Programm 2024
Eindrucksvolle Inselzunge Sao Lourenco auf Madeira

Die große Madeira-Inseldurchquerung

Panoramawege, Levada, Lorbeerwälder | Durch das Blumenparadies im Atlantik von Ost nach West

  • Anspruchsvolle Inseldurchquerung auf Madeira
  • Gute Unterkünfte im Gebirge und an der Küste
  • Spannende Tansversale von Ost nach West
  • Auf Panoramawegen von Caniçal bis Ponta do Pargo
  • Levadas und tosende Wasserfälle
  • Wanderung durch riesige Lorbeerwälder
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.: 
    – Pico Ruivo, 1861 m
    – Pico Grande, 1654 m
Impressionen
Aufstieg Über Trekkinfstufen in die Bergwelt Madeiras
Beeindruckende Blütenpracht auf der Blumeninsel Madeira
Gipfeltour auf Maderia zum Pico Ruivo
Bauernhaus mit typischen Reetdächern im Ort Santana auf Madeira
Auf der Insel Madeira nutzen Wanderer gerne Levadas als Weg
Auf der Durchquerung der Insel Madeira weisen Schilder den Weg
Schroffe Berggestalten vor der Steilküste der Insel Madeira
Auf der Insel Madeira blüht es zu jeder Jahreszeit
Insel Madeira im Atlantischen Ozean
Aufstieg Über Trekkinfstufen in die Bergwelt Madeiras
Beeindruckende Blütenpracht auf der Blumeninsel Madeira
Gipfeltour auf Maderia zum Pico Ruivo
Bauernhaus mit typischen Reetdächern im Ort Santana auf Madeira
Auf der Insel Madeira nutzen Wanderer gerne Levadas als Weg
Auf der Durchquerung der Insel Madeira weisen Schilder den Weg
Schroffe Berggestalten vor der Steilküste der Insel Madeira
Auf der Insel Madeira blüht es zu jeder Jahreszeit
Insel Madeira im Atlantischen Ozean
Ihre Reise

Madeira querfeldein. Eine Insel zum Wandern – und das 365 Tage im Jahr. Schimmerndes Grün, raue Küsten und faszinierende Levadas lassen die Herzen von Bergbegeisterten höher schlagen. Eine Ost-West-Durchquerung mit herausfordernden Routen und Gehzeiten bis sieben Stunden. Dabei überschreiten wir Gipfel, passieren Tunnel und wandern vorbei an tosenden Wasserfällen. Wir starten die Transversale an der Ostspitze bei Caniçal und wandern zunächst ins „Spielzeugdorf“ Santana mit seinen strohgedeckten Häusern. Weitere Übernachtungsorte sind Eira do Serrado, Serra de Agua und Ponta do Pargo im „hohen Norden”, wo Bauern ihre Gärten mit Heidezäunen vor Wind und Salz schützen. Eukalyptus- und Lorbeerwälder, das geschichtsträchtige Nonnental und die an schottische Highlands erinnernde Hochfläche von Paul da Serra zaubern einmalige Landschaften. Gewaltige Steilküsten säumen die Atlantikinsel. Inmitten der Schönheit der Natur gibt es nichts Besseres, als die faszinierendsten Ecken der Insel zu Fuß zu erkunden.

1. Tag: Ankunft

Landung auf dem Flughafen der Atlantikinsel Madeira. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, werden Sie abgeholt und zum Hotel an der Ostküste gefahren (3 km/10 min). Sonst nehmen Sie sich ein Taxi (ca. € 6,–) zur ersten Unterkunft. Das Hotel Solar do Bom Jesus liegt in unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum von Santa Cruz. Der Kiesstrand Praia de Palmerias ist nur wenige Gehminuten entfernt. Bezug der Zimmer für eine Nacht. Begrüßung durch den/die Bergwanderführer*in und Besprechung der Inselwanderungen auf Madeira.

Termin 23.05.2024
Zu diesem Termin erfolgt die ersten Übernachtung im Hotel Amparo*** in Machico, das ebenfalls vom Flughafen aus gut zu erreichen ist.

2. Tag: Caniçal – Porto da Cruz

Die Madeira-Durchquerung beginnt nach kurzer Busanfahrt an der Ostspitze der Insel bei Canical, 425 m. Die letzten Vulkanausbrüche fanden hier vor 5600 Jahren statt. Spektakuläre Inselwanderung auf einem alten, vergessenen Verbindungsweg nach Porto da Cruz am Fuß des Adlerfelsens. Der Weg ist gesäumt von endemischen Pflanzen und wir genießen herrliche Tiefblicke auf den Atlantik. Im pittoresken Fischerdorf laden Felsschwimmbecken zum Baden ein. Kurze Fahrt zum hübschen Ort Santana mit bunten, strohgedeckten Häuschen. Hier sind Sie im Hotel O Colmo für zwei Nächte untergebracht. Ein großartiger Auftakt der Weitwanderung auf der Blumeninsel Madeira.

3. Tag: Ilha – Caldeirão Verde – Queimadas

Die zweite Etappe der Madeira-Durchquerung beginnt bei Ilha, 675 m, eine der wasserreichsten Zonen der Insel. Auf einem historischen Verbindungsweg wandern wir durch Urwald und Lorbeerwald und folgen anschließend einem alten Bewässerungskanal. Wir staunen über den imposanten Wasserfall von Caldeirão Verde und Caldeirão Inferno und wandern in einer Stunde wieder retour. Dann geht es entlang einer atemberaubenden Levada, die stellenweise in fast senkrechte Felswände gelegt, aber sicher zu begehen ist. Schließlich erreichen wir das Tagesziel Queimadas, 882 m. Rückfahrt zum Hotel in in Santana.

4. Tag: Besteigung des Pico Ruivo

Auf den höchsten Berg Madeiras, den Pico Ruivo, 1861 m. Über einen steilen Steig erreichen wir den „Höhepunkt“ der Atlantikinsel und genießen die fantastische Rundumsicht. Auf dem Weiterweg überschreiten wir den 1453 Meter hohen Passübergang Boca das Torrinhas und werfen einen ersten Blick in den riesigen Talkessel des Nonnentales. Der lange Abstieg führt durch Erikabestände und duftenden Eulalyptuswald und endet in Curral das Freiras. Das malerische Dorf ist von unberührten Wäldern umgeben und umringt von eindrucksvollen Felswänden. Bezug der Zimmer für eine Nacht im Hotel in Eira do Serrado, 1053 m. Zur Anlage gehört ein Wellnesscenter mit Innen- und Whirlpool, Fitnessraum, Sauna und Türkischem Bad (fakultative Angebote). Von der abgelegenen Unterkunft genießt man einen schönen Blick auf das Nonnental.

5. Tag: Curral das Freiras – Pico Grande – Encumeada

Im geschichtsträchtigen Nonnental beginnt die vierte Etappe unserer Madeira-Durchquerung. Über Curral das Freiras und durch Edelkastanienwälder steigen wir auf zum Aussichtsberg Pico Grande, 1657 m. Im Weiterweg zum Encumeada-Pass, 1007 m, bietet sich eine herrliche Rundumsicht und wir genießen faszinierende Tiefblicke. Das Berghotel Encumeada ist in spektakuläre, bizarre Gebirgslandschaft eingebettet, die an die Südtiroler Dolomiten erinnert. Eine Nacht verbringen wir in der rustikalen Unterkunft, 950 m. Die Lorbeerwälder an den Hängen des Ribeira-Brava-Tales gehören um Weltnaturerbe.

Alternativroute:
Diese Route über den Pico Grande ist aus Sicherheitsgründen aktuell gesperrt.
Sofern die Besteigung des Pico Grande zum Zeitpunkt Ihrer Reise nicht möglich sein sollte, wird alternativ über Curral das Freiras der nahe gelegene Pico Jorge, 1620 m, bestiegen. Ziel der Wanderung bleibt das Berghotel Encumeada.

6. Tag: Bica da Cana – Pico Ruivo do Paúl – Porta do Pargo

Die Weitwanderung auf der Blumeninsel Madeira setzt sich in westlicher Richtung fort. Bereits nach kurzer Anfahrt erreichen wir die Hochebene. Bei Bica da Cana, 1580 m, beginnt die Wanderung zum Gipfel Pico Ruivo do Paúl da Serra, 1640 m. Er ist zwar nur ein wenig höher, aber der Tiefblick in das Tal von São Vicente, umgeben von steil aufragenden Gipfeln, ist spektakulär. Nach der Besteigung des Gipfels, 1640 m, überqueren wir die endlos weite Hochebene Paul da Serra, die an die schottischen Highlands erinnert. Unterwegs packen wir die im Hotel ausgegebene Lunchbox aus und halten Mittagsrast. Dann erfolgt der Abstieg durch die Baumhheide in den mystischen Feenwald von Fanal. Flechten und Moose wachsen unter jahrhundertealten, knorrigen Lorbeerbäumen. Busfahrt nach Ponta do Pargo, wo Sie im Hotel übernachten. Der rot-weiß gestreifte Leuchtturm des historischen Städtchens befindet sich gut dreihundert Meter über der Steilküste. Von hier bietet sich ein faszinierender Blick auf die gesamte Westküste der Atlantikinsel. Die Sonnenuntergänge gehören zu den schönsten, die Madeira zu bieten hat.

