Zelt-Trekking im Land der Sherpa - acht Achttausender auf einen Blick

Programm
Das sagen Mitreisende

Beschreibung

  • Leichte Bergwanderung, 17 Tage
  • Kathmandu-Tal und Sherpa-Klöster
  • Farbenprächtige Rhododendronblüte im Frühjahr
  • Everest & Co.: Blick auf acht Achttausender
  • Nepals heiliger See Dudh Kund
  • Gipfelmöglichkeit: 
    - Pike, 4065 m 

Programm

1. Tag: Abflug nach Nepal, in das geheimnisvolle Land im Himalaya mit insgesamt acht Achttausendern.
2. Tag: Ankunft in Kathmandu, 1300 m, und Fahrt zum schönen Hotel Godavari Village Resort. Bezug der Zimmer für zwei Nächte. Briefing im Hotelgarten durch den Repräsentanten des DAV Summit Club. [–/–/A]
3. Tag: Sie besichtigen die Königsstadt Kathmandu mit ihren zahlreichen Tempeln, Pagoden und Palästen unter der fachkundigen Leitung eines deutsch sprechenden Kulturführers. Am Nachmittag lernen Sie den buddhistischen Stupa von Bodnath und das Hinduheiligtum Pashupatinath kennen. [F/–/A]
4. Tag: Das Trekking beginnt in Jiri, 1850 m, wohin Sie der Bus (140 km/7 h) durch abwechslungsreiche Landschaft bringt. Die Begleiter – Sirdar, Sherpa, Koch, Kitchenboys und Träger – warten schon. Ihr vom DAV Summit Club ausgebildeter, gut deutsch sprechender Trekking-Guide zeigt Ihnen den kurzen Aufstieg nach Radmate, 2300 m, wo erstmals die Zelte stehen. Hm ↑450 Gz 2 h [F/M/A]
5. Tag: Der „Early Morning Tea“ wird beim Wecken ans Zelt gebracht. Nach dem Frühstück steigen Sie auf zum Deorali-Pass, 2705 m: Lohn für die Mühe des steilen Aufstiegs ist der fantastische Blick auf die Gipfel des Rolwaling Himal mit dem Siebentausender Gaurisankar. Auch der Pike winkt herüber. Abstieg durch anmutiges Sherpa-Bauernland zum Camp bei Bhandar, 2200 m. Hm ↑1050 ↓1150 Gz 7 h [F/M/A]
6. Tag: Abstieg zur Likhu Khola (Khola = Fluss), die auf sicherer Hängebrücke überquert wird. Duftende Tannen und Rhododendrongestrüpp begleiten Sie zum Lager Golela, 3000 m, mit besten Aussichten auf Kariolong, 6511 m, und Numbur, 6959 m. Die Küche zaubert mit einfachsten Mitteln wieder ein Festessen. Hm ↑1400 ↓600 Gz 7 h [F/M/A]
7. Tag: Mani-Mauern und Rhododendren beeindrucken auf der Wanderung nach Ngowur, wo Sie die Gompa besichtigen. Die Produkte der Klosterkäserei sind ein Genuss. Nach dem Lunch steigen Sie auf zu einer Lichtung, 3650 m, wo der Pike schon nahe ist. Hm ↑750 ↓100 Gz 5 h [F/M/A]
8. Tag: Der Aufstieg zum Pike, 4065 m, beginnt in der Nacht, sodass Sie den Sonnenaufgang am Gipfel erleben und lange auskosten können. Mit Hilfe einer Taschenlampe steigen Sie durch den Rhododendron-Urwald auf, um dann – wenn das Wetter passt – auf dieser Aussichtskanzel der Superlative zu erleben, wie die hohen und höchsten Gipfel des Himalaya zu golden blinkenden Dreiecken werden. Im Westen der Dhaulagiri, dann Annapurna, Manaslu, Shishapangma, Lhotse und Everest bis hin zu Makalu und Kangchendzönga. Acht Achttausender auf einen Blick! Nur der Cho Oyu verbirgt sein kaltes Antlitz hinter dem Numbur. Nach dem Frühstück im Camp erfolgt der lange Abstieg nach Ledingma, 2650 m. Hm ↑400 ↓1400 Gz 6–7 h [F/M/A]
9. Tag: Panoramawanderung zum 2983 m hohen Marmola-Pass, der eindrucksvolle Einblicke ins Everest-Gebiet liefert. Es wird klar, warum das Solo-Khumbu zu den spektakulärsten Trekkingregionen der Welt zählt. Abstieg zur Junbesi Khola und bergan zum Camp bei der Klosterburg Thubten Chöling, 2870 m. Hm ↑550 ↓350 Gz 5 h [F/M/A]
10. Tag: Die einsame Yakalm Pore, 4100 m, ist ein hochgestecktes Ziel: Sie queren Bergwaldzone, Rhododendrongürtel und schließlich Wacholdergestrüpp und Blutberberitze. Ihr höchstes Camp steht in erhabener Landschaft: Himalaya wie aus dem Bilderbuch! Hm ↑1250 ↓50 Gz 5–6 h [F/M/A]
11. Tag: Der heilige See Dudh Kund, 4593 m, ist ein hochrangiges Wallfahrtsziel für fromme Hindus, die mit kleinen Münzen und typischen Dreizacken Gott Shiva verehren. Fantastisch, wie die türkisgrünen Wasser in der Sonne leuchten und die Eismassen des Numbur-Gletschers ans Ufer züngeln. Die Gipfel der Sechstausender Numbur und Kariolong stehen mächtig über dem See. Zeltlager bei Beni, 3975 m. Hm ↑700 ↓800 Gz 7–8 h [F/M/A]
12. Tag: Abstieg zum Tragshindo-Pass, 3071 m, wo Sie auf den klassischen Anmarschweg der großen Everest-Expeditionen stoßen. Gebetsfahnen flattern im Wind, die Zelte stehen bei Ringmo, nicht sehr weit vom Kloster Tragshindo entfernt, 2900 m. Hm ↑200 ↓1300 Gz 5–6 h [F/M/A]
13. Tag: Das Trekking endet in Paphlu, 2360 m, nach dem weiteren Abstieg durch lichten Hemlocktannenwald und malerische Sherpa-Dörfer. Noch einmal grüßen Numbur, 6959 m, und Kariolong, 6511 m. Die letzte Zeltnacht wird zum fröhlichen Fest. Der Abschied von den Begleitern ist freundschaftlich und herzlich. Hm ↓550 Gz 4 h [F/M/A]
14. Tag: Rückflug nach Kathmandu, 1300 m, wenn die Witterungsverhältnisse es erlauben, und Fahrt zum Hotel Greenwich, wo Sie zwei Nächte wohnen. Nach den Tagen im Gebirge freuen Sie sich auf die warme Dusche, auf frische Wäsche und ein kühles Bier. [F/–/A]
15. Tag: Die Königsstadt Patan ist vom Hotel aus zu Fuß erreichbar und bietet neben zahlreichen Heiligtümern und dem alten Königspalast auch ein sehenswertes Museum. Patan gilt als das kunsthandwerkliche Zentrum Nepals. Wir empfehlen einen Besuch in Eigenregie oder auf Wunsch im Rahmen einer geführten Besichtigungstour (fakultativ). Auch ein Ausflug nach Bhaktapur, Weltkulturerbe und Kulisse für Bertoluccis "Little Buddha", bietet sich an. [F/–/A]
16. Tag: Der Rückflug beginnt nach der Fahrt zum Flughafen – zuvor bleibt Zeit zur Erholung und Entspannung. [F/–/–]
17. Tag: Ankunft in Deutschland.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Flüge mit Etihad Airways über Abu Dhabi nach Kathmandu und zurück, Freigepäck 20 kg
  • Flug mit Yeti Airlines Paphlu–Kathmandu, Freigepäck 15 kg
  • Flughafengebühren und Ausreisesteuer in Nepal
  • Vollpension, in Kathmandu Halbpension
  • Busfahrten laut Programm
    Eintritte und Führer für Besichtigungen laut Programm
  • 4 x Hotel**** im DZ
  • 10 x Zweipersonenzelt mit Liegematte
  • Gruppen- und Toilettenzelt
  • Gepäcktransport durch Träger, Freigepäck 15 kg
  • Begleiter: Sirdar, Sherpa, Träger, Koch
  • Reiserücktritt-/Abbruch-/Kranken-/Haftpflichtversicherung
  • Reiseleitung durch einen vom DAV Summit Club ausgebildeten, gut deutsch sprechenden Trekking-Guide

Bei uns außerdem enthalten

  • Ausreisesteuer in Nepal
  • Einführung und Hilfestellung in Kathmandu durch den Repräsentanten des DAV Summit Club
  • Sicherheitsausrüstung wie Satellitentelefon
  • Höhenmedizinische Überdruckkammer
  • Gutschein für den Summit Shop € 50,–

      Teilnehmerzahl

      6–10 Personen

      Reisedokumente

      Reisepass und Visum

      Wichtiger Coronahinweis

      Der DAV Summit Club und die Leistungsträger erbringen ihre Leistungen stets unter Einhaltung und nach Maßgabe der zum Aufenthaltszeitpunkt vor Ort geltenden behördlichen Vorgaben und Auflagen. Aus diesem Grund kann es zu Corona bedingten angemessenen Nutzungsregelungen oder –beschränkungen bei der Inanspruchnahme der Leistungen kommen. Bitte beachten Sie die Ausführungen des Auswärtigen Amtes Berlin und hier insbesondere die Rubrik „Aktuelles“ sowie die behördlichen Vorgaben für die von Ihnen besuchte Destination
      Sofern die behördlichen Vorgaben nur in der Landessprache vorliegen empfehlen wir die Nutzung einer gängigen Übersetzungs App wie etwa den Google Translator.

      Zusatzkosten

      Visum/Trinkgelder zusammen ca. € 100,–

      Zusatzinformationen

      Ihr freiwilliger atmosfair-Beitrag ca. € 113,–

      Wichtiger Hinweis: Beim Inlandsflug kann es wetterbedigt oder aus anderen Gründen zu Flugverspätungen oder Annullierungen kommen. Für daraus resultierende Umstellungen ist der DAV Summit Club nicht haftbar.

      Unterbringung

      OrtNächteUnterbringungLandeskategorie

      Kathmandu

      2Hotel Godavari****

      Trekking

      10Zelt

      Kathmandu

      2Hotel Greenwich****

      Anforderungen

      Technisch leichte Bergwanderung, die Gesundheit und Kondition für Gehzeiten bis 8 h erfordert. Höchster Punkt am See Dudh Kund mit 4593 m, die größte Schlafhöhe beträgt 4100 m.

      Technik:
      ^°°°°
      Kondition:
      ^^^°°

      Details

      BuchungscodeHIAAC
      DAV-Mitglieder-Bonus:30,- [1x pro Kalenderjahr] oder Ihr freiwilliger Umweltbeitrag € 30,-.
      Anreiseart Flug
      Bahn zum/vom Flughafen innerhalb D 2. Kl./ICE inklusive

      Preise inklusive Luftverkehrssteuer für Termine ab 1.1.2011

      ** Termine mit Durchführungsgarantie bereits ab 4 Personen **
      ZimmeraufpreisEinzelzimmer/Einzelzelt € 200,–
      Termine