Programm
Das sagen Mitreisende

Alpinistische Skihochtour auf den Tödi, 3614 m

Alpinistisch fordernde Skihochtouren in den Glarner Alpen mit Besteigung des Tödi, 3614 m

Höhepunkte

  • Glarner Alpen, Zentralschweiz
  • Zwischen Vorderrheintal und Klausenpass
  • Anspruchsvolle Skitourenziele: Tödi, 3614 m - höchster Berg der Glarner Alpen, Clariden, 3267 m und Gemsfairenstock, 2972 m
  • Premium-Berg, nur für erfahrene Skibergsteiger,
    mit Know-how und eigener Ausrüstung
ab € 795 pro Person

Programm

Eine anspruchsvolle, sehr lange Skihochtour führt auf den Tödi, 3614 m, einen Gebirgsstock aus Fels und Eis. Seine Erscheinung dominiert die ganze Umgebung und sticht direkt ins Auge. Es geht über zwei steile Gletscherbrüche, die sichere Skitechnik voraussetzen, teils wird mit Seil und Steigeisen gegangen. Der letzte Hang belohnt für die Mühen des Aufstiegs. Die zweite Skitour geht auf den Clariden, 3267m, von der Planurahütte aus. Eine traumhaft lange Abfahrt bis zum Urnerboden erwartet uns.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. in der Abfahrt.

1. Tag : Gemsfairenstock, 2972 m

Treffpunkt um 9:30 Uhr auf dem Urnerboden, größtes Almgebiet der Schweiz. Auffahrt mit der Seilbahn zum Fisetengrat, 2010 m. Aufstieg zum Gemsfairenstock und Abfahrt zur Fridolinshütte, 2111.

Hm ↑↓ ca. 1000 Gz ca. 5 h
Unterkunft: Fridolinshütte      Übernachtungshöhe: 2111 m
Verpflegung: -/-/A
Technik: ^^^°°
Kondition: ^^^°°


2. Tag : Toedi, 3614 m

Durch den meist sehr zerklüfteten Gletscherbruch des Bifertenfirns erreichen Sie anspruchsvolles Gelände. Die Verhältnisse können es sogar erfordern, dass die Skier getragen werden müssen. Auf dem Gipfel hervorragende Aussicht bis zum Montblanc.

Hm ↑↓ ca. 1550 Gz ca. 7 h
Unterkunft: Fridolinshütte      Übernachtungshöhe: 2111 m
Verpflegung: F/-/A
Technik: ^^^^°
Kondition: ^^^^°


3. Tag : Clariden, 3267 m

Vorbei an der Planurahütte und über den Claridenfirn zum Gipfel oberhalb des Klausenpasses. Noch einmal präsentiert sich der Tödi von seiner Schokoladenseite. Superlange Genussabfahrt zum Urnerboden, 1350 m. Verabschiedung gegen 13 Uhr.

Hm ↑ ca. 1350 Hm ↓ ca. 2000 Gz ca. 5 h
Verpflegung: F/-/-
Technik: ^^^^°
Kondition: ^^^^°


Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 2 Nächte im Lager
  • Halbpension
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Teilnehmerzahl

4 Personen

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination Schweiz und die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin.

Zusatzkosten

Seilbahnauffahrt ca. CHF 12,–  Seilbahn Urnerboden Fisetengrad
Verpflegung während der Tour und Getränke
Trinkgelder

Die Zusatzkosten dienen nur zur Orientierung und können ändern!

 

Zusatzinformationen

Wichtiger Hinweis: Für diese hochalpine Skitour wird keine Leihausrüstung vom DAV Summit Club gestellt.

Unterbringung

Nächtigung in der hochalpinen Fridolinshütte im Lager. Einfache sanitäre Ausstattung.

Anforderungen

Skitourenerfahrung im hochalpinen Gelände sowie alpintechnische Kenntnisse im Umgang mit Pickel und Steigeisen ist unbedingt notwendig. Sicheres  Tiefschneefahren bei allen Schneearten und im steilen Gelände ist Voraussetzung, da die Abfahrt ein wichtiger Teil bei Skitouren ist.

Ausdauer: Sehr gute Kondition. Aufstiege von 5 - 7 Stunden sind kein Problem bei einem Tempo von ca. 400 Hm pro Stunde.

Nachweis einer Lawinenausbildung, z.B. TVSEC ORTOVOX SAFETY ACADEMY oder vergleichbar erworbene Kenntnisse über die Sektion oder andere Ausbildungen.

 

Technik:
^^^^°
Kondition:
^^^^°

Details

Buchungscode9SRTOED
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Linthal, Bus nach Urnerboden

Termine Fr 05.05.2023 bis So 07.05.2023
ab 795,- €

Fr 19.05.2023 bis So 21.05.2023
ab 795,- €