Ihre Reise
Gebirge über der Stüdlhütte zwischen Wolten

Anspruchsvolle Hochtouren auf und um den Großglockner

Großglockner mit Stüdlgrat

  • Hohe Tauern, Glocknergruppe
  • Außergewöhnliche, wenig begangene Routen auf
    Hohe Riffl, Romariswandkopf, Fuscherkarkopf
  • Großglockner-Überschreitung mit Aufstieg über Stüdlgrat
  • Hochtouren für erfahrene Bergsteiger*innen
Impressionen
Ihre Reise

Sie sind ein erfahrene*r Bergsteiger*innen und suchen die Herausforderung? Dann sind das Ihre hochalpinen Tage in der Großglockner-Gruppe. Abwechslungsreiche Routen rund um die Oberwalderhütte, 2973 m, stehen auf dem Programm. Von der Hohen Riffl, 3338 m, über den steilen Nordgrat zum Johannisberg, 3453 m, und über den Nordwestgrat zum Gipfel des Fuscherkarkopfs, 3331 m. Spaltenreich der Zugang zum Nordwestgrat des Romariswandkopfs, 3511 m, und über dessen Gipfel zur Stüdlhütte, 2802 m. In abwechslungsreicher Kletterei hinauf über den berühmten Stüdlgrat zum höchsten Punkt Österreichs.

1. Tag: Oberwalder Hütte

Treffpunkt um 15 Uhr im Glocknerhaus, 2132 m, an der Großglockner-Hochalpenstraße. Weiterfahrt zur Franz-Josefs-Höhe, 2370 m. Aufstieg zur Oberwalder Hütte. Abendessen und Programmbesprechung.

2. Tag: Hohe Riffl, 3338m - Johannisberg, 3453m - Oberwalderhütte

Zuerst unschwierig über die weiten Gletscherflächen der oberen Pasterze, dem größten Gletscher Österreichs, zum Gipfel der Hohen Riffl. Von hier über den steilen Nordgrat auf den Johannisberg. Felspassagen und kurze, bis zu 50° steile Eisaufschwünge sind zu bewältigen. Der Abstieg über den Ostgrat komplettiert die Überschreitung.

3. Tag: Fuscherkarkopf, 3331m - Oberwalderhütte

Der Nordwestgrat führt in wunderschöner Gratkletterei mit Stellen im II. Schwierigkeitsgrad und bester Aussicht zum Großglockner und auf die Pasterze hoch zum Gipfel. Zugang von der Hütte zum Gratbeginn in der Fuscherkar-Scharte. Abstieg über den Normalweg entlang der Gamsgrube und zurück zur Hütte.

4. Tag: Romariswandkopf, 3511m - Teufelskamp 3511m - Stüdlhütte

Gletscherquerung oberhalb des spaltigen Hufeisenbruchs und über den felsigen Nordwestgrat im II. Schwierigkeitsgrad auf den Romariswandkopf. Zur Hütte über Teufelskamp und Teischnitzkees. 

5. Tag: Großglockner-Überschreitung, 3798 m - Salmhütte

Hochalpiner Anstieg über den begehrten Stüdlgrat. In bestem Fels und in direkter Linie führt der Grat geradewegs von der Stüdlhütte hinauf zum Gipfel. Konzentrierter Abstieg zur Adlersruhe mit der Erzherzog-Johann-Hütte und weiter über die Hohenwartscharte zur Salmhütte.

6. Tag: Abstieg zum Glocknerhaus

Nach dem Frühstück Abstieg von der Salmhütte zum Glocknerhaus. Heimreise am Vormittag.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 5 Nächte im Lager
  • Halbpension
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgleder

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Lager, Duschmöglichkeit gegen Gebühr, in sehr gut bewirtschafteten Hütten.

 

Oberwalderhütte

Stüdlhütte

Salmhütte

 

Anforderung und Ausrüstung

Gletscher-, Hochtouren-, Klettererfahrung, sehr gute Kondition für die Gehzeiten. Nur für erfahrene Bergsteiger*innen.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Spittal an der Drau, Bus zur Franz-Josefs-Höhe.

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner