Monsun in Nepal: Zeit zum Deutschlernen

Zurück zur Übersicht

Zwei Monate Intensivkurs für DAV Summit Club Local-Guides

"Namaste, sprechen sie Deutsch? Aber natürlich, sehr gerne spreche ich Deutsch", so könnte die Antwort eines einheimischen Kultur- und Bergwanderführers in Nepal lauten. Seit vielen Jahren bemüht sich der DAV Summit Club, als einer der größten Veranstalter für Berg- und Kulturreisen nach Nepal, sehr erfolgreich, seinen Local-Guides eine umfassende, fundierte Ausbildung durch erfahrene, deutsche Summit Club Bergführer zu ermöglichen.

Darüber hinaus kommt das Erlernen der deutschen Sprache nicht zu kurz, sei es während der jährlich statt findenden Schulungen oder durch einen zweimonatigen Intensivkurs während der Monsunzeit 2011. Martha Jung, studierte Archäologin und im Hauptberuf Deutschlehrerin für ausländische Arbeitnehmer großer Firmen in München, unterrichtet vor Ort in Kathmandu neunundzwanzig DAV Summit Club-Führer. Zur Halbzeit Ende Juli treffe ich die Klasse in den Schulungsräumen der Partneragentur des DAV Summit Clubs in Kathmandu, die das Lernprojekt  tatkräftig unterstützt.

 "Hallo, schön dich zu sehen. Wie geht es Dir? Wo kommst Du her? Oh, aus Bhutan!" Und schon befinde ich mich mitten in einer lebhaften Konversation über meine vorangegangenen Reiserlebnisse im buddhistischen Königreich und einem Vergleich mit katholischer Religionspraktik speziell in Bayern. Martha malt einen Rosenkranz an die Tafel und schreibt mit großen Buchstaben das deutsche Wort darunter. Wir "wandern", konzentriert Deutsch sprechend, in einer Fronleichnamsprozession in Bendiktbeuern mit und enden beim Glauben, der Berge versetzen kann.

Das erscheint für manche der Schüler, im Angesicht der nahen Himalaja-Eisriesen, dann doch etwas abstrakt. Im Vordergrund des Sprachkurses stehen natürlich die Inhalte einer erstklassigen Betreuung von Summit Club-Kunden während ihres Aufenthaltes in Nepal. Frei von philosophischer Betrachtung üben nun alle die Frage "Seid ihr schon mit Sonnencreme eingeschmiert, denn heute wird die Sonne ihre ganze Kraft entfalten". Insgeheim denke ich, man könnte das auch mit Fingergestik zeigen, anstatt sich mit so einer schweren Sprache herum zu schlagen. 

Meine vorlaute bayerische Antwort "freilich" erfordert nun wieder das ganze pädagogische Geschick der engagierten Lehrerin Martha Jung. Sie ist es, die alle unermüdlich motiviert, aus sich heraus zu gehen, geduldig die Richtung vorgibt, aber vor allen Dingen den Spaß dabei nicht zu kurz kommen lässt. "Ama" (Mama) Martha  haben alle in ihr Herz geschlossen. Es ist deutlich zu spüren, umgekehrt  verhält es sich genau so.

Ich bewundere "meine" Guides, die ich als Ausbilder des DAV Summit Clubs so lange kenne und betreue, für ihre stete Anstrengung, den Kunden immer besser in ihrer Muttersprache begegnen zu wollen. Die schulische Lernleistung, dieser an Bewegung im Gebirge gewöhnten Naturburschen, stundenlang auf einem harten Stuhl ausharrend, ist enorm. Trotzdem herrscht während des Unterrichts eine lockere, gelöste Atmosphäre. Sie ist geprägt von genau der Lebenslust bzw. Fröhlichkeit, die Summit Club-Kunden beim Trekking in Nepal so sehr begeistert.
 
                                                                                                       Klaus Wanger

Zuhörige Reise


Keine termine verfügbar
Everest Summit Lodges – Komfort-Trekking zum Kloster Tengpoche

Nepal: Everest Summit Lodges - Komfort-Trekking

Zur Reise

Ähnliche Reisen


Keine termine verfügbar
Lodge-Trekking im Annapurna- und Everest-Gebiet: die schönsten Himalaya-Regionen Nepals auf einmal

Nepal - Vom Annapurna ins Everest Gebiet

Zur Reise


Keine termine verfügbar
Annapurna Himal und Everest-Gebiet: Nepals "Kronjuwelen" als Komfort-Trekking

Nepal - Komfort Trekking

Zur Reise


18 Tage ab € 3395
Everest Summit Lodges – Komfort-Trekking ins Ama Dablam Basecamp

Nepal: Everest Summit Lodges - Komfort-Trekking

Zur Reise


13 Tage ab € 3145
Wallfahrtsort Muktinath – Tageswanderungen mit Komfort im Annapurna Himal

Nepal: Wallfahrtsort Muktinath: Tageswanderungen mit Komfort

Zur Reise

Zurück zur Übersicht