Ihre Reise
Doppelexpedition in Peru - Alpamayo und Huascaran

Doppelexpedition: Alpamayo, 5947 m & Quitaraju, 6036 m

Der schönste Berg Perus | Staatlich geprüfte*r Bergführer*in IVBV als Expeditionsleiter*in

  • Mittelschwere bis schwere Expedition
  • Alpamayo und Quitaraju mit optimaler Akklimatisierung
  • Unterstützung durch Begleitmannschaft bis in das Hochlager
  • Expeditionserfahrene Staatlich geprüfte Bergführer*innen
  • Maximal 2 Teilnehmer*innen pro Guide

 

 

Impressionen
Ihre Reise

Der Alpamayo gilt vielen Bergsteiger*innen als schönster Berg der Welt. Bei dieser Expedition liegt der Fokus auf einer optimalen Akklimatisationsphase mit Antacocha Lagoon, Churup Lagoon und Nevado Mateo, 5150 m. So können Sie bestens vorbereitet die Gipfel versuchen. Nach einem Ruhetag im phantastisch gelegenen Camp können Sie noch auf den Sechstausender Quitaraju (bekannt für den schönsten Blick auf den Alpamayo) klettern. Für diese Tour sind eine ausgezeichnete Konditionsstärke und hervorragendes technisches Können absolute Voraussetzung. Firn- und Eisflanken bis 40 Grad Neigung verlangen sicheres Gehen mit Steigeisen, auch ohne Seilsicherung. Steilere Passagen werden in Seilschaft mit den Bergführer*innen geklettert oder mit Fixseilen versichert.

1. Tag: Anreise nach Lima

Ankunft in Lima.

Sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben erwartet Sie am Flughafen von Lima ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort für den Transfer ins zentral gelegene Hotel. Sonst nehmen Sie sich bitte ein Taxi. Je nach Ankunftszeit bleibt Zeit für erste Erkundungen auf eigene Faust.

2.Tag Transfer nach Huaraz

Fahrt nach Monterrey bei Huaraz mit konfortablem landestypischem Bus. Mittagessen in Barrancas. Fahrzeit ca. 8 Std. Erstes Kennenlernen des Begleitteams.

3. Tag: Akklimatisationstag

Ca. 40 min. Fahrt zum Antacocha lake 3859m in Kleinbussen. Start der Wanderung zu einem schönen Aussichtspunkt 4150m auf die Cordilliera Blanca. Rückfahrt zum schon bekannten Hotel.

4. Tag: Laguna Churup

Akklimatsationswanderung zur Laguna de Churup 4450m.

Schöne Fahrt durch pittoreske Dörfer mit Kleinbussen bis  nach Pitec 3850m. Hier starten wir unsere Wanderung zum wunderschönen Bergsee. Nach einer ausgiebigen Pause geht es zurück nach Huaraz.

 

5. Tag: Nevado Mateo 5150m

Langsam geht es höher hinauf und es steht der erste Gipfel auf dem Programm.

Heute sehr früher Start u ca. 3 Uhr und Fahrt über Carhuaz und das Ulta Valley zum bekannten Punta  Olimpica Tunnel. Wir beginnen ca. um 6 Uhr mit dem Anstieg zum Nevado Mateo 5150m. Zuerst über Moränengelände geht es dann über den Contrahierbas Gletscher zum Gipfel. Rückkehr zum Hotel gegen 14:00 und Zeit zum relaxen.

6. Tag: Start Anmarschtrekking

Jetzt beginnt das Abenteuer Alpamayo/Quitaraju. Wir fahren in ca. 3 Std. vom Hotel zum Ausgangspunkt Cashapampa (2900m). Hier wartet schon unsere Transportmannschaft mit Mulis und Eseln. So können wir mit leichtem Gepäck und bestens akklimatisiert durch das Santa Cruz Tal zu unserem ersten Lager Llamacorral (3760m) wandern.

7. Tag: Alpamayo Basecamp

Nach unserer ersten Nacht im Zelt stärken wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück. Auf unserem heutigen Weg zum Alpamayo Basislager passieren wir den Icchicocha und den Jatuncocha See. Zuletzt geht es in Serpentinen über einen schmalen Weg in das Seitental Arhuaycocha zum Basecamp wo wir unsere zweite Zeltnacht verbringen.

8. Tag: Moraine Camp

Aufstieg zum Moränenlager auf ca. 4900 m. Über Moränengelände und Felsplatten geht hinauf zum schön gelegenen Lagerplatz bei einer kleinen ebenen Fläche.

9. Tag: Hochlager

Die heutige Etappe geht über spannendes Gelände hinauf zum Hochlager für den Alpamayo und Quitaraju. Nachdem wir über Blockgelände und Gletscherschliffplatten geklettert sind wechseln wir zum Gletscher. Zuerst relativ flach geht es immer steiler werdend ( bis zu 65 Grad ) hinauf bis zu einem Pass. Von hier steigen wir einige Meter hinab zum Camp, unserem Ausgangspunkt für die geplanten Gipfel.

10. Tag: Alpamayo

Gipfeletappe Alpamayo.

Heute starten wir sehr früh und im Schein der Stirnlampen geht es in Richtung Gipfel. Anfänglich noch eher flach wird es immer steiler bis zum erreichen des Bergschrundes. Hier geht es meist über eine Schneebrücke mit einer kurzen fast senkrechten Stelle hinein in eine der charakteristischen Rinnen die bis hinauf zum Gipfelgrat oder direkt zum Gipfel führen. Auf ca. 350 Hm klettern wir in schönster Eiskletterei mit 65° - 75° Steilheit. Welche der Rinnen wir für den Anstieg wählen entscheiden wir vor Ort, abhängig von den aktuellen Verhältnissen. Dabei unterscheiden sich die Schwierigkeiten der verschiedenen Routen nur unwesentllich.

Nach einer Gipfelrast seilen wir über unsere Aufstiegsroute wieder ab und erreichen unser bekanntes Lager.

11. Tag: Reservetag

Ruhetag oder Reservetag oder Gipfeltag Quitaraju.

Was wir an diesem Tag machen entscheiden wir gemeinsam im Team.

12. Tag: Quitaraju

Gipfeltag Quitaraju.

Wieder sehr früher Aufbruch. Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir den Einstieg zur Gipfelflanke. Nahe einer Felsrippe klettern wir über eine  gleichmäßig geneigte Eisflanke bis 50° hinauf zum Ostgrat. Jetzt ist es nur noch ein kurzes Stück bis zum Gipfel des Quitaraju. Der Blick von diesem 6000er zum Alpamayo ist unvergleichlich. 

Über den gleichen Weg geht es zurück zum Camp und weiter hinunter bis zum Basislager auf ca. 4100m.

13. Tag: Rückweg Llamacorral

Wir wandern heute ganz gemütlich auf schon bekannten Wegen zurück zum Lager Llamacorral. Auch sind ab heute wieder Tragtiere im Einsatz und somit wird unser Rucksack fast nicht mehr zu spüren sein.

14. Tag: Huaraz

Nach 3 - 4 Stunden Gehzeit erreichen wir Cashapampa. Von hier werden wir mit einem Kleinbus abgeholt und es geht zurück in die Zivilisation.Es ist genug Zeit um eine heiße Dusche zu genießen und am Abend können wir ausgiebig feiern und die Erlebnisse nachwirken lassen. Nach etlichen Nächten im Zelt schlafen wir heute wieder in einem richtigen Bett im schon bekannten Hotel.

15. Tag: Nachtbus nach Lima

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Am Abend werden wir vom Hotel abgeholt und zum Busterminal in Huaraz gebracht. Dann geht es mit einem Nachtbus mit Schlafsesseln zurück nach Lima. 

16. Tag: Transfer zum Flughafen

Transfer vom Busterminal zum Flughafen und Rückflug nach Hause.

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • Vollständige Organisation der Expedition
  • Expeditionserfahrene Staatlich geprüfte Bergführer*innen IVBV
    sowie Assistant Guides;
  • ab/bis Hotel Lima
  • 5 x Hotel*** im DZ,  8 x Zelt im DZ
  • Transfers lt. Programm
  • überwiegend Vollpension, sonst lt. Programm
  • Gepäcktransport ins BC und zurück
  • Hochträger, Local Guide, Koch, Küchengehilfen
  • Komplette Basislager- und Hochlagerausstattung
  • Sämtliches gemeinschaftliches Fixier- und Sicherungsmaterial
  • Eintrittsgebühren lt. Programm
  • 1 Bergführer pro 2 Teilnehmer

Bei uns außerdem enthalten
  • Satellitentelefon, Funkgeräte, Wetterbericht
  • Sämtliche Zusatzverpflegung in Basis- und Hochlagern
  • Überdruckkammer, Notfallapotheke, Pulsoxymeter
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

NICHT im Reisepreis enthalten

Trinkgelder in Peru ca. € 150,– (in Abhängigkeit der Größe der Gruppe und der damit notwendigen Träger und Guides vor Ort). 

Eventuell Kosten infolge von unvorhergesehenen Programmänderungen.

Kosten für Abendessen an Tagen ohne Vollpesion lt. Programm


Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.
Unterbringung

 

Ort Nächte Unterbringung Landeskategorie
Lima 1 Hotel Casa Andina o. ä. ***
Huaraz 5 Hotel El Patio de Monterey o. ä. ***
       
Berg 8 Zelt
Anforderung und Ausrüstung

Bitte senden Sie zum Zeitpunkt Ihrer Anmeldung einen kurzen Tourennachweis der letzten Jahre
an stange@dav-summit-club.de. Nach Prüfung Ihres Nachweises behalten wir uns die Auswahl der Teilnehmer vor, um Sicherheitsrisiken zu vermeiden. 

Hochtourenerfahrung Alpen, sehr gutes Können in Firn und Eis (seilfreies Gehen bis 40°), Kondition für 5–8 h Aufstieg, auch mit Übernachtungsgepäck.

Die Besteigung des Alpamayo und Quitaraju stellt hohe konditionelle und technische Anforderungen an alle Teilnehmer, auch psychische Stärke, Teamgeist und Hilfsbereitschaft gehören unbedingt dazu. Die Distanzen zwischen den Lagern sind lang und erfordern eine gute Kondition für 4–6 h Aufstieg auch mit Übernachtungsgepäck. An den Gipfeltagen müssen Sie mit 6–8 Stunden nur für den Aufstieg rechnen. Firn- und Eisflanken bis 40° Neigung verlangen sicheres Gehen mit Steigeisen auch ohne Seilsicherung. Steilere Passagen werden in Seilschaft mit dem Bergführer begangen oder mit Fixseilen entschärft. An den möglichen Gipfeln ist der Zugang zum letzten Hochlager und die jeweilige Gipfeletappe stark spaltendurchsetzt, somit ist jeder Teilnehmer in einer gängigen Spaltenbergungsmethode geübt (ggfs. in einem Spaltenbergungskurs auffrischen!). In der Gipfelflanke des Alpamayo müssen etwa 400 Klettermeter im Steileis mit Frontalzackentechnik zurückgelegt werden. Beim Abstieg wird über die Aufstiegsroute selbstständig abgeseilt.

Systematische Vorbereitung siehe "Vorbereitungskurse".

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen? Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit, mit den Pausen ca. 7-8 h Stunden dauert.

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Hier ansehen
Anreise und wichtige Informationen

Wichtige Hinweise:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür, Schwierigkeiten mit örtlichen Transportmitteln und viele andere Einflussfaktoren führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Vorbereitungstraining:
Wichtige Informationen für ein spezielles Vorbereitungstraining für Höhenbergsteigen finden Sie als PDF download  hier


Reisedokumente

Reisepass


Gesundheit und Höhe

Keine Vorschriften; empfohlen: Tetanus-, Diphtherie-, Polio- und Hepatitis-A/B-Schutz


Weiterführende Informationen zu Gesundheit und Akklimatisation
DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Leistungsbeginn/-ende: ab / bis Hotel in Lima (Zielflughafen LIM)

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht Einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag
•    Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club im Preis enthalten.
•    Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Rail & Fly Bahnticket 2. Kl./ICE zum/vom Flughafen innerhalb Deutschlands € 80,– (bitte bei Buchung angeben, nur in Verbindung mit Flugbuchung, keine nachträgliche Bestellung möglich)


Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt.

Anmeldeschluss 2 Monate vor Abreise; danach Buchung auf Anfrage möglich

Zimmeraufpreis

Einzelzimmerzuschlag: € 240,– (nur in Hotels)

Reiseziel entdecken
Weiterführende Informationen zum Reiseland Peru
Reiseverlängerung und Zusatzoptionen

Zusatznacht Lima, Hotel Casa Andina o.ä.
Doppelzimmer/Frühstück: € 70,- pro Person
Einzelzimmer/Frühstück: € 100,- pro Person
Bitte beachten Sie, dass die Flughafentransfers nur an den offiziellen An- und Abreisetagen lt. Gruppenreisetermin inklusive sind. Taxikosten ca. € 35,- pro Strecke, Fahrtdauer ca. 45 Minuten.

Diese Reisen könnten Sie auch interessieren
Premiumpartner
Ausrüstungspartner