Sonnenuntergang am Sonntagshorn im Salzburger Land
Alpin-Kletterkurse / Sport-Kletterkurse / Europa / Österreich

Alpines Sportklettertraining in den Loferer Steinbergen

Schwerpunkt: Mehrseillängentraining!

  • Loferer Steinberge, Schmidt-Zabierow-Hütte
  • Klettergärten und alpine Kletterrouten in direkter Hüttennähe (Zugstieg 10 - 45 Minuten)
  • Klettern an extrem rauem Fels, perfekter Grip!
  • Routen in bestem Kalk mit sehr guter bis plaisiermäßiger Absicherung
  • Traingseinheiten im Umgang mit Klemmkeilen und Friends
  • Klettertraining und Klettern in eigenen Seilschaften unter Aufsicht des Bergführers
  • Klettertraining in Mehrseillängenrouten
Impressionen
Programm

Rund um die Schmidt-Zabierow-Hütte in den Loferer Steinbergen wurde in den letzten Jahren eine Vielzahl neuer Kletterrouten erschlossen. Perfekt eingerichtet und abgesichert. Ideal für eine Woche intensives Klettertraining. Wenn Sie bereits Klettererfahrung bis zum IV. Schwierigkeitsgrad und Kenntnisse aus einem Grundkurs oder vergleichbar mitbringen, steht einer abwechslungsreichen Woche nichts im Weg. Genügend Klettermeter für das Kursziel: Verbesserung der Vorstiegstechnik, mehr Routine im Seilhandling und Sicherungsablauf. Geklettert wird in selbstständigen Seilschaften.

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Schmidt-Zabierow-Hütte, 1966 m.

Treffpunkt um 13 Uhr in Lofer und kurze Weiterfahrt zum Ausgangspunkt des Hüttenaufstiegs. Durch das Loferer Hochtal vorbei an eindrucksvollen Almrauschfeldern (Blüte Mitte Juni - Mitte Juli), später entlang der Breithorn Ostseite hinauf zur Hütte. Abendessen und Programmbesprechung.

ca 1150hm
ca 3,5h
Technik
Kondition
2.–6. Tag: Klettertraining in den Klettergärten und Kletterrouten rund um die Hütte

Im Umfeld der Hütte wird zuerst die Sicherungstechnik und die Klettertechnik aufgefrischt. Auch der Umgang mit Klemmkeilen und Friends kommt nicht zu kurz und wird mit dem Bergführer geübt. Das Klettern in selbstständigen Seilschaften mit abwechselnder Führung in Mehrseillängenrouten unter Aufsicht des Bergführers bestimmt dann die nächsten Tage. Unzählige Kletterrouten im Felskessel der Großen Wehrgrube stehen zur Auswahl und das bei einer bequemen Zustiegszeit von ca. 10 bis 45 Minuten. Ihr Bergführer hat alles im Blick, kontrolliert und gibt Tipps. Bei Routenlängen von bis zu 15 Seillängen kommt jeder Kletterer voll auf seine Kosten. Die mit Bohrhaken bestens abgesicherten Plaisir-Kletterrouten machen die Routenfindung leicht und bieten Kletterspaß pur.

Weitere Inhalte:Vorbereitung und Taktik für Sportkletterrouten/Mehrseillängen. Mobile Sicherungsmittel. Bewegen im weglosen Gelände beim Zu- und Abstieg von den Kletterouten. Ausrüstungskunde, Wetterkunde/Gewitter, Wegbeschreibung/Topos.

7. Tag: Abstieg nach dem Frühstück.
ca 1150hm
ca 2h

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Mehrbettzimmer
  • 6 x Halbpension
  • Leihausrüstung: Kletterausrüstung (keine Kletterschuhe)
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die gemütliche Schmidt-Zabierow-Hütte liegt im Herzen der Loferer Steinberge inmitten einer herrlichen Felsarena und ist die einzige bewirtschaftete Hütte im Gebiet. Im unmittelbaren Hüttenumfeld finden sich eine Vielzahl neu erschlossener Kletterrouten in bestem Fels und mit perfekter Absicherung. Ausstattung: Mehrbettzimmer, reichhaltiges und sehr gutes Essen.

Zusatzkosten

Mittagsverpflegung und Getränke

Anforderungen

Sportklettererfahrung mindestens im IV. Schwierigkeitsgrad am Fels oder V. Schwierigkeitsgrad in der Halle. Gute Kenntnisse der Sicherungstechnik und auch gute Kondition. (Aufstieg zur Hütte 3 bis 3,5 h)
Ziel: Kletterspaß, Gewinn an Routine und Sicherheit beim Klettern/Vorstieg in alpinen Mehrseillängen Routen, sowie beim Sichern/ Handling am Standplatz und beim Abseilen.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: St. Johann in Tirol oder Saalfelden, Bus nach Lofer

Das sagen Mitreisende
Thomas J.
„Der insgesamt positive Gesamteindruck ist zurückzuführen auf die hohe Fachkompetenz mit entsprechendem PraxisTransfer sowie der ebenso hohen sozialen Kompetenz des Bergführers Peter Knauseder einerseits, andererseits auf die professionelle zügige Abwicklung durch das HüttenTeam der Von-Schmidt-Zabierow-Hütte mit gefühlter Kundenfreundlichkeit & Serviceorientierung.“
Ruth H.
„Eine fantastische Reise: erstklassige Versorgung in der Unterkunft (super nette Belegschaft, hervorragendes Essen, alles perfekt sauber) und ein hervorragender Bergfuehrer - Peter kennt sich wahrscheinlich wie kein anderer in der Gegend aus, hat viele der Routen selbst eingebohrt, vermittelt das Kurswissen gut portioniert und sehr klar und strahlt Ruhe und Sicherheit aus. Wuerde die Reise jeder/m empfehlen, der in das Mehrseilroutenklettern einsteigen möchte!“
.
„Super Klettergebiet. Spitzen-Bergführer. Schöner Urlaub.“
Sabine E.
„Hier stimmte einfach alles: Bergführer top, Hütte top. Peter hat alle Routen selbst eingeschraubt und kennt dort oben jeden Stein. Hat immer das Maximum aus uns rausgeholt ohne uns zu überfordern. Die Hütte ist ein Traum, noch nie so freundliches Hüttenpersonal erlebt, das Essen ist immer lecker und reichhaltig.“
Annemarie M.
„Wunderbare Betreuung durch P. Knauseder. Genau richtige Kombi aus sich sicher fühlen in der Wand und Grenzen des Könnens austesten. Super Klettergebiet, gerade für noch nicht so Felserfahrene. Habe mich stets sehr sicher gefühlt und hatte viel Spaß“
Andreas S.
„Als Stammkunde komme ich immer wieder gern zu dieser Reise. Peter Knauseder schafft die perfekte Verbindung aus Spaß, Lernen und Freude am Klettern. Die Unterkunft ist absolute Spitze. Tolles Essen und ein super freundliches Team.“
.
„Viel gelernt, es sind vor allem die kleinen Tricks und Tipps die einem helfen, sicher und schnell in alpinen Mehrseillängen unterwegs zu sein. Herzlichen Dank an Peter für all die guten Hinweise sowie die ausgewählten Touren.“
Ricarda H.
„Der Mehrseillängenkurs hat von Anfang bis Ende viel Spaß gebracht, das Gebiet ist toll, die Hütte auch und Peter hat es zu jederzeit geschafft, sich auf unsere Bedürfnisse und vorhandenen Kenntnisse einzustellen und stets passende Routen mit uns gemeinsam rauszusuchen. Ich hatte durchweg das Gefühl, gut betreut zu sein und viel Neues gelernt zu haben. Und die gute Laune ist auch nicht zu kurz gekommen! Sehr zu empfehlen.“
Jula H.
„Peter konnte die individuellen Bedürfnissen der Guppenmitglieder wunderbar unter einen Hut bringen und wurde somit alles gerecht. Er war sehr angenehm ruhig im Umgang und ich fühlte mich immer sicher, weil ich wusste, dass er ein Auge drauf hat bzw. reagieren könnte.“
Jasmin W.
„Zur Hütte: Sehr gemütlich gelegene Hütte. Verpflegung ist phänomenal lecker. Die Wirtin und Team sind super zuvorkommend und aufmerksam. Inhalt der Reise: Ich habe viel gelernt, die Vermittlung war sehr gut! Ich hab innerhalb kurzer Zeit selbst organisiert in der Seilschaft klettern können. Peter hat massig Fachwissen und Erfahrung die er angenehm rüber bringt. Bergführer: Peter unterstützte uns immer dann wenn es notwendig war, ließ uns unsere Fehler aber auch selbst finden und beheben. Man kann sich in den Lofener Steinbergen niemand anderen wünschen.“
Andreas S.
„Wir hatten dieses Jahr leider viel Pech mit dem Wetter und waren viel an die Hütte gefesselt statt am Fels. Peter Knauseder hat die wenigen trockenen Stunden mit uns geklettert und in der verregneten Zeit und breites und interessantes Theorieangebot incl. "Trockenübungen" im Hüttenflur für uns. Danke für eine gute Woche!“
Ina G.
„Die Hütte ist ein super Stützpunkt zu den täglichen Kletterrouten mit relativ kurzen Zustiegen. Das Essen ist super schmackhaft, es gibt auch immer eine vegetarische Option. Peter Knauseder als Bergführer erklärt absolut ruhig und souverän, wir konnten unsere Kletterpraxis mit Standbau,Sicherung etc. absolut verbessern und vertiefen .“
Julia G.
„Nicht ohne Grund war ich schon mehrmals auf der Hütte und habe den Kurs fürs Mehrseillängentraining gebucht. Die Kombination ist für mich einfach perfekt. Tolle Lage der Hütte, super Klettergebiet mit Routen zur Eingewöhnung und optimalen Steigerungsmöglichkeiten für die Woche. Das Beste ist aber der fantastische Wohlfühleffekt, welcher sich durch die kompetente und sympathisch souveräne Kletterbetreuung von Peter Knauseder und die leckere kulinarische Versorgung durch die freundliche Hüttenwirtin Katharina mit ihrem engagierten Team tagtäglich auf der Hüttenterrasse gegen 16:00 Uhr am Ende des Klettertages einstellt. Es war wieder eine wirklich tolle Zeit! Bis zum nächsten Mal!“
Bastian F.
„Eine der besten Summit Reisen die ich je gemacht habe! Peter und Katharina sind einfach eine unschlagbare Kombination :) Peter kennt das Gebiet wie seine Westentasche und kann daher die Touren perfekt auf die Gruppe und die Wetterbedingungen zuschneiden. Auch die Ausbildungsinhalte wurde top vermittelt. Man fühlte sich jederzeit sicher und ernst genommen. Als extra Pluspunkt gilt für mich die freundliche und unterhaltsame Art! Die Unterkunft war fast familiär, man wurde von Anfang an mit Namen angesprochen und das Essen war super! Ich werde sicher wieder zu Peter und Katharina in die Loferer Stoaberge kommen. Als Tipp für die Reise: Klemmkeile und Friends sind nicht notwendig. Dafür würde ich für den Zustieg Bergschuhe empfehlen. Bei uns lag noch Schnee (Ende Juni), so dass ich mich über meine C Sohlen und wasserdichte Schuhe gefreut habe. Mit mindestens B kommt man aber auch gut klar.“
Stella W.
„Was für eine wunderbare Woche! Alles hat gepasst - nette Menschen, ein erstklassiges Programm, tolles Essen und Bewirtung und ein unfassbar guter Bergführer! Peter ist nicht nur super nett und witzig, sondern auch souverän und unglaublich erfahren. Zu jeder Zeit ist er individuell auf uns eingegangen und hatte alles im Blick! Man merkt: Peter hat Erfahrung. In den Bergen aber auch mit Menschen! Ich komme garantiert wieder- Danke!“
Klein S.
„Die Hütte ist ein toller Standort und Startpunkt für zahlreiche und nahe liegende Mehrseillängenrouten und überzeugt durch extrem freundliches und aufmerksames Personal. Auch Unterbringung und Verpflegung waren sehr gut! Peter Knausender kennt die Routen perfekt; teilweise sind sie von ihm selbst eingebohrt und so konnten wir jeden Tag genau die Touren machen die unserem Können, unserer Ausdauer und der Wetterlage entsprachen. Die vielen Seillängen ermöglichten viel Praxis und das Gewinnen von Routine im Standplatzbau und Seilmanagement.“
Jo K.
„Als dreifacher "Wiederholungstäter" ist Lust und Laune an diesem Kurs immer noch wie beim ersten mal. Dies liegt zum einen am Bergführer mit seiner fachlichen Kompetenz und Menschlichkeit, der in jeder Situation das richtig Wort findet. Einen weiteren großen Anteil hat die Schmidt-Zabirow-Hütte mit einem Team, welches an Freundlichkeit, Lebenslust, Freude an der Arbeit und an den Gästen seines gleichen sucht. Somit ist die nächste Wiederholung schon in Planung.“
Tobias M.
„Wir wurden verwöhnt von leckerem Hütten-Essen und einer ausgesprochen netten Hütten-Crew, einem äußerst engagierten, sympathischen und erfahrenen Bergführer, von dem wir viel lernen konnten, sowie tollen Erlebnissen am Fels. Die ganze Woche hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Maximale Zufriedenheit :-)“
Tobias M.
„Wir wurden verwöhnt von leckerem Hütten-Essen und einer ausgesprochen netten Hütten-Crew, einem äußerst engagierten, sympathischen und erfahrenen Bergführer, von dem wir viel lernen konnten, sowie tollen Erlebnissen am Fels. Die ganze Woche hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Maximale Zufriedenheit :-)“
Tobias M.
„Wir wurden verwöhnt von leckerem Hütten-Essen und einer ausgesprochen netten Hütten-Crew, einem äußerst engagierten, sympathischen und erfahrenen Bergführer, von dem wir viel lernen konnten, sowie tollen Erlebnissen am Fels. Die ganze Woche hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und wir haben viel gelernt. Maximale Zufriedenheit :-)“
Andreas S.
„Für uns beide, meinen Sohn und mich war die Woche eine wirklich phantastische Reise. Aufgrund der kleinen Gruppe konnte sich der Bergführer genau auf unser Können und auf unsere Wünsche einstellen. Wir waren gefordert, aber nie überfordert. Die Zustiege zu den Routen waren angenehm kurz und es gab unglaublich viel Auswahl. Wer also nach einer betreuten Kletterreise sucht, bei der in erster Linie das Klettern steht, der sollte sich SKALSCH genauer anschauen. Trotzdem haben wir einiges gelernt bzw. konnten in der Vergangenheit gelerntes unter Aufsicht, und damit sicher, üben. Unser Dank gilt ganz besonders Peter, der auf seine angenehm freundliche und geduldige Art unseren Kletterurlaub zu einem Erlebnis gemacht hat, an das wir uns gern noch lange zurückerinnern werden! Wir würden uns riesig freuen, wieder einmal mit ihm Klettern gehen zu dürfen. Andreas Stampfer und Til PS: die Verpflegung auf der Schmidt-Zabierow-Hütte war sensationell“
.
„Sehr saubere Hütte mit super nettem Team und Spitzenessen. Dank der vielen neuen sehr gut gesicherten Routen gibt es eine reichliche Auswahl an Mehrseillängentouren im IV. bis V. Grad.“
.
„Sehr saubere Hütte mit super nettem Team und Spitzenessen. Dank der vielen neuen sehr gut gesicherten Routen gibt es eine reichliche Auswahl an Mehrseillängentouren im IV. bis V. Grad.“
Joachim P.
„Tolle Hütte mit einem super Klettergebiet. Als Stammkunde würde ich mir mehr solche neuen Programme wünschen, da ich vieles schon gemacht habe.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner