Bergpanorama-Blick in den Dolomiten von der Fonda Savio Hütte
Alpine Basiskurse / Alpin-Kletterkurse / Europa / Italien / Dolomiten / Drei Zinnen

Grundkurs Alpines Felsklettern in den Dolomiten

Kletterkurs Level 1 auf der Fonda-Savio-Hütte in den Dolomiten

  • Dolomiten, Cadinspitze, Fonda-Savio-Hütte
  • Entdecken Sie Ihre Felsleidenschaft
  • Kletterkurs für Anfänger, keine Vorkenntnisse notwendig
  • Grundkurs im Fels bei den Drei Zinnen
  • Kletterausbildung in hüttennahen Klettergärten
  • Gemütliche Hütte, erstklassige Verpflegung

Weitere Grundkurse Fels
... in den Berchtesgadener Alpen auf der Blaueishütte: Hier buchen: GFBLA
... in den Lechtaler Alpen auf der Muttekopfhütte: Hier buchen: GFLECH

Impressionen
Programm

Dieser Kurs vermittelt Ihnen Schritt für Schritt die Grundkenntnisse des alpinen Felskletterns. Im nah an der Hütte gelegenen Klettergarten lernen Sie das Antreten und Greifen am Fels und elementare Klettertechniken. Gesichert im Toprope verbessert sich beim Üben schnell Ihr Kletterkönnen. Die richtige Sicherungstechnik, Seilhandling und Knotenkunde sind weitere Ausbildungsinhalte, ebenso wie Übungen zum Abseilen. Dann sind Sie bereits so fit, um zum Abschluss am Südgrat der Cima Cadin del Rifugio, 2436 m, in eigenständigen Seilschaften eine Route zu begehen.

Erläuterungen: Gz 5 h Die Gehzeit ohne Pausen beträgt fünf Stunden.
Hm ↑100 ↓200 Höhenmeter im Aufstieg bzw. im Abstieg.

1. Tag :  Aufstieg zur Fonda-Savio-Hütte, 2367 m

Treffpunkt um 16 Uhr am Misurina-See. Anreise über Toblach oder Cortina d'Ampezzo. Kurze Weiterfahrt zum Hüttenparkplatz und zur Materialseilbahn, mit der Sie Ihren Rucksack und Ihr Wochengepäck auf die Hütte befördern lassen. Gemeinsamer Aufstieg zur Hütte, Abendessen und Programmbesprechung.

ca 500hm
ca 1,5h
2. - 6. Tag : Ausbildungsinhalte

Ausführliche Material- und Ausrüstungskunde.Trittschulung im weglosen Gelände. Elementare Klettertechniken, Anseil- und Knotenkunde. Klettern in der Toprope-Technik. Seilkommandos und Vorstiegstraining, Einrichtung eines Standpatzes am Haken oder an natürlichen Fixpunten, wie z.B einer Sanduhr oder einem Felsköpfel. Legen von Zwischensicherungen. Selbstständiges Abseilen. Tourenplanung, Wetterkunde. Ebenfalls steht das fixieren eines Gestürzten auf dem Programm. Selbstständige Planung einer Abschlusstour. 

Praktische Übungen finden im nahe gelegenen Klettergarten statt und in den Alpinen Touren rund um die Fonda Savio Hütte, wie z.B. Cima Cadin del Rifugio, Schwierigkeitsgrad II, 2436 m oder Paracarro-Nordwand, Schwierigkeitsgrad III, 2512 m. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten, das Erlernte zu üben und zu vertiefen.

7. Tag : Abstieg nach dem Frühstück

Rucksacktransport, Verabschiedung.

ca 500hm
ca 1h
Technik
Kondition

Unterkunftsänderungen vorbehalten!

Wichtiger Hinweis:
Änderungen oder Abweichungen vom ausgeschriebenen Programmablauf während der Reise sind aufgrund des Charakters unserer Reisen jederzeit möglich. Insbesondere Veränderungen der lokalen Verhältnisse und witterungsbedingte Einflüsse führen dazu, dass der angegebene Reiseverlauf nicht garantiert werden kann. Die obige Ausschreibung stellt insofern auch nur den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren.

Leistungen
Im Reisepreis enthalten
  • 6 Nächte im Mehrbettzimmer
  • 6 x Halbpension
  • Rucksacktransport zur Hütte und zurück
  • Leihausrüstung: Kletterausrüstung  - keine Kletterschuhe -
    sowie Klettersteigausrüstung für die Abstiege
  • Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer*in

Bei uns außerdem enthalten
  • Reisekranken-Versicherung inkl. Such-, Rettungs- und Bergungskosten, Assistance-Leistungen sowie Reisehaftpflicht-Versicherung
Unterbringung

Die Fonda-Savio-Hütte ist eine kleine, gemütliche und sehr gut geführte Hütte. Beeindruckend die bizarren Felstürme rund um die Hütte und der begeisternde Ausblick zu den Drei Zinnen. Im Hüttenumfeld findet sich ideales Gelände für einen Kletter- und Alpinkurs. Unterbringung im Mehrbettzimmer. Sanitäre Anlagen: Waschräume mit fließend Warmwasser. Besonders hervorzuheben ist die erstklassige Verpflegung. Gepäcktransport mit Materialseilbahn. Fonda-Savio-Hütte

Nur Bargeldzahlung möglich. (keine EC/Kreditkarte)

Anforderungen

Für diesen Grundkurs Fels benötigen Sie keine klettertechnischen Kenntnisse. Sportliche Einstellung, sowie gute Kondition für die Klettertouren.

Ziel: Erlernen grundlegender Kletter- und Sicherungstechnik. Selbstständiges Planen einer alpinen Klettertour. 

 

Technik
Kondition
Schwierigkeitsbewertung
Hier ansehen
Ausrüstungsliste
Für diese Reise haben wir Ihnen eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt.
Hier ansehen
Weitere wichtige Informationen zu Ihrer Reise
Bitte beachten Sie
Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin ( www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender ) und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination.

DAV-Mitglieder-Bonus:
30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart

Bahnhof: Toblach, Bus Routenplaner oder Taxi nach Misurina. Taxi einfache Fahrt ab 30,-- Euro.

Misurina-See. Parkplatz Rifugio Fonda Savio. Der Parkplatz befindet sich ungefähr 1 Kilometer nach Misurina. (ausgeschildert)

Das sagen Mitreisende
Sven .
„In diesem Kurs wurden alle Inhalte vermittelt um in einer Seilschaft auf gesicherten Routen klettern gehen zu können. Mit gesichert ist gemeint, dass die Routen bereits über Bohrhaken oder geschraubte Haken verfügen und nur vereinzelt mit eigenen Maßnahmen gesichert werden müssen. Es ist keinerlei Vorwissen nötig und auch konditionell nicht herausfordernd. Dennoch ist es empfehlenswert sich vorab mit dem Klettern (nicht nur bouldern) zu beschäftigen. Wer vorher schon mal in mehreren Metern Höhe am Seil hing tut sich hier (vom Kopf her) sehr viel leichter. Der Bergführer hat immer Recht! Ein Bergführer ist Luxus! Man sollte die Ratschläge des Bergführers , auch wenn sie noch so unwichtig erscheinen, stets Ernst nehmen. Wenn man das befolgt, hat man es deutlich einfacher im Kurs. Unser Bergführer (Robert) hat die Inhalte und Tipps mehrfach wiederholt und ist auf das unterschiedliche Niveau der Kursteilnehmer eingegangen. Ich hatte immer ein sicheres Gefühl bei den Touren, auch wenn sie einem manchmal viel abverlangen. Zum Abschluss ging es in zwei Seilschaften auf eine spannende Tour mit sechs Mehrseillängen. Eine unglaubliche Erfahrung! Ich war vorher schon viel in Kletter- und Boulderhallen unterwegs und konnte bei diesem Kurs immer noch sehr viel mitnehmen. Fazit: Der Kurs ist absolut zu empfehlen und ein spannendes Erlebnis!“
S. M.
„Ich fand es super und es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich wäre gerne länger geblieben!“
Joachim v.
„Die wohltuend ruhige Vermittlung von Klettertechnik, Knotenkunde und Standplatzbau durch unseren Bergführer empfand ich umfassend hilf- und lehrreich. Dazu hatten wir viel Spaß in unserer Gruppe. Einfach SUUPPAA!!“
Claudia K.
„Tja, was soll ich dazu sagen, wenn ich zwei Wochen nach der Reise noch total geflascht bin. Es war einer meiner schönsten Urlaube. Ich/wir habe(n) diese Reise gebucht um Infos über das Klettern im alpinen Gelände zu erhalten, doch was wir erhalten haben war weit mehr als das. Kurt, unser Bergführer (Ausbilder) vermittelte uns alles wissenswerte zum Material, nie zu viel auf einmal, doch immer das was wir für den nächsten Schritt wissen mussten. Wir lernten Knoten bis wir selbst einen Knoten im Hirn hatten und diesen dann durch viel Üben vor Ort sicher und selbständig anwenden konnten. Wir durften uns ausprobieren und wir wurden von Kurt unterstützt und motiviert. Ja, Kurt unser Berführer..... Ich bewundere ihn. Er hatte immer alles im Blick, egal ob wir gerade oben in der Wand oder unten waren. Er gab mit ruhiger Stimme Anweisungen wo es nötig war und motivierte uns auch etwas mehr zu geben als wir uns gerade zutrauten. Abends unterhielt er uns mit seinen Erlebnissen und gab uns Tipps für unsere zukünftigen Touren. Besser hätten wir es nicht erwischen können. Ja und das Essen ,vor allem der Apfelstrudel und die Wirtsleute, waren super :-), die Mitstreiter ein tolles Team und das Wetter perfekt. Fazit: Wer das Klettern im alpinen Gelände mal ausprobieren will oder die ersten Schritte wagen möchte ist in diesem Kurs perfekt aufgehoben.“
Sabine W.
„Ein wunderbarer Kurs mit einem sehr sympathischen Bergführer. Alles baute logisch aufeinander auf und hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank!“
Franz .
„Als Kletteranfänger hat mich der Bergführer Christian einfach hervorragend ans Felsklettern gebracht: er gibt Vertrauen, wo es not tut, und "entdeckt" auch die verborgenen Fähigkeiten der Teilnehmer - der Schlüssel für die sehr erfolgreiche Kletterwoche. Ich habe selten so viel in so kurzer Zeit gelernt.“
Ruben M.
„Die Reise war super, Der Hüttenwirt und seine Töchter super freundlich, das Essen super lecker, aber die Portionen etwas klein, als Vegetarier nicht zu empfehlen.“
Armin H.
„Erfüllte 100% die Erwartungen“
Armin H.
„Erfüllte 100% die Erwartungen“
Michael O.
„Viele positive Eindrücke, viel Input in kurzer Zeit.“
.
„Die Reise war wirklich großartig und hat Lust auf mehr gemacht. Alex war ein super Bergführer, dem man die Leidenschaft für diesen Sport angemerkt hat. Er konnte sehr gut auf die recht unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten eingehen und hat jede*n Teilnehmer*in zu dem für sie/ihn bestmöglichen Erfolg und vor allem Erlebnis gemacht. Ohne dabei zu über- oder unterfordern. Wir hatten alle sehr viel Spaß, die Stimmung in der Gruppe klasse. Ich würde es jederzeit wieder machen.“
.
„Die Reise war wirklich großartig und hat Lust auf mehr gemacht. Alex war ein super Bergführer, dem man die Leidenschaft für diesen Sport angemerkt hat. Er konnte sehr gut auf die recht unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten eingehen und hat jede*n Teilnehmer*in zu dem für sie/ihn bestmöglichen Erfolg und vor allem Erlebnis gemacht. Ohne dabei zu über- oder unterfordern. Wir hatten alle sehr viel Spaß, die Stimmung in der Gruppe klasse. Ich würde es jederzeit wieder machen.“
Hans-Georg B.
„Hohe Kompetenz auf allen Ebenen (Summit Club, Kursleitung, Hüttenführung, Bewirtung, zugewandte Freundlichkeit) , dazu die traumhafte Lage der Fonda Savio Hütte mit vielen Aktivitätsmöglichenkeiten "vor der Haustür", vom Wandern bis zum Klettern.“
Hans-Georg B.
„Hohe Kompetenz auf allen Ebenen (Summit Club, Kursleitung, Hüttenführung, Bewirtung, zugewandte Freundlichkeit) , dazu die traumhafte Lage der Fonda Savio Hütte mit vielen Aktivitätsmöglichenkeiten "vor der Haustür", vom Wandern bis zum Klettern.“
Hans-Georg B.
„Hohe Kompetenz auf allen Ebenen (Summit Club, Kursleitung, Hüttenführung, Bewirtung, zugewandte Freundlichkeit) , dazu die traumhafte Lage der Fonda Savio Hütte mit vielen Aktivitätsmöglichenkeiten "vor der Haustür", vom Wandern bis zum Klettern.“
Herbert M.
„Robert ist ein sehr kompetenter und einfühlsamer Bergführer. Ich habe sehr viel von Ihm gelernt. Ich war überrascht, welchen Fortschritt ich in einer Woche gemacht habe.“
.
„Ein toller Kurs! Die Unterbringung in der Fonda Savio Hütte war fantastisch, das Essen sehr lecker und unser Bergführer Robert Uschnig einfach klasse! Vielen Dank lieber Robert für die tolle Ausbildung!“
Conny .
„Es war eine sehr gelungene Reise, es macht Lust auf mehr“
Helmut F.
„Die Auswahl der Hütte und das Gelände sind für den Kurs optimal gewesen. Meine Vorstellungen - die bereits erworbenen Fähigkeiten im Klettern und Abseilen zu vertiefen - wurden voll und ganz erfüllt.“
Tina B.
„Robert ist ein super Bergführer und man lernt vieles über die eigentlichen Inhalte hinaus. Könnte mir nichts besseres vorstellen!“
Ildigo J.
„Interessante, landschaftlich wunderschöne Touren. Mit Robert hatten wir einen sehr fachkundigen, kompetenten Bergführer an unserer Seite der uns sehr viel wertvolle Infos rund um die Dolomiten gab. Super auch die I dpa zum trittsixheren Gehen + Klettern. Wir hätten nie gedacht dass wir diese Steilwände schaffen. Hat sehr viel Spaß gemacht! Das Essen auf der Fonda Savio Hütte war einfach spitze!!!“
Janina O.
„Vielen Dank für die schöne Woche!! Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Habe wenig Erfahrung mit Gruppenreisen bislang gehabt und kann mir nun absolut vorstellen weitere Reisen ähnlicher Art zu machen :)“
Markus R.
„Es war insgesamt eine schöne Tour mit vielen Ausbildungsinhalten die ich nicht missen möchte. Des weiteren hat der Bergführer eine hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein ausgestrahlt. Die Gruppe untereinander hat auch gut Harmoniert.“
Lars K.
„Sehr gute Reise, tolle Landschaft, toller Bergführer. Nur: zu kurz!!!!!!!“
Anton F.
„Insgesamt eine sehr interessante, lehrreiche und angenehme Reise. Hervorzuheben ist die Kompetenz und Freundlichkeit des Bergführures Robert. Ich werde die Summit-Angebote weiterhin nutzen und auch weiter empfehlen. “
Jacqueline M.
„Ausgesprochen freundliches, aufmerksames und interessiertes Fonda Savio Hütten-Team. Das Essen war ausgezeichnet! Mir hat die Woche super gefallen, wobei wir auch eine gute, aufgestellte und absolut kletterbegeisterte/kletterwütige Gruppe waren! Auch unser Bergführer hat das schnell kapiert und ist auf uns eingegangen, so dass keine Rede mehr vom Wandern am letzten Tag war, sondern wir kletterten 3 Mehrseillängen am Hüttengrat. Horst hat uns geduldig sehr viel beigebracht, war immer zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle, wenn jemand Unterstützung benötigte oder ein Kontrollblick zwecks Sicherheit angebracht war. Herzlichen Dank auch an Petrus, der uns mit dem Wetter holde gesinnt war :-) “
roswitha h.
„Gerade die Kombination Bergwandern , Klettersteig und Klettern war optimal. Nur Klettern hätten wir nicht viel von der tollen Landschaft gesehen. Das Klettern war eine super Vorbereitung auf die Klettersteige. Mit den Klettersteigen und Wandern haben wir super tolle Touren unternommen. “
Premiumpartner
Ausrüstungspartner