7. Tag: Ponta do Pargo – Galhano | Fahrt nach Santa Cruz

Die Levada Ribeira da Janela führt in das Herz der Lorbeerwälder Madeiras. Neun Tunnel sind zu durchqueren. Durch die Stille der Bergurwälder, vorbei an mächtigen Baumfarnen und leuchtenden Blumen, steigen wir auf zur Hochfläche von Galhano, 850 m. wo unsere letzte Wanderung zu Ende geht. Rückfahrt auf der aussichtsreichen Küstenstraße über Seixal nach São Vicente und zum bekannten Hotel in Santa Cruz. Sie haben die Atlantikinsel Madeira von Ost nach West durchquert und ihre verschiedensten Landschaften kennengelernt. Das ist ein Grund zum Feiern!

Alternativroute:
Sollte die Tour aus Sicherheitsgründen nicht möglich sein, starten wir die Wanderung im Hinterland von Porto Moniz auf der Hochfläche von Galhano und wandern zum Aussichtspunkt Fonte do Bispo.

8. Tag: Abreise

Fahrt zum Flughafen von Madeira. Wenn Sie den Flug beim DAV Summit Club gebucht haben, ist der Transfer für Sie organisiert. Sonst nehmen Sie sich ein Taxi zum Airport (ca. € 6,–). Individueller Abflug.

Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Temperaturen auf Madeira
Das Wetter auf der Insel ist ganzjährig frühlingshaft bis frühsommerlich warm und eignet sich hervorragend für einen Wanderurlaub. Die Wintermonate sind ein wenig regnerischer, jedoch bleiben die Temperaturen mit bis zu 5 Sonnenstunden pro Tag auch in dieser Zeit moderat. 

FUNCHAL, 35 m | mittlere Temperaturen in °C und Niederschläge

Monat Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sept Okt Nov Dez
max. 15 15 15 16 18 21 23 24 23 21 18 16
min. 12 12 11 13 14 16 18 19 19 17 15 13
mm 59 59 62 55 35 15 7 11 38 76 73 92

 

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • ab/bis Hotel in Santa Cruz
  • 5 x Hotel****, 2 x Hotel***, jeweils im DZ
    (Termin 23.05.2024: 4 x Hotel****, 3 x Hotel***)
  • 7 x Halbpension
  • 1 x Lunchbox
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Busfahrten lt. Programm
  • Deutsch sprechende*r Bergwanderführer*in

Unterkunftsänderungen vorbehalten.


Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder ca. € 30,–; Eco-Tax € 2,– pro Tag und maximal € 14,- pro Person und Aufenthalt für Hotels im Raum Santa Cruz. Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich der Orientierung.


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Anforderung und Ausrüstung

Technisch anspruchsvolle Bergwanderungen, manche mit alpinem Charakter, die Trittsicherkeit, Schwindelfreiheit und gute Kondition für Gehzeiten bis sieben Stunden erfordern. 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z.B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
Reisedokumente

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland mit dem Personalausweis oder Reisepass möglich. Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab/
bis Hotel in Santa Cruz

Wir empfehlen ihnen Flüge mit Condor/Condor Partner Airline als Zusatzleistung zu buchen (begrenztes Kontingent bis spätestens vier Wochen vor Abreise nach Verfügbarkeit). Preise und mögliche Abflughäfen finden Sie rechts bei „Reise buchen“ unter dem jeweiligen Reisetermin.

Für andere Abflughäfen erstellen wir Ihnen gerne nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot (Flughafen FNC) zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten Sie mit den Konditionen des Flugangebotes nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage auch kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag
•    Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club
 im Preis enthalten.
•    Bei Flugbuchung in Eigenregie 
sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Anmeldeschluss: 5 Wochen vor Abreise.
Danach Buchungen nur noch auf Anfrage möglich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 275,–

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Madeira
Weiterführende Informationen zum Reiseland Portugal
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Zusatznächte Santa Cruz: Hotel Solar do Bom Jesus****

Verlängerung auf Anfrage möglich | Preise pro Person und Nacht mit Halbpension | keine halben Doppelzimmer buchbar

Zeitraum im Doppelzimmer im Einzelzimmer
03.01. - 31.03.2024 € 72,– € 97,–
01.04. - 31.05.2024 € 82,– € 111,–
01.06. - 31.07.2024 € 75,– € 104,–
01.08. - 31.08.2024 € 82,– € 111,–
01.09. - 31.10.2024 € 75,– € 104,–
01.11. - 20.12.2024 € 73,– € 99,–
Das sagen Mitreisende
.
„Ich bin begeistert von der Natur und der Vielfältigkeit der Insel. Durch die wechselnden Standorte und die Flexibilität des Reiseführers sowie des Busfahrers konnte ich zahlreiche Eindrücke gewinnen.“
.
„Die Reise hat die Vielfalt und den Abwechslungsreichtum Madeiras super vermittelt. Die Gruppe war gut zusammen gepasst.“
.
„Rundum perfekte Reise durch wunderschöne Landschaft mit excellentem und sympathischem Reiseleiter!“
Ingeborg G.
„es hat einfach alles gepasst; ich kann mir nicht vorstellen, dass man Madeira auf eine bessere Art kennenlernen kann; eine wunderbare Zeit, phantastische Touren, unvergessliche Eindrücke“
Heidrun F.
„Die Reisegruppe hat sehr gut harmoniert und wir waren sehr erfreut, dass alles reibungslos organisiert wurde. Der Reiseleiter war sehr gut. Neben den vielen Ortskenntnissen hat er auf vielen Gebieten wissenswerte Informationen vermittelt. Außerdem hatten wir viel Spaß.“
Michael M.
„Atemberaubende Landschaften, ideale Insel zum Wandern“
Rosetta L.
„Der Wanderführer war besonders gut und hatte gute Kenntnisse von Natur und Geschickte. Sehr angenehme Begleichtung. Würde ich wieder wählen.“
.
„Sehr schöne Reise mit vielen unterschielichen Eindrücken der Insel. Unser Reiseleiter Eduardo ist mit Herz, viel Wissen und Humor eine super Besetzung.“
Matthias .
„Eduardo hat als Reiseleiter vor Ort die Tour hervorragend gemanagt. Man merkte, daß er als "Eingeborener" seine Insel liebt und perfekt kennt. Wissensreich auf vielen Gebieten, angenehm in der Vermittlung, jederzeit aufgeschlossen und hilfsbereit, stets gut gelaunt und witzig - glatte Empfehlung!!!“
Lilly H.
„Diese Tour war in jeglicher Hinsicht toll: Die Insel an sich ist unglaublich vielseitig und wunderschön, die abwechslungsreichen Tagestouren werden von Eduardo, dem freundlichen und kompetenten Bergführer auf sehr angenehme Art und Weise geleitet, die Unterkünfte sind gut gewählt und insgesamt einfach eine grandiose Erfahrung. Ich empfehle diese Tour von Herzen weiter!“
Monika H.
„Abwechslungsreiche Reise. Man hat einen guten Eindruck von der gesamten Insel bekommen. Küsten, Levadas, Tunnel, Berge, Wälder, Wasserfälle - dort sind wir überall gewandert. Die Touren waren durchaus tw. auch anspruchsvoll (Tunnel, leichte Kletterstellen auf den Bergen) Verpflegung (mit vielen Fischmenüs) war in allen Unterkünften ausgezeichnet. Insgesamt eine sehr schöne Reise.“
Helmut .
„Eduardo liebt seine Heimat, er kennt seine Heimat und er brennt für seine Insel Madeira. Das spürt man von der Begrüßung bis zur Verabschiedung.“
Bergmann B.
„Habe sehr gute, nachhaltige Eindrücke von der Insel, bedonders durch den kompetenten deutschsprachigen Reiseleiter, erhalten. Alles war super organisiert. Kann die Reise nur weiterempfehlen!“
Lucia S.
„Eine wunderschöne Trekkingreise die unbedingt im Progamm bleiben muss. Es hat alles gepasst. Die Unterkünfte, unser Wanderführer Eduardo, der uns Madeira mit seinen Augen gezeigt hat , unser Fahrer Roberto und auch die Wandergruppe waren einfach nur toll. Vielen Dank für diese tolle Reise.“
Peter N.
„Sehr gut organisierte Wanderreise. Der Wanderführer Eduardo hat durch seine sehr guten Ortskenntnisse und die Auswahl der Tagestouren, die vom Wetter abhängig waren, dazu beigetragen, dass es ein gelungener Urlaub war.“
Rudi G.
„Tolle Reise, super Reiseleiter Eduardo, sehr fürsorglich, gutes Briefing der einzelnen Tagesetappen, gut ausgewählte Wanderstrecken.Wir haben viel vo. der Insel gesehen.“
Katja W.
„Toller Wanderführer, tolle Touren!“
Norbert J.
„Die Reise lieferte einen schönen Überblick über eine tolle Inseln. Sehr abwechslungsreich, tolle Landschaft und hervorragende Hotels.“
Wilfried M.
„Sehr gelungen, gutes Programm, sehr gute Hotels, wertvolle, kenntnisreiche Informationen zu Land und Leuten durch engagierten einheimischen Reiseleiter“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner