Programm 2024
Ausblick vom Pico Ruivo auf Madeira

TWIN-Konzept Madeira: Wandern auf der Blumeninsel

Ausgesucht schöne Tageswanderungen oder genussvolles Alternativprogramm

  • TWIN-Konzept auf der Blumeninsel Madeira
  • Gemeinsam Urlaub machen und sich nie überfordern
  • Leichte Tageswanderungen und Genuss-Alternativen
  • Vier-Sterne-Hotel mit Atlantikblick als Ausgangspunkt
  • Inselhauptstadt Funchal und die Korbflechter von Camacha
  • Wilde Atlantikküste, Lorbeerwälder und Levadas
  • Perfektes Angebot für Freund*innen oder Paare
  • Gipfelmöglichkeit:
    - Pico Ruivo, 1861 m 
Impressionen
Wanderer am Pico do Ariero auf Mdeira
Reetdächer schmücken die bunten Hauser des Ortes Santana auf Madeira
Wanderfreuden auf den Levadas auf der Insel Madeira
Blumen auf der Insel Madeira hoch über der Steilküste
Alte Bewässerungskanäle auf Madeira bieten ideale Wandermöglichkeiten
Auf Madeira locken kulinarische Leckerbissen
Auf Madeira laden Meeresbecken zum Baden ein
Farne und Lorbeerwälder prägen die Insel Madeira
Wanderer am Pico do Ariero auf Mdeira
Reetdächer schmücken die bunten Hauser des Ortes Santana auf Madeira
Wanderfreuden auf den Levadas auf der Insel Madeira
Blumen auf der Insel Madeira hoch über der Steilküste
Alte Bewässerungskanäle auf Madeira bieten ideale Wandermöglichkeiten
Auf Madeira locken kulinarische Leckerbissen
Auf Madeira laden Meeresbecken zum Baden ein
Farne und Lorbeerwälder prägen die Insel Madeira
Ihre Reise

Madeira nach dem Twin-Konzept, das bedeutet: gemeinsam Urlaub machen und doch eigene Wege gehen. Ein perfekt ausgefeiltes Programm bietet die Wahl zwischen schönen Tageswanderungen und Genuss-Alternativen. Drehscheibe ist ein angenehmes Standorthotel auf Madeira. Auf Wanderungen entdecken wir Levadas und Lorbeerwälder und besteigen den Pico Ruivo, mit 1861 Metern Madeiras höchster Punkt. Die „Insel des ewigen Frühlings“ liegt uns zu Füßen. Wer sich für die Genuss-Alternativen entscheidet, unternimmt Wanderungen auf leichteren Routen. Aber statt der ganz großen Bergtour kann man den Botanischen Garten von Funchal genießen oder im Hotel entspannen. Natürlich ist man auch zusammen unterwegs wie bei der kleinen Wanderung entlang der Levada Serra do Faial. Weil man beim Twin-Konzept selbst entscheiden kann, wird man sich nie überfordern. Am schönsten ist: Jeden Abend hat man sich viel Neues zu erzählen! Das perfekte Angebot für Paare oder Freund*innen mit unterschiedlichen konditionellen Ambitionen.

1. Tag: Anreise

Landung auf dem Airport der Atlantikinsel Madeira. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, werden Sie abgeholt und zum Hotel an der Südküste gefahren (12 km/15 min.). Sonst nehmen Sie sich ein Taxi (ca. € 11,–) zur ersten Unterkunft. Hier lässt es sich gut und gerne eine Woche aushalten! Check-in an der Hotelrezeption. Begrüßung durch den/die Bergwanderführer*in und Briefing. Beim Abendessen lernt sich die Wandergruppe kennen.

2. Tag: Tropical Gardens & kleine Wanderung

Wir starten gemütlich und gemeinsam in das Programm. Busanfahrt nach Monte, wo wir die Wallfahrtskirche Nossa Senhora besuchen können. Hier hatte der letzte österreichische Kaiser Karl I. seine letzten Lebensjahre verbracht. Sein Grabmal befindet sich in der Kirche. Ganz in der Nähe liegt der tropische Garten Monte Palace, eine der schönsten botanischen Parkanlagen der Blumeninsel Madeira. Zu den vielen heimischen Gewächsen gesellen sich zahlreiche tropische und subtropische Pflanzenarten. Wir staunen über große Baumfarne und knorrige Ölbäume, bewundern Klivien und Orchideen und genießen den Duft von Hortensien und Azaleen. Dann folgen wir auf einer kleinen Wanderung einem der für Madeira so typischen Bewässerungskanäle. Die Levada Serra do Faial führt uns bis Camacha, wo Korbflechter ihre Handwerkskunst pflegen. Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Hochebene Paúl da Serra

Wie an jedem Morgen holt uns der Bus am Hotel ab und bringt die Gruppe zu den Ausgangspunkten recht unterschiedlicher Wanderungen. Für heute nehmen wir uns eine der berühmtesten Regionen Madeiras vor. Dabei begleitet uns ein Englisch sprechender Guide und führt uns durch schönen Baumheidewald bis zur Hochebene Paúl da Serra, 1400 m. Wir folgen der Levada Rabaçal durch flechtenbehangenen Lorbeerwald in den märchenhaften Talkessel der „fünfundzwanzig Quellen". Hier stürzen Wasserfälle bis zu hundert Meter in die Tiefe. Der Lorbeerwald gehört zum Weltnaturerbe der UNESCO. Gegen Ende der Tour durchschreiten wir mithilfe von Taschenlampen einen gut ausgebauten, achthundert Meter langen Tunnel. So konnte man auch schon vor langer Zeit schnell von einer Ecke der Insel zur anderen gelangen.

Genuss-Alternative mit Extra-Guide

Wer sich für die Genuss-Alternative entscheidet, nimmt ebenfalls den Bus zur Hochebene Paúl da Serra. Mit einem eigenen Guide (heute begleitet uns der/die Deutsch sprechende Bergführer*in) steigen wir etwas oberhalb in die Wanderung ein. Größere Steigungen bleiben uns erspart. Dabei durchstreifen auch wir den einrucksvollen Lorbeewald und staunen im Tal der „fünfundzwanzig Quellen" über die spektakulären Wasserfälle. Auch bei der Alternativroute bleibt eine Tunnelwanderung mit Taschenlampe nicht ausgespart. Wenn man auf der anderen Seite wieder das Tageslicht erblickt, erwarten einen oft ganz andere Wetterverhältnisse. Alles in allem bietet die Wanderung unvergessliche Erlebnisse, auf die Sie auf keinen Fall verzichten möchten.

Gemeinsamer Ausklang

Die Rückfahrt erfolgt wieder gemeinsam. Am Abend im Hotel sitzt man gemütlich in der Bar oder auf der Terrasse und hat sich viel zu erzählen. Die Wanderungen im Umgriff von Paúl da Serra haben Spuren hinterlassen und wecken die Neugierde auf weitere Unternehmungen.

4. Tag: Blumendorf Jardim do Mar

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus in den Westen der Insel. Dort wandern wir entlang der Levada Nova hoch über dem Atlantik und genießen die weite Sicht auf den blauen Ozean. Durch Terrassenfelder, vorbei an Wiesen und Bauernhöfen, geht es dann auf uralten Verbindungswegen hinunter zum Fischerdorf Paul do Mar, das sich spektakulär hinter Klippen verbirgt. Der steile Gegenanstieg durch die Schlucht Ribeira Seca nach Prazeres erfreut mit üppigster Botanik. Im Blumenort Jardim do Mar geht die aussichtsreiche Wanderung zu Ende.

Genuss-Alternative Funchal

Wer nicht an der Wanderung teilnehmen will, genießt die freie Zeit und verbringt den Tag nach Lust und Laune. Vielleicht steht Ihnen der Sinn aber mehr nach anderen Entdeckungen? Alternativ bringt Sie der öffentliche Bus oder der kostenfreie Hotelshuttle in einer knappen halben Stunde in die Inselhauptstadt Funchal: Bummeln Sie im eigenen Tempo durch die malerische Altstadt; besichtigen Sie die sehenswerte Kathedrale; schlendern Sie durch die Markthalle mit den leckeren Köstlichkeiten der Insel und genießen Sie zum Abschluss ein Glas Madeirawein.

Gemeinsamer Ausklang

Am Abend trifft man sich wieder im Hotel und kann von unterschiedlichen Erlebnissen berichten. Bestimmt ist auch ein Mitbringsel vom Markt dabei. Vielleicht eine kleine Erfrischung gefällig oder ein Spaziergang entlang der Uferpromenade? Das Rauschen des Atlantik ist unser ständiger Begleiter.

5. Tag: Besteigung Pico Ruivo

Eine Bergtour zum Pico Ruivo gilt als „Königsetappe“ auf der Blumeninsel Madera. Busanfahrt zum Pico de Arieiro, 1811 m. Dann steigen wir mit unserem Deutsch sprechenden Guide über den Sattel des markanten Pico das Torres zum Gipfel des Pico Ruivo auf. Wir dürfen uns auf eine herrliche Wanderung freuen, die uns fantastische Ausblicke auf das Zentralmassiv Madeiras beschert. Vom mit 1861 Meter höchsten Punkt genießen wir die Rundumsicht über die gesamte Atlantikinsel. Endpunkt der Wanderung ist in Achada do Teixeira, 1590 m, wo wir auf die Teilnehmer der Genuss-Alternative treffen.

Genuss-Alternative mit Extra-Guide

Während ein Teil der Gruppe eine ausgewachsene Bergtour auf der Insel unternimmt, können Sie die Annehmlichkeiten des Hotels genießen. Am schönsten ist natürlich auch für Sie eine Besteigung des höchsten Inselberges auf einer deutlich leichteren und kürzeren Route. Deshalb steht auch heute wieder ein zweiter Guide zur Verfügung, der Englisch spricht. Gemeinsame Abfahrt mit dem Bus, den Sie bei Achada do Teixera, 1590 m, verlassen. Dann wandern wir auf gepflasterten, gut begehbaren Wegen in Richtung Ruivo-Hütte. Schritt für Schritt genießt man immer prächtigere Aussichten. Von der Hütte ist es nur noch eine kurze Etappe, bis wir vom „Dach Madeiras“, 1861 m, die einmalige Rundumschau genießen können. Rückkehr zum Ausgangspunkt und verdiente Rast.

Gemeinsamer Ausklang

Vor der Rückfahrt besuchen wir gemeinsam den schmuckien Ort Santana, der bekannt für seine buntbemalten Häuser mit den tiefen Reetdächern ist. Dann treffen wir wieder in unserem Hotel ein. Am Abend genießen Sie vielleicht einen der köstlichen Cocktails auf der Hotelterrasse und schnuppern die salzige Atlantikluft, die vom Meer herüberzieht.

6. Tag: Halbinsel São Lourenco

Unterwegs auf der „Insel des ewigen Frühlings“, auch wenn die heutige Wanderung so ganz anderen Charakter hat. Die Halbinsel São Lourenco im Osten Madeiras bietet ein felsiges Kontrastprogramm zu den immergrünen Levadawegen. Am Rand der Abrahamsbucht sind wir der Entstehung Madeiras auf der Spur und folgen dem Pfad bis zur Ostkap-Naturschutzstation. Hier spürt man, wie der Planet Erde atmet. Ein gepflasterter Weg führt zum kleinen Kiesstrand Cais do Sardinha hinab. Von dort gelangen wir auf einem aussichtsreichem Pfad zurück zum Ausgangspunkt. 

Genuss-Alternative „Jardim Botânico“

Vielleicht nehmen Sie heute lieber den öffentlichen Bus in die Inselhauptstadt und besuchen den berühmten Botanischen Garten. Er befindet sich drei Kilometer oberhalb des Stadtzentrums über der Bucht von Funchal. Im „Jardim Botânico“ ist die einmalige Pflanzenwelt systematisch nach geografischen, ökologischen und pflanzensoziologischen Kriterien geordnet. Neben farbenprächtigen Blumen und exotischen Bäumen besticht die einmalige Flora aus heimischen und tropischen Arten auch mit einer großen Zahl von Kakteen und Wolfsmilchgewächsen. Auch die Vogelwelt der Insel wartet auf eine Entdeckung.

Gemeinsamer Ausklang

Wanderer und Botanikfreunde sehen sich am Abend im Hotel wieder und können ihre Erfahrungen austauschen. Ein idealer Tag für Freunde oder Paare mit unterschiedlichen Interessen und konditionellen Ambitionen. Madeira im Doppelpack.

7. Tag: Rund um Porto Moniz

Wanderung um Porto Moniz, wo das rauere Klima des Nordens die Bauersleute zwingt, ihre Gärten mit Heidezäunen gegen Wind und Salz zu schützen. Vorher flanieren wir durch den Ort, der wegen seiner spektakulären Lage und seiner Meeresschwimmbäder gerne von Reisenden aus aller Welt besucht wird. Die Wanderung bietet herrliche Aussichten und führt uns zu mühsam von Hand angelegten Terrassenfeldern, wo Gemüse, exotische Früchte und Trauben geerntet werden. Die Tour startet direkt in Porto Moniz. Aufstieg zur Ortschaft Santa, die, ganz typischh für Madeira, in eine ganz eigene Kulturlandschaft gebettet ist. Abstieg zum Meer und erneuter Gegenanstieg auf vergessenen Pfaden der wildromantischen Westküste.

Genuss-Alternative „Aquario da Madeira“

Statt um Porto Moniz zu wandern, flanieren Sie durch den reizenden kleinen Ort, schauen sich den wunderschönen Hafen am und begutachten die berühmten Lavaschwimmbecken. Sie sind in Felsen eingelassen und mit Meerwasser gefüllt. Je nach Witterung können Sie eine herrliche Erfrischung nehmen. Auch die Festung São João Baptista ist einen Besuch wert. Sie stammt aus dem 18.Jahrhundert und beherbergt seit 2005 das „Aquario da Madeira“. Hier lässt sich die Unterwasserwelt der Insel am besten entdecken. Rund neunzig verschiedene Arten, die alle im Atlantik rund um die Insel Madeira vorkommen, sind hier zu sehen. Gönnen Sie sich später fangfrischen Fisch in einem der urigen Restaurants und dazu ein gekühltes Glas Vinho Verde.   

Gemeinsamer Ausklang

Heute heißt es Abschied nehmen von unserem Guide, der uns eine Woche lang begleitet hat. Auf gemeinsamen und individuellen Ausflügen konnten wir die Insel Madeira von ihren ganz verschiedenen Seiten kennenlernen. Rückfahrt zum Hotel, wo die Reise ausklingt.

8. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen von Madeira. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, ist der Transfer für Sie organisiert. Sonst nehmen Sie sich ein Taxi zum Airport (ca. € 11,–). Individueller Abflug.

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Temperaturen auf Madeira
Das Wetter auf der Insel ist ganzjährig frühlingshaft bis frühsommerlich warm und eignet sich hervorragend für einen Wanderurlaub. Die Wintermonate sind ein wenig regnerischer, jedoch bleiben die Temperaturen mit bis zu 5 Sonnenstunden pro Tag auch in dieser Zeit moderat. 

FUNCHAL, 35 m | mittlere Temperaturen in °C und Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 15 15 15 16 18 21 23 24 23 21 18 16
min. 12 12 11 13 14 16 18 19 19 17 15 13
mm 59 59 62 55 35 15 7 11 38 76 73 92

 

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • ab/bis Hotel in Caniço de Baixo
  • zusätzlich Englisch sprechende*r Bergwanderführer*in an zwei Reisetagen
  • 7 x Hotel**** (Zimmer mit seitlichem Meeresblick) im DZ
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Detailprogramm
  • Deutsch sprechende*r Bergwanderführer*in

Unterkunftsänderung vorbehalten.


Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Eintritte Botanischer Garten Funchal ca. € 8,–; Botanischer Garten in Monte ca. € 10,–; Trinkgelder ca. € 30,–; Touristic Eco-Tax € 2,– pro Tag und maximal € 14,- pro Person und Aufenthalt für Hotels im Raum Santa Cruz. Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

Hotel The Views Oásis****
Das Hotel The Views Oásis liegt direkt am Meer, neben dem Strand Reis Magos, nur 12 km von Funchal entfernt, mit direktem Zugang zur beliebten Strandpromenade. Das komfortable 4-Sterne-Hotel reflektiert die erholsame Atmosphäre des beliebten Ferienortes Caniço de Baixo.
Das Hotel verfügt über 224 Zimmer, zwei Restaurants, zwei Bars, Außenpool, Hallenbad und Jacuzzi (Whirlpool), Fitnessraum, Schönheitssalon, Friseur und Sauna. An sechs Wochentagen wird ein kostenloser Hotelbus nach Funchal angeboten. 

Anforderung und Ausrüstung

Technisch leichte Bergwanderungen, die Kondition und Trittsicherheit für Gehzeiten bis fünf Stunden erfordern. Für die kürzeren Wanderungen bei den Genuss-Alternativen ist mit Gehzeiten bis drei Stunden zu rechnen.

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z.B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Wanderungen
Technik
Kondition
Genuss-Alternativen
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland mit dem Personalausweis oder Reisepass möglich. Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab/
bis Hotel in Four Views Oasis in Caniço de Baixo

Wir empfehlen ihnen Flüge mit Condor/Condor Partner Airline als Zusatzleistung zu buchen (begrenztes Kontingent bis spätestens vier Wochen vor Abreise nach Verfügbarkeit). Preise und mögliche Abflughäfen finden Sie rechts bei „Reise buchen“ unter dem jeweiligen Reisetermin.

Für andere Abflughäfen erstellen wir Ihnen gerne nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot (Flughafen FNC) zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten Sie mit den Konditionen des Flugangebotes nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage auch kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag
•    Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club
 im Preis enthalten.
•    Bei Flugbuchung in Eigenregie 
sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Anmeldeschluss: 5 Wochen vor Abreise.
Danach Buchungen nur noch auf Anfrage möglich.

Danach Buchungen nur noch auf Anfrage möglich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Aufpreise Einzelzimmer
Termine 30.05. | 02.09. | 10.10. | 31.10. 2024 pro Woche € 225,–
Termin 18.04.2024 für die Woche € 275,– 

Aufpreise für Zimmer mit Meerblick sofern verfügbar pro Person
Termine 30.05. | 02.09. | 10.10. | 31.10. 2024 pro Woche € 77-Termin 18.04.2024 für die Woche € 97,– 

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Madeira
Weiterführende Informationen zum Reiseland Portugal
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Zusatznächte Caniço de Baixo: Hotel The Views Oásis****

Verlängerung auf Anfrage möglich | Preise pro Person und Nacht mit Halbpension  | keine halben Doppelzimmer buchbar

Zeitraum Doppelzimmer Doppelzimmer Einzelzimmer Einzelzimmer
  seiltl. Meerblick direkter Meerblick seitl. Meerblick direkter Meerblick
30.03. - 24.04.2024 € 95,– € 111,– € 133,– € 149,–
25.04. - 05.05.2024 € 114,– € 130,– € 153,– € 169,–
14.05. - 31.07.2024 € 91,– € 103,– € 123,– € 135,–
01.09. - 31.10.2024 € 91,– € 103,– € 123,– € 135,–
01.11. - 25.12.2024 € 91,– € 103,– € 123,– € 135,–

 

Das sagen Mitreisende
Monika F.
„Wir hatten ein sehr abwechslungsreiches Programm, so dass wir die Insel gut kennenlernen konnten.“
Peter S.
„Reiseleiter Eduardo Diaz hat uns die schönsten Plätze der Insel Madeira gezeigt und alles zur Geschichte, Botanik und alles zur Insel vorbildlich vermittelt. Die Ausflüge waren ausgewogen und anschließend war noch Zeit für eine besondere Attraktionen wie zB ein Besuch am Strand oder eine Rum Verkostung. Uns hat es sehr gut gefallen“
Manfred H.
„Sehr gut, dass die Wanderungen wegen wetterbedingte Einschränkungen durch den Reiseleiter flexibel angepasst wurden“
.
„Wir haben über mögliche Verbesserungsvorschläge nachgedacht, aber uns ist leider nichts eingefallen. :) Alles perfekt: Organisation, Hotel, Bergführer, Gruppe, Location Madeira. Danke für den schönen Urlaub! Jederzeit wieder.“
Ursula K.
„Sehr gut auf die Bedürfnisse der Gruppe abgestimmtes Programm. Wahlweise angepasste Schwierigkeiten. Tägliche Überraschungen für die Gruppe nach der Wanderung.“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner