Bergsteiger auf dem Kamm eines Gipfels
Hochtourentraining / Europa / Schweiz

Hochtouren-Training im Wallis an Viertausender-Gipfeln

Training in der Praxis an den Flanken der walliser 4000er

  • Wallis, Zermatt
  • Erste Viertausender-Erfahrung sammeln
  • Steigeisentechnik verbessern und Spaltenbergung üben
  • Geplante Viertausender-Gipfel:
    Allalinhorn, Breithorn, Strahlhorn
Impressionen
Programm

Unser Hochtourentraining ist weder klassische Ausbildungs- noch klassische Hochtourenwoche. Hier werden Sie durch systematische Ausbildungsschritte auf die geplante Besteigung des Strahlhorns, 4190m, zum Ende der Woche hin vorbereitet. Dadurch können Sie am Seil Ihres Bergführers hochgesteckte Gipfelziele erreichen. Ein Schema, das für alle Hochtourentrainings des DAV Summit Club gilt. Eine Hochtouren Trainingswoche, bei der Sie bereits vorhandene alpine Grundkenntnisse auffrischen und Ihre ersten Hochtourenerfahrungen erweitern. Technisch leichte Viertausender rund um die bekannten Bergsteigerdörfer Zermatt und Saas Fee, wie Allalinhorn, 4027 m, Breithorn, 4164 m, und Strahlhorn, 4190 m, sind dafür hervorragende Ziele. Zuvor trainieren Sie auf dem Theodulgletscher u. a. sicheres Gehen auf Schnee und Eis, Anseilen am Gletscher und Steigeisengehen in der Vertikalzacken-Technik. Übernachtungen im Hotel und auf Hütten wechseln sich ab.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Hotel Bergfreund in Herbriggen

15 Kilometer vor Zermatt gelegen ist das Hotel Bergfreund seit vielen Jahren ein bewährter Stützpunkt des DAV Summit Club. Modern ausgestattete Zimmer, sehr gute Küche und man weiß, was ein Bergsteiger für Bedürfnisse hat. Gemeinsames Abendessen (nicht im Reisepreis enthalten) und Programmbesprechung.

2. Tag: Basisausbildung auf dem Theodulgletscher – Gandegghütte, 3029 m

Transfer nach Zermatt und mit der Seilbahn auf den Trockenen Steg, 2939 m. Aufstieg zur Hütte. Trainingsgelände am Unteren Theodulgletscher: Sicheres Gehen auf Schnee und Eis, Steigeisengehen in der Vertikalzackentechnik, Anseilen am Gletscher. Tourenplanung.

ca 300hm
ca 200hm
ca 2-3h
Technik
Kondition
3. Tag: Breithorn, 4164 m

Auffahrt zum Klein Matterhorn, 3883 m. Aufstieg über die vergletscherte Südwestflanke. Die Aussicht ist phänomenal. Zurück über den Oberen Theodulgletscher.

ca 380hm
ca 1135hm
ca 4-5h
Technik
Kondition
4. Tag: Aufbautraining auf dem Theodulgletscher – Herbriggen

Ganztägige Ausbildung am Gletscher. Neue Inhalte: Spaltenbergung mit Mannschaftszug, Steigeisentechnik in einem variantenreichen Gletscherparcours, Überwindung einer kleinen Felsstufe. Mit der Seilbahn nach Zermatt, Taxi nach Herbriggen.

ca 200hm
ca 300hm
ca 2-3h
Technik
Kondition
5. Tag: Allalinhorn, 4027 m – Britanniahütte, 3030 m

Transfer nach Saas Fee und mit der „Alpinmetro“ auf 3500 Meter. Aufstieg über den Feegletscher. Gletscherbrüche bilden die fantastische Kulisse. Unter Aufsicht des Bergführers werden Sie auch selbst einmal einen Tourenabschnitt führen. Abstieg zur Hütte.

ca 800hm
ca 800hm
ca 5-6h
Technik
Kondition
6. Tag: Strahlhorn, 4190 m – Herbriggen

Gut akklimatisiert und vorbereitet machen Sie sich auf den langen Weg über den Adlerpass zum Viertausendergipfel.

ca 1450hm
ca 1700hm
ca 10 - 11h
Technik
Kondition
7. Tag: Herbriggen

Verabschiedung nach dem Frühstück und Heimreise.


Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung

Bei uns außerdem enthalten
  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Zusatzkosten

Mittagessen und Getränke
Trinkgelder

Ü/HP ca. CHF 85,– bis CHF 100,– pro Tag in den Hütten, ca. CHF 85,– pro Tag im Hotel (Touristenlager), Bergbahnen und Transfers ca. CHF 100,–

Die zusätzlichen Kosten können variieren und dienen nur zur Orientierung!

Anforderungen

Grundkenntnisse der Steigeisentechnik und erste Hochtouren-Erfahrung, sehr gute Kondition für die Gehzeiten im Viertausender-Bereich. Ziel: Auffrischen und Perfektionieren der eigenen Hochtouren-Erfahrung.

6. Tag: Strahlhorn, 4190 m - Hebriggen
Technik
Kondition
Ausbildungsprogramm
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Herbriggen, in 5 Minuten zu Fuß zum Hotel in Herbriggen.

Das sagen Mitreisende
Jens G.
„Eine auch wegen der guten Wetterbedingungen grandiose Woche mit drei tollen Gipfeln, vor allem dem Strahlhorn und einem Sonnenaufgang auf dem Gletscher.“
.
„Die Reise hat mir sehr gut gefallen und die Teilnehmer haben sich untereinander und mit dem Bergführer sehr gut verstanden. Ich kann diese Tour nur wärmstens weiterempfehlen!“
Till K.
„Das Hochtourentraining im Wallis ist ein Traum, insbesondere die abschließende Tour auf das Strahlhorn ist zwar körperlich und psychisch sehr herausfordernd, belohnt aber mit ungekannten Eindrücken! Dazu gehört sicherlich auch die Erkenntnis, das die Gletscher nicht mehr lange begehbar sein werden.“
Josef F.
„Die Reiseausschreibung und die Reiseinhalte haben meine Erwartungen in puncto Bergerlebnis, Erfahrungen im Gebirge voll erfüllt. Das Sich-Einstellen auf das unterschiedliche Niveau der Gruppe und das Heranführen an unterschiedliche bergsteigerische Situationen seitens des Bergführers Andi, war wie ich schon mal bei einer vorherigen Tour mit Andi erfahren durfte, hervorragend. Andi versteht es hervorragend Lerninhalte sachkompetent zu vermitteln ohne dabei den Spaßfaktor vermissen zu lassen. Jederzeit gerne wieder auf Tour mit Andi.“
Josef F.
„Die Reiseausschreibung und die Reiseinhalte haben meine Erwartungen in puncto Bergerlebnis, Erfahrungen im Gebirge voll erfüllt. Das Sich-Einstellen auf das unterschiedliche Niveau der Gruppe und das Heranführen an unterschiedliche bergsteigerische Situationen seitens des Bergführers Andi, war wie ich schon mal bei einer vorherigen Tour mit Andi erfahren durfte, hervorragend. Andi versteht es hervorragend Lerninhalte sachkompetent zu vermitteln ohne dabei den Spaßfaktor vermissen zu lassen. Jederzeit gerne wieder auf Tour mit Andi.“
Andreas S.
„Das Hochtouren-Training im Wallis ist eine perfekte Kombination aus theoretischer und praktischer Ausbildung in Verbindung mit wunderschönen Hochtouren. Vor traumhafter Kulisse lernt man hier die Grundlagen für Touren im Hochgebirge mit Gletscherbegehung.“
.
„Großartige Veranstaltung. Wetter hat von vorn bis hinten dauerhaft mitgespielt und unsere Gruppe hatte mit Andreas Höller eine sehr lehrreiche, erfolgreiche und lustige Woche! Gerne wieder.“
Thomas E.
„Wir hatten sehr interessante Tage und einen sehr kompetenten und geduldigen Bergführer. Alles war sehr gut organisiert und lief auch sehr gut ab. Für die Preise der schweizer Bergbahnen können sie ja nichts.“
.
„Die Reise war perfekt für uns. Natürlich spielte auch des Perfekte Wetter mit. Andi, unser Bergführer, war sehr cool und es war eine super Woche mit ihm. Dir Aklimatisierung war auch optimal. Insgesamt eine Runde und sehr Stimmige Woche! Kann man nur empfehlen!“
Sebastian S.
„Vielen Dank an Stefan für eine super Reiseführung und tolle Touren.“
Susanna L.
„Der Ablauf des Hochtourentrainings hat mir anhand der Beschreibung im Programm sehr gut gefallen, und vor Ort hat es ebenso gut gepasst, auch hinsichtlich der Akklimatisierung. Mal oben auf den Hütten schlafen, mal unten im Tal im Hotel Bergfreund, fand ich auch sehr entspannt.“
Gunter R.
„Von Stefan fühlte ich mich sehr gut geführt. Großen Dank dafür. Dass ich die dritte 4000-er Tour nicht mitgemacht habe, folgte nur meiner Einschätzung der eignen Leistungskraft. Es wurde offensichtlich, dass Gletscherbegehung nur geführt und in Seilschaft vernünftig ist. Für mich nehme ich aber mit, dass mir eher solche Bergtouren liegen, bei denen ich in Abständen auch mal längere Fotostopps zum Verschnaufen machen kann.“
Stefan W.
„Gesamtpaket gut abgestimmt und unbedingt empfehlenswert.“
Christine S.
„Wir hatten eine wunderbar organisierte Woche im Wallis und haben viele neue Erfahrungen gewonnen. Unser Bergführer Paul war sehr gut und hat uns die nötige Sicherheit vermittelt. Das Wetter hat auch mitgespielt.“
Premiumpartner
Ausrüstungspartner