Tasse traditionellem Türkischem Tee ausklingen zu lassen.

2. Tag: Via Ibrahimpasha und durch das Zemi Tal nach Goreme Programmdetails

Ein kurzer Transfer (ca. 10 Minuten) bringt uns nach Ortahisar, bekannt für seine malerischen Gassen und seine ausgesprochen freundliche Bevölkerung. Hauptattraktion des Ortes ist ein etwa 90 Meter hoher Burgfelsen. Zudem findet man hier beste Beispiele kappadokischer Profanarchitektur, authentische Konak (Residenz) Häuser deren Fassaden eine außerordentlich reiche Bearbeitung der Steine aufweisen.
Unsere heutige Wanderung führt uns von Ortahisar durch ein malerisches Tal, das den Ort mit Ibrahimpasha verbindet. Hier findet man außergewöhnliche geologische Felsformationen. Auf schmalen Wander- und Schotterwegen erreichen wir Ibrahimpasha, mit seiner historischen Steinbrücke und seinen typischen griechischen Steinhäusern. Anschließend setzen wir unsere Wanderung durch das Zemi Tal fort, das mit seinen kleinen Gärten und durch eine bizarre Landschaft beeindruckt.
Am Ende des Tals besteht die Möglichkeit, die El Nazar Kirche zu besichtigen (optional). Die Fresken der Kirche stammen vermutlich aus dem 10. Jahrhundert und zeigen unter anderem den Besuch des Erzengels Gabriel bei Maria, die Anbetung der Heiligen Drei Könige und die Flucht nach Ägypten.
Unsere Wanderung endet in Göreme, eine Art Märchenland mit einzigartigen Feenkaminen, Felsformationen und Höhlenhäusern. 

3. Tag: Die unterirdische Stadt Derinkuyu, das Ihlara Tal und die Selime Kathedrale Programmdetails

Nach dem gemeinsamen Frühstück fahren wir heute nach Ihlara und ins gleichnamige Ihlara-Tal. Unterwegs nehmen wir uns die Zeit, die unterirdische Stadt Derinkuyu zu besichtigen, eine der berühmtesten der 150 bis 200 vermuteten unterschiedlich großen unterirdischen Siedlungen im Raum Kappadokien. Einige von ihnen reichen sogar bis zu 8 Stockwerke, ca. 85m unter die Erde. Schätzungsweise konnte Derinkuyu mehrere tausend Menschen beherbergen und weist alle Einrichtungen eines unterirdischen Gemeinwesens auf: Ställe, Vorratsräume, Speisesaal, Saft und Weinpressen und eine Kirche. Sogar eine Missionarsschule, eine selten anzutreffende Einrichtung in einer unterirdischen Siedlung.
Das Ihlara-Tal verläuft parallel entlang des Melendiz-Flusses und ist berühmt für seine steilen Wände (100-150m) und seine reiche Flora und Fauna. Das Tal beherbergt zahlreiche frühchristliche Höhlenkirchen und Siedlungen; die Daniel Kirche (oder Agacalti Kirche), die Kokar Kirche und die Yilanli (Schlangen) Kirche sind nur einige der reichhaltigen und mit bunten Fresken geschmückten Kirchen innerhalb der Schlucht. Gegen Mittag erreichen wir Belisirma mit seinen schönen Restaurants entlang des Melendiz-Flusses. Von Belisirma aus wandern wir über gut ausgetretene Wanderwege weiter nach Selime und besichtigen hier die Selime Kathedrale, ein Labyrinth aus Höhlen und Gängen in einem riesigen Felskomplex.
Am späten Nachmittag kehren wir nach Göreme zurück und lassen den Tag mit einem türkischen Tee, bekannt als Cay, ausklingen, bevor wir zu unserem Hotel zurückkehren.

4. Tag: Zur freien Gestaltung Programmdetails

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung und Gestaltung. Nehmen Sie sich die Zeit, das idyllische Göreme zu erkunden, dessen Highlight zweifellos die Müze Caddesi (Museumstraße) ist. Hier reihen sich Restaurants, schöne Cafés und diverse Einkaufsläden aneinander. Kleine Souvenirgeschäfte und Kioske laden zum Bummeln ein, an manchen Ständen findet man sogar deutschsprachige Literatur oder Zeitungen.

1. Optionaler Ausflug: Ballonfahrt in Kappadokien
Bevor der Tag beginnt, besteht am frühen Morgen die Möglichkeit, Kappadokien bei Sonnenaufgang mit einem Heißluftballon zu erkunden. Eine Fahrt mit dem Ballon zählt zu den absoluten Highlights einer Kappadokien Reise und bietet eine einzigartige Gelegenheit diese bizarre Landschaft aus der Vogelperspektive zu bestaunen.


2. Optionaler Ausflug: Reitausflug im Land der Feenkamine (ca. 2 - 3 Std.)
Sie beginnen Ihren Reitausflug direkt von der Pferderanch aus. Ein leichter und angenehmer, aber langer Ausritt erwartet Sie heute. Sie reiten durch einige der schönsten Täler Kappadokiens mit faszinierenden Farben und Formationen, auf stabilisierten Schotterwegen und einsamen Wanderpfaden, zu abgelegenen Plätzen mit spektakulären Panoramaausblicken. Ihr Ausritt führt Sie durch unvergleichliche Täler mit einzigartigen Landschaften, Obstgärten und Weinbergen, in denen zahlreiche Feenkamine den Weg schmücken.

3. Optionales Entspannungsprogramm: Türkisches Bad, Hamam
Am späten Nachmittag oder am frühen Abend besteht die Möglichkeit, ein traditionelles türkisches Bad, auch bekannt als Hamam, zu besuchen. Der Hamam ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bades. Hierbei handelt es sich um eine Art Dampfbad, das vor allem im arabischen Raum, im iranischen Kulturkreis und in der Türkei vorzufinden ist. Unter anderem war und ist der Hamam nicht nur der Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens wegen ein wichtiger Ort, sondern auch ein einmaliges Entspannungserlebnis. Ruhe und Gelassenheit bestimmen den Aufenthalt in einem Türkischen Bad.

Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeiten für die einzelnen Ausflugsoptionen nicht garantiert sind. Sprechen Sie daher gerne Ihre*n Bergwanderführer*in zu Beginn der Reise an und teilen Ihre Wünsche mit. Die Ausflüge unterliegen teils starken, saisonalen Preisschwankungen und können im Zweifel wetterbedingt abgesagt werden.

5. Tag: Durch das Tauben-Tal zur Uchisar Zitadelle und durch das Akvadi (weiße) Tal nach Cavusin Programmdetails

Von unserer Unterkunft aus beginnen wir unsere heutige Wanderung und durchlaufen zunächst das Tauben-Tal, benannt nach den unzähligen Taubenschlägen in seinen Höhlensiedlungen. Wir wandern durch wunderschöne Täler mit bizarren Felsformationen und einigen aus dem Fels gehauenen Tunnelpassagen in das nahegelegene Uchisar. Hier besichtigen wir die gleichnamige Uchisar-Zitadelle, eine Art Felsfestung, bestehend aus Höhlen und durchzogen von zahlreichen unterirdischen Gängen und Räumen, die heute größtenteils zugeschüttet oder unpassierbar sind. Sie dienten einst als Wohnräume und in byzantinischer Zeit auch als Kloster. Die Festung ist berühmt für ihr Panorama und bietet eine der wohl schönsten Aussichten über Kappadokien. Bei klarer Sicht kann man sogar den Mt. Erciyes sehen. Anschließend folgen wir den schmalen und malerischen Gassen aus dem Ort hinaus und begeben uns in das Akvadi-Tal, auch bekannt als das Weiße Tal, berühmt für seine hohen und schlanken Feenkamine, seinen zahlreichen Schrebergärten und Weinreben. Wir folgen dem Tal, das uns über einen leichten Abstieg in den Ort Cavusin führt, eins der ersten christlichen Dörfer Kappadokiens. Die türkische Bevölkerung siedelte sich etwas unterhalb der heute in Ruinen liegenden christlichen Stadt an. Dies führte auch dazu, dass ehemalige christliche und griechische Häuser und Unterkünfte, darunter eine der ältesten Höhlenkirchen von Kappadokien, immer noch bestehen und besichtigt werden können.

6. Tag: Durch das rote Tal ins Meskendir Tal, das Freilichtmuseum Goreme und das Kiliclar Tal Programmdetails

Die heutige Wanderung führt uns auf gut ausgetretenen Wanderwegen in das Kizilcukur (rote) Tal, eines der schönsten und berühmtesten Täler Kappadokiens mit spektakulären Farben und Felsformationen. Hier befinden sich zudem die kleinen Hacli (Kreuz) und Uzumlu (Trauben) Kirchen. Diese datieren aus dem ca. 8. und 9. Jahrhundert und wurden in die Felsen hineingemeißelt. Die dekorativen Fresken und Reliefs wurden erst im 10. bzw. 11. Jahrhundert eingearbeitet. Anschließend kreuzen wir das Meskendir-Tal und folgen hier den Wanderwegen, die uns zu einem Komplex von alten Höhlenwohnungen der frühchristlichen Zivilisation führen, die sich hier einst niedergelassen haben. Unsere Wanderung führt uns zum weltberühmten Freilichtmuseum Göreme, das zusammen mit anderen Felsendenkmälern in Kappadokien seit 1985 zum Weltkultur- und Naturerbe gehört. Das Freilichtmuseum beherbergt die beeindruckendsten und schönsten Fresken der frühchristlichen Höhlenkirchen im Raum Kappadokien. Die letzte Etappe führt durch das Kiliclar Vadisi, bekannt als Tal der Schwerter, eines der kleinsten Täler in Kappadokien, mit vielen interessanten Feenkaminen und Ruinen, die an Schwerter erinnern. 

7. Tag: Das Boztepe Plato und das Pasabaglari (Tal der Mönche) Programmdetails

Zum Abschluss unserer Reise erwartet Sie ein weiteres, ganz besonderes Highlight. Wir wandern entlang der Ruinen auf gut ausgetretenen Wanderwegen auf das Boztepe Plateau hinauf, eine Art Tafelberg mit einer atemberaubenden Kulisse und wunderschönen Aussichten über ganz Kappadokien. Über stabilisierte Schotterwege erreichen wir anschließend das Klostertal Zelve. Die Besichtigung ist optional. Alternativ besteht die Möglichkeit, in einem der kleinen Cafés bei einem Glas frisch gepressten Orangen- oder Granatapfelsaft zu entspannen. Das Klostertal Zelve besteht aus drei Tälern, deren Wände komplett mit Höhlen durchzogen sind, die von den Bewohnern in den weichen Tuffstein gehauen wurden. Darunter befinden sich Wohnungen, Wirtschaftsräume, Kirchen und ein großer Klosterkomplex. Von Zelve aus wandern wir in das nahegelegene Pasabaglari, bekannt als Tal der Mönche, mit einzigartigen Tuffformationen. Hier befindet sich in einem dreiköpfigen Feenkamin eine Eremitenhöhle und eine dem St. Simeon geweihte Kapelle. Den Tag lassen wir mit einer guten Tasse türkischem Kaffee ausklingen. Die Nacht verbringen wir im bereits bekannten Hotel.

8. Tag: Heimreise Programmdetails

Transfer zum Flughafen Kayseri und anschließend Heimreise. Im Gepäck haben wir unvergessliche Erlebnisse in der zauberhaften Natur und faszinierenden Kultur Kappadokiens.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Deutsch sprechende*r Bergwanderführer*in
  • ab/bis Hotel
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag (auf Ankunft Turkish Airlines von Istanbul)
  • 7 x Hotel im DZ
  • Halbpension
  • Busfahrten laut Programm
  • Eintritte für Besichtigungen laut Programm

Unterkunftsänderungen vorbehalten.


Bei uns außerdem enthalten

Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung


NICHT im Reisepreis enthalten

Optionale Ausflüge am 4. Reisetag; Getränke; Trinkgelder ca. € 40,–


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Wir wohnen in einem landestypischen Hotel in Ortahisar.

Anforderung und Ausrüstung

Technisch leichte Bergwanderungen mit Gehzeiten von 4 – 6h. 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingten Gegebenheiten führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.


Reisedokumente

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland:
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Personalausweis oder dem Reisepass möglich. Bei Einreise mit einem Reisepass muss dieses Dokument noch mindestens über eine leere Seite verfügen.

Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.


Gesundheit und Höhe

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Polio- und Hepatitis-A-Schutz


Weiterführende Informationen zu Gesundheit und Akklimatisation
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise
Leistungsbeginn/-ende: ab/bis Kayseri.

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer-Zuschlag: € 215,–

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Türkei
Das sagen Mitreisende
Wally N.
„Kappadokien ist eine Reise wert, die Landschaft und die Eindrücke waren phänomenal“
Wiebke B.
„Nach anfänglichen Schwierigkeiten - bei der Ankunft im Hotel waren keine freien Zimmer mehr verfügbar - war es eine sehr schöne Reise mit tollen Eindrücken.“
Katja Z.
„Die Reise durch Kappadokien hat meine Erwartungen übertroffen. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Dadurch konnten wir wunderbare Sonnenauf- und Untergänge bestaunen. Der lokale Reiseführer ist eine gute Seele, der uns souverän durch die felsige Landschaft Kappadokiens manövriert hat. Der gesamte Reiseverlauf war stimmig. Ich habe für nächstes Jahr schon wieder Reisepläne mit dem DAV Summit Club.“
Petra W.
„Es war einfach nur schön. Die Wanderungen, die Besichtigungen, die Hilfsbereitschaft des Reiseleiters. In unserem Fall hatten wir einen Verletzten und kaputte Wanderschuhe. Um beide Personen würde sich rührend um sie gekümmert“
Katrin .
„Ich hatte eine wunderschöne Reise und kann Kappadokien jedem wärmstens empfehlen! Die Landschaft und Kultur sind atemberaubend und unser Reiseführer Volkan Asli kannte sich bestens aus. Die Leidenschaft für Land, Menschen und Tiere haben wir gerne angenommen! Alles lief ganz unkompliziert. Ich hatte eine tolle Gruppe und reise jederzeit gerne wieder mit.“
Jörg K.
„Prima Teilnehmer und ein Wanderführer der sich geschichtlich bis ins Detail auskennt und prima vermittelt!“
Monika S.
„Die Reise ist ein absolutes Highlight, auch Dank des freundlichen und kompetenten Reiseleiters Orhan, der sich um alles in seiner ruhigen Art hervorragend und ganz selbstverständlich gekümmert hat! Die Wanderungen und Unternehmungen waren sehr abwechslungsreich, das Essen sehr lecker und die Landschaft ein einziger Traum. Das muss man einfach mal gesehen haben! Und unbedingt eine Ballonfahrt machen :-)“
Michaela S.
„Sehr beeindruckende und erlebnisreiche Reise mit schönsten Eindrücken und tollen Wanderungen . Sehr kompetenter Reiseführer, der uns täglich mit seiner guten Ortskenntnis in wunderschöne, ursprüngliche Gegenden führte.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner
Destinationspartner