Saipal, 7031 m – Einsamer Siebentausender in Nordwest-Nepal

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Mittelschwere Expedition, 38 Tage
  • Spannende Aufstiegsroute über den Nordostgrat
  • Einsamkeitsgarantie im unberührten Humla
  • Volle 19 Tage für die Besteigung
  • Expeditionsleiter voraussichtlich Franz Kröll

Programm

1. Tag: Flug von Frankfurt über Abu Dhabi nach Nepal.
2. Tag: Ankunft in Kathmandu, 1300 m, der Hauptstadt des Himalaya-Königreichs. Fahrt zum Hotel, Ihrem Quartier für die nächsten beiden Nächte und Erholen von der langen Flugreise. [-/-/A]
3. Tag: Sightseeingprogramm in der Stadt und letzte Expeditionsvorbereitungen.  [F/-/A]
4. Tag: Flug von Kathmandu nach Nepalgunj, 150 m, an der indischen Grenze im Südwesten Nepals. Kurzer Ortsbummel im schwül-heißen Klima des Flachlandes, Übernachtung in einer einfachen aber sauberen Lodge. [F/M/A]
5. Tag: Weiterflug nach Simikot, 2950 m. Hier lernen Sie die Begleitmannschaft kennen. Die Lasten werden auf Tragtiere und Träger verteilt und noch am selben Tag beginnt das Trekking. In einem Abstieg zum Karnali-Fluß erreichen Sie einen idyllischen Lagerplatz am Fluß bei Dharapuri, 2330 m. Gz 3,5 h [F/M/A]
6. Tag: Bei Kermi, 2650 m, steht Ihr nächstes Nachtlager. Pfirsich- und Walnussbäume säumen den Weg, der Sie zunächst oberhalb des Flusses weiterführt.  6 h [F/M/A]
7. Tag: Sali, 2800 m, ist das Ziel der nächsten Tagesetappe. Üppiger Bergnadelwald wird bei der Überschreitung eines kleinen Passes (ca. 3000 m) durchquert, danach fällt der Weg steil zum Humla Karnali (Fluss) ab, in dessen Nähe sich Ihr Lager befindet. 5 h [F/M/A]
8. Tag: Puiya, 3420 m, heißt die nächste Wegstation. In den kleinen Dörfern Westnepals herrscht noch einfaches Landleben vor, keine Spur vom Tourismus und Kommerz der häufiger frequentierten Gebiete Nepals. Salzkaravanen und die karge Landwirtschaft sind die einzigen Verdienstmöglichkeiten. Gz 6 h [F/M/A]
9. Tag: Chala, 3700 m, heißt das letzte kleine Dorf vor dem Verlassen der Zivilisation. Unterhalb des Dorfes werden die Zelte in prächtiger Landschaft aufgeschlagen. 4 h [F/M/A]
10. Tag: Kherang Khola
, 3900 m, eine Alm, die denselben Namen wie das Hochtal trägt, in das Sie Ihr heutiger Weg führt, ist die letzte Station vor Erreichen des Basislagers. Gz 5 h [F/M/A]
11. Tag: Das Basislager, 4050 m, das unter dem langen Nordgrat des Saipal liegt, erreichen Sie heute am Talschluss des Kherang Khola. Gz 3,5 h [F/M/A]
12. –30. Tag: Die Besteigung des Saipal, 7031 m, nimmt Sie nun in Beschlag. Dafür stehen Ihnen volle 19 Tage zur Verfügung. Nach einer ersten Akklimatisationsphase im Basislager, bei der Sie sich vom Trekking erholen und häuslich einrichten, wird ein Depotlager auf 4600 m (ca. 4,5 h) errichtet, das als Umschlagplatz für die weiteren Etappen dient. Nach der unschwierigen Überquerung des Gletschers und der zugehörigen Seitenmoräne erreichen Sie das erste Hochlager C1, 5100 m, das am Fuße eines unschwierigen Seitengrates steht, der weiter zum Nordostgrat hinauf leitet. Der breite Gratrücken wird bis zur Gabelung des NO-Grates verfolgt. Hier wird auch das zweite Hochlager - der "Adlerhorst" - C2, 5700 m, kurz vor Erreichen des vergletscherten Geländes, errichtet. Oberhalb des Lagers folgt die Schlüsselstelle der Aufstiegsroute, eine dreihundert Meter hohe steile Schnee- und Eisflanke (bis 60 Grad) im Gratverlauf, die mittels Fixseilen versichert werden muss. Schon bald darauf wird Lager C3, 6100 m, erreicht, das üppigen Platz für das Aufstellen der Hochlagerzelte bietet. Weiter über die breite Schneeflanke und einige wenige Steilstufen gelangen Sie ins C4, 6700 m. Von hier aus wird der Gipfel, 7038 m, über den zumeist breiten aber eleganten Gratrücken angegangen, unterbrochen von einigen Steilstufen. Bei guten Wetterbedingungen können Sie sich auf eine unvergleichliche Gipfelschau freuen, von Kailash, 6714 m, und Gurla Mandata, 7694 m, im Norden bis hin zur Kanjiroba, 6883 m, im Osten. Noch am selben Tag wird möglichst bis zum zweiten Hochlager C2, 5700 m, abgestiegen, am Folgetag bis ins Basislager. Während des Abstiegs wird bereits ein Großteil der Hochlager geräumt und die Ausrüstung gemeinsam zum Depotlager geschafft. [F/M/A]
31.-35. Tag: Trekking zurück nach Simikot, 2950 m, in fünf Tagen über Chala, 3700 m - Sankha Langa Pass, 4530 m - Drosa, 3620 m - Zula, 2900 m - Dharapani, 2330 m. Gz jeweils 5–6 h [F/M/A]
36. Tag: Flug von Simikot über Nepalgunj nach Kathmandu. Einlaufen im Hotel, Sie freuen sich auf ein heiße Dusche und ein kühles Bier. [F/-/A]
37. Tag: Letzte Besorgungen in der nepalischen Hauptstadt oder Faulenzen nach Lust und Laune. Abends großes Abschiedsdinner mit der Begleitmannschaft. [F/-/A]
38. Tag: Rückflug
spätabends von Kathmandu über Abu Dhabi nach Frankfurt, nachdem Ihnen der Tag noch bis nachmittags in Kathmandu zur freien Verfügung steht. [F/-/A]
39. Tag: Ankunft in Deutschland und weitere Heimreise.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Vollständige Organisation der Expedition
  • Flug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi nach Kathmandu und zurück, 30 kg Aufgabe-, 7 kg Handgepäck frei
  • Flug mit Yeti Airlines von Kathmandu über Nepalgunj nach Simikot und zurück, 30 kg Aufgabe- 7 kg Handgepäck frei
  • Flughafengebühren in Europa
  • Bahn zum/vom Flughafen in D 2. Kl./ICE inklusive
  • Transfers, Besichtigungen laut Programm
  • 4 x Hotel****, 2 x Lodge (jeweils im DZ)
  • 31 x Zelt auf Trekking (DZ), in Basis- (EZ) und Hochlagern (DZ)
  • 32 x Vollpension, 4 x Halbpension, 1 x Abendessen
  • Gepäcktransport ins BC und zurück mit Trägern
  • Einheimische Begleiter: Sirdar, Koch, Küchengehilfen und
  • 2 Climbing Sherpas (9–12 Teilnehmer: 2 Climbing Sherpas) inklusive Versicherungen, Ausrüstung, Honorar
  • Komplette Basislagerausstattung (Geräumiges Einzelschlafzelt, Mess-, Dusch-, Toilettenzelt, Isomatte, Tisch, Stühle, etc.)
  • Komplette Hochlagerausstattung (Expeditionszelt für 2 Personen, Kochausrüstung, Gas, Spezialverpflegung, etc.)
  • Sämtliches gemeinschaftliches Fixier- und Sicherungsmaterial
  • Besteigungsgenehmigung
  • Reiseleitung durch einen DAV Summit Club Expeditionsleiter

Bei uns außerdem enthalten

  • Ausreisesteuer in Nepal
  • Satellitentelefon, Email-Terminal, Wetterbericht
  • 1 Funkgerät pro Teilnehmer
  • Umweltfreundlicher Solarstrom im Basislager
  • Sämtliche Zusatznahrung in Basis- und Hochlagern (Speck, Salami, Käse, Brot, Mineraldrink, Energieriegel/-gel u.v.m.)
  • Höhenmedizinische Überdruckkammer, Notfallsauerstoff
  • Notfallapotheke, Pulsoxymeter, Blutdruckmesser
  • Umfangreiches Versicherungspaket: Reiserücktritt-/
    Abbruch-/Kranken-/Haftpflichtversicherung inklusive
  • Gutschein für den Summit Shop € 50,–
  • 30 Expeditionspostkarten

Teilnehmerzahl

9–12 Personen

Reisedokumente

Reisepass, Visum Nepal

Wichtiger Coronahinweis

Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination
Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

Zusatzkosten

Trinkgelder und Visum in Nepal

zusammen ca. € 150,–

Zusatzinformationen

Ihr freiwilliger atmosfair-Beitrag ca. € 117,–
Anmeldeschluss: 29.7.2011
Teilnehmertreffen: Freitag, 26.08.2011 in München, Beginn 15.00 Uhr, vorauss. Ende gegen 17.30 Uhr

Unterbringung

OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

Kathmandu

2Hotel Godavari Resort****

und

2Hotel Yak & Yeti****

Simikot

2Lodge/Guest House

Berg

33Zelt

Anforderungen

Solide Hochtouren- und Höhenerfahrung, gutes Können in Firn und Eis (seilfreies Gehen bis 40°), Kondition für 6–9 h Aufstieg.

Technik:
^^^^^
Kondition:
^^^^^

Details

BuchungscodeEXSAI
DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
Anreiseart Flug
Bahn zum/vom Flughafen in D 2. Kl./ICE inklusive
ZimmeraufpreisInklusive Luftverkehrssteuer ab 01.01.2011
Einzelzimmer € 180,–
Termine