Zerklüftetes Bergpanorama für Wanderungen und wilde Entdecker
Tageswanderungen / Europa / Albanien / Albanische Alpen

Die wilde Bergwelt im Norden Albaniens – eine Reise für Entdecker

Die wilde Bergwelt im Norden Albaniens – eine Reise für Entdecker

  • Kultur- und Bergwanderungen, 8 Tage
  • Übernachtung in Hotels und Gästehäusern
  • Tirana, Hauptstadt Albaniens
  • Italienisches Flair und mittelalterliche Festung in Shkodra
  • Traumhafte Fährüberfahrt auf dem Koman-Stausee
  • Das bezaubernde Valbona-Tal
  • Passüberschreitung von Valbona nach Theth
  • Das ursprüngliche Dorf Theth
  • Kruja: Geschichte, Bazar und Festung
Impressionen
Programm

Das wenig bekannte "Land der Skipetaren" ist ein vergessenes Juwel. Wir haben für Sie eine abwechslungsreiche Kulturwanderreise durch den Norden Albaniens zusammengestellt, die den Bogen spannt von der Hauptstadt Tirana, über das bezaubernde Shkodra bis hoch nach Theth in den Albanischen Alpen. Geschichtsträchtige Kulturstätten im ausgewogenen Wechsel mit Wanderungen auf dem Balkan vermitteln ein umfassendes Bild dieser jungen Tourismusdestination. Auf unserer einwöchigen Kulturwanderreise lernen wir Albanien kennen, und erkunden mit unserem einheimischen Guide die schönsten Flecken des Landes. Einer der Höhepunkte unserer Reise ist eine Bootsfahrt auf dem traumhaften schönen Koman-Stausee. 

Erläuterungen:  Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
[F/M/–] [F/–/A] [–/–/A] Enthaltene Mahlzeiten:  F = Frühstück;  M = Mittagessen;  A = Abendessen.

1. Tag: Willkommen in Albanien

Sofern Sie Flug und/oder Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben, erwartet Sie am Flughafen von Tirana, 110 m, der Hauptstadt Albaniens, ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort, und fährt mit Ihnen gemeinsam zu unserem zentral gelegenen Hotel (20 km/30 min). Wenn Zeit bleibt unternehmen wir eine erste Erkundung der aufstrebenden Stadt. Beim gemeinsamen Abendessen lernt sich die Gruppe kennen.

2. Tag: Ein Tag in Shkodra

Nach einem entspannten Frühstück fahren wir nach Shkodra (94 km/2 h), die älteste Stadt Nordalbaniens, und traditonell kulturelles Zentrum dieser Gegend. Shkodra besticht durch seine beschauliche Innenstadt mit italienischem Flair, und gilt als das Tor zu den Albanischen Alpen. Vor der Stadt thront auf einem 130 m hohen Hügel die Festung Rozafa, heute noch eine eindrucksvolle antike Ruine. Von hier oben genießen wir die beeindruckende Aussicht auf die Mündung des Flusses Drin und auf die Berge am Horizont. Wir wandern durch die Ruinen und erfahren einges über ihre Geschichte. Das kulturelle und historische Erbe der Stadt gilt als eines der bedeutendsten nicht nur in Albanien selbst, sondern auch in allen von Albanern bewohnten Nachbarländern. Den Nachmittag verbringen wir in der Innenstadt. Es ist Zeit für weitere Erkundungen, oder um die Seele etwas baumeln zu lassen.

3. Tag: Bootsfahrt auf dem wunderschönen Koman-Stausee

Nach dem Frühstück Fahrt zur Ablegestelle für unsere Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee (95 km/2,5 h). Wir tuckern gemütlich durch den teilweise sehr engen Fjord und genießen die spektakuläre und einzigartige Atmosphäre im Canyon – ein wahres Highlight unserer Kulturwanderreise durch Nordalbanien. Das Boot ist die einzige Verbindung zwischen den abgelegenen Bergdörfern und der "Zivilisation" in den Städten (Bootsfahrt 2,5 h). Schließlich erreichen wir Fierze, wo wir schon von unserem Bus erwartet werden. Fahrt in das traumhafte gelegene Valbona-Tal, das als schönstes Tal Albaniens bezeichnet wird. Wir beziehen die Zimmer in unserem Gästehaus und unternehmen eine kleine Wanderung durch dichtem Buchenwald zu den Weideflächen von Grykat und Hapta. Von hier genießen wir die Aussicht auf das Tal und die umliegenden Berge. Abendessen im Gästehaus.

ca 370hm
ca 370hm
ca 2,00h
4. Tag: Das liebliche Valbona-Tal

Heute unternehmen wir eine Wanderung auf einem Schäferpfad, der uns durch Buchen- und Pinienwald in den abgelegenen östlichen Teil der Albanischen Alpen führt. Der leicht ansteigende Weg führt uns durch sattgrüne Weiden mit großartigen Panoramen auf den Jezerca, 2694 m, und den Mount Rosi, 2560 m. An einem besonders schönen Aussichtspunkt auf ca. 1700 Metern machen wir Rast. Wer noch genügend Kraft und Reserven hat, kann von hier aus noch bis auf 2000 Meter aufsteigen. Auf dem Rückweg kehren wir in dem kleinen Weiler Kukaj ein auf eine Tasse frischen Bergkräutertee, und stärken uns für den weiteren Abstieg ins Valbona-Tal.

ca 800hm
ca 800hm
ca 6,00h
5. Tag: Über den Valbona-Pass nach Theth

Heute steht die großartige Passüberschreitung von Valbona nach Theth auf dem Programm. Bevor wir uns auf den Weg machen, laden wir unser Gepäck auf Mulis, die heute den Gepäcktransport für uns übernehmen. Der Pass liegt auf 1850 Metern und bietet grandiose Ausblicke. Wir starten auf ca. 900 Metern und steigen in langsamen, gemächlichem Tempo auf. Ab dem Weiler Rrogam, wo sich die letzten Häuser des Tals befinden, wird der Weg etwas steiniger, ist jedoch immer noch gut begehbar. Trittsicherheit ist dennoch gefragt. Schließlich erreichen wir den Pass und können auf der anderen Seite das breite, grüne Tal von Theth und im Hintergrund das imposante Jezerca-Massiv sehen. Der lange Abstieg führt zunächst durch karges Gelände, weiter unten durchwandern wir Buchenwald und schließlich erreichen wir Theth, 800 m. Wir beziehen die Zimmer in unserer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte und entspannen bei einem kühlen Bier.

ca 1050hm
ca 1300hm
ca 7,00h
6. Tag: In Theth

Nach dem Frühstück machen wir uns auf, das Dörfchen Theth, seine Umgebung und kulturellen Stätten ausgiebig und in Ruhe zu erkunden. Das traditionelle Dorf mit seinen typischen Häusern, dem Blutfehdeturm, vorzeitlichen Terrassen, Schluchten und einem markantem Wasserfall ist wohl das charakteristischste der Region. Nachmittags bestaunen wir den Grunasi Canyon mit dem schäumenden Wasser des Shala Flusses.

ca 420hm
ca 660hm
ca 4,00h
7. Tag: Kruja und die Festung Skanderbeg

Nach dem Frühstück starten wir unsere lange, aber aussichtsreiche Fahrt über den Thore Pass und das majestätische Boga-Tal zurück nach Shkodra, und weiter in südlicher Richtung in die historische Stadt Kruja (195 km/5 h). Wir bummeln durch den alten Bazar, besuchen das Skanderbeg Museum und die beeindruckende Festung des albanischen Nationalhelden. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Tirana. Beim gemeinsamen Abschiedsabendessen lassen wir die Eindrücke unserer abwechslungsreichen Kulturwanderreise Revue passieren und freuen uns auf einen gemütlichen Abend.

ca 2,00h
8. Tag: Abschied und Heimreise

Eine besondere Reise durch den Norden Albaniens geht zu Ende. Vormittags Transfer (sofern gebucht) zum Flughafen Tirana und Rückflug in die Heimat.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Deutsch sprechender Bergwanderführer
  • ab/bis Hotel in Tirana
  • 3 x Hotel*** im DZ
  • 4 x einfaches Gästehaus im Mehrbettzimmer
  • 3 x Vollpension (teilweise mittags Lunchpakete), 4 x Halbpension
  • Busfahrten laut Programm
  • Eintritte für Besichtigungen laut Programm
  • Gepäcktransport mit Pferden oder per Bus, 16 kg Freigepäck

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 50,–

Anforderungen

Leichte Tageswanderungen auf Hirtenpfaden. Durchschnittliche Gehzeit 7 h. Die Wanderung über den Valbona Pass sind fordernder in ihrer Länge und Beschaffenheit, die Wege teils geröllig oder weglos.

Sie bringen Flexibilität, Verständnis und Toleranz für eine noch junge Tourismusdestination mit, deren Infrastruktur nicht mitteleuropäischem Standard entspricht. Es ist mit Stromausfällen, teilweise schlechten Straßen zu rechnen.

Die Übernachtungen erfolgen in Hotels und einfachen Gästehäusern (Homestays) in Mehrbettzimmern, wo nur ein oder zwei Badezimmer zur Verfügung stehen.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

Reisedokumente

Einreisebestimmungen Albanien für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland:

Reisepass oder Personalausweis. Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens drei Monate gültig sein. 

Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab Hotel in Tirana/bis Hotel in Tirana

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag

  • Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club im Preis enthalten.
  • Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: 105,– (in den Hotels in Tirana und Shkodra)

Vor- oder Nachverlängerung Vila Tafaj in Tirana:

Zimmerpreis inkl. Frühstück:

Doppelzimmer: 95,–

Einzelzimmer: 80,–

Das sagen Mitreisende
Helena .
„Wir würden sofort mit unserem Guide Gent nochmals durch Albanien wandern. Sehr nett und aufmerksam. Hat vieles unmögliche möglich gemacht, selbst vergessenen Kleidungsstücke/Gepäck wurden in Kürze durch die Berge transportiert und hat den Weg wieder zurückgefunden.“
Egle L.
„Sehr gut gefallen. Ich würde die Reise weiter empfehlen .“
Günter S.
„Eine Trekkingreise in ein mir unbekanntes Land mit vielen positiven Überraschungen. Pulsierendes freundliches Leben in der stet Tirana und Shkoder. EineFahrt mit der Fähre am Komansee in einer gigantischen, schönen Bergwelt. Touren im Valbontal und Teth mit einem Eindruck einer ursprünglichen Bergwelt, die ich nicht vergessen werde. Auch die Guesthouses waren für unsere Gruppe prima ausgewählt - einzige Ausnahme das Guesthouse im Tehttal ! Hierzu in Anregungen mehr ... Eine Organisation von Endrit die man wirklich erstklassig nennen darf. Auch vermittelte er uns vieles zur Geschichte, dem land, den Menschen - beeindruckend. Jeder, der 3-4 Std. Aufstieg bewältigen kann ist hierin dieser wundervollen Bergwelt des Balkans perfekt aufgehoben.“
Bettine S.
„Es war eine unglaublich schöne, erlebnisreiche und eindrucksvolle Reise. Weg von allem Komfort war es interessant zu sehen, wie die Menschen dort leben und mit welcher Herzlichkeit sie den Touristen begegnen. Wer die Ursprünglichkeit erleben will und sich an den einfachen Dingen erfreuen kann, sollte diese Reise unbedingt machen, bevor die großen Tourismusbranchen dieses Land entdecken und vermarkten.“
Heidrun B.
„Beeindruckende Landschaft und Natur und dazu herzliche Gastfreundschaft. Eine tolle Woche auch mit anspruchsvollen Touren. Danke an unseren Guide Endrit und dem lokalen Bergführer bei der Passüberquerung.“
Rainer M.
„Von der Buchung bis zur Rückreise war alles bestens. Der Aufenthalt in Albanien war hervorragend. Jederzeit zu empfehlen. Ganz neues Urlaubsdomizil!“
Andreas K.
„War alles gut. Prima Truppe. Angenehme Reise/Bergführung. Ich hätte mir ein wenig mehr Kenntnisse von Fauna und Flora gewünscht. Besonderes Highlight war die Wanderung am letzten Tag zum „Blue Eye““
Fritz M.
„die Reise war insgesamt sehr schön, hat alle Erwartungen erfüllt oder übertroffen - die Landschaft und die Menschen in Albaniens Norden haben mich nachhaltig stark beeindruckt - die Reiseleitung und alle mitreisenden Teilnehmer waren einfach super!“
Peter S.
„Die Reise war durch den Summit-Club von Anfang bis Ende sehr gut durchorganisiert. Wir haben das Land die Leute und die unberührte Natur in vollen Zügen genossen. Diese Reise in das unberührte Nord-Albanien können wir nur empfehlen.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner