Rosengarten, Schlern, Langkofel: Wandern im Zentrum der Dolomiten

Beschreibung

  • Dolomiten, Tierser Alplhütte
  • Der ganze Zauber der Dolomiten
  • Mit großer Durchquerung des Rosengartens
  • Seiser Alm – größte Hochalm Europas
  • Parade-Aussichtsgipfel: Plattkofel, 2964 m
  • Tierser Alplhütte – gemütliche Unterkunft zwischen Schlern
    und Rosengarten
  • Gepäcktransport am An- und Abreisetag

    Südtiroler Architekturpreis 2015 für die Tierser Alplhütte
ab € 740,- pro Person

Programm

1. Tag: Gemeinsamer Aufstieg zur Tierser Alplhütte, 2440 m.
Treffpunkt um 14 Uhr in Seis. Begrüßung durch Ihren Bergführer. Taxitransfer auf die Seiser Alm, 1752 m, die größte Hochalm Europas (Fahrzeit ca. 40 Minuten). Ab Saltria wird gemütlich zur Hütte aufgestiegen; Ihr Gepäck wird zur Hütte befördert. Abendessen und Programmbesprechung. Hm ↑ 700 Gz 2 h


2. Tag: Rundtour Grasleitenspitze, 2675 m.
Aufstieg zum Molignonpass, 2604 m. Hier dominiert der Kesselkogel, 3002 m, der höchste Gipfel im Rosengarten. Die Grasleitenhütte, 2134 m, bietet sich für eine Rast an, bevor es durch das obere Tschamintal und durch das „Bärenloch” zurück zur Hütte geht. Hm ↑↓ 700 Gz 3–4 h


3. Tag: Schlern, 2563 m.
Aufgrund seiner charakteristischen Form gilt der Schlern als Wahrzeichen Südtirols. Über die Rosszahnscharte, 2499 m, erreichen Sie im Abstieg die weite Hochfläche der Seiser Alm. Querung und Aufstieg zum Schlernhaus, 2450 m. Von hier ist es nicht mehr weit zum Aussichtsgipfel.
Hm ↑↓ 1140 Gz 6 h


4. Tag: Antermoja-Runde.
Sie zählt zu einer der schönsten Rundtouren im Gebiet. Über den bereits bekannten Grasleitenpass, bzw. Molignonpass, 2604 m, wandern wir um den Kesselkogel zur Antermojahütte, 2497 m. Hier beginnt der Weg ins oberste Val Duron, welches die Seiser Alm mit dem Fassatal verbindet. Über das Tierser Alpljoch, 2440 m, geht es zurück. Hm ↑↓ 1020 Gz 6–7 h


5. Tag: Große Rosengarten-Durchquerung mit Vajolettürmen.
Transfer am frühen Morgen zur Gardecciahütte, 1950 m, die unter der gewaltigen Rosengartenspitze liegt. Aussichtsreich und flankiert von steil aufragenden Felswänden wandern wir vorbei an der Vajolethütte, 2243 m, hinauf zur Gartlhütte, 2621 m. Die berühmten Vajolettürme bestechen durch ihre bizarre Form und gehören zu den Schaustücken der Alpen. Vielleicht ist gerade eine Seilschaft an der ausgesetzten Delagokante unterwegs! Über den bereits bekannten Grasleitenpass wandern wir zurück. Hm ↑ 1400 ↓ 840 Gz 5–6 h


6. Tag: Plattkofel, 2964 m.
Der Gipfel verdankt seinen Namen der auffallenden Form, die ihn wie ein rechtwinkeliges Dreieck erscheinen lässt. Über einen Gebirgskamm wandern wir hinüber zur Plattkofelhütte, 2350 m, und von hier über die Südwestflanke auf den prächtigen Aussichtsgipfel mit Gipfelkreuz. Die Sicht auf die umliegenden Dolomitenstöcke wie Langkofel, Sella, Marmolada u.v.m. ist alleine schon die Reise wert. Hm ↑↓ 1100 Gz 7–8 h


7. Tag: Abstieg und Rückfahrt.
Abstieg nach Saltria und mit dem Taxi zurück nach Seis. Verabschiedung und Heimreise.
Hm ↓ 700 Gz 1,5 h
 


Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

 

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • 6 Nächte im Vierbettzimmer
  • 6 x Halbpension, Tourentee
  • Gepäcktransport ab Seiser Alm zur Hütte und zurück
  • Taxitransfer am 5. Tag
  • Bergwanderführer

Bei uns außerdem enthalten

  • Umfangreiches Versicherungspaket:
    Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung

 

Teilnehmerzahl:

6–10 Personen

Zusatzkosten:

Taxifahrt am An- und Abreisetag Seis/Seiser Alm und zurück: € 24,- pro Person

Unterbringung

Die Tierser Alplhütte liegt am Übergang vom Rosengarten zum Naturpark Schlern. Ausstattung: Vierbettzimmer, Zweibettzimmer mit Etagendusche (gegen Gebühr, € 3,-pro Duschgang) oder mit Dusche im Zimmer (WC auf der Etage; Buchung nur für zwei Personen möglich). Gepäcktransport von der Seiser Alm zur Hütte und zurück. Frühstücksbuffet und sehr gutes Abendessen.
 

Anforderungen

Voraussetzungen

Geübter Bergwanderer, Trittsicherheit, gute Kondition für die Gehzeiten.

Technik:
^°°°°
Kondition:
^^^°°

Details

BuchungscodeHRTIE
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart eigene Anreise

Kostenfreie Parkmöglichkeit am Großparkplatz der Seiser Alm Bahn oder gebührenpflichtig (ca. € 4,- pro Tag) in der Tiefgarage

Bahnhof: Bozen, Bus nach Seis (Talstation Seiser Alm Bahn)

Zimmeraufpreis

Zweibettzimmer: € 50,– pro Person und Woche
Zweibettzimmer mit Dusche. WC auf der Etage: € 220,– pro Person und Woche (Buchung nur mit 2 Personen möglich)

Termine So 25.08.2019 bis Sa 31.08.2019
ab 740,- €

So 01.09.2019 bis Sa 07.09.2019 (Ausgebucht)

So 08.09.2019 bis Sa 14.09.2019 (Ausgebucht)

So 15.09.2019 bis Sa 21.09.2019 (Ausgebucht)

So 21.06.2020 bis Sa 27.06.2020
ab 740,- €

So 28.06.2020 bis Sa 04.07.2020
ab 740,- €

So 05.07.2020 bis Sa 11.07.2020
ab 740,- €

So 26.07.2020 bis Sa 01.08.2020
ab 740,- €

So 09.08.2020 bis Sa 15.08.2020
ab 740,- €

So 16.08.2020 bis Sa 22.08.2020
ab 740,- €

So 23.08.2020 bis Sa 29.08.2020
ab 740,- €

So 30.08.2020 bis Sa 05.09.2020
ab 740,- €

So 06.09.2020 bis Sa 12.09.2020
ab 740,- €

So 13.09.2020 bis Sa 19.09.2020
ab 740,- €

Haben Sie Fragen zu dieser Reise?

Yvonne Groeger

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Yvonne Groeger
Telefon: 089/642 40 106Telefon: 089/642 40 106
E-Mail sendenE-Mail: groeger@dav-summit-club.de

Kommentare: Das sagen Mitreisende

  • Zum Reisetermin vom 03.09.17 bis 09.09.17 sagte Wolfgang H.:

    „Die Reise war für mich ein super Erlebnis und wenn meine Gesundheit es erlaubt, werde ich auch weitere Touren bei DAV Summit Club buchen. Die Gruppe und die Bergführerin haben dazu einen wesentlichen Beitrag geleistet.“

  • Zum Reisetermin vom 03.09.17 bis 09.09.17 sagte Helmut Z.:

    Natürlich auch abhängig vom Wetter war die Woche sehr schön und rundum stimmig.

    Überrascht hat mich der Anteil der ü70 Personen mit 33% bzw. 40%.

    Die grauen Panther sind wie Gämsen. Ohne zicken und murren. Respekt.

  • Zum Reisetermin vom 20.08.17 bis 26.08.17 sagte Barbara K.:

    „Gut organisierte Tour, schöne Ziele, tolle Hütte (das Haus als Hütte zu bezeichnen trifft es wohl nicht ganz, schon fast Hotel), mit 10 Personen recht große Gruppe, war aber OK. Essen supergut (übertrifft die Erwartungen auf einer Hütte).“

  • Zum Reisetermin vom 13.08.17 bis 19.08.17 sagte Heidrun M.:

    „Ich war absolut begeistert und werde noch lange von der Reise zehren und mich an den vielen Fotos erfreuen, die ich gemacht habe. Ceri hat eine überaus nette, freundliche Art und hat uns alle super motiviert.“

  • Zum Reisetermin vom 09.07.17 bis 15.07.17 sagte Marlene B.:

    „Eine gelungene Reise“

  • Zum Reisetermin vom 09.07.17 bis 15.07.17 sagte Janina G.:

    „War eine tolle Reisegruppe mit einer außergewöhnlich sympathischen Bergführerin, die bei Unsicherheiten gut unterstützt.“

  • Zum Reisetermin vom 09.07.17 bis 15.07.17 sagte Knut H.:

    Die Leitung von Astrid war einfühlsam und sehr sympathisch. Sie hat jeden individuell nach seinen Stärken und Schwächen gefördert. Trotz langer und anstrengender Wanderungen hat Sie alle sicher und bei guter Laune ans Ziel gebracht. Selbst abends hat sie noch am Gruppengeschehen teilgenommen.

    Jederzeit wieder. Echt klasse!

  • Zum Reisetermin vom 25.06.17 bis 01.07.17 sagte Ramona F.:

    Eine rundum gelungene Reise, mit einem überaus kompetenten, freundlichen Bergführer. Alle Wanderungen wurden durchgeführt, vor allem durch die fachkundige Überlegungs-

    und Vorgehungsweise des Bergführers. Die Unterbringung in der Tierser Hütte war perfekt gewählt. Ein wunderschöner Urlaub mit tollen Wanderungen und Aussichten.

  • Zum Reisetermin vom 25.06.17 bis 01.07.17 sagte Franz A.:

    „Es war eine wunderbare und schöne Woche! Die Unterkunft wie auch der Bergführer, einfach Top!“

  • Zum Reisetermin vom 10.07.16 bis 16.07.16 sagte Thomas H.:

    „Besonders aufgrund des sachkundigen Bergführers war es ein schönes Erlebnis. Die Schutzhütte ist ein ideales Ziel, da es so viele verschiedene Touren von der Hütte aus gibt.“