Programm 2022
Programm 2023
Das sagen Mitreisende

Mallorca - Die Durchquerung von Ost nach West

Die große Inseldurchquerung: Durch die Tramuntana von Ost nach West

Höhepunkte

  • Durch die Serra de Tramuntana von Ost nach West, 8 Tage
  • Unterkunft in komfortablen Hotels und der Klosterherberge Lluc
  • Anspruchsvolle Inseldurchquerung mit leichtem Tagesrucksack
  • Das Karthäuserkloster von Valldemossa
  • Vom Künstlerdorf Deià in das Tal von Sóller
  • Gipfelmöglichkeiten, u. a.: 
    – Puig Massanella, 1365 m
    – Galatzó, 1027 m 
ab € 1295 pro Person

Programm

Der ca. 90 Kilometer lange Gebirgszug der Serra de Tramuntana bietet Gipfelfreuden, unberührte Natur und atemberaubende Ausblicke. Tiefe Schluchten, bizarre Berge und hohe Gipfel prägen den dünn besiedelten Landstrich, der zu einer der reizvollsten Regionen der Insel zählt. Wir wandern in acht Tagen von Pollença, der „Kulturhauptstadt des Nordens“  im Nordwesten bis nach Estellencs im Südwesten. Dabei müssen wir nicht täglich das Quartier wechseln. Der Weitwanderweg GR 221, die Ruta de Pedra en sec (die Route der Trockensteinmauern ), führt uns ab Kloster Lluc auf den zweithöchsten Gipfel der Insel, den 1365 m hohen Puig de Massanella. Es bietet sich uns ein fantastischer 360 Grad Blick über die Insel! Durch Orangenplantagen im Tal von Sóller steigen wir durch die Schlucht Barranc de Biniaraix zum Puig de LOfre (1093 m) auf. Das „Goldene Tal“ und die Bucht von Palma liegen uns zu Füßen. Das für sein Karthäuserkloster bekannte Valldemossa ist das Ziel unserer Wanderung auf dem berühmten Reitweg des Erzherzogs Ludwig Salvator (1847 - 1915) , dem Camí de S´Arxiduc. Der Weg führt durch die ehemaligen Besitztümer des faszinierenden Erzherzogs, der als einer der ersten Aussteiger und Naturschützer der Insel gilt. Unsere Tramuntana-Durchquerung gipfelt im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Puig de Galatzó (1027 m), dem „Matterhorn“ Mallorcas!

 

1. Tag: Flug nach Palma de Mallorca

Individuelle Anreise nach Palma de Mallorca und sofern Sie Flug und Transfer über den DAV Summit Club gebucht haben, erwartet Sie am Flughafen ein Mitarbeiter unseres Partners vor Ort für den Transfer nach Kloster Lluc. In dem bedeutenden Wallfahrtsort Mallorcas nehmen wir für zwei Nächte Quartier in den ruhigen und schönen Pilgerzimmern. Vor dem Abendessen im Hotel stellt Ihr Wanderführer das Programm der Inseldurchquerung vor.

Unterkunft: Kloster Lluc
Verpflegung: -/-/A

2. Tag: Ausgangsetappe – Von Kloster Lluc zur Kulturhauptstadt des Nordens

Unser Bus bringt uns in das historische Städtchen Pollença mit seiner bezaubernden Stimmung. Wee möchte genießt in dieser Atmosphäre noch einen Kaffee bevor unsere erste Tagesetappe unserer traumhaft schönen Tramuntana-Gebirgsdurchquerung startet.  Wir wandern über den GR 221 noch teilweise auf dem uralten Pilgerpfad (Camí Vell de Pollença) in Richtung Südwesten bis zurück zum Kloster Lluc. Durch lichte Steineichenwälder, vorbei an Erdbeerbäumen und alten Bauernhöfen gelangen wir durch die schöne Landschaft und werden von dem würzigen Duft der Macchie und Garrigue begleitet. Unterwegs reicht der Blick bei guter Sicht weit ins Inselinnere, die beiden höchsten Berge sind ebenso auszumachen wie die drei Landspitzen im Norden der Insel: Cap Formentor, Cap del Pinar und Cap Ferrutx. 

Hm ↑ ca. 800 Hm ↓ ca. 350 Gz ca. 5,5 h
Unterkunft: Kloster Lluc
Verpflegung: F/-/A

3. Tag: Von Kloster Lluc über den Coll des Prat (1205m) zum Cúber Stausee

Wir starten direkt von unserer Unterkunft, dem Kloster Lluc. Wir folgen dem Weitwanderweg zunächst auf einem alten Reitweg und über Köhler-& Schneesammlerpfade durch den Wald. Der gepflasterte Weg Voltes d’en Galileu führt uns auf eine Ebene mit toller Fernsicht über die Gebirgsküste und das vor uns liegende Gebirge. Hier findet sich auch eine teilrestaurierte Anlage die dem Sammeln von Schnee diente. Über zwei Gebirgspässe gelangen wir auf den 1205 m hohen Coll des Prat, direkt unterhalb des Puig de Massanella, dem zweithöchsten Berg Mallorcas.  Bei einem Picknick genießen wir eine der schönsten Gebirgsszenerien Mallorcas. Ein Berg beherrscht das Bild: der Puig Major (1463 m). Der höchste Gipfel Mallorcas ist militärisches Sperrgebiet und darf nicht bestiegen werden. Aber ein tolles Fotomotiv ist er allemal. Es folgt der steile Abstieg durch ein schönes Hochtal, das Comellar des Prat, wo wir mit etwas Glück Geier und andere Greifvögel beobachten können. Der Wanderweg führt uns durch einen schattigen Steineichenwald, vorbei an einer erfrischenden Quelle und endet am Cúber Stausee. Ein Bus bringt uns nach Sóller zu unserem stilvollen Hotel für die nächsten zwei Übernachtungen.

Optionale Gipfelbesteigung: Puig d´en Galileu (1181m), Puig de Massanella (1365m, zweithöchster Berg Mallorcas)

Hm ↑ ca. 900 Hm ↓ ca. 620 Gz ca. 6 h
Unterkunft: Hotel El Guia      Landeskategorie:
Verpflegung: F/-/A

4. Tag: Auf den Gipfel des L'Ofre

Von unserer Unterkunft in Sóller laufen wir durch duftende Zitrusplantagen zum Dorf Biniaraix. Ab hier steigen wir durch die traumhaft schöne Felschlucht Barranc de Biniaraix auf einem über 600 Jahre alten, steingepflasterten Pilgerweg in zahlreichen Kehren hinauf zur Finca L´Ofre. Nach Erreichen der Passhöhe Coll de L'Ofre ist es zum gleichnamigen Gipfel nicht mehr weit. Vom „grünen“ Gipfel des L'Ofre (1093 m) reicht der Blick weit über das Tal von Sóller und den Großteil der gesamten Insel. Die Bucht von Palma liegt uns quasi zu Füßen. Über den Pass Coll des Cards steigen wir zum Nordende des Cúber Stausee hinab. Hier erwartet uns der Bus für die Fahrt zurück nach Sóller. 

Hm ↑ ca. 400 Hm ↓ ca. 1100 Gz ca. 7 h
Unterkunft: Hotel El Guia      Landeskategorie:
Verpflegung: F/-/A

5. Tag: Auf der Küstenroute nach Deià

Unsere heutige Tour führt uns nicht in die Berge, sondern an die Küste. Wir fahren mit dem Bus die kurze Strecke bis Port de Sóller. Hier starten wir unsere Tour zunächst entlang der Bucht in Richtung Cap Gros und Leuchtturm. Nach einem letzten Blick auf Port de Sóller folgen wir dem Camí de Muleta weiter durch die Ländereien der Finca Son Muleta Gran, eine der ältesten Olivenplantagen der Insel. Eine asphaltierte Strasse bringt uns abwärts durch eine Villensiedlung. Hier steigen wir in den traumhaften Küstenpfad ein, der uns direkt entlang des Meeres, auf abenteuerlichen Pfaden bis in die malerische Bucht Cala Deià bringt. Unterwegs machen wir Rast und genießen die neuen Eindrücke mit allen Sinnen: Die salzige Luft, das Farbenspiel zwischen Meer und Land, Möwen und Wellen. Von der Cala Deià führt ein kurzer Aufstieg zum Dorf Deià. Mit dem Bus geht es jetzt nach Estellencs, wo wir unsere Unterkunft für die kommenden drei Nächte beziehen.

Hm ↑ ca. 380 Hm ↓ ca. 550 Gz ca. 4 h
Unterkunft: Hotel Maristel      Landeskategorie:
Verpflegung: F/-/A

6. Tag: Valldemossa - Esporles - Camí des Correu

Ein Bus oder Taxis bringen uns am Morgen zurück in das freundliche Valldemossa, der Ausgangspunkt unserer heutigen Etappe. Der Pianist Frédéric Chopin und die Schriftstellerin George Sand verbrachten in der Kartause von Valldemossa den Winter 1838/1839. Unsere Wanderung beginnt mit einem Aufstieg auf alten Köhlerwegen durch schattigen Steineichenwald über den Bergrücken Sa Comuna. Von der Passhöhe Coll de Sant Jordi gelangen wir auf die steinige Hochebene Pla de Sa Mola, mit einigen schönen Ausblicken entlang der schroff abfallenden Felswände. Ein steiniger Serpentinenweg führt uns zum Coll de Sa Baseta und weiter nach Esporles. Nach einer erholsamen Einkehr folgen wir dem historischen Weg Camí des Correu und auf den Spuren der Mauren nach Banyalbufar. Scheinbar unzählige Terrassenfelder bezeugen das wertvolle Erbe der Mauren, die selbst karstige Hänge in fruchtbare Gärten verwandelt haben. Das letzte Stück unserer Wanderung führt uns über einen Höhenweg zurück nach Estellencs, Meerblick inklusive.

Hm ↑ ca. 1250 Hm ↓ ca. 1000 Gz ca. 7,5 h
Unterkunft: Hotel Maristel      Landeskategorie:
Verpflegung: F/-/A

7. Tag: Puig de Galatzó - das Matterhorn Mallorcas

Unsere Inseldurchquerung gipfelt in der Besteigung  des südlichsten Tausenders der Serra de Tramuntana, dem Puig de Galatzó (1027 m). Natürlich nicht so anspruchsvoll wie das Matterhorn, aber doch technisches Gelände mit einer kurzen Kletterpassage unterhalb des Gipfels. Die Belohnung ist dafür groß: Vom Gipfelkreuz aus haben wir eine tolle Aussicht über die ganze Serra de Tramuntana. Beim Abschiedsabendessen und einem guten Glas Mallorca-Wein lassen wir die vielfältigen Eindrücke unserer Wanderwoche in der Serra de Tramuntana Revue passieren. 

Hm ↑↓ ca. 995 Gz ca. 5 h Distanz 14 km
Unterkunft: Hotel Maristel      Landeskategorie:
Verpflegung: F/-/A

8. Tag: Die Heimreise

ist leider unaufschiebbar. Schweren Herzens nehmen wir Abschied und fliegen zurück in die Heimat. Transfer (sofern bei Flugbuchung über den DAV Summit Club inklusive) zum Airport.

Verpflegung: F/-/-

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Deutsch sprechender Bergwanderführer
  • 2 x Klosterherberge, 5 x Hotel****, jeweils im DZ
  • Halbpension
  • Gepäcktransport
  • Busfahrten laut Programm

Bei uns außerdem enthalten

  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

Reisedokumente

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige mit Wohnsitz in Deutschland:
Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit dem Personalausweis oder dem Reisepass möglich.

Andere Staatsangehörige oder Personen mit Wohnsitz außerhalb Deutschlands erkundigen sich bitte bei den für sie zuständigen Stellen über die jeweils gültigen Bestimmungen.

Zusatzkosten

Trinkgelder ca. € 25,–; Touristensteuer ca. € 2,–/Tag

Unterbringung

Die ersten zwei Nächte sind wir im Kloster Lluc untergebracht. Es wurde 1260 gegründet, liegt inmitten der Serra de Traumuntana und bietet großzügige, aber einfache Pilgerzimmer mit Dusche/WC.
Sóller ist der nächste Standort, für zwei Nächte direkt in Sóller wohnen Sie im ehemaligen Herrenhaus El Giua, das im Sommer 2017 frisch renoviert wurde.
Die letzten drei Nächte verbringen Sie im Vier-Sterne-Hotel Maristel in Estellencs. Es verfügt über Pool, Hallenbad und ein gemütliches Restaurant. 

Anforderungen

Technisch anspruchsvolle Bergwanderungen. Manchmal weglos, steil und teils etwas ausgesetzt. Für trittsichere Wanderer mit Gehzeiten bis 7 h. 

Sind Sie unsicher, ob Sie den jeweiligen Anforderungen entsprechen?
Stufen Sie sich nicht zu hoch ein. Wer nicht am Limit läuft, kann die Schönheiten der Natur intensiver geniessen! Im nachfolgenden Download finden Sie ausführliche Informationen zur Schwierigkeitsbewertung. Sind Sie bezüglich der Kondition unsicher, vergleichen Sie die angegebenen reinen Gehzeiten und zu bewältigenden Höhenmeter mit Touren, welche Sie schon gemacht haben. Bitte beachten Sie, dass eine Tour mit der Angabe von z. B. 5 h Gehzeit mit den Pausen ca. 7-8 Stunden dauert.

Technik:
^^°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeESTRA
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

eigene Anreise

Leistungsbeginn/-ende: ab Kloster Lluc/bis Hotel Maristel in Estellencs

Gerne erstellen wir Ihnen nach Buchungsanfrage über unsere Website ein passendes Flugangebot zu tagesaktuellen Tarifen. Sollten sie mit den Konditionen des Flugangebots nicht einverstanden sein, können Sie diese Buchungsanfrage kostenfrei stornieren.

Hotel- und Flughafentransfers im Zielgebiet am offiziellen An- und Rückreisetag

  • Bei Flugbuchung über den DAV Summit Club im Preis enthalten.
  • Bei Flugbuchung in Eigenregie sind Sie für die Organisation selbst verantwortlich.

Der Umwelt zuliebe kompensiert der DAV Summit Club den CO2-Ausstoß aller Flüge zu 100 Prozent. Zum Projekt

Zimmeraufpreis

Einzelzimmer: € 190,–

Termine So 12.03.2023 bis So 19.03.2023
ab 1.295,- €

So 26.03.2023 bis So 02.04.2023
ab 1.295,- €

So 09.04.2023 bis So 16.04.2023
ab 1.295,- €

So 21.05.2023 bis So 28.05.2023
ab 1.295,- €

So 24.09.2023 bis So 01.10.2023
ab 1.295,- €

So 08.10.2023 bis So 15.10.2023
ab 1.295,- €

So 22.10.2023 bis So 29.10.2023
ab 1.295,- €