Programm
Hochtourengruppe zur Oberwalder Hütte

Hochtourentraining mit Großglockner, 3798 m

Perfekte Vorbereitung für Hochtouren und Trekkingtouren mit Gletscherbegehung

  • Perfekte Vorbereitung für Hoch- und
    Trekkingtouren mit Gletscherbegehung
  • Pasterze – längster Gletscher der Ostalpen
  • Eine Nacht auf der Erzherzog-Johann-Hütte, 3454 m
  • Mit Großglockner-Besteigung als Abschluss der Woche
  • Termin 21.07. bis Termin 24.08.24 nur 4 Teilnehmer*innen wegen
    Großglocknerbesteigung mit nur 2 Personen und 1 Bergführer*in möglich!
Impressionen
Ihre Reise

Die Hohen Tauern sind das ideale Trainingsgelände für routinierte Bergwander*innen, die ihr Können auf Fels und Eis erweitern wollen: die Pasterze bietet ein perfektes Gelände, um das Gehen mit Pickel und Steigeisen zu üben. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Anseiltechnik, das alles braucht man für den Großglockner, 3798 m, den höchsten Berg Österreichs und zugleich Höhepunkt am Ende der Trainingswoche, mit Übernachtung auf der Adlersruhe auf 3454 Metern. Ein*e zusätzliche*r Bergführer*in begleitet die Gruppe bei der Glockner-Besteigung. Das erhöht die Sicherheit und bietet größtmögliche Gipfelchancen. Gut erreichbarer Ausgangspunkt und Stützpunkt für die Ausbildungstage ist das Glocknerhaus sowie die Oberwalder Hütte.

1. Tag: Begrüßung um 18 Uhr im Glocknerhaus

Über die insgesamt fast 50 km lange Großglockner-Hochalpenstraße erreichen Sie das Glocknerhaus als Treffpunkt. Unterwegs bereits einmalige Ausblicke auf die umliegenden Gebirgszüge. Anschließend Programmbesprechung und Abendessen.

2. Tag: Aufstieg zur Oberwalder Hütte

Aufbruch zur Oberwalder Hütte. Auf dem Weg dorthin erste Trittschulung in unwegsamem Gelände, Kletterübungen im I. Schwierigkeitsgrad. Frei nach dem Motto „Learning by doing“ sind wir auf einem der schönsten Panoramawege der östlichen Glocknergruppe unterwegs und überwinden einen Klettersteig. Angekommen bleibt noch Zeit für Kartenkunde und Gebietseinweisung sowie Ausrüstungs- und Knotenkunde.

3. Tag: Eisausbildung auf der Pasterze

Es erwartet uns ein voller Tag auf dem eindrucksvollen Pasterzengletscher. Perfektes Gelände zum Gehen mit Steigeisen auf Eis und Fels, Anseiltechniken, Abbremsen von Stürzen und Spaltenbergung mit Mannschaftszug.

4. Tag: Ausbildung und Wechsel zum Glocknerhaus

Ausbildungstour auf einen der umliegenden Gipfel - zur Auswahl stehen z.B. der Johannisberg oder die Hohe Riffl. Je nach Verhältnissen wählt unser Bergführer die richtige Tour. Die gestern gelernten Ausbildungsinhalte werden auf dem Weg zum Gipfel vertieft und praktiziert: Gehen mit Steigeisen in Seilschaft. Rückkehr zur Oberwalder Hütte und Abstieg zum Glocknerhaus Beim gemeinsamen Abendessen erfolgt die Tourenplanung für die Erzherzog-Johann-Hütte und den Großglockner als Höhepunkt der Woche!

5. Tag: Erzherzog-Johann-Hütte

Ein langer Aufstieg erwartet uns heute! Wir lassen den Margaritzenstausee hinter uns und bewegen uns im herrlichem Wandergelände auf dem Wiener Höhenweg - mit grandiosen Panoramablicken. Es wird zunehmend steiniger und damit auch alpiner: In Seilschaft gilt es den Klettersteig an der Hohenwartscharte, 3183 m, zu überwinden. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zur Erzherzog-Johann-Hütte, dem Ausgangspunkt für die Großglockner-Besteigung am nächsten Tag!

6. Tag: Großglockner, 3798 m - Glocknerhaus

Aufbruchsstimmung auf der Erzherzog-Johann-Hütte. Heute muss das Wetter passen. Am Glocknerleitl beginnt plattiges Felsgelände mit Kletterei im II. Grad. Es geht sehr luftig und stetig ausgesetzt (Schwindelfreiheit unbedingt erforderlich) vom Kleinglockner in die Obere Glocknerscharte bis nach ca. 1,5h der Gipfel erreicht ist. Was für ein Gefühl! Auf dem geht es Grat zurück zur Hütte, bevor der lange Abstieg zum Glocknerhaus auf uns wartet.

7. Tag: Heimreise

Es bleibt noch Zeit, beim Frühstück ein Wochen-Resümee zu ziehen und das Erlebnis revue passieren zu lassen. Abschied und Heimreise.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte in Mehrbettzimmer/Lager
  • Halbpension, 2x Tourentee
  • Leihausrüstung: Gletscherausrüstung
  • Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in
  • zweiter Staatlich geprüfte*r Berg- und Skiführer*in für die Glocknerbesteigung

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten
  • Bei Anreise mit dem PKW: 40 EUR Mautgebühr
  • Mittagessen und Getränke
  • Trinkgelder

Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Lehrinhalte

PRAXIS

  • Gehen im alpinen, weglosen Gelände
  • Gehtechnik und Spuranlage im Firn
  • Abbremsen von Stürzen
  • Vertikalzackentechnik
  • Frontalzackentechnik
  • Anseilen
  • Behelfsmäßige Bergrettung
  • Orientierung

THEORIE

  • Ausrüstungstipps
  • Alpine Gefahren und Verhalten in Notfallsituationen
  • Tourenplanung und bergbezogene Wetterkunde

ZIEL

  • Kurze Vorbereitung auf die im jeweiligen Programm ausgeschriebenen Gipfel.
Unterbringung

Zentraler Ausgangspunkt ist das Glocknerhaus, an der Großglockner-Hochalpenstraße. Gemütliche Gaststuben und ein Wintergarten mit Blick auf den Großglockner. Weitere Nächte verbringen Sie auf der Oberwalder Hütte und auf der Erzherzog-Johann-Hütte.

Alpincenter Glocknerhaus

Oberwalderhütte

Erzherzog-Johann-Hütte

Anforderung und Ausrüstung

Geübte*r Bergwander*in, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt notwendig, sehr gute Kondition für die Gehzeiten.

Ziel: erste Hochtouren am Seil des/der Bergführers/Bergführerin, mit Ausbildungsinhalten.

Ausbildungsprogramm
Technik
Kondition
Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Anreisebahnhof: Lienz oder Spittal. Bus zum Glocknerhaus

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Österreich
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen
Das sagen Mitreisende
.
„Kevin ist ein sehr erfahrener und aufmerksamer Bergführer. Ich habe mich jederzeit sicher gefühlt und viel gelernt.“
Stefan W.
„Toller Kurs mit super Bergführer, nur auf der Erzherzog-Johann Hütte im Lager sonst 3er-Zimmer mit anderen Kursteilnehmern, auf allen Hütten super Essen und Service“
Peter K.
„Hütten top solide, Freundlichkeit der Hüttenwirte außerordentlich hoch, Bergführer Helmut hat uns toll geführt und ausgebildet mit dem Großglockner Highlight am Ende der Woche. Wesentliche Grundlagen wurden vermittelt, weitere Kurse jedoch notwendig zur Vertiefung & Festigung. Super Woche & klare Empfehlung!“
Hannes H.
„Insgesamt tolle Touren und eine klasse Ausbildung, trotz des durchwachsenen Wetters hat unser Bergführer die nutzbare Zeit bestmöglich mit Inhalten gefüllt und bei Regen gabs dafür eine tolle Einheit zur Wetterkunde! Sogar der Gipfel hat mit etwas Mühe geklappt. Insgesamt eine tolle Woche mit 2 SEHR kompetenten Bergführern, geduld und Einfühlungsvermögen. Leider wurden nur die ersten Basisinhalte einer Hochtour gelehrt, da hätte ich gerne noch ein wenig mehr gelernt. Im Rahmen dieses Kurses ist das aber wohl auch schwierig umzusetzen. Dann gibts eben das nächste mal einen Aufbaukurs zur Spaltenrettung etc.“
Anne S.
„Top Reise. Helmut ist super auf die Gruppe eingegangen, hat die Ausbildungsinhalte sehr gute praktisch und als hands-on in die Touren eingebaut. Klasse Gehtempo- so sind wirklich alle mitgekommen. Leider konnten wir aufgrund eines raschen Wetterwechsel auf der Adlersruh nicht zum Großglockner aufsteigen. Im Gebirge geht die Sicherheit für alle einfach vor! Es war die richtige Entscheidung. Ich bin sehr zufrieden- es war eine grandiose Woche.“
Jörg D.
„Eine grandiose Woche mit einem großartigen Michael Stange und einem super Team - und einem wegen Wintereinbruch echt knackigen Glockner-Aufstieg. Jederzeit und gerne wieder...“
Finn K.
„Was diese Reise meiner Meinung nach besonders gut macht, ist der besondere Aufbau der Reise und die gut strukturierte Vermittlung von Inhalten, denn so wird ein, für die Teilnehmer, meist völlig neues Thema, auf eine sehr angenehme Art und Weise eingeführt, die nicht überfordernd aber auch nicht unterfordernd ist. Dabei gilt natürlich ein besonderer Dank unserem Bergführer Michael Stange. Auch die Zweiteilung der Reise in Ausbildung und letztendlicher Glocknerbesteigung fand ich sehr überzeugend. Insgesamt also eine sehr lehrreiche Woche, die mir immer in sehr guter Erinnerung bleiben wird.“
Ina C.
„Ein ganz besonders großes Lob möchte ich Michael Stange aussprechen. Er war ein super Bergführer, hat die Ausbildungsinhalte exzellent vermittelt und es hat großen Spaß gemacht mit ihm zu wandern bzw. die Hochtouren zu bestreiten. Wirklich 1A, ich würde die Reise jederzeit wieder so buchen! Michael hat sich viel Mühe gegeben uns neben den Ausbildungsinhalte wertvolle Erfahrungen zu vermitteln und darüber hinaus eine unvergessliche Woche zu bereiten (z.B. das Auffinden/Aufzeigen von Edelweiß). Auch Ambros, der Bergführer, der auf der Salmhütte zu uns gestoßen ist, hat einen wunderbaren Job gemacht - er hat uns mit Michael sicher sowie mit viel Geduld und Ruhe den Großglockner hoch und wieder heruntergeführt. Die Reise war ein voller Erfolg!“
Anna H.
„Die Woche hätte nicht besser sein können. Unser Bergführer Helmut hat das Programm perfekt auf die Wetterlage abgestimmt. Die Großglocknerbesteigung - mit Gipfelanstieg im Sonnenaufgang und super Blick auf das Wolkenmeer, sowie die umliegenden Gipfel - war das absolute Hilight der Woche und eine der schönsten Bergtouren, die wir bisher erleben durften.“
Thomas B.
„Tolle Reise mit einer perfekt abgestimmten Ausbildungswoche und der geglückten Besteigung des Großglockners zum Ende der Woche. Hat riesig viel Spaß gemacht mit einer prima Gruppe und Michael als wirklich tollem und kompetentem Bergführer.“
Richard .
„Eine wirklich gelungene Woche, die meine Erwartungen übertraf. Die Ausbildungsinhalte haben uns gut für die Besteigung des Großglockners am Ende der Woche vorbereitet. Die Vermittlung der Inhalte durch unseren kompetenten und erfahrenen Bergführer Michael war klasse. Man hat sich jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt. Eine richtig tolle Erfahrung.“
Michael L.
„Eine rundum gelungene Woche in einem tollen Team unter fachmännischer Leitung der Bergführer. Tolle Unterkünfte in teils urigen Hütten mit überdurchschnittlich guter Verpflegung. Der Gipfelerfolg trotz widrigem Wetter war der krönende Abschluss der Reise, aus der ich viele viele tolle Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen durfte.“
Stefan K.
„Eine rundum gelungene Hochtourenwoche. Die Ausbildungsinhalte in Verbindung mit Touren in der Gletscherregion waren sehr gut aufeinander abgestimmt. Perfekte Betreuung durch unseren sehr erfahrenen Bergführer Reiner - herzlichen Dank!!“
Jürgen T.
„alles bestens und genau den Erwartungen zutreffend. Sehr gute Bergführer, auch dass ab der Besteigung ein weiterer Bergführer hinzukommt ist sehr gut für die Sicherheit der Gruppe.“
Yannick H.
„Alle sehr gut“
Leonie B.
„Die Reiseleitung durch unseren Bergführer war super. Ich habe mich immer gut aufgehoben gefühlt und es wurde nie langweilig oder überfordernd. Die Gruppe war gut vorbereitet auf die Besteigung des Groß Glockners am Ende der Woche. Insgesamt war es eine tolle Woche mit vielen schönen Momenten und neuen Erfahrungen. Danke!“
Waltraud U.
„Es war eine wunderbare Hochtourenwoche bei phantastischem Wetter! Karl hat uns systematisch auf die Großglocknerbesteigung vorbereitet, sodass die Besteigung wie am "Schnürchen" ablief und zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.“
Anne N.
„Das Hochtourentraining war super gestaltet. Die Ausbildungsinhalten waren interessant und für Hochtourenbeginner ideal. Wir haben ausgiebig das gehen an Steigeisen und Seil geübt aber auch verschiedene Möglichkeiten der Spaltenbergung. Unser Bergführer Karl hat uns gut in die Gestaltung der Tage mit einbezogen und hat jederzeit Fragen gerne beantwortet. Er hat sich sehr gut um unsere Gruppe gekümmert und bei Aufstieg ein super angepasstes Tempo vorgegeben. Hätte besser nicht sein können. Danke für die tolle Tour!!“
Uli W.
„Es war ein tolle Tour, die dank unseres Bergführers nicht nur sehr lehrreich sondern auch sehr humorvoll war. Es war eine gute Mischung aus Herausforderungen, Schulung und Erholung. 5-Sterne Bewertung.“
Florian G.
„Karl ist wirklich ein super Bergführer. Trotz teilweise schlechtem Wetter war er stets motiviert und hat seine Begeisterung für die Berge immer auf die Gruppe übertragen. Ich kann Karl Wieser und die Art der Reise (Trainingstage und anschließend Besteigung Großglockner) jedem empfehlen, der offen für neue Erfahrungen und gerne in der Natur unterwegs ist!“
.
„Eine rundum gelungene Reise inklusive Höhepunkt der Großglockner-Besteigung!“
Maged .
„Trotz dass ich nicht auf dem Glocknergipfel geschafft habe, es war alles sehr schön“
Michael S.
„Nach 3 Jahren mal wieder Bergsteigen in den Alpen- großartig. Neben der allseits herrlichen Natur und Landschaft sowie den interessanten Ausbildungsinhalten war der (bei sonst eher verhaltenem Wetter in diesbezüglich idealen Bedingungen) Aufstieg von der Adlersruhe zum Glockner unter- vielmehr eigentlich im- sich morgendlich im Sonnenaufgang färbenden Himmel wunderschön.  “
Matthias F.
„Wir Teilnehmer profitierten eindeutig von der fachlichen Kompetenz des Bergführers Ernst. Sein fachliches Wissen bzgl. Tourenauswahl, Einschätzung der Leistungsfähigkeit der Gruppe, Wetterkunde, Historie etc. haben die Ausbildungswoche und die Gipfelbesteigung zu einem besonderen Erlebnis gemacht.“
Matthias I.
„Sehr schöne spannende Reise,mit einer sehr guten Betreuung durch einen kompetenten Bergführer“
Anna-Luisa P.
„Es war eine tolle Woche mit einem Schneeabenteuer vom Feinstem mit Neuschnee und Schneesturm am Großglockner im Juli. Helmut war ein fantastischer Bergführer mit Ruhe und Gelassenheit. Die ganze Woche war top und bergsteigerisch wunderbar anspruchsvoll! Danke Helmut und Danke Summit!“
Claudia M.
„Es war eine sportliche, interessante und sehr schöne Bergwoche! Vielen Dank!“
Jan L.
„Super Tour (mit sehr viel Wetterglück) und krönendem Abschluss am Gipfel des Glockners. Helmut hat uns während der gesamten Woche super geführt, gerne wieder!“
Ronald Z.
„extremst guter Bergführer. Robert Uschnig strahlt eine Ruhe und Routine aus, die wirklich Jedermann/frau über schwierige Stellen hinweghelfen! Tolles Programm! Perfekt ist die Vorbereitung und Akklimatisation vor dem eigentlichen Anstieg! Klein(st)-Gruppe ist perfekt und ein Buchungsgrund beim Summit-Club! Sehr gerne jederzeit wieder!“
Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